Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das eigene Bewusstsein

33 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Welt, Menschheit, PSI, Dimensionen

Das eigene Bewusstsein

12.04.2010 um 19:51
@Y34RZ3RO


Aber was ist mit denen, die nichts dagegen tun? Wenn die Interessierten zusammenstehen würden, dann könnte man auch die Mächtigen stürtzen. Ich meine damit ja keine Revolution. Sondern nur gemeinsames Agieren.
Und etwas anderes - warum wehren sich Dörfer und Kleinstädte bspw gegen Müllverbrennungsanlagen? Ihr Argument wäre die Geruchsbelästigung im Falschen Wind. Aber dass dadurch Tonnen von Energie gespart wird und massig Arbeitsplätze entstehen, ignorieren sie. Warum?
Oder Mülltrennung.
Warum müssen die Schränke aus seltenem Holz sein?
Warum reißt man einen Park ab, und ein großes Einkaufszentrum neben ein schon vorhandenes zu bauen?
Warum sind Tickets so teuer, dass die Leute gewzungen sind Auto zu fahren?
Die wenigsten lehnen sich wirklich dagegen auf.

Ich will nicht sagen, dass ich das alles richtig mache. Im Grunde bin ich ein genauso schlechter Mensch, wie die, die ich "verurteile".
Aber ich sehe, dass es einige gibt, die sich wirklich bemühen im Gegensatz zu anderen und mir. Und das ist offen gestanden die Minderzahl.


melden
Anzeige

Das eigene Bewusstsein

12.04.2010 um 19:53
@djcrackhome

Ich finde dieses Zitat hier fasst ganz gut zusammen, was Du mit deinem Text ausdrücken möchtest:
Man kann nicht allen helfen, sagt der Engherzige und hilft keinem.
- Marie von Ebner-Eschenbach

Würden die Menschen mal von diesem Denken wegkommen, könnte man viel erreichen.


melden

Das eigene Bewusstsein

12.04.2010 um 19:55
@outandabout_

ein tolles Zitat. :)


melden

Das eigene Bewusstsein

12.04.2010 um 20:03
@Südlicht
Südlicht schrieb:Ich bin ja irgendwie immer noch dabei, den Sinn der Theorie von @Yoshi
zu ergründen.

Vielleicht liegt es echt an der Wortwahl....?
Das muss es sein! :)


melden

Das eigene Bewusstsein

12.04.2010 um 20:14
@Moire
Moire schrieb:Die wenigsten lehnen sich wirklich dagegen auf.
Wie sähe ein "Auflehnen" denn aus? Vielleicht scheitert es daran, dass keiner so recht weiß, wie...

Und daran, dass die wenigsten Menschen gemeinsame Interessen haben.


melden

Das eigene Bewusstsein

13.04.2010 um 00:22
@Y34RZ3RO
nicht ganz. da nun mal die meisten so sind,werde ich diesen misstand wohl kaum beheben können.ich lass die einfach und mach mein ding.so meinte ich das.


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das eigene Bewusstsein

13.04.2010 um 01:47
@Yoshi
Yoshi schrieb:Du kannst Leute nicht ändern, sie können sich nur selbst ändern. Du kannst ihnen aber helfen, sich zu ändern, sprich es versuchen, aber ob sie es tun, ist immer noch ihre Sache.
Du weißt dass das nicht unbedingt so sein muss. Denn ich glaube man kann ein Großen Teil dazu beitragen um die gesammte Menschheit zum umdenken zu bringen. Sei es nun negativ durch eine Tat welche in den Nachrichten zu sehen sein wird, oder durch bewusstes Verhalten, indem es schon ausreicht wenn jemand dich sieht, der Betrachter es wie im Schneeballsystem weiter gibt, nur halt unbewusst. Ist wie Geistesheilung. Wenn jemand an einem vorbei geht, sind beide nach bewusstem Blickkontakt telepatisch verbunden. Einem dem das bewusst ist, kann dem anderen positive Gedanken senden, welche die anderen neutralisieren.


melden

Das eigene Bewusstsein

13.04.2010 um 01:50
die meisten menschen in der grossen masse sind halt vorallem mit sich selbst beschäftigt. und da ja anscheinend der grundgedanke der demokratie gilt, bleibt es auch so. da eben nur wenige wissen sich aufzulehnen. die werden von der grossen masse auch ignoriert oder verteufelt.


melden

Das eigene Bewusstsein

13.04.2010 um 13:11
Ja, ja, sollen die anderen doch mal machen, dieses anstrengende und gefährliche Welt-Verändern. Ich bleibe derweil auf dem Sofa hocken und guck mir das an. Ich allein kann doch sowieso nichts tun, ausser lauthalsig jammern und wehklagen, währen ich Cola und Chips zu mir nehme.

Was ist das nur für eine weicheierige Winsel-Generation, die da offenbar heran wächst?

Natürlich kann ich etwas tun und etwas verändern. Durch Nachdenken, durch Agitation, durch harte politische Arbeit. Natürlich ist das weder sexy noch funny, sondern anstrengend und mitunter durchaus gefährlich. Geschenkt wird einem nämlich nichts im Leben.

Fangt doch einfach mal da an, wo ihr seid: In der Schule, am Arbeitsplatz, an der Uni, in der Familie, im Freundeskreis, im Verein, im Stadtteil, in der Gewerkschaft, in der Bürgerinitiative, in einer Partei. Engagiert Euch, schiebt Veränderungen an. Von Nichts kommt nichts. Dann verändert sich die Welt eben ohne Euch. Und das wird Euch noch weniger gefallen!


melden

Das eigene Bewusstsein

14.04.2010 um 15:19
bevor wir die großen weltverbesserer werden sollten wir anfangen vor der eigenen türe zu kehren und unsere leichen aus dem keller holen.
in der welt geschieht natürlich jeden tag viel schlimmes was verhindert werden sollte. aber wie soll das gehen wenn wir uns nichtmal selbst helfen können. natürlich bin ich auch dafür sozial schwachen und armen zu helfen aber bevor wir uns nicht selbst geholfen haben kann das nichts werden.


melden
Anzeige

Das eigene Bewusstsein

15.04.2010 um 23:51
so isses!


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

420 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Unglaubliche Kräfte68 Beiträge