Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

ich hatte einen traum

18 Beiträge, Schlüsselwörter: Traum, Ich
Seite 1 von 1

ich hatte einen traum

14.10.2004 um 03:25
hi leute

hoffentlich gehört das hier hin.

also ich hatte einen traum kann mich aber nicht mehr an details erinnern.
auf jedenfall war ich da mit 2 kollegen oder so aber kenne die nicht waren einfach im traum meine kollegen. wir sahen eine gruppe männer wir sind zu denen hin gegangen aber weiss nicht mehr was wir wollten. nach dem wir was geredet hatten drehten wir uns um und liefen weg. als meine kollegen und ich ein stückchen gelaufen sind hat einer von denen mit einer kleinen pistole auf mich geschossen und zwar in den rücken. ich drehte mich um und sagte ihr werdet alle in der hölle schmoren ihr arsch...peeep...löcher :) und fiel zu boden. ich spührte richtig die schmerzen und wusste dass ich sterben werde ich bekam fast keine luft mehr. ich dachte mir sie haben meine lunge zerfetzt und ich spührte wie es langsam zu ende ging dann hab ich das letzte mal mit aller kraft luft geholt und bevor ich richtig starb bin ich aufgewacht.

das war so ein merkwürdiges gefühl ich weiss gar nicht wie ich es beschreiben
soll. hattet ihr auch solche träume wo ihr gestorben seid ? und den schmerz spührt beim aufwachen ? seht ihr dann auch nach beim aufwachen ob ihr wirklich eine wunde habt oder so ? ich hatte einen leichten schmerz dort wo mich dir kugel getroffen hat.

berichtet doch mal von euren träumen in dieser art und was hat das ganze zu bedeuten ?

gruss
barbudo

Niemand ist verloren, solange mann sich selber findet :O)


melden
Anzeige
syrch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ich hatte einen traum

14.10.2004 um 07:00
Hatte mal einen ähnlichen Traum. In meinem Traum bin ich auf eine Tellermine getreten und als es mich zerfetzt hat, bin ich schlagartig aufgewacht. Danach wusste ich, dass ich in meinem Traum ein Soldat in Stalingrad gewesen bin. Habe aber keine Ahnung, was das bedeutet. Erinnerungen aus einem früheren Leben vielleicht?

Lg
Syrch


melden
habib
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ich hatte einen traum

14.10.2004 um 08:12
@barbudo

Was ich Dir als Deutung sage, ist nur meine Meinung und mein Eindruck, dafür gebe ich Dir keine Garantie:

Du wirst ein großes Aufstieg am Arbeitsplatz haben.
Wenn Du Stundent bist oder Musiker oder was weiß ich, egal was Du machst, Du machst einen großen Aufstieg!

Die Leute, die Dich erschossen haben, werden Dir herzlich helfen und alle Deine Schimpfwörter werden Lob und Danke schön sein.

Also freu Dich, es ist ein sehr schönes Traum.


melden
sabrina^
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ich hatte einen traum

14.10.2004 um 08:28
@
barbudo
ja , vor kurzer zeit und ich habe kräftig dran zu kauen !
bei mir ist das so , ich schwimmer gerne und wir haben einen see in unserer nähe .
nun zu den traum . es war morgends am see und ich hatte kummer . also dachte ich mir , schwimm so weit du kannst . alls ich in der mitte des see´s war , dachte ich sabrina tauche , tauche so tief du kannst . dieses tauchen war eigentlich sehr schön , bis ich dieses licht sah und ich auf dieses zu schwamm . auf einmal merkte ich das ich keine kraft mehr hatte , vor allem aber keine luft . ich bekam furchtbare panik , ich dachte das wars !
dann hat mich mein mann gerüttelt und geschüttelt . er sagte später ,er wäre durch mein röcheln wach geworden . dann sagte er, er hätte auf meinen brustkorb geschlagen , bis ich wieder bei mir war . es war schlimm ich war fix und fertig , als ich mich in den spiegel sah erschrak ich , ich hatte blitzeblaue lippen und mein hals tat weh . hätte mein mann mich nicht geweckt , ich denke , dann hätte ich diese nacht das zeitliche gesegnet .

Sabrina

______________________________
Trenne Dich von Deinen Illusionen , wenn sie verschwunden sind , wirst Du weiter existieren , aber aufhören zu leben


melden
joybeat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ich hatte einen traum

14.10.2004 um 09:04
ich hab mal in einem traumdeuterbuch gelesen, das tot allgemein nichts schlechtes verheisst, träumt man, dass die Mutter oder so stirbt, dann hat man mit ihr einen neuanfang oder etwas verändert sich bei ihr oder in bezug auf beide beteiligten. träumt man jetzt man stirbt selber,verändert sich etwas bei dir, mit dir, in deinem leben. also wenn man dran glaubt ist der traum ja ganz ok :)

ich hatte auch mal einen traum, da bin ich durch nen mega dunklen wald gerannt wie sone wilde, schon voll am schwitzen und meine lunge tat weh vor lauter atemnot. ich bin so weitergerannt und dann hat er (wer auch immer es war) mit gepackt auf den boden gedrückt, und hat mir die kehle durchgeschnitten. Ich lag dann am waldboden, im dunklen, und hab ganz bewusst viele kleine geräusche wahrgenommen, rascheln in den bäumen, der wind, grillen gezirpe und vorallem ich habe bemerkt und auch gehört wie das blut aus meinem hals rauslief und pulsierte. mir wurde immer kälter und ich kam mir vor wie in narkose und dann war ich weg...bin dann wieder aufgewacht war schon komisch das gefühl nach so einem traum. aber ich hatte weder lungenschmerzen noch schmerzen im oder am hals, hatte auch keine verletzungen die zu sehen waren.

WeNn EiNeM dIe ScHeIsSe BiS zUm HaLs StEhT...sOlLtE mAnN dEn KoPf NiChT hÄnGeN lAsSen


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ich hatte einen traum

14.10.2004 um 09:15
naja mir ging es mal so ähnlich:
ich träume von solch einer galgen hängung wie im mittel alter.
Ich steh im publikum und auf einmal führen mich zwei männer dort hoch nach einer weile soll ich gehängt werden und als ich dann dort hin war es so als wäre mein körper tod aber ich konnte noch die jubelnde menschenmasse sehen.
Plötzlich während ich so hin stock mir etwas genau ins bein. Kurz darauf wachte ich auf.
Als ich dann so im Bett lag fühlte sich mein hals an als ob etwas drum gelegt worden wäre und mein bein schmerzte...

Was ich auch fazinierend finde das unsere umgebung und unsere traume so auf einander abgestimmt sindals ich in einem stockdusterem raum bin knall ich mit dem knie gegen etwas hartes, später fand ich heraus das es die wand war, als ich mich rumdrehen wollte im traum knallte meine hand gegen etwas hartes, meine wand. und kurz vor dem aufwachen hörte ich einen ton der auf mich zu kam und ich sties mir dn kopf, an meiner wand.
Das geräusch war meine zimmertür die meine mutter geöffnet hatte um mich zu wecken.....
hat irgendwie zeitlich gepasst


Gedichte ohne scheinbaren Sinn sind besonders, da man den Sinn erst sieht, wenn man nicht mehr weis wo man ihn findet!!!


melden
sunshine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ich hatte einen traum

14.10.2004 um 11:41
Meine Schwester hielt mich für verrückt alos ich vor einer weile zu ihr kam und ihr erklärte das ich wieder mal einen traum hatte ..man muss sagen man träumt villeicht jede nacht aber man kann sich nciht immer daran érinnern...ich kann mich jedesmal daran erinnern wenn ich träumte,...nur komisch ist es das ich manchmal auch das träume was am nächsten tag passiert...degavues glaub ich...naja und dazu kann ich meine träume steuern ich sehe komplette gesichter der personen von denen ich träume (und das soll angeblich schon unmöglich sein)und wenn ich träume das meienr familie was passiert und waffen wie messer darin vorkommen höre ich auch den mega lauten knall als ob eine papiertüte neben meinem ohr zerknallt...im schlaf versteht sich...und es soll ja auch vorkommen das man rein zufällig ein messer im nacken stecken hat im trum spüre ich den schmerz ebenso wie wenn ich wieder wach werde....und viele träume wiederholen sich auch ...wie zb..ein haus ganz weiss angestrichen...im mittleren stockwerk ist wenn man die treppe hochkomm rechts die küche neben der der küchentür ist ein helles zimmer da liegt ne katze drin die isch nie bewegt und daneben ist ein komplett schwarzes zimmer...wo alle meine geschwister drinne schlafen... ich habe tierische angst vor diesem zimmer und etwas ruft mich ständig hinein...und im traum wollen mich hände meiner geschwister hineinzerren aber ich wehre mich heftig und renne raus draussen fällt mir dann mal so auf das ich vollkommen nack bin und ich laufe hinter ein auto..es ist ein weiss-gelber käfer...der schon ein bisschen rostig ist...naja ich verstecke mich dahinter und komische männer jagen mich aufeinmal dann laufe ich komischer weise umher und bin in unserer strasse..und laufe ins nachbarhaus ganz nach oben da wo die lucke zum dachboden ist ist anstatt dessen ein kleiner raum wo tücher liegen ganz viele bunte tücher ich verstecke mich dadrinn immer und schlafe ein und wenn ich aufwache bin ich wieder in meinem bett so habe ich in vielen verschiedenen träumen auch immer orte wo ich mich praktisch aus dem traum ausklinken kann...oder in einem anderen traum sind steinriesen...die mich zertreten wollen und ich kann aufeinmal fliegen nciht viel höher als die riesen und auch nicht schnell aber immer so schnell das ich ihn entkommen kann in letter minute...in diesem traum wache ich meistens alleine auf oder spätestens wenn alle riesen zum stolpern gebracht habe so das sie kaputt gehen.....



"Ohne Ziel und ohne Sinn/ Leb ich einfach vor mich hin/ Kein Verlust und kein Gewinn/ Weil ich überflüssig bin!"(


melden

ich hatte einen traum

14.10.2004 um 13:35
Ich hatte heute nacht einen interessanten Traum. Ich hatte ihn schonmal geträumt. Aber damals nur halb so real. In dem Traum heute hab ich zuerst Musik gehört (was mir sonst nur einmal passiert is das ich im Traum musik wirklich höre) und dann sind Kometen auf die Stadt gefallen und ich bin losgerannt um heim zu kommen und kam einem Kometen zu nah und es ar wirklich heiß. Ich hab die hitze gespürt, was mir auch noch nie passiert ist. Und dann bin ich in ne Kirche gerannt um mich zu schützen, aber ich hab mich erinnert das das letzte ma die Kirche zerstörrt wurde, also bin ich gleich weiter gelaufen (also konnt ich meine Handlungen durch erinnerung beeinflussen (auch neu für mich ^^)). Das war irgendwie cool *g*
Aber ich träum schon die zweite nacht von Feuer. Die nacht davor hab ich geträumt mein Haus würde brennen, weil ein Kabel kaputt gegangen wäre. Un in beiden Träumen hab ich Musik gehört.

Vom Tod geträum hab ich auch n paar mal. Aber es war immer der selbe Traum der sich Widerholt hat. Da stand ich an ner Klippe und hab runter in nen zugefrorenen See Steine geworfen und bin dann mit runtergefallen.
Das is so n Traum wo man ewig fällt und aufwacht wenn man aufkommt.

Bei all den Fehlern unserer Geschichte, waren es doch vorallem die Politische und Gesellschaftliche Zensur, die uns zu der verlogenen Menschheit gemacht haben, die wir heute sind.

Krieg trifft nie nur die Schuldigen, auch das Blut der Unschuldigen wird vergossen und der Hass der Friedlichen geschürt.


melden
corey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ich hatte einen traum

14.10.2004 um 14:04
martin luther king hatte auch einen traum....

Es wäre leichter die Menschheit zu vernichten als sie zu verstehen (ich)
Die Zeit ist ein Feind, denn wir uns selbst erschaffen haben(ich)


melden
sabbath
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ich hatte einen traum

04.06.2005 um 07:35
Ich habe aus öfters Träume die sich wieder holen.Ich habe öfters davon geträumt das ein paar freunde und ich vor jemandem weglaufen müssen,keine Ahnung vor wem,und dann sind wir in einen Dschungel gekommen,der durch eine Glasscheibe von der wüste getrennt wurde(ich weiss,voll der Unsinn),Der dschungel war bewohnt und die leute versteckten sich auf rieseigen Blättern von Palmen,also setzten wir uns dazu.und plötzlich wurden wir angegriffen,aus der wüste.Ich sah eine teller große Spinne am baum,und ich habe einen mega horror vor spinnen,deshalb bin ich zum ersten mal aufgewacht.Ich hatte einen reisen schrecken bekomen,weil gegenüber von meinem Bett auch eine spinne hockte.Nachdem ich sie getötet hatte wollte ich etwas lesen um mich auf andere Gedanken zu bringen,ich bin aber sofort wieder eingeschlafen,als hätte mich irgendwas in den Traum reingerissen.Ich hockte wieder auf dem Baum,die spinne war weg,aber jetzt war ich komplett alleine.Ich rief nach den anderen,dann bin ich vom Baum gefallen,und mir tat mein Knöchel weh.Ich habe mitbekommen wie ich aufgeschlagen bin.Ich bin aufgewacht weil mein Knöchel weh tat.Der tat auch nach dem aufwachen weh.Irgendwann binn ich wieder eingeschlafen,wieder der selbe Traum,nur das ich jetzt in der wüste war,mit einem Freund,der vorher nicht mit dabei war.Wir gingen gegenüber von der Glasscheibe an Felsen vorbei,damit man uns nicht sah,hinter der glasscheibe war regelrecht Krieg ausgebrochen.In die felsen waren löcher gehauen worden,und wir kletterten in sie hinein.Von da an hätte ich früher gesagt es wäre ein albtraum,doch jetzt tue ich das niichtmehr.Wir standen in einem Raum,der vollkommen mit blut verschmiert war,was wir von draussen nicht gesehn haben.Wir wollten wieder rausklettern aber ausserhalb der löcher war es aufeinmal total dunkel,wie in der nacht,und irgendwie hinderte uns das daran wieder rauszugehn.In dem raum hat es total nach Blut gerochen,ich kann mich immernoch an den geruch erinnern,auch wenn das jetzt schon fast einen Monat her ist.jedenfalls war auf der gegenüberliegenden Wand ein Torbogen,also gingen wir dadurch und waren jetzt an einem Fluss,mitten in einem Raum,auf dem fluss trieben vasen.wir zogen eine vase aus dem wasser und wollten sie öffnen,das ging aber nciht,deshalb haben wir sie auf den Boden geworfen wo sie dann zerbrach.Wir haben beide Kopfschmerzen bekommen,und ich bin davon aufgewacht.Ich wollte nichtmehr einschlafen,deshalb habe ich mich vor mein fenster gesetzt und nach draussen geguckt.Aber irgendwie bin ich dann doch eingeschlafen.Natürlich war es wieder dieser "traum",und diesmal hatte sich nichts verändert,ich war immernoch in dem Raum mit dem fluss und den Vasen und mein Freund stand neben mir.Jetzt sahen wir das sich das wasser verändert hatte.es war jetzt viel heller geworden,und die strömung war nichtmehr so stark,dehalb haben wir uns an die hand genommen und sind durchgewatet.Als wir auf der anderen seite waren wurde daswasser schwarz und die strömung reißend,wir konnten also nicht zurück.Also gingen wir weiter in den nächsten raum,der war riesig groß,und wie hörten das unsere Namen grufen wurden. Irgendwas sagte uns das wir auf die andere Seite mussten also rannnten wir dahin.plötzlich stand eine schwarze gestalt vor uns,die uns einfach angestarrt hat.wir wurden total panisch,aber wir konnten uns nicht bewegen.Ich hatte ein otal schlimmes gefühl,als ob mein Herz eingeklemmt wurde,oder sich irgenwas darübergelegt hat um es zu ersticken.Ich bin aufgewacht,wiedermal,und hatte das gefühl immernoch.Aber irgendwie hatte ich jetzt keine angst mehr einzuschlafen.das tat ich dann letztendlich auch,und wieder hatte sich nichts verändert,nur das mein Freund und ich jetzt keine angst mehr hatten,es roch wieder nach blut,und wir haben hinter uns irgendwas scharren gehört.Diese schwarze gestalt;kein Plan ob männlich oder weibloch,stand immernoch vor uns.es hat nicht mit uns gesprochen,aber ich habe in meinem Kopf die gedanken gehört,wir sollten uns nicht umdrehen.Plötzlich fiel ich irgendo rein,mein freund neben mir,wir fielen und fielen,kamen aber nicht unten an.dann war auch das schwarze neben uns und sagste das wir großes Glück haben.Wir würden es früher oder später wieder treffen,und dann würden wir aufgenommen werden,was weis ich worein.Dann bin ich aufgewacht und da wo mich das schwarze berührt hat,am arm,hatte ich einen blauen fleck,und als ich meinen freund in der schule dann gesehn habe,hab ich ihm gesagt das ich von ihm geträumt habe,und er meinete er habe auch von mir geträumt,und auch ihm tat an dem tag der kopf weh.Wir haben uns unsere Träume erzählt und sie waren im Grunde gleich,bis auf ein paar Einzelheiten.aber wir hatten beide keine angst mehr,und wir treffen uns jetzt auch mal öfters und gehn im Dunkeln durch den wald oder über den friedhof,ihr haltet mich für verrückt,aber wir beide fühlen uns im dunkeln sicherer.Ich bin mir jetzt sicher das das nicht nur ein einfacher alptraum war,und "glaube" jetzt auch an den satan.mein Freund tut das seit dem traum auch.Vorher hab ich nicht an solche sachen geglaubt,aber jetzt ist es für mich selbstverständlich das sowas real ist und höhere mächte,ob gut oder böse,tatsächlich existieren.Mitlerweile hat sich der traum öfters wiederholt,aber ich bin immer wieder aufgewacht als wir vor den Löchern im Felsen standen.

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!



melden

ich hatte einen traum

04.06.2005 um 11:29
Hallo Sabbath!

Das Seelenleben einer(s) Jugendlichen zeigt verschiedene Strukturen seelischer Reife auf wie die Entwicklung des ICH, des Sexuallebens und des Willens, des Gefühlslebens und Intellekts sowie das Verhältnis zur sozialen und kulturellen Umwelt.
Deine Träume könnten mit diesem Hintergrund als Reifungsprozesse - vollzogen über Dein Unterbewußtsein - gesehen werden. Also ein ganz normaler Vorgang und humorvoll als "Schatten boxen!" ausgedrückt werden.
Weil aber auch im Taum das Alltagsgeschehen aufgearbeitet und die Seele ins Gleichgewicht gebracht werden soll, wären beispielsweise die Themen, die Dich in den vergangenen Wochen und Monaten besonders beschäftigt haben könnten, von nicht geringer Bedeutung. Dazu gehören auch Filme wie z.B. Buffy, Dark Angel etc...

Eine Tipp von mir: Führe bitte ein Traum-Tagebuch!
Anhand Deiner Tagebuchaufzeichnungen kannst Du dann später für Dich selbst herausfinden, was Deine Träume im Nachhinein bedeutet haben könnten. Du erhälst auf diese Art und Weise einen ganz individuellen Traum-Bedeutungskatalog, der Dir später in Deinem Individuationsprozess zwischen dem 38. und 42. Lebensjahr als Traumfundus dienen könnte. Jeder Mensch muss ganz individuell für sich selbst herausfinden, was seine Träume bedeuten. Bücher hierzu sind nur als Orientierungshilfe zu verstehen - kollektive Symbole = Bedeutung.

Ich hoffe, liebe(r) Sabbath, Dir hiermit eine Hilfe gewesen zu sein und verbleibe

herzlichst
Sonja

Wer den Kopf in den Sand steckt - wird am Hintern erkannt!


melden
thyreal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ich hatte einen traum

04.06.2005 um 12:35
@Sundance
hi
kennst du dich gut mit traumdeutung aus...ich hätte da nämlich so ne frage

MFG
:-:-:-:-:-:-


melden

ich hatte einen traum

04.06.2005 um 14:54
@thyreal

Hallo!
In Beratungssituationen betrachte ich die Träume meiner Klientinnen und Klienten je nach Bedarf, im Kontext mit der persönlichen Lebenssituation, welche die Einheit von Körper, Geist und Seele postuliert.


Wer den Kopf in den Sand steckt - wird am Hintern erkannt!


melden
sabbath
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ich hatte einen traum

04.06.2005 um 20:25
Danke für den tipp,ich werde ab heute ein Traumtagebuch führen,aber wie erklährst du dir(ich darf doch du sagen?)die blauen flecken an meinem Handgelenk und das mein Kumpel das selbe geträumt hat?Ich finde das alles etwas seltsam,aber ein Traumtagebuch werde ich hab heute trotzdem führen.
Dankeschön,

Sabbath


ps:ich bin eine sie;)

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!



melden

ich hatte einen traum

05.06.2005 um 07:35
Traum-Auszug:
"Dann bin ich aufgewacht und da wo mich das schwarze berührt hat,am arm,hatte ich einen blauen fleck,und als ich meinen freund in der schule dann gesehn habe,hab ich ihm gesagt das ich von ihm geträumt habe,und er meinete er habe auch von mir geträumt,und auch ihm tat an dem tag der kopf weh..."

"...aber wir hatten beide keine angst mehr..."

Liebe Sabbath,

es gibt sehr viele Phänomene, sie alle fallen in den Bereich jenseits des Fassbaren (=transpersnale Bereich). In der Literatur kannst Du viel darüber bei Stanislav Grof lesen wie ..."Spirituelle Krisen", "Geburt, Tod und Transzendenz" sowie "Das Abenteuer der Selbstentdeckung" Auch im Internet könntest Du fündig werden.

Herzlichst
Sonja

Wer den Kopf in den Sand steckt - wird am Hintern erkannt!


melden

ich hatte einen traum

05.06.2005 um 09:18
Jo sowas in der Art hatte ich auch mal...zwar nicht das ich gestorben bin aber ich war durch irgendetwas im Traum in extreme Wut geraten so das ich im Traum mit dem Ellenbogen mit voller Wucht gegen meine Bettkante(Holz) gehschlagen habe...ich kann euch versichern das tat gut..

Jede Signatur die länger ist als meine ist SPAM!


melden
sabbath
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ich hatte einen traum

05.06.2005 um 09:37
dankeschön,ich werde mich mal umhören.

@Xero:kann ich mir gut vorstellen.Ich bin im traum schon gegen die wand gelaufen,das war echt sehr angenehm :)

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!



melden
Anzeige
giggels
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ich hatte einen traum

05.06.2005 um 10:02
....ein *piep* hing an einem baum.
Ich hatte viele träume, aber zu wenig bäume!

visit my "profilseite" *g*


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

202 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt