Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

6.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Frieden, Koran
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.12.2014 um 00:42
@Wolfshaag
Wolfshaag schrieb:Nebenbei mache ich ja kein Getue, sondern Dein kleines Problem ist einfach nur, dass Du ein paar verbale Duelle sowas von eindeutig verloren hast, dass Dein Ego damit nicht klar kommt und Du nun krampfhaft versuchst, es mir irgendwie heimzuzahlen.
du lässt den Obermacker raushängen und bildest dir ein über alles erhaben zu sein , und so wichtig das ich dir was heimzahlen müsste bist du nicht .
also komm mal wieder runter und halt den Ball flach , wie gesagt bei mir zieht deine Masche nicht.

Wir können uns gerne auf Augenhöhe unterhalten , aber dann mach erstmal dein albernes Userpic weg , ka wen du damit einschüchtern willst , bei mir hats zumindest nicht geklappt.


melden
Anzeige
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.12.2014 um 00:51
Herbstblume schrieb:Keinerlei Rücksicht auf irgendwelche religiösen Befindlichkeiten zu legen bedeutet NICHT die eigene Tradition oder Religion zu bevorzugen, sondern heißt konsequent dass man alle gleich behandelt. Wenn der Muslim kein Schwein will, dann hat er halt Pech gehabt wenn es Schwein gibt und wenn der irgendwie andersartige weltanschaulich geprägte nur Schwein essen will und es keines gibt, dann hat er auch Pech gehabt.
Naja wenn man ganz wertfrei denkt, warum gibt es Schwein und nicht Hund, Pferd oder Schlange :D?
Das Schwein ist ja schon hierzulande ein Nahrungsmittel aber andernorts nicht. Wenn man dann Schwein wählt, dann weil es zur hiesigen Ernährung gehört.
Wie gesagt, ich finde das OK, das man in Schulen überwiegend einheimische Küche kocht, und finde die Kinder sollten sich eben daran gewöhnen! Irgendwann hat man 20 verschieden Religionen am Tisch und 20 Speisezettel, unendlich aufwendig und nur um so einer Neurose von "Religion" gerecht zu werden.
Ganz plump finde ich, dass sich Leute anpassen sollen. Und wer aus der Reihe tanzen will, soll ruhig machen, ohne sanktioniert zu werden, aber er soll dann halt selbst für seine Bedürfnisbefriedigung aufkommen.
Relgionsfreiheit bedeutet, dass man frei ist, seine Religion in allen Belangen zu leben. Aber nicht, dass man vom Staat den vollständigen Support dafür bekommt.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.12.2014 um 00:51
@Zoelynn

Doch, das ist die Geschichte der Demokratie (Nur freie Bürger hatten diese Rechte inne – was Sklaven, Frauen und Nicht-Bürger (z. B. Ausländer) ausschloss). Aber dazu muss man auch sagen, dass die Demokratie eine Geschichte der Entwicklung seiner selbst ist.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.12.2014 um 00:53
@z3001x
Ganz plump finde ich, dass sich Leute anpassen sollen. Und wer aus der Reihe tanzen will, soll ruhig machen, ohne sanktioniert zu werden, aber er soll dann halt selbst für seine Bedürfnisbefriedigung aufkommen.
Relgionsfreiheit bedeutet, dass man frei ist, seine Religion in allen Belangen zu leben. Aber nicht, dass man vom Staat den vollständigen Support dafür bekommt.
!


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.12.2014 um 00:53
Wenn mal als Moslem in einem nicht Muslimischen Staat wie Deutschland lebt, muss man einfach mit ein paar "Einschränkungen" leben. Ich empfinde das nicht als "böse" oder schlecht. Für mich gehört es zur Normalität, darauf zu achten, was in manchen Produkten enthalten ist.

Unsere Tochter (3) isst im Kindergarten ab und zu (gibt es nicht jeden Tag) Schweinefleisch (Salami). Das haben wird ausdrücklich erlaubt! Keiner hat uns dazu gedrängt oder genötigt. Wir wollen nicht, dass sich unsere Tochter in irgend einer Art und Weise "anders" oder "ausgeschlossen" fühlt. So etwas kann die Psyche nachhalig stören. Was soll ein Kind von einem Verbot verstehen? Später kann sie selber entscheiden, was für sie richtig und falsch ist.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.12.2014 um 00:57
@Bordo_Bereli
Bordo_Bereli schrieb:Wir wollen nicht, dass sich unsere Tochter in irgend einer Art und Weise "anders" oder "ausgeschlossen" fühlt.
GANZ wichtig!
Kinder urteilen nicht rassistisch aber wenn sich jemand aufgrund von was auch immer von der Gemeinschaft ausnimmt, dann ist er "blöd oder doof" und diese Ausgrenzung ist schwer zu beheben. Kinder sind eben so und wer meint, dies auf rassistischen oder xenophoben Ursprung zurückführen zu wollen, der hat sie nicht mehr alle beisammen.

Ihr macht das schon ganz richtig, auch wenn es sicherlich noch eine andere und religiös adäquatere Lösung gäbe


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.12.2014 um 00:59
Diese wäre?


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.12.2014 um 01:01
Heijopei schrieb: du lässt den Obermacker raushängen und bildest dir ein über alles erhaben zu sein
Aha. :D Nur weil ich über Deine, sagen wir mal ziemlich einfach gedachten Weisheiten, etwas gründlicher nachgedacht habe und zu dem Schluss kam, dass sie nicht mal im Ansatz valide sind.^^
Heijopei schrieb: und so wichtig das ich dir was heimzahlen müsste bist du nicht .
Dann zumindest ist es fraglich, warum Du alle paar Tage angelaufen kommst und OT-mässig Deinen Kummer verbreitest, dass ich doch allzu böse und gemein bin. :D
Heijopei schrieb: Wir können uns gerne auf Augenhöhe unterhalten ,
Nee, Bücken ist jetzt nicht so meins. :D
Heijopei schrieb: aber dann mach erstmal dein albernes Userpic weg , ka wen du damit einschüchtern willst , bei mir hats zumindest nicht geklappt.
Ernsthaft? Du machst Dir schon bei einem harmlosen Ava-Spruch Gedanken über Einschüchterung? :D Was passiert dann erst, wenn Dich mal RL jemand nicht lieb hat? :D

Sooo und nun lass doch einfach gut sein mit OT, den Rest klärt die Verwaltung, schätze ich.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.12.2014 um 01:01
@Bordo_Bereli

Bezüglich der Speisen wäre die einfachste Möglichkeit dem Kind selbst seine Speisen vorbereitet mitzugeben. Klar, das schließt nicht aus dass es, wie oft bei Kinder, das Essen tauscht aber damit muss man dann in der Tat wirklich leben. Kinder haben andere Prioritäten als das Einhalten von religiösen Vorschriften. Kinder sind Kinder und sollen um Gottes Willen ihr Kindsein ausleben können. Und das ganz unbeschwert und möglichst ohne religiösen Dogmen.

Ich persönliche könnte ja kotzen wenn ich Kinder im Kindergarten oder der Grundschule sehe die ein Kopftuch tragen. Es ist die Ausnahme, aber heute wesentlich mehr als vor 10 Jahren.
Ich würde es verbieten.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.12.2014 um 01:06
@Zoelynn

Ich habe mal eben gesucht und gefunden was du dir durchlesen solltest: http://wertewirtschaft.org/analysen/Demokratie.pdf


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.12.2014 um 01:12
@Herbstblume

Ich weiss nicht wie das in anderen Kindergarten so abläuft. Wir zahlen einen bestimmten Beitrag (~ 150,00 Euro im Monat) und das Essen (Frühstück und Mittagessen) wird vom Kindergarten "gestellt". Die Kinder bringen also nichts mit. Wir haben damit absolut keine Probleme.

Wenn ich mir auf dem Obi-Parkplatz eine Pommes bestelle und sehe das 60cm weiter Bratwürste gebraten werden, habe ich damit übrigens auch keine Probleme.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.12.2014 um 01:20
Weshalb so kompliziert?

Stellt im Speisesaal Mikrowellengeräte auf.
Können sich die Leute ihr Essen von Zuhause mitnehmen und sich dort aufwärmen.

Der Kochberuf besteht mit aus Ethik.

Fleisch und Ethik wird man sich sagen, weit gefehlt. Der Koch muss und das ist ein Gesetz der Ehre, also des Vertrauens, die Speisen so zubereiten das A) niemand zu Schaden kommt, sprich keine Allergien auslösende Hilfs- und Zusatzmittelmittel wie Geschmacksverstärker verwendet werden. B) Ein vegetarisches Gericht aus allem ausser Fleisch besteht und der Koch Allergie bewusst kochend auf Milch, Butter usw. verzichtet, ist von daher eigentlich Vegan was im Bezug auf sollte steht. C) wird in der Küche so weit es sich machen lässt, auf die Essgewohnheiten eingegangen was in B) beschrieben eigentlich kein Problem sein sollte.

Was sind Sonderwünsche?
Vegan, Vegetarisch, Koscher, Laktosefrei, … ?
Wie in B) beschrieben senken sich schon nur die Kosten, wenn in der Grundzubereitung Vegan gekocht würde und das ist absolut kein Problem, alles andere lässt sich darauf aufbauen bis auf Koscher da muss ich erst noch einmal über die Bücher. Aber zur Not helfen Mikrowellen erst einmal weiter.


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.12.2014 um 01:23
@DonFungi
alles ein Frage der Kosten und ob Microwellen und deren Speisen so gesund sind ist noch eine zu klärende Frage.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.12.2014 um 01:25
@Bordo_Bereli
Bordo_Bereli schrieb:Wir zahlen einen bestimmten Beitrag (~ 150,00 Euro im Monat) und das Essen (Frühstück und Mittagessen) wird vom Kindergarten "gestellt".
Oh, da liegt ihr aber sehr günstig aber darum geht es auch nicht. Es ging mir um andere Aspekte und dies hast du sicherlich auch verstanden.
Alles in allem finde ich eure Einstellung sehr gesund und integrationsfreundlich.

@Zoelynn

Es geht ja weiter
Man muß sich daran erinnern, daß auch das Wort „Volk“ einen ähnlichen Wandel durchgemacht hat. Ursprünglich war der Begriff Synonym für „Armee“ gebraucht und bezeichnete
eine Gruppierung wehrfähiger Männer.
Diese Wehrfähigkeit implizierte, daß sie als Freie Waffen tragen durften. Unfreie erkannte man stets daran, daß ihnen das Tragen von Waffen untersagt war oder engen obrigkeitlichen
Beschränkungen unterlag. Diesen Sprachgebrauch finden wir schon bei den Römern:
auch dort bezeichnet populus ursprünglich keinesfalls die Gesamtbevölkerung, sondern den Wehrstand. SPQR auf den Standarten weist also auf die Einheit von Senat und
Heer hin.
Ebenso ist die Herrschaft der griechischen Deme nach heutigen Maßstäben als aristokratisch zu bezeichnen. Nach verschiedenen Schätzungen galten bloß 5 bis maximal 15 Prozent der Bevölkerung als Bürger.

Diese Demokratie beruhte auf drei Säulen: Der Versammlung der Deme, dem Rat der 500 und dem
Gerichtshof. Die Versammlung entsprach am ehesten einer Landsgemeinde, wie sie nur noch in wenigen Schweizer Kantonen erhalten sind. Die athenischen Versammlungen fanden ebenfalls im Freien, auf dem Hügel Pnyx, statt. Der Teilnehmerkreis war bloß, wie oben erwähnt, deutlich stärker eingeschränkt. Die Vorschriften hierzu waren sehr streng. Jeder freie Mann, der das Alter von 18 Jahren erreichte und beweisen konnte, daß er von niemandem abhängig und seine Eltern Athener waren, konnte sich um Aufnahme in die Versammlungsliste (pinakon ekklesiastikon) bewerben. Verboten war die Aufnahme für all jene, die sich prostituiert hatten, ihre Eltern nicht unterstützen wollten oder gegen sie aufbegehrt hatten, in einer Schlacht Feigheit an den Tag gelegt oder ihr Erbe verschwendet hatten. Jeder Bürger, der einen anderen für in diesem Sinne ungeeignet hielt, konnte eine Untersuchung einfordern. Zur Erinnerung: Es ging hier bloß um die Teilnahme an jener Demokratie, nicht um die Ausübung eines Amtes.
Und weiterlesen lohnt sich...


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.12.2014 um 01:42
@Herbstblume
alles klar,mir gehts nur darum,dass die kleinste Einheit das selber regeln darf und soll und wenn der bürgermeister das einvernehmlich, sei es aus toleranz oder abstimmung so handhabt ist mir das egal.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.12.2014 um 01:59
@Zoelynn

Mikrowelle soll ja nur eine Hilfe zur Selbsthilfe darstellen.
Wenn es nicht anders geht dann wenigstens aufwärmen.

Und ja, wie beschrieben kocht man dann nicht mehr jedes Gericht für sich nach Bedürfnis sondern geht einen Kompromiss ein der lediglich ein Umdenken fordert. Es geht ja nicht um die Auflösung einer Küche sondern das ein Missverständnis zu den Kosten als Argument besteht. Alles ausser Fleisch wird fleischlos zubereitet wo liegt da das Problem? Es bedingt lediglich eine andere Zubereitungsart und da stehen der Küche an die 14 + zur Verfügung. Ich mache dir aus Algen und Gemüsebrühe eine gebundene kochfeste Sauce bei der sich die Kosten für Milch, Butter, Mehl oder Fertigmix einsparen lassen. Damit lässt sich von Champignonsauce bis Überbacken alles machen und die steht im Genuss nicht hinten nach.

Ich weiss das es geht, wahrscheinlich will man nur nicht.


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.12.2014 um 02:06
@DonFungi
Mir läuft das Wasser im Mund schon zusammen ^^


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

14.12.2014 um 03:46
@Herbstblume
@Bordo_Bereli

Schlimmer ist doch, das allein weil ein Kind anders ist, es ausgegrenzt wird? Sollten die Eltern der anderen Kinder ihren Kindern nicht besser beibringen das ein Mensch Mensch ist, ein Kind Kind ist und niemand ausgeschlossen werden soll nur weil der/die anders ist? Was sollen eure Vorschläge? Warum soll mein Kind sich als jemand anderes ausgeben um von den anderen akzeptiert zu werden? In was für einer verkehrten Welt wir doch leben. Schade.

Und wenn die Kinder älter werden gibt es Mobbing gegen Dicke, Punks, Rocker, Streber ... usw., etwas was die Eltern mit richtiger Erziehung verhindern könnten, so das ihr Kind später weder Opfer noch Täter wird.


melden
463 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt