Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Charakterwechsel?

61 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Drogen, Charakter, Tabletten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Charakterwechsel?

10.05.2007 um 12:23
@gucci

Durch das Ändern der Ansichtsweise verändert man doch auch mit derZeit
seine Persönlichkeit.


@gucci

Sehr wahr. Doch sind die Wenigstenbereit
ihre Gedanken zu prüfen. Sobald sie sich wünschen etwas daran zu ändern ist esschon zur
Gewohnheit geworden.


melden

Charakterwechsel?

10.05.2007 um 12:51
der charakter wird durch die kindheit geprägt und sind lang antrainierte muster. manlernt mit und in diesem mustern zu leben und fühlt sich mehr oder wenigerwohl.

viele menschen machen eine therapie um aus den gewohnten musternauszubrechen, aber ändern sie zwangsläufig damit ihren charakter oder einfach nur diesichtweise? ich meine, heute können die menschen selbst entscheiden ob und was gut fürdie ist. in der kindheit haben das die eltern übernommen.


sehr komplexesthema, aber seeeehr interessant


melden

Charakterwechsel?

10.05.2007 um 12:56
Ja das stimmt. Es ist wirklich sehr interessant.

Früher haben die Eltern dasabgenommen. Da muss ich dir ebenfalls zustimmen. Aber wer übernimmt im erwachsenen Lebendiese Aufgabe? Wenn wir das nicht selber tun gehen wir davon aus, dass das Umfeld schondafür sorgen wird. Wir müssen das aber selbst tun. Niemand wird außer uns sich dafürsorgen. Jedenfalls müssen wir davon ausgehen. Sicher .. es kommen immer wieder Menschen,die einem helfen wollen. Aber wenn wir nicht wenigstens ein bisschen bereit sind unserenCharakter zu erkennen und im Zweifelsfall zu ändern, dann kann diese Person auch nichtstun.

Wir wissen nicht unbedingt immer was am besten für uns ist aber wir müsseneben versuchen das herauszufinden und dann auf die Erkenntnisse auch hören.


melden

Charakterwechsel?

10.05.2007 um 12:57
und dann natürlich auch umsetzen.

Hab ich leider vergessen zu schreiben:)

PS: Gäbe es eine Editfunktion wäre das kein Doppelpost :D


melden

Charakterwechsel?

10.05.2007 um 13:11
tja, entscheidungen die man nicht trifft, holen einen immer wieder ein. und darauf zuhoffen, dass andere menschen entscheidungen für einen treffen, ist nichts weiter, als dieverantwortung abzudrücken.

das macht aber nicht glücklich. man muss schon selbstentscheiden was man will, was einem gut tut und sich selbst lieben. erst dann ist manauch bereit andere zu lieben und auch geliebt zu werden.

glücklich ist nicht der,der anderen so vorkommt, glücklich ist der, der sich dafür hält.

aber hat das nochwas mit charakter zu tun?

was ist eine charakterschwäche? das tun und handelneines menschen das mir selbst nicht gefällt?


melden

Charakterwechsel?

10.05.2007 um 13:30
Das sind natürlich alles Begriffe über die man sich streitenkann.

Charakterschwäche? Das ist ne gute Frage. Gibt es denn überhaupt so etwaswie einen schwachen Charakter? Da fällt mir eigentlich nur Unentschlossenheit zu ein.Alles andere kann man immernoch als Individualität abstempeln.

Charakter istnatürlich ebenfalls ein weit gefächerter Begriff.

Gehen wir mal davon aus, dassjeder nach Glück strebt. Davon bin ich jedenfalls überzeugt. Dann wäre ein starkerCharakter derjenige, der dies auch versucht aktiv zu erreichen. Allerdings ohne anderenzu schaden. Sicherheit, dass dieser Weg der richtige ist. Das ist für michCharakterstärke. Aber auch das Erkennen wenn etwas nicht richtig ist und das Einsehen vonFehlern. Denn das ist notwendig auf dem Weg zum Glück.

Charakterschwäche wäre danndie Flucht: die Probleme nicht sehen wollen, sie umgehen, sich davon ablenken.Drogenmissbrauch (nicht unbedingt der kontrollierte Konsum zB einmal im Jahr) ist alsoein Indiz davon. Das ist ja gar nicht mal so schlimm, denn man kann aus dieser Erkenntnisja dann eine innere Stärke entwickeln.

Das ist mal eine Definition, die ich so ausdem Ärmel geschüttelt habe. Vielleicht meine ich auch was komplett anders als der Begriffeigentlich aussagt :D


melden

Charakterwechsel?

10.05.2007 um 14:24
das liest sich jedenfalls sehr gut! ich unterschreibe deine worte


melden

Charakterwechsel?

10.05.2007 um 14:35
Also ich sehe das etwas anders, Charakterschwach sind für mich die Menschen, die einfachzuviele schlechte Eigenschaften haben, vielleicht auch teilweise fehlende Eigenschaften,was hat ein starker Charakter mit Labilitäet zu tun, nämlich gar nichts:)


melden

Charakterwechsel?

10.05.2007 um 14:39
Es gibt Menschen die einen schwachen Charakter haben und die ihr Leben ganz lockermeistern, tja und dann gibt es starke Persönlichkeiten die auch abtriften. Das eine hatmit dem anderen gar nichts zu tun.


melden

Charakterwechsel?

10.05.2007 um 14:45
na hornisse, aber die vermeintlich schlechten eigenschaften liegen doch im auge desbetrachters, oder?

weil, wenn ich ja merke das ich schlechte eigenschaften habe,dann ändere ich sie doch, oder?


melden

Charakterwechsel?

10.05.2007 um 14:54
hinweis:´auf wunsch wurde ein beitrag des erstellers gelöscht


melden

Charakterwechsel?

10.05.2007 um 14:57
also noch einmal ohne Fehler hoffentlich.

Sicher sieht jeder Mensch eine Personanders. Doch Charaktereigenschaften lassen sich nicht so ohne weiteres ändern.Schicksalschläge sind meist ein Grund. Ich wollte nur betonen das es nichts mit einerlabilen Psyche zu tun hat.


melden

Charakterwechsel?

10.05.2007 um 15:09
Was ist der Charakter des Menschen, wer prägt ihn?
Wer bestimmt, was Stärke, wasSchwäche, was Labilität, was Stabilität ist?

Kleine Beispiele gefällig:
Ist derder "Starke", der heute noch zu seinen Überzeugungen von früher steht?
Oder ist ereinfach nur starrsinnig und unbelehrbar, hat sich nicht weiter entwickelt?
Ist derManager, der einen Sechzehn-Stunden-Tag hat, ein starker, belastbarer Charakter - oderein "labiler Arbeitssüchtiger", der seine privaten Probleme verdrängt?
Ist derjenige,der als Drogen- oder Alkoholabhängiger auf der Strasse lebt und überlebt, trotz Gewalt,Gesundheitsrisiken, Erniedrigung, Prostitution stärker oder schwächer als derSparkassenangestellte im Reihenhaus?

Wer bin ich, dass ich über andere befindenkann?


melden

Charakterwechsel?

10.05.2007 um 15:14
ja aber was hat der Charakter den mit Stärke oder Schwäche zu tun Doors?

ich meinewas sind den Charaktereigenschaften?


melden

Charakterwechsel?

10.05.2007 um 15:17
mal ein Beispiel wie ich es sehe, von mir aus ein Bankdirektor, er ist geizig,egoistisch, rücksichtlos und hat keinen Humor, so ein schwacher Charakter für mich, sosehe ich es.


melden

Charakterwechsel?

10.05.2007 um 15:29
@Hornisse:
Aber er ist erfolgreich im Beruf. Andere würden ihn bewundern und sagen:Was für ein starker Charakter. Du empfindest ihn als schwach, weil für Dich andere Wertezählen. Das ist ja auch durchaus löblich. Ich glaube, die "Benotung" positiver undnegativer Charaktereigenschaften sagt fast mehr über den Betrachter als über denBetrachteten aus.


melden

Charakterwechsel?

10.05.2007 um 15:35
hm scheint wohl so, komischerweise sind viele Chefs Ärsche, also das nennt man dannstarke Charakter:), das soll einer verstehen:(


melden

Charakterwechsel?

10.05.2007 um 16:25
@Hornisse

Meinst du ein Mensch kann wirklich und vollkommen glücklich sein wenn erandere ausnuzt und sich daran bereichert? Ich meinte ja ohne anderen zu schaden. Wer sichallerdings in einer solchen Führungsposition befindet bekommt oft Angewohnheiten, diezwar einfacher sind, ihm aber schaden. Das Unterbewusstsein wird sich da schon wehren. Sowird er auch nicht glücklich und besitzt eben doch nicht eine solche innere Sicherheitwie es vielleicht den Anschein hat.


melden

Charakterwechsel?

10.05.2007 um 16:42
Horusfalk3

ja ich denke auch das es so ist wie du schreibst:)


melden

Charakterwechsel?

16.05.2007 um 17:40
O.o


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Drogen, warum nehmen "wir" sie ein
Menschen, 116 Beiträge, am 21.07.2015 von x-ray-2
Andersich am 06.03.2014, Seite: 1 2 3 4 5 6
116
am 21.07.2015 »
Menschen: Wenn Menschen sich verändern......
Menschen, 33 Beiträge, am 12.02.2008 von Marahja
Camorra am 19.11.2007, Seite: 1 2
33
am 12.02.2008 »
Menschen: Bist du gemein, ist alles fein, bist du fein, sind alle gemein!
Menschen, 82 Beiträge, am 06.01.2022 von XAE
Kephalopyr am 06.11.2021, Seite: 1 2 3 4 5
82
am 06.01.2022 »
von XAE
Menschen: Was ist aus euren Kindern geworden?
Menschen, 290 Beiträge, am 14.01.2022 von Hatmaker
Bundeskanzleri am 07.10.2021, Seite: 1 2 3 4 ... 12 13 14 15
290
am 14.01.2022 »
Menschen: Warum ist es so schwer die Wahrheit zu sagen...?
Menschen, 217 Beiträge, am 13.01.2021 von SophiaPetrillo
Satanael am 22.01.2008, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
217
am 13.01.2021 »