Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

09.01.2009 um 19:54
@nocheinPoet

Es wird ja auch kein "Ende" sein, nur ein Wandel.

LG


melden

Das Jahr 2012

09.01.2009 um 19:57
@DeepakGunia

Du schreibst ja immer noch, während du im Tiefschlaf bist, grüß mir die Schlafenden. Ich hoffte du wirst langsam erwachen aus deiner Welt der logischen Wissenschaft.

Ich bin wach, was man von einigen Anderen hier nun nicht behaupten kann. Es ist auch nicht „meine“ Welt der logischen Wissenschaft. Trenne nicht, was nicht zu trennen ist. Es gibt nur die Welt. Eine Welt eben und Wissenschaft ist ein Teil dieser.


melden

Das Jahr 2012

09.01.2009 um 20:01
@james1983
Zitat von james1983james1983 schrieb am 03.01.2009:also von irgend einer transormation ist ja wohl nichts zu merken. keiner entwicklet irgendwleche psy fähigkeiten. es machen höchstens mehr waldorfcshiulen auf und es gibt wieder mal ein paar neue weltuntergangssekten aber das war schon immer so zu solchen trminen.
Ja daran lässt sich dein Bewusstseinszustand ermitteln, denn solch eine Betrachtungsweise mit dieser Beobachtung kann nur durch sehr eingeschränktem Blick geschehen.

LG Deepak


melden

Das Jahr 2012

09.01.2009 um 20:06
@nocheinPoet

Oh...das stimmt!

Das hättest du aber vor einiger Zeit anders gesehen. Das berührt mich;)

Deine Worte sind nicht nur stimmig, nein, auch wahr.

Das ist sehr angenehm. Das sehe ich nicht anders, nur die Wissenschaft hat es lange nicht so gesehen.

Gruß


melden

Das Jahr 2012

09.01.2009 um 20:10
@nocheinPoet
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Oh man, was für Untergangspropheten, was für ein Schrott.
Darf die Frage erlaubt sein , warum du zu diesem Thema auch selber viel schreibst ?
Meinst du, sie "retten" zu können?


melden

Das Jahr 2012

09.01.2009 um 20:15
@Sidhe
Zitat von SidheSidhe schrieb am 03.01.2009:Doch, ich fürchte, eben das tun wir ... was möglicherweise daran liegen könnte, daß der Threadtitel "Das Jahr 2012" lautet ..... *gg*
Ja die liebe Ironie:)

Liebe AmmaEra, ein bewusstes neues Jahr wünsche ich Dir.

In Liebe und Licht Deepak


melden

Das Jahr 2012

09.01.2009 um 20:27
@nocheinPoet

Ich weiß ja nicht was man im Internet so über mich findet, einiges wird von mir sein, einiges vielleicht nicht, aber solange es dich belustigt schadet es wohl nicht. Ob es nun daran liegt, dass es nicht verstanden wurde oder daran, dass man sich vom Nichtverstehen ablenken will, spielt sicher keine Rolle.

PS Bezug auf eine unbeantortete Antwort.

LG Deepak


melden

Das Jahr 2012

09.01.2009 um 20:37
@DeepakGunia

woran misst du denn ob die leute die sagen sie hätten einen höheren bewustseinszusatnd erreicht oder die leute die die welt so sehen wie sie mit den fakten in einklang steht verblendet sind.

klar natürlich könnte man vermuten das einfach 98 prozent der menschheit eine bewustseinsstörung haben und deswgen so wie ich reagieren aber man sollte auch die möglichkeit offen halten das vielleicht auch die 2 prozent (oder wohl eher weniger) die behauoten sie würden in fremde dimensionen schauen sich etwas einreden.

mir ist das ganze nicht fremd ich habe auch mit Aura sehen/ luzidem Träumen / karten legen/ und einem mystischen weltbild herumexperimentiert als ich jünger war. ich war total fasziniert dass ich vorhersagen für leute machen konnte die ich kannte.

auf der anderen siete glaube ich heute nicht mher dass das irgend etwas mit feinstofflichem zeug zu tun hat aber kann immer noch die gleichen vorhersagen machen. einfach aus mensvchenkenntnis und beobachtung der weltlage. jedoch weiß ich auch das wir menschen dazu neigen erst mal das schlimmste anzunehmen. als die Flugzeuge in die Türme krachten hab eich damals in meinem blinden anitiamerikanismus auch sofort an verschwörung und den 3 WK gedacht. aber die realität ist dann oft doch gemässigter. wir sind als kultur übersättigt mit mythen und Dramen und sind enttäuscht dass die realität nicht halb so mysthisch und abgefahren ist. ich bin mir bewust wie eingecshränkt meine wahrnehmung ist. aber wer gleich übers ziel hinausschiessen will und von fremden dimensionen und weltuntergängen und großen Plänen träumt von dennen er als einer der wenigen erwählten teil ist, der hat noch nicht begriffen dass er erst die wlt im kleinen begreifen muss. aber das sit wie im studium. nein warum muss ich den den ganzen langweiligen grundsatzkram lernen. ich will die großen die umfassenden wahrheiten.

unsere ganze gesellschaft funzt so. deswegen iust die esotherik ja auch so aufstrebend. weil sie einem vermittelt du kannst dir dein weltbild einfach zurechtbiegen. deine fantasie ist das einzioge mass der weltanschauung. das findce ich im prinzip nicht schlecht. Phanatsie sollte immer eine triebfeder sein. ich selbst arbeite in einem sehr kreativen bereich.

aber wer die wlet begreifen will. der muss leider auf dem teppich bleiben. der darf nicht träumen nachlaufen sondern muss veruschen sich der objektivität anzunähern.

selbst leute wie der dalai lahma sind sehr auf dem boden der tatsachen und sprechen von sehr weltlichen dingen. was ichj hier jedoch immer höre sind egoschübe. menschen die behaupten sie wären übermenschen und müssten deshalb nicht mehr der logik gehorchen. weil alles was sie mit ihrem übermnecshlichen neuen wahrnehmungsorgan wahrnehmen würden für uns arme normalsterbliche eh nicht begreiflich wäre, die tuen mir leid. menschen die so denken gehören ins mittealter oder in sekten. dort wird das nämlich so praktiziert. da geht es um blinden gehorsam vor der unbegreiflichen übermacht ohne zu hinterfragen oder selber wahrzunehmen.

ich möchte den sehen der hier solche einzigartigen fähigkeiten entwicklet hat ohen vorher jeh darüber gehört zu haben. nein menschena rbeiten fest darauf zu etwas bestimmtes zu sehen. wenn ich meine ganze zeit darauf verschwnede mich selbst zu blenden. ja dann werde ich nur noch licht sehen.

ich mein ich finde es toll dass wir bis 2012 diskutieren werden. und freuie mich schon auf die enttäuschten gesichter. der der jetzt antwortet ha du wirst blöd aus der wäsche schauen wnen du dann tot bist und sich dabei ins fäustchen lacht der hat wohl den letzen funken gesundem menschenversatndes veroren. der würde sich über eine katastrophe freuen nur wiel sie sienem ego schmeichelt.

egalö ob esos sektenahänger oder religiöse fanatiker. sie blasne ständig ins sebe horn.

du musst die welt so wie ich sheen oder du bist tot. wenn jeh ein wissenschaftler so reden würde würde man ihn auslachen.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

09.01.2009 um 20:49
@nocheinPoet

"Nicht immer von sich auf Andere schließen."

Den Spruch hast du jetzt vermutlich zum hunderstenmal gebracht *gähn*

Hast echt nachgelassen.... :-0

Mfg


melden

Das Jahr 2012

09.01.2009 um 20:52
@DeepakGunia

Oh, das stimmt! Das hättest du aber vor einiger Zeit anders gesehen. Das berührt mich Deine Worte sind nicht nur stimmig, nein, auch wahr. Das ist sehr angenehm. Das sehe ich nicht anders, nur die Wissenschaft hat es lange nicht so gesehen.

Es ist erstmal nur meine Meinung. Nein ich sehe das schon über 25 Jahre genau so. Auch die Wissenschaft trennt nicht eine Welt in viele.


@spiegelquell

NeP: „Oh man, was für Untergangspropheten, was für ein Schrott.“

Darf die Frage erlaubt sein, warum du zu diesem Thema auch selber viel schreibst? Meinst du, sie "retten" zu können?

Darf erlaubt sein. Nein retten kann ich keinen, „retten“ muss jeder sich selber. Aber zum Denken anregen kann ich.


melden

Das Jahr 2012

09.01.2009 um 20:59
@nocheinPoet

Anregend sein zu wollen finde ich gut, aber ich habe nicht den Eindruck, dass es, nicht nur hier sondern meistens in vielen Fällen, etwas bringt sondern mir erscheint es, dass alles nur Kanonenfutter ist. Vielleicht bist du aber auch echt eine Kanone, du schiesst ja doch ganz schön arg rum ;-))
Ist zumindest mein Eindruck aber nicht nur von dir, keine Angst haben ;-)


melden

Das Jahr 2012

09.01.2009 um 21:00
Oha jetzt muss ich weg, mei Freundin ist da ! ;-)


melden

Das Jahr 2012

09.01.2009 um 21:06
@QiGong

NeP: „Nicht immer von sich auf Andere schließen.“

Den Spruch hast du jetzt vermutlich zum hundertsten Mal gebracht, hast echt nachgelassen.

Ihr wiederholt Euch auch ständig und wenn es wahr ist, dann bringe ich ihn eben. Hat nichts mit nachlassen zu tun, ich habe da keine Ziele in dem Sinn.


melden

Das Jahr 2012

09.01.2009 um 21:10
jetzt kein gezänkel hier ich will mal klare antworten auf meinen post.
@nocheinPoet
@spiegelquell
@QiGong
@DeepakGunia
@mummuduese
@shionoro
@leopold
@Fuchs76
@open-mind
@vivalabam


melden

Das Jahr 2012

09.01.2009 um 21:32
@james1983
Die Mayas werden sich schon etwas dabei gedacht haben.
Das ausgerechnet 2012 der Kalender endet.
Aus anderer Quelle soll die Veränderrung , was auch immer , ja schon 2011
beendet sein.
Und wenn du ehrlich bist kann es ja so nicht weiter gehen es muss sich etwas ändern.
Warum nicht unser Bewußtsein , nur wird das nicht ohne Umwälzungen die einschneidende Veränderrungen bringen geschehen.
Einer der Fehler ist immer alles einzuordnen und zu beurteilen anstelle es so anzunehmen wie es ist.
Nichts ist weder gut noch Böse erst das denken macht es dazu.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

09.01.2009 um 21:37
@haglschdegga
Zitat von haglschdeggahaglschdegga schrieb:Nichts ist weder gut noch Böse erst das denken macht es dazu.
da stimme ich dir auf jeden Fall zu.

Auch das wir viel verändern müssen. aber ich glaube es ist ein fehlglaube sich aus der realität zurückzuziehen und zu meditieren. damit ändert man nichts.

wir sollten gerade deshalb fetser in der realität verwurzelt bleiben und uns gedanken machen wie wir unser Leben ändern können. verkauf deinen alten benziner. investier in neue technik. geh protestieren. arrangier dich politisch.

aber das sit ja alles viel zu kompliziert wenn man sich statt dessen einfach einer sekte anschliessen und meditieren kann und nebenbei einfach weiter so lebt wie bissher.

man hat die wahl sich in phanatsien zu flüchten und zu hoffen das irgendwleche kosmischen kräfte kommen und einem helfen wennn man sie lange genug anfleht (was genau as gleiche ist wie es die leute im mittelalter gemacht haben) oder selber etwas tuen. denn dazu habne wir die möglichkeit.


melden

Das Jahr 2012

09.01.2009 um 21:43
Das einzige was im Jahre 2012 untergeht, ist dieser Thread und der Geist vieler Menschen.


melden

Das Jahr 2012

09.01.2009 um 21:48
Pseudo-Wahrsager machen gerne scheinbar sehr wichtige und treffende Aussagen, aber in Wirklichkeit sind es meist nur allgemeine Sachen.

,,Ein schicksalhaftes Jahr für die Menschheit" kann so vieles bedeuten:

Das Jahr, in dem es mit der Öl-/Gas-Zeit langsam vorbei ist, das Jahr, in dem in Palästina endlich Frieden herrscht, etc.


melden

Das Jahr 2012

09.01.2009 um 22:10
@QiGong

Meine Träume haben mir gesagt, dass ich den Aufstieg mit vollziehe, wenn ich weiter fleißig weiter an mir arbeite, aber als Lehrer/Wächter nach der Apokalypse/Reinigung der Erde auf hier bleiben werde.

Deine Träume. Deine Vorstellung ist es, eben nicht einfach ein Mensch in der Masse selbiger zu sein, sonder etwas Besonderes. Also ein Lehrer willst Du sein. Jemand, der Wissen besitzt das Andere nicht besitzen, damit stellst Du Dich damit alleine schon über Andere.

Ein Wächter, was willst Du den bewachen?

Wenn ich mal spekuliere, denke ich, das Du bestimmt in einer Position arbeitest, wo Du das Sagen hast, und man nicht Dir sagt, was Du wie machen sollst. Auch im privaten Umfeld gibst Du sicherlich die Richtung an, viele hören auf Dich und achten Dich wegen Deiner Weisheit.

Du bist in Deinem sozialen Umfeld, eine zentrale Person, die die Richtung vorgibt.

Das war jetzt Ironie, aber Du solltest das mal bedenken.

Ich vermute mal, das viele hier, die sich so darstellen und aufspielen wie Du es tust, eben im Leben eine sehr untergeordnete Rolle spielen, und nun so versuchen das eben zu kompensieren. So wird sich eben in eine Traumwelt geflüchtet, und die reale Welt muss eben zugrunde gehen, und dann wird man eben ein helles Licht in der Dunkelheit sein.

Verwechsle mal Träume nicht mit Realität.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

09.01.2009 um 22:15
@nocheinPoet

buch und siegel auf diese worte


melden