Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Umgang mit "Aspies"

101 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Autismus, Außenseiter, Asperger ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Umgang mit "Aspies"

19.01.2012 um 21:36
@Warhead

Sehr guter Link. Der Ansicht, dass viele herausragende Forscher, Dichter usw Autisten waren, bin ich nämlich auch. Ebenso, wie in der heutigen kapitalistischen Welt kaum Platz für sie ist, weil alle den flexiblen und unterwürfigen Sklaven wollen. Aber sie sollten sich niemals unterkriegen lassen. Das tue ich auch nicht.

Was auch niemals sein darf, ist Autismus per vorgeburtlicher Diagnostik feststellen zu wollen. Weil sonst bedeutet das ein Rückschritt in der Evolution, weil es dann keine Querdenker mehr geben wird.

Der letzte Satz ist gut: Eine Gesellschaft, die AutistInnen "normalisieren" wollte, würde ein großes Potenzial zerstören.
Dickes Word.


melden

Umgang mit "Aspies"

19.01.2012 um 21:38
@Rumpelstil

Ja sie bezeichnen einen oft als krank. Aber zum Glück nicht immer.
Bei mir ist es schon sehr stark auffällig, aber genau deswegen sollten die Leute wissen woran sie sind, denn die allermeisten lassen mich dann auch in Ruhe, selbst wenn ich mal wieder mit Nase oben einer Geruchsspur folge.


melden

Umgang mit "Aspies"

19.01.2012 um 22:33
übermäßigen Augenkontakt vermeiden
Smalltalk vermeiden
keinen spontanen körperlichen Kontakt suchen
immer Ausrenden lassen, nicht ins Wort fallen (Ich lege jedes Wort auf die Waagschale)

bei mir als Aspie zumindest.


melden

Umgang mit "Aspies"

19.01.2012 um 22:41
@bug
Mit "immer ausrednlassen un nicht ins Wort fallen" bin ich nicht wirklich einverstanden.
Bei mir ist es so dass ich stundenlang über ein Thema reden kann das mich interessiert und dabei nicht merke ob ich dabei nerve oder langweile. Selten frage ich auch nach ob man mir noch folgen kann weil ich so vertieft bin, deshalb würde ich mir schon wünschen dass man mir sagt "hol mal Luft" oder "ich kann nicht mehr folgen, erkläre bitte nochmal dies und kenes" oder einfach mal "ich habe keine lust mehr darüber zu reden".
Wenn man nichts sagt rede ich einfach weiter weil ich mir nichts böses dabei denke..


melden

Umgang mit "Aspies"

19.01.2012 um 22:45
@bug

Mit Smalltalk ist es so eine Sache... Ich kann mir nicht wirklich vorstellen dass NTs ein Smalltalk Sinnvoll und wichtig finden. Auch NTs benutzen ein Smalltalk nur um eine Nettigkeit oder Freundlichkeit vorzuspielen, mMn.


melden

Umgang mit "Aspies"

19.01.2012 um 23:05
@Rumpelstil
Dieses Problem kenne ich nicht wirklich, ich habe eher Probleme meine Gedanken in Worte zu fassen und könnte niemals "stundenlang" über ein Thema reden.

Naja auch bei uns zählt - keiner ist gleich.

Und wegen dem Smaltalk - schon klar das da kein tiefgründiger Sinn dahinter steckt. Aber wenn jemande zu mir zB sagt: "Schönes Wetter heute." dann habe ich einige Standartsätze die ich darauf antworte, aber innerlich kann ich es überhaupt nicht verstehen. Seh ich doch selbst.


melden

Umgang mit "Aspies"

19.01.2012 um 23:14
@bug
Naja, "stundenlang" war übertrieben. ^^
Kannst du Emotionen gut erkennen und Menschen gut abschätzen?


melden

Umgang mit "Aspies"

19.01.2012 um 23:17
Meine jüngste Schwester leidet an Asperger. In einigen Situationen ist es wirklich anstrengend mit ihr, weil sie beispielsweise fast immer sehr laut spricht und häufig unterbricht. Sie guckt auch meistens die Person, die sie anspricht, nicht an und nennt auch den Namen nicht, sodass man ihr immer wieder sagen muss, dass sie den Namen der Person nennen soll, an die sie ihr Gespräch richten möchte. Außerdem ist sie phasenweise sehr hyperaktiv und extrem emotional; da fängt sie an zu weinen, weil die Hausaufgaben zu lange dauern, oder der Bruder eher mit dem Nachtisch angefangen hat.


melden

Umgang mit "Aspies"

19.01.2012 um 23:32
@Rumpelstil
Rein aus der Mimik und Tonlage nicht wirklich , zumindest keine genauen Emotionen. Einteilung zwischen gut und schlecht Gesinnt get aber gut.
Habe damals so einen Test gemacht, wo man verschiedene Bilder mit Gesichtsausschnitten sieht und sie Emotionen zuordnen muss. Ich war echt überrascht wie man aus Gesichtern solche Informationen ziehen soll.

Manche Emotionen kenne ich auch garnicht - per Definition natürlich schon - aber gespürt habe ich einige noch nie.


1x zitiertmelden

Umgang mit "Aspies"

19.01.2012 um 23:38
@bug
Zitat von bugbug schrieb:Rein aus der Mimik und Tonlage nicht wirklich , zumindest keine genauen Emotionen
...und genau deshalb finde ich wichtig dass der Gesprächspartner auch mal unterbricht um zu sagen was er/sie wirklich gerade über das Gespräch denkt (langweilig, interessant, kompliziert usw...)

Den Test kenne ich. Ich habe mir ein Bild angeschaut und habe mir gedacht das könnte Emotion XY sein, danach habe ich mir die Antwortmöglichkeiten angesehen und WTF die Emotion die ich im Kopf hatte war noch nicht einmal annähernd dabei gewesen und das ging ca. 20 mal so weiter... xD


melden

Umgang mit "Aspies"

19.01.2012 um 23:46
@Aldaris
Wie alt ist deine schwester?


melden

Umgang mit "Aspies"

19.01.2012 um 23:47
@Rumpelstil
kann mich noch erinnern das da so eine Frau abgebildet war und die Emotion dazu war "erregt", das Bild hatte ich mir dann für einige Zeit eingeprägt...lol


melden

Umgang mit "Aspies"

19.01.2012 um 23:48
@Rumpelstil

9 Jahre ..


melden

Umgang mit "Aspies"

19.01.2012 um 23:55
@bug
Ja, ich müsste mir auch schon vieles Einprägen um "normal zu funktionieren". Allerdings halte ich viele Emotionen für erfunden. Wenn sie nicht auf biochemische Prozesse zurück zu führen sind, sind es nur Namen.

@Aldaris
Weiß auch nicht so recht wir man damit umgehen soll. Man sollte ihr aufjedenfall verklicken was üblich und unüblich ist, was hofflich ist und was nicht und vorallem auch erklären wieso, denn für sie ist nicht selbstverständlich dass "laut reden" unhöflich ist. (siehe oben) Vieles muss erlernt und eingeprägt werden um es bei bedarf zu benutzen...


melden

Umgang mit "Aspies"

19.01.2012 um 23:56
Den Emotionstest mit den Gesichtern kenne ich auch, da hab ich auf voller Länge versagt. Nur weinende Gesichter hab ich erkannt, weil sie nass waren.

Smalltalk mag ich gar nicht, am schlimmsten sind Massenchats. Die labern in meinen Augen soviel unverständliches Zeug.

Viele NTs halten Asperger/Autisten auch für arrogant, weil diese direkt sagen was sie denken und es nicht erst umformulieren. Ich kenne das auch, mir wird oft emotionale Kälte oder gar Misantrophie vorgeworfen.

Bei Regeln finde ich den Sinn wichtig. Diejenigen, wo ich einen Sinn darin sah, lernte ich, die anderen jedoch eher nicht.


melden

Umgang mit "Aspies"

19.01.2012 um 23:58
@Paka
Man kann aber auch aus Freude weinen! XD


melden

Umgang mit "Aspies"

20.01.2012 um 00:01
@Rumpelstil

Ich habs immer als traurig bestimmt. ^^


melden

Umgang mit "Aspies"

20.01.2012 um 00:05
@Paka
Ich starre erst mal regungslos und vollkommen verwirrt wenn jemand aus freude weint. Es muss ein lustiges Anblick für NTs sein. ^^ Ich finde es faszinierend jemand aus freude weinen zu sehen.


melden

Umgang mit "Aspies"

20.01.2012 um 21:24
Autisten lügen auch nicht derart viel, wie es viele NTs tun.


melden

Umgang mit "Aspies"

20.01.2012 um 21:54
Ich lüge nie, außer es ist gerechtfertigt.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Autisten und die Primzahlen
Menschen, 4 Beiträge, am 26.12.2011 von Gaius_Gizus
physikus am 25.12.2011
4
am 26.12.2011 »
Menschen: Autisten in der Arbeitswelt
Menschen, 90 Beiträge, am 21.02.2020 von kosmonautin
Kc am 31.08.2014, Seite: 1 2 3 4 5
90
am 21.02.2020 »
Menschen: Autismus - was ist das genau?
Menschen, 105 Beiträge, am 20.02.2020 von Pallene
cherymoya am 30.12.2011, Seite: 1 2 3 4 5 6
105
am 20.02.2020 »
Menschen: Wie äußert sich die psychische Erkrankung bei Euch?
Menschen, 54 Beiträge, am 14.06.2020 von coolwater
Sascha81 am 09.12.2017, Seite: 1 2 3
54
am 14.06.2020 »
Menschen: Fremdaggressives Verhalten am Arbeitsplatz (soziale Berufe)
Menschen, 43 Beiträge, am 08.07.2016 von create
User9247 am 02.07.2016, Seite: 1 2 3
43
am 08.07.2016 »
von create