Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vertrauen

39 Beiträge, Schlüsselwörter: Vertrauen

Vertrauen

12.08.2010 um 10:24
@VHO-Hunter

aha dein *komischer* Humor kommt raus^^


melden
Anzeige

Vertrauen

12.08.2010 um 10:27
das vergleichen und urteilen in gut und schlecht, besser /schlechter etc. kommt vom verstand.
der verstand muss immer vergleiche ziehen um ein überleben zu garantieren.
er ist dafür verantwortlich für unsere vorurteile und das wir denken, wir sind besser als der oder der.

aber es gibt auch die möglichkeit auf seine gefühle zu hören. das ist am anfang sehr schwer, bzw. kann schwer sein, wenn man sonst immer nur auf seinen verstand hörte, aber wenn man sich bewusst auf seine gefühle konzentriert, kann man sich davon etwas lösen und ist ein stück freier.


melden
rockandroll
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vertrauen

12.08.2010 um 10:30
danke für eure Antworten. Ich denke, dass ich jeder einbisschen was abgewinnen kann. :)

hier mal ein recht aktuelles Beispiel. Thema Beziehung, wie solls auch anders sein, denn hier lernt man sich nun wirklich intensiv kennen, und kommt um klienere zwischenmenschliche Katasprophen kaum rum.

Meine Freundin ist eingentlich eine sehr liebe. Sie hat viele Freunde, ist gere für die Leute da, ebenso wie für mich. Auf den ersten Blick.

Sieht man etwas tiefer hinter ihre Kulissen entpuppt sich alsbald, dass sie eine recht manipulative, durchtriebene und rücksichtslose Persönlichkeit ihr eigen nennt, und vor Lügen und sonstigen Missetaten nicht zurückschreckt, um ihr Wohl zu wahren.

Dennoch hab ich sie irgendwo sehr lieb, möchte ihr aber manchmal am besten direkt in ihren Kopf gucken, um zu wissen, was sie wirklich für Filme aum laufen hat, und es mit dem vergleichen, was sie mir Tag für Tag auftischt. Irgendwie werde ich den Eindruck nicht los, dass ich mehr als schockiert sein würde.


melden

Vertrauen

12.08.2010 um 10:30
@niggie
niggie schrieb:aber wenn man sich bewusst auf seine gefühle konzentriert, kann man sich davon etwas lösen und ist ein stück freier.
Aber das sogenannte Bauchgefühl kann einen auch ganz schön täuschen! Ich glaube, man muß das situationsbedingt angehen und vielleicht doch mal eine Bruchlandung riskieren.


melden

Vertrauen

12.08.2010 um 10:34
@rockandroll
rockandroll schrieb:Irgendwie werde ich den Eindruck nicht los, dass ich mehr als schockiert sein würde.
Das klingt für mich nun wieder so, als hättest du schon längst das Vertrauen - das ja die eigentliche Basis einer Beziehung sein sollte - längst verloren...
Meine Meinung ist, da hilft nur reden und die Karten auf den Tisch!


melden

Vertrauen

12.08.2010 um 10:34
@rockandroll
rockandroll schrieb:Meine Freundin ist eingentlich eine sehr liebe. Sie hat viele Freunde, ist gere für die Leute da, ebenso wie für mich.
Wenn das deine Frau erfährt.......

Bist du ein Kontrollfreak?
Dein Wunsch ihr in den Kopf zu schauen und am liebsten die Beweggründe jedweder Handlung ergründen zu wollen bringt mich zu der Vermutung.


melden

Vertrauen

12.08.2010 um 10:37
@rockandroll

das kann gefährlich sein/werden so zu denken.

du interpretierst deine meinung in eine andere person. und vllt siehst nur du das so, weil du dir zu viele gedanken machst oder dir keine bessere erklärung einfällt.

so nach dem motto du suchst probleme, die sonst nicht da wären und wirst auch fündig, weil du dann ein bestimmtes verhalten für diese und jene eigenschaft abstempelst. was dann deiner ansicht so ist, aber nur in deiner. und je mehr du dich darauf konzentrierst desto mehr fährst du dich in deiner meinung fest.

einfaches bsp. von neurotischen menschen, bei einer person die z.b. sich für hässlich sieht.
wenn die person jetzt inner stadt rumläuft und sieht eine menschengruppe, die lacht, denkt diese person sofort, die lachen über mich. und stempelt das sofort ab. und so geht es die ganzen zeit weiter bis diese person so neurotisch ist das eine zwischenmenschliche beziehung kaum noch möglich ist, weil alles was passiert, diese person auf sich bezieht.


melden

Vertrauen

12.08.2010 um 10:40
Aber das sogenannte Bauchgefühl kann einen auch ganz schön täuschen! Ich glaube, man muß das situationsbedingt angehen und vielleicht doch mal eine Bruchlandung riskieren.
genau, man muss einfach mal auf die schnauze fallen, so ungern das man auch will.

is wie fahrradfahren lernen. wir sind so oft hingefallen und immer wieder aufgestanden.
genauso ist es mit dem laufen lernen, es hat sich herausgestellt, das wir im schnitt ca 2000 mal hinfallen bvor wir richtig laufen können. wenn wir nach dem 3mal schon aufgehört hätten, weil es so "bitter" ist könnte heute kaum jm. laufen.


melden
rockandroll
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vertrauen

12.08.2010 um 10:42
@Thalassa
Karten auf den Tisch ist gut. Nur sehe ich es nicht als eine Art Wettbewerb, bei dem es um Gewinnen oder Verlieren geht. Ich bin immer noch der etwas romantischen Vorstellung verfallen, dass es sich um ein Team handelt, das gemeinsam in die Zukunft gehen möchte...

@Tröti
Das wurde mir schon öfter vorgeworfen, weil ich eben Situationen hinterfragte, die nicht so in ihr selbstkreirtes Bild von ihrer Persons oder bestimmten Gegebenheiten passten, und ich eben nach Klarheit ausrief.
Bin ich das wirklich? Nur, weil man nicht alles ungeprüft frisst, was man vorgelegt bekommt?


melden

Vertrauen

12.08.2010 um 10:44
@rockandroll
rockandroll schrieb:weil man nicht alles ungeprüft frisst, was man vorgelegt bekommt?
das ungeprüfte fressen kann man hier vertrauen nennen ^^


melden

Vertrauen

12.08.2010 um 10:47
@rockandroll

was erhoffst du dir denn durch diese klarheit ? dieses gefühl alles prüfen zu müssen?

was steckt dahinter?


melden
rockandroll
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vertrauen

12.08.2010 um 10:49
@niggie
niggie schrieb:so nach dem motto du suchst probleme, die sonst nicht da wären und wirst auch fündig, weil du dann ein bestimmtes verhalten für diese und jene eigenschaft abstempelst
ich weiss was Du meinst, und auch das habe ich bereits in Betracht gezogen. Habe versucht alles auszublenden, was das begünstigen könnte, aber dennoch ohne nenneswerte Erfolge. Vielleich mache ich hier aber noch Fehler, das ist natürlich durchaus möglich, weil die Konditionierung einfach noch zu tief in die Psyche eingebrannt ist. Und das ist der eigentlich Casus-kanxus. Wie legt man das ab, wenn es wirklich der übergeordnete Fehler sein solle? Ja, Neukonditionierung. Bloss ohne positives Feetback kaum machbar. Geduld hiesse hier der Rat, den man beherzigen sollte.


melden

Vertrauen

12.08.2010 um 10:49
@rockandroll
rockandroll schrieb:dass es sich um ein Team handelt, das gemeinsam in die Zukunft gehen möchte...
... und gerade deswegen halte ich es für wichtig, daß du über deine Zweifel mit ihr redest - woher soll sie denn sonst wissen, was in dir vorgeht?
Ich hielte es für falsch, gerade in einer Beziehung die langfristig sein sollte, solche Überlegungen nicht klipp und klar auszusprechen. Wenn du das auf die lange Bank und immer vor dir herschiebst, werden sich deine Zweifel mit jedem negativen Eindruck noch verstärken. Auch solltest du ihr die Gelegenheit geben, ihre Sicht der Dinge darzulegen - vielleicht weiß sie garnicht, was sie in deinen Augen falsch macht.


melden

Vertrauen

12.08.2010 um 10:52
@rockandroll
rockandroll schrieb:Bloss ohne positives Feetback kaum machbar. Geduld hiesse hier der Rat, den man beherzigen sollte.
genau und was es sehr schwer macht, da man nicht weiß wie lange das dauert, es ist die ungewissheit die ein in den wahnsinn treiben kann....


melden
rockandroll
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vertrauen

12.08.2010 um 10:52
@niggie
niggie schrieb:was erhoffst du dir denn durch diese klarheit ?
na einen praktischen Nutzen. Zu wissen, dass man auf die Person bauen kann. Dass sie es wert ist seine wertvolle Lebenszeit mit ihr zu verbringen, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass alles mehr Schein als Sein ist. so in etwa...


melden
VHO-Hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vertrauen

12.08.2010 um 10:58
@rockandroll
Wie sagte meine Ex-Freundin immer? Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser...tja und heute ist sie wieder allein! :D
Das Vertrauen, dass in Kontrollwahn endet kann mehr kaputtmachen als es der Person lieb ist, von daher sollte man das "Vertrauen" sehr bedacht dosieren! ;)


melden

Vertrauen

12.08.2010 um 11:00
@rockandroll
rockandroll schrieb:na einen praktischen Nutzen. Zu wissen, dass man auf die Person bauen kann. Dass sie es wert ist seine wertvolle Lebenszeit mit ihr zu verbringen, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass alles mehr Schein als Sein ist. so in etwa...
darauf fällt mir n zitat ein :
Bereue nie was Du getan hast, wenn Du im Augenblick des
Geschehens glücklich warst
vllt ist das ganze leben ein schein, niemand kanns dir sagen. vllt träumst du auch gerade, oder wir befinden uns in einer matrix, alles kann sein, gewissheit gibt es so gut wie garnicht.

und anstatt das du dich auf die gewissheit konzentrierst, DIE DIR NIEMAND GEBEN KANN, das musst du akzepieren, gucke lieber auf die kleinen freuden des leben, such das positive und du findest das positive. sei froh das du in einer beziehung bist, es gibt so vielen zu schätzen und zu lieben auf dieser welt

und wiegesagt, gewissheit kann dir niemand geben, DAS ist verschwendete zeit und energie, sich darum zu sorgen. schau auf die schönen dinge im leben, auch wenn es schein sein sollte, was sich am ende herausstellt, so warst du doch glücklich in dem augenblick und das ist wichtig.


melden

Vertrauen

12.08.2010 um 11:06
@rockandroll

Ich habe mich von total vertrauensselig auf ziemlich vorsichtig und skeptisch entwickelt.
Zwar bekomme ich oftmal sowas zu hören wie "Du verbitterst langsam", aber komischerweise fragen mich viele um Rat, wie ich in deren Situation handeln oder mich verhalten würde.
Meist hab ich mit meiner Skepsis am Ende Recht. Also...so schlecht ist es absolut nicht, sich zu schützen.
Man muss nur aufpassen, dass man sich nicht selber im Weg steht, das ist ein schmaler Grat...


melden
Anzeige

Vertrauen

21.08.2010 um 14:43
Also bei mir ist es so dass mein Vertrauen sehr schwer zu gewinnen ist. Auch wenn ich es nicht immer zeige und trotzdem nett bin wenn ich jemandem etwas nicht glaube, Vertrauen ist für mich eines der wertvollsten Dinge die ich jemandem schenken kann.
Es gibt niemanden mehr (und ich bin mir ziemlich sicher dass es in nächster Zeit auch nie jemanden geben wird) dem ich vollkommen vertraue.
Denn Vertrauen hat etwas mit glauben zu tun und glauben ist nun mal einfach nicht wissen. Und glauben tu ich in den meisten Fällen erst mal gar nichts. Trauen tu ich den Dingen meist nur wenn ich sie selbst erlebt habe.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

365 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Dieses "Gefühl"46 Beiträge