weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mutter und staubsaugen

95 Beiträge, Schlüsselwörter: Mutter, Saugen, Flöhe
aeryo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mutter und staubsaugen

18.06.2012 um 14:54
@Ahiru

Das ist so, weil es Leute gibt, die die Eltern als vollwertige Menschen, nicht nur als Eltern akzeptieren. Man muss wohl erst eine gewisse Distanz zu ihnen gewinnen, um das zu verstehen. Ich kann es nicht leiden, wenn jemand nichts dafür tut, dass er in deren Haushalt mitleben kann. Mir hats auch nie geschadet, ihnen mal ein paar Euro meines Bafög zu geben. Ich selbst hatte dann zwar recht wenig, aber ich bekam Essen von ihnen, sie halfen mir mein Zimmer sauber zu halten, machten meine Wäsche. Dafür half ich mit im Garten oder beim Kochen. So hilft man sich immer gegenseitig. Aber - selbst wenn man arbeiten geht - kein Geld zum Unterhalt dazu geben oder auch sonst nichts im Haushalt machen, ist echt unter aller Kanone. Die Eltern mühen sich ab, dem Kind ein gutes Leben zu ermöglichen und was macht das Kind? Regt sich darüber auf, dass die Eltern nun ein eigenes Leben für sich selbst ermöglichen wollen.

Aber "Flöhe" sagt schon alles. Sie kommen nur in extrem runtergekommenen Haushalten vor. Verzeihung @ Threadersteller + Freund. Aber es ist nunmal so.


melden
Anzeige

Mutter und staubsaugen

18.06.2012 um 14:56
@Ahiru
Um Gottes willen, Nein.. nicht ganztags !
Du hast halt jeden 2. Nachmittag Dienst, bist aber jeden Tag in der Früh da. Beim Nachmittagsdienst kannst du auch nie wissen, wann Feierabend ist. Da spielen die Besucherzahlen eine Rolle.
Es gibt natürlich auch Ausgleich.. das meiste vor und nach der Saison.
Das ist so der ganz grobe Überblick. Illegal ist das ganze aber nicht ;)


Will da jetzt auch nicht den Thread mit entern und versuche mal den Bogen zum Topic zu bekommen.
Das Zeitfenster was mir bleibt kann ich also 1. für den Haushalt nutzen 2. für ein bisschen Erholung/Freizeit,
Insofern kann ich die Mutter schon verstehen, dass sie auf Söhnchens Befindlichkeiten auch mal keine Rücksicht nimmt.
Wir können ja auch gar nicht wissen, was die Mutter sonst noch so macht.
Geht sie arbeiten ? Hat sie Hilfe im Haushalt ? Stimmt das alles überhaupt so wie es geschildert wurde ?

@aeryo

Sog. Kostgeld hatte ich damals auch gezahlt. Freiwillig.
Die Mithilfe im Haushalt habe ich aber trotzdem erbracht. Einfach weil es Gut und auch Richtig war.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mutter und staubsaugen

18.06.2012 um 15:16
@GabberGandalf
Ich dachte, das mit den Flöhen sei ein Scherz gewesen. Dann sollte man mal den
Kammerjäger holen und stundenlanges Staubsaugen ist nicht mehr von Nöten.

Ansonsten würde ich meinem Sohn den wohlverdienten Schlaf nach der Schicht
zukommen lassen und notwendigen Radau machen, wenn er die nötige Portion
Schlaf bekommen hat. Ansonsten scheint er als Sohn ja in Ordnung zu sein in
Bezug auf das Finanzielle und die Mithilfe im Haushalt.

Ist die Mutter bei ihrem Göttergatten auch ähnlich rücksichtslos, oder macht sie
das nur bei ihrem Sohn?

Es besteht übrigens ein riesiger Unterschied zwischen diesem geschilderten Fall
und dem, dass z.B. eine Mutter gegen Mittag mal das Radio aufdreht, um ihrer
schulpflichtigen Tochter am Wochendende aus dem Bett zu helfen.
Die kann dann nämlich auch mal saugen, waschen und bügeln und nicht nur
schlafen bis in die Puppen und vergeblich versuchen, sich schön zu schminken.


melden

Mutter und staubsaugen

18.06.2012 um 15:22
Was die Mutter macht, ist Schlafentzug (Foltermethode) - und sie macht sogar weiter als der Sohn um 'Gnade' bittet. Dies ist weder zu rechtfertigen noch zu entschuldigen.


melden

Mutter und staubsaugen

18.06.2012 um 15:48
Staubsaugt die Mutter jeden Tag?
Wenn man einmal in der Woche staubsaugt, ist doch nicht so schlimm, der Sohnemann kann ja nachher wieder weiter schlafen.
Wenn er Schicht hat, ist er so Müde, dass er wieder schnell einschläft.
Und ganz Ruhe wird es eh nie sein, wie in der Nacht.


melden
SeelenStein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mutter und staubsaugen

18.06.2012 um 16:55
Klingt so, als wolle die Mutter daß der Sohn auszieht.. oder zumindest mehr im HH anpackt..


melden

Mutter und staubsaugen

18.06.2012 um 17:00
@SeelenStein

Er hilft viel mit, so wie ich den Thread verfolgt habe.

Was auch immer der Grund für eventuelle Differenzen ist, die Staubsaugersprache ist keine Lösung. ;)


melden
SeelenStein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mutter und staubsaugen

18.06.2012 um 17:06
Hab mir nicht die Mühe gemacht und den ganzen Thread gelesen.. hm, sollte ich mir vllt mal aneignen..;)

TJa, dann..
mal das Gespräch suchen.. hat er wohl auch schon..

Den Staubsauger verstecken..


melden

Mutter und staubsaugen

18.06.2012 um 17:45
Im ersten Moment dachte ich das hier ein genervter Teenager über seine Mutti motzt.
So klingt es zumindest wenn man das eine oder andere liest.

1. Diese Schichtarbeit des Sohnes scheint noch nicht so lange zu bestehen... sonst hätte die Mutter sich wohl schon daran gewöhnt und wüsste über die Zeiten bescheid.
2. Wenn man zusammen wohnt dann muss man Kompromisse eingehen und aber auch damit rechnen das bestimmte gewohnte Verhaltensmuster beibehalten werden (die Mutter wird wohl schon über Jahre hinweg vormittags den Haushalt erledigen und auch saugen).
3. Es ist ein Unterschied ob man in einer Wohnung wohnt oder ob man in einem Haus mit mehreren Etagen wohnt (bei einer Wohnung geschieht Lärmbelästigung zwangsläufig, in einem Haus kann man ja zur not die betroffene Etage nachmittags saugen).
4. Es hilft wenn man den Eltern einen Schichtplan vorlegt und genau erklärt wie man ihn lesen muss / plus dazu notieren wann man jeweils danach heim kommt und wann man aufstehen muss vor der Arbeit.
Damit kann man auch absichtliche "Wecksituationen" seitens der Eltern vermeiden
5. Manchmal MUSS gesaugt werden (wenn sich kurzfristig Besuch anmeldet, wenn ein Glas zerbrochen ist, bei akutem Ungezieferbefall).
6. Kann man keine gemeinsame Lösung finden dann gibt es noch 2 Möglichkeiten:
- Ohropax bzw Ohrstöpsel (diese Dinger die man für Konzerte kaufen kann für ein paar Cent) benutzen nach der Frühschicht
- eigene Bude suchen (und wenn es ein Zimmer in einer WG ist


melden

Mutter und staubsaugen

18.06.2012 um 17:59
Irgendwo auf der Erde gibt es immer ein Gegenstück.

In dem Fall scheint das meine Mutter zu sein. Wir wohnen in einem 2-Famiienhaus. Sie wohnt unten ich ich lebe oben. Wenn ich Nachtschicht habe richtet sie die ganze Woche nach mir aus und fängt sogar den Postboten ab damit er nicht bei mir klingelt. :D


melden

Mutter und staubsaugen

18.06.2012 um 17:59
@aeryo
aeryo schrieb:Das ist so, weil es Leute gibt, die die Eltern als vollwertige Menschen, nicht nur als Eltern akzeptieren.
Selbiges sollte aber auch für die Kinder gelten, nicht nur für die Eltern.
aeryo schrieb:Ich kann es nicht leiden, wenn jemand nichts dafür tut, dass er in deren Haushalt mitleben kann. Mir hats auch nie geschadet, ihnen mal ein paar Euro meines Bafög zu geben. Ich selbst hatte dann zwar recht wenig, aber ich bekam Essen von ihnen, sie halfen mir mein Zimmer sauber zu halten, machten meine Wäsche. Dafür half ich mit im Garten oder beim Kochen. So hilft man sich immer gegenseitig. Aber - selbst wenn man arbeiten geht - kein Geld zum Unterhalt dazu geben oder auch sonst nichts im Haushalt machen, ist echt unter aller Kanone.
Wenn du den Thread gelesen hast, steht da, dass der Freund des TE täglich kocht, 300€ von seinen 700€ zahlt, was fast die Hälfte ist, und dafür darf er nach der Schichtarbeit nichtmal drei Stunden durchschlafen? Wo ist denn da der Respekt für den Sohn?
aeryo schrieb:Aber "Flöhe" sagt schon alles. Sie kommen nur in extrem runtergekommenen Haushalten vor. Verzeihung @ Threadersteller + Freund. Aber es ist nunmal so.
So ein Quatsch. Flöhe bringen Haustiere mit rein. Warum man da eine Stunde saugen muss, ist mir zwar ein Rätsel, aber unsere Katze war auch mal tagelang weg und kam mit Flöhen wieder.

@Serpens
Serpens schrieb:Will da jetzt auch nicht den Thread mit entern und versuche mal den Bogen zum Topic zu bekommen.
Das Zeitfenster was mir bleibt kann ich also 1. für den Haushalt nutzen 2. für ein bisschen Erholung/Freizeit,
Insofern kann ich die Mutter schon verstehen, dass sie auf Söhnchens Befindlichkeiten auch mal keine Rücksicht nimmt.
Wir können ja auch gar nicht wissen, was die Mutter sonst noch so macht.
Geht sie arbeiten ? Hat sie Hilfe im Haushalt ? Stimmt das alles überhaupt so wie es geschildert wurde ?
Ich kann nur von dem ausgehen, was der TE hier schreibt. Also dieses, wenn vll auch fiktive Beispiel diskutiere ich hier :)
Und es geht ja hier nicht um Söhnchens Befindlichkeiten, er arbeitet schließlich und jeder MUSS mal schlafen. Da reichen 3 Stunden nicht.


melden

Mutter und staubsaugen

19.06.2012 um 08:45
@aeryo
Also von 700 Euro zu leben ist schon eine sehr schwere Aufgabe, mich würde ja mal interessieren wie lange du das schon machst, und ob du noch unterstützung hast von deiner Familie z.b. ?Ich habe das jetzt etwa 6 Jahre durchgemacht, und etwa die gleichen Kosten wie du dargestellt hast, aber irgendwie bleib dabei schon ne ganze Menge auf der Strecke.

Da braucht nur mal die Waschmaschine kaputtgehen oder dein Energieversorger mal wieder gierig in deine Tasche greifen um dich aus dem Gleichegewicht zu bringen...


melden
aeryo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mutter und staubsaugen

19.06.2012 um 12:31
@XXLStyle
Ich musste zeitweise noch mit deutlich weniger auskommen, da die Ausbildung mir damals nur 500 Euro einbrachte, ich aber volle 45 Stunden in der Woche gearbeitet habe. Dann auch das Problem mit Energieversorger (eine Nachzahlung von einmal 500 Euro und nochmal 700 Euro) und eine damalige Freundin, die nichts zum Haushalt beigesteuert hat.

Man erfindet einfach gewisse Überlebenskünste, wodurch der Kühlschrank dennoch so voll wird, das man gar nicht mit essen hinterher kommt. Unterstützung bekomme ich durch Familie oder so jedenfalls nicht, weil ich, wie gesagt, niemanden das Geld aus der Tasche ziehen will.

Im Moment verzichte ich beispielsweise aufs Fernsehen, was mich - wegen dem einzigen Anbieter in der Stadt, der zugleich ein Abzocker ist - ca 40 Euro im Monat sparen lässt. Ganz zu schweigen von der GEZ. (Bin außerdem durch Krankheit von der Zuzahlung befreit) Vermissen tu ich das Fernsehen nicht, weil ich es eh nicht leiden kann.
Dann schaue ich stets nach günstigen Angeboten. Vor allem sogar Bioprodukten, die mitlerweile stellenweise günstiger sind, als reguläre Produkte.
Wenn was kaputt geht, muss ich es halt selbst reparieren. Dazu muss man nun mal mehr Erfahrung über den Aufbau von Dingen gewinnen.
Meine Freizeit verbringe ich nicht mit Partys, Alkohol, usw. (auch wenn ich mal ganz gern nen Likör trinke), sondern mit zeichnen, malen, fotografieren, schreiben. Ich verzichte sogar ganz gerne auf teuren Sport (lieber mache ich Sport ohne Fitnessgeräte), kaufe nicht ständig den neuesten Schnickschnack (obwohl ich sogar einige High-End-Geräte zuhause stehen habe) und habe auch mal den Mut, Second-Hand einzukaufen. Meine komplette Wohnzimmer- und Kücheneinrichtung hat gerade mal 50 Euro gekostet und ist (durch mich repariert und auf Vordermann gebracht) sogar richtig ansehnlich. Da ich Perfektionist bin, muss alles auch richtig hübsch, wie aus einem Katalog aussehen.
Nochmal zum Second-Hand. Ich lese sehr viel. Erst vor einer Woche habe ich moderne, gebrauchte Bestseller erstanden. 9 Stück, für nur 16 Euro. Wer viel liest, weiß, dass ein einzelner, neuwertiger Bestseller oft über 20 Euro kostet.
Ich wühle nicht im Müll oder Schrott, gebe mich mit dem zufrieden, was ich habe und komme damit echt gut über die Runden. Natürlich hätte ich echt gern die neueste Spiegelreflexkamera von Canon (EOS 5D Mark III), aber schon eine 450D würde mir reichen. (Jedenfalls besser als die 1000D) Diese kostet dann nur 400€ anstatt 3.300€ und man kann immer noch klasse Bilder produzieren. Und genauso verhält es sich mit allem anderen. Ein anderes Hobby von mir:
Ich habe verstanden, dass man auch Billigbuntstifte nehmen kann, um perfekt zeichnen zu können. Mit den günstigsten Aquarellstiften, kann man wie mit richtigem Aquarell zeichnen, nur besser.

Meine Kleidung ist auch auf den neuesten Stand. Ich achte einfach auf sie, damit sie nicht zu schnell verschleißt oder ausgewaschen wird. Darum brauch ich nicht ständig neues nachkaufen. Ich kenne auch Quellen, wo ich neue Kleidung herbekomme, die günstig ist und nicht von Kindern in Thailand produziert wurde.

Ich verzichte auf ein Auto, fahre nur mit öffentlichen Mitteln oder mit Fahrrad. Es ist zwar alt, aber ich musste dafür auch kein Geld ausgeben, weil ich es geschenkt bekam.

Man könnte also meinen, ich schlängel mich durch mein 26jähriges Leben, ich sei ein richtiger Glückspilz. Aber so ist es nicht. Dieses Leben ist harte Arbeit. Ich habe schwere Depression, soziale Phobie und noch einiges mehr. Trotzdem bin ich mit meiner finanziellen Situation zufrieden, solang ich mehr als 600 Euro im Monat verdiene.


melden
aeryo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mutter und staubsaugen

19.06.2012 um 12:40
@XXLStyle

*test* Nanu? Geht diese @ Funktion schon wieder nicht!? > <


melden
Anzeige

Mutter und staubsaugen

19.06.2012 um 12:46
Das kenne ich von früher und es war eindeutig Provokation :D . Spätestens wenn mit dem Staubsauger gegen die Zimmertür gehämmert wurde, war Schluss mit Schlafen. Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich teilweise extrem lange geschlafen habe (Am Wochenende) und meine Ma wollte unbedingt, dass wir zusammen frühstücken. Der Staubsauger war das legitime Mittel, um mich sanft wach zu machen, ohne mich grob wach zu rütteln.^^


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
RWE neue Regeln?33 Beiträge
Anzeigen ausblenden