Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum spielen wir eigentlich so ein albernes Versteckspiel?

75 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mensch, Gesellschaft, Respekt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum spielen wir eigentlich so ein albernes Versteckspiel?

13.05.2017 um 16:20
Verstecken hat mit Angst und mit Erfahrung zu tun, wobei Erfahrung auch nur zwei Jahre sein können.


melden

Warum spielen wir eigentlich so ein albernes Versteckspiel?

13.05.2017 um 16:25
@moric
Unglaublich... wie kann man das bloß erkennen, woher welcher Anzug kommt? Ob der jetzt so teuer ist und vor allem, von welchem Schneider? Mir fällt da nie was auf.
Ich würde sagen, genauso wie jeder Fachmensch eben Facharbeit erkennt. So wie jeder sich eben auf manchem Gebiet sich gut auskennt, dass er merkt, dass ein anderer auch etwas davon versteht oder eben nicht. Dunning-Kruger haben das fein beschrieben.
Was ja der Grund ist, warum die bösen Wissenschaftler Schwurbel sofort erkennen ... ;)
...aber Laien eben nicht.

Auch in Sachen Stoffen und Verarbeitung kann man Qualität erkennen, wenn man sich damit auseinandersetzt.

Achtung! Anekdote!
Ich legte mir einmal einen sündteuren Kashmis-Pulli zu und gleich am nächsten Tag, als ich ihn trug, fragte mich eine wildfremde Dame, ob das Kashmir wäre.
Sagenhaft! Ich hätte es nicht erkannt, auch wenn mir beim Tragen natürlich auffiel, wie viel angenehmer sich dieser Pulli anfühlte als welche aus weniger feiner Wolle.


melden

Warum spielen wir eigentlich so ein albernes Versteckspiel?

13.05.2017 um 16:26
Zitat von YoooYooo schrieb:Wenn nicht, würde dann vielleicht ganz spontan sowas raus kommen wie:
Ach was solls, scheiß auf das Leben, scheiß auf jede Existenz, ist eh alles sinnlos und wird im Dreck enden, scheiß auf alles.
Möchte vielleicht nicht unbedingt jeder hören, jeden Gedankengang den man so hat.
Kann mich auch täuschen, denke ich mir aber mal so. :D
Das ist dann der Unterschied zwischen Gelassenheit und Gleichgültigkeit, -der Übergang ist fließend.


melden

Warum spielen wir eigentlich so ein albernes Versteckspiel?

13.05.2017 um 22:16
Dieser Drang nach Perfektion und Anpassung kommt daher, dass wir "Gesellschaftstiere" sind.
Wenn man sich mal so im Tierreich umsieht sind wir nict besonders stark, haben keine angeborenen "Waffen" (Giftzähne, Hörner etc...), sondern sind im Grunde genommen völlig schwach und hilflos.

Nicht nur Kinder und Babys sondern auch jeder erwachsene Mensch. In der freien Wildbahn würden wir alleine wohl nicht lange überleben, schon allein vom Wetter her usw....

Unsere einzige Stärke ist unsere Intelligenz UND die Gemeinschaft sowie der Zusammenhalt. Damit ist dann aber auch fast alles möglich, bis hin zur Mondlandung, also etwas was eine andere Tierart nie schaffen würde. Umso schlimmer ist es für uns wenn wir aus dieser verstoßen werden, nicht mehr dazugehören, rausgeworfen werden usw.

Diese Angst sitzt tief und man möchte es um jeden Preis verhindern. Heißt also Anpassen, nicht auffallen und perfektionieren....


melden

Warum spielen wir eigentlich so ein albernes Versteckspiel?

14.05.2017 um 14:56
@MissMuffin
Es ist halt mal kein Möchtegern-Spiel sondern ein Überlebendsspiel.
Es kann nun mal niemand tun was er will, man muß sich anpassen um überleben zu können.

Ein unabhängiges Leben ohne Kompromisse kann sich nur ein Mensch leisten der genug Geld hat und unauffällig genug ist um ein Privatleben zu haben.

Missi, die paar Jahre, die wir auf dieser Welt haben muss man sich selbst gestalten, beschweren kann man sich ja im Nachhinein bei dem bärtigen Typ in den Wolken. :-)


melden

Warum spielen wir eigentlich so ein albernes Versteckspiel?

14.05.2017 um 17:26
Jeder von uns spielt verschiedene Rollen in verschiedenen Stücken auf verschiedenen Bühnen. Die "echte Person" lernt man meist nur in Not- und Gefahrensituationen kennen und kann überrascht sein.


melden

Warum spielen wir eigentlich so ein albernes Versteckspiel?

14.05.2017 um 19:38
Ja, genauso sehe ich das auch.  Die Frage ist ja eigentlich, ob "die Welt" eine bessere wäre, wenn wir so wären wie wir von Natur aus gedacht/gemacht sind. (Wie sind wir nun gedacht/gemacht, oder denken/machen wir uns selbst?)

Und sollten wir deshalb jetzt Not- und Gefahrensituationen herbeiführen, um die Menschen wirklich zu durchschauen?

Person kommt von "persona" heisst, Schauspieler mit Maske, oder im weiteren Sinne verkleiden. Wäre also auch nicht das wirkliche Echte.

Die Frage ist, wieviel unteilbares Einzelding wir sind und was wir als "Ziel" für den Wimpernschlag, den wir hier verbringen für erstrebenswert erachten.

Ist das Leben ein Spiel, dann lebst es ja gerade vom Verstecken, von Verkleiden, vom albern-sein.
Ist es ein über-leben, geht es um die Zeitspanne, egal unter welchen Bedingungen.
Ist es eine Pflicht, sind wir beauftragt, haben wir eine Aufgabe.
Ist es ein Witz, eine Erzählung eines Anderen, mit der Absicht wieder andere zu belustigen.
Ist es ohne Sinn und einfach ein Paradox.

Schon diese Unterschiede führen zu unüberwindbaren Differenzen.


melden

Warum spielen wir eigentlich so ein albernes Versteckspiel?

15.05.2017 um 00:19
Zitat von MissMuffinMissMuffin schrieb am 28.04.2017:Hallo,
bitte verzeiht, wenn ich meine Gedanken gerade nur etwas wirr herüber bringe, aber ich frage mich schon so lange, warum die Menschen so ein elendes Möchtegern-Spiel betreiben?
Warum fühlen wir uns verpflichtet uns anzupassen, die Etikette zu wahren und eine Rolle zu spielen?
Warum hecheln wir mit eingefrorenem und falschem Lächeln durch das Hamsterrad?
Wir sind doch alle Menschen, mich Ecken und Kanten, Fehlern, Träumen und Talenten.
Einer stresst sich total morgens aus dem Bett zu kommen und gepflegt im Berufsalltag zu erscheinen - und dort tratscht er völlig untollerant über den noch müden, etwas zerzausten Kollegen, dessen Hemd ungebügelt ist oder einen Fleck hat.
Ich verstehe das einfach nicht und es fühlt sich für mich so falsch an!
Warum dürfen wir nicht einfach 'Mensch' sein? Woher kommt dieser Drang nach Perfektion, sich zu vergleichen und zu profilieren?
Warum ist das Äußere, das Aussehen, der Beruf, der Besitz usw. für viele Menschen so wichtig?
Ich sehe und liebe an meinem Nächsten doch vor allem das weitaus wichtigere Innere, sein Potential, sein 'Menschsein'.
Ich lebe mit meiner Familie bereits seit einigen Jahren im Ausland. Auf dem Land. Mit Garten, Tieren und Nachbarn, die auch mal unrasiert und im Unterhemd zum Dorfladen laufen. Und dort lachend und schwatzend mit dem nächsten Nachbarn quatschen.
Aber in letzter Zeit fällt mir vermehrt auf, dass immer mehr unserer deutschen Verwandten und Freunde, zu denen wir regen Kontakt halten, unter diesem 'immer-funktionieren-müssen-Zustand' leiden.
Wie geht es euch? Haltet ihr die gesellschaftlichen Normen für erforderlich für ein gelungenes Miteinander, leidet ihr selbst darunter oder seid ihr in welcher Form auch immer 'ausgestiegen'?
Ich freue mich auf eure Meinungen!
aha .. nd deshalb vesteckst du dich :)


melden

Warum spielen wir eigentlich so ein albernes Versteckspiel?

15.05.2017 um 12:38
Kommt drauf an in welcher Situation man sich befindet. Bei Leuten die man gut kennt erlaubt man sich mehr. Bei Leuten die einem egal sind und/oder mit denen man nur 1x zu tun hat und sonst nie wieder (zumindest es so erwartet dass nie wieder) erlaubt man sich - vor allem wenn man von demjenign nix will.

Neue Kontakte die länger andauernd könnten ... wo man auch was vom andern will (gerade beim Arbeitgeber - wo man eben den Arbeitsplatz will ... und bei Kollegen die man dauernd sieht die einem das Leben schwer machen können, wenn man es sich verscherzt) ist man dann halt erst zurückhaltender und muss sich vortasten langsam. Um zu gucken was so geht.


melden

Warum spielen wir eigentlich so ein albernes Versteckspiel?

17.05.2017 um 16:05
Es stimmt schon, gewisse Regeln und Normen müssen in der Gesellschaft beachtet werden. Hauptsächlich eben im Berufsleben. 
Aber bei vielen Dingen frage ich mich auch: Was soll das? Beispiel: Warum muss ein Bankangestellter ein Hemd und eine Krawatte tragen? Ich persönlich hätte kein Problem damit, wenn ein Bankkaufmann Jeans und T-Shirt trägt, tätowiert ist und lange Haare hat. 
Überhaupt, warum ist es heute die Norm, dass Männer kurze Haare haben? 

Und dann immer diese ganzen Modetrends, gerade schlimm bei Frauen. Sie tragen immer das, was angeblich "in" ist, ob es ihnen steht oder nicht. Ganz furchtbar finde ich im Moment bei Frisuren den "Grannylook". Warum färbt sich ein siebzehnjährige Mädchen die Haare grau? Die werden noch früh genug von allein grau. 

Was das Verhalten in der Gesellschaft angeht, nervt mich oft, dass man schief angesehen wird, wenn man offen seine Meinung sagt. Besonders bei politischen Dingen. 


2x zitiertmelden

Warum spielen wir eigentlich so ein albernes Versteckspiel?

17.05.2017 um 16:10
Zitat von BlackfairyBlackfairy schrieb:Warum muss ein Bankangestellter ein Hemd und eine Krawatte tragen?
Weil man in Geldfragen jemandem gegenübersitzen will der Seriösität ausstrahlt. Und nicht wie als wenn er gerade vollgekifft vom letzten Raggea Konzert kommt.
Zitat von BlackfairyBlackfairy schrieb:Überhaupt, warum ist es heute die Norm, dass Männer kurze Haare haben? 
Ein Kulturelles Ding? Ist halt einfach so.
Zitat von BlackfairyBlackfairy schrieb:Warum färbt sich ein siebzehnjährige Mädchen die Haare grau? Die werden noch früh genug von allein grau. 
Weil sie es hübsch finden? 
Zitat von BlackfairyBlackfairy schrieb:Was das Verhalten in der Gesellschaft angeht, nervt mich oft, dass man schief angesehen wird, wenn man offen seine Meinung sagt. Besonders bei politischen Dingen. 
Ist schon Scheiße wenn das was man sagt nicht jedem automatisch gefallen muss und diese Leute dir auch ihre Kritik auf verschiedene Formen ausdrücken dürfen.


1x zitiertmelden

Warum spielen wir eigentlich so ein albernes Versteckspiel?

17.05.2017 um 16:17
Zitat von NerokNerok schrieb:Ist schon Scheiße wenn das was man sagt nicht jedem automatisch gefallen muss und diese Leute dir auch ihre Kritik auf verschiedene Formen ausdrücken dürfen.
Wer sagt denn, das anderen alles gefallen muss, was ich sage? Natürlich nicht und natürlich dürfen sie auch eine andere Meinung haben. 


melden

Warum spielen wir eigentlich so ein albernes Versteckspiel?

17.05.2017 um 16:45
Zitat von BlackfairyBlackfairy schrieb:Und dann immer diese ganzen Modetrends, gerade schlimm bei Frauen. Sie tragen immer das, was angeblich "in" ist, ob es ihnen steht oder nicht.
Das machen aber auch Männer. ;)
Zitat von BlackfairyBlackfairy schrieb:Was das Verhalten in der Gesellschaft angeht, nervt mich oft, dass man schief angesehen wird, wenn man offen seine Meinung sagt. Besonders bei politischen Dingen.
Es kommt wohl darauf an, wie und wo ich meine Meinung kundtue.
Wenn ich auf einem NPD-Parteitag laut die Internationale singe, werde ich doof angeschaut.
Aber selbst wenn ich dort laut "Nigger, verrecke!" rufe, kann es sein, dass ich schief angeschaut werde.
Wie heißt es so schön? Der Ton macht die Musik. :)

Ich verstehe schon, was du meinst. Gerade was den Bankangestellten betrifft: Mir würde es auch wenig ausmachen, aber der erste Eindruck ist nun mal entscheidend und wenn man jemanden nicht kennt, kann es schon etwas befremdlich wirken, sollte hinterm Schalter wirklich jemand mit Band-Shirt und wirrem Haare stehen.


melden

Warum spielen wir eigentlich so ein albernes Versteckspiel?

17.05.2017 um 16:54
Ich hatte mal eine Friseurin, die hatte völlig ungepflegte, schlecht geschnittene Haare. Genauso lustlos, wie die mit ihrem Haar umgegangen ist, hat sie auch ihre Arbeit gemacht. Ich bin dann nicht mehr hingegangen.

Doch wo würde das hinführen, wenn alle das so machen würden. Dann ging keiner mehr zu einem kranken Arzt, zu einer kinderlosen Erzieherin oder zu einem vegetarisch essenden Metzger.


1x zitiertmelden

Warum spielen wir eigentlich so ein albernes Versteckspiel?

17.05.2017 um 17:03
Zitat von tonnenfiebertonnenfieber schrieb:Doch wo würde das hinführen, wenn alle das so machen würden. Dann ging keiner mehr zu einem kranken Arzt, zu einer kinderlosen Erzieherin oder zu einem vegetarisch essenden Metzger.
Das schließt sich ja nicht aus.
Auch ein Arzt kann mal krank werden und eine Erzieherin braucht nicht zwingend Mutter zu sein, um zu wissen, wie man mit Kindern umgeht. :)

Und die Friseurin hat sich bestimmt nicht die Haare selber geschnitten. ;)
Allerdings gehst du ja nicht mehr nicht zu ihr, weil sie schlecht geschnittenes Haar hatte, sondern einen schlechten Job gemacht hat.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Wie wird man zu einem gläsernen Menschen?
Menschen, 35 Beiträge, am 23.04.2020 von symbiotic
RobbyRobbe am 22.09.2012, Seite: 1 2
35
am 23.04.2020 »
Menschen: Harte Arbeit
Menschen, 50 Beiträge, am 15.03.2020 von Warden
Negev am 05.03.2020, Seite: 1 2 3
50
am 15.03.2020 »
von Warden
Menschen: Menschen, die Helfer angreifen - Warum gibt es so etwas?
Menschen, 63 Beiträge, am 19.01.2019 von Luminita
St89 am 08.01.2019, Seite: 1 2 3 4
63
am 19.01.2019 »
Menschen: Werden die Männer heutzutage mehr zu Frauen?
Menschen, 542 Beiträge, am 07.02.2018 von BurnBurn
ForeignFriend am 14.12.2016, Seite: 1 2 3 4 ... 25 26 27 28
542
am 07.02.2018 »
Menschen: Geschlechtsidentität im Kindesalter
Menschen, 979 Beiträge, am 04.09.2016 von CountDracula
CountDracula am 31.07.2016, Seite: 1 2 3 4 ... 47 48 49 50
979
am 04.09.2016 »