Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

15.01.2010 um 21:41
aua, latenTem, natürlich.


melden

Das Jahr 2012

15.01.2010 um 21:41
@DeepakGunia
Es gibt keine besondere Planetenkonstellation um 2012 rum das ist aus der Luft gegriffenes esoterisches Standardgeschwurbel oder mit anderen Worten völliger Humbug.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

16.01.2010 um 02:06
@Schalom
Zitat von SchalomSchalom schrieb:Es gibt keine besondere Planetenkonstellation um 2012 rum das ist aus der Luft gegriffenes esoterisches Standardgeschwurbel oder mit anderen Worten völliger Humbug.
Richtig und selbst wenn es so wäre, selbst dann hätte dies keinen Effekt auf die Erde. Man bedenke: Alle Planeten in einer Reihe, würden die Anziehungskraft des Mondes nur um 2% verstärken! Denn wichtiger als die Masse - der Jupiter ist ja riesig im Vergleich zum Mond - ist natürlich die Entfernung.

Und wenn jetzt einige sagen: Ja, diese 2%, da kann alles passieren! Falsch, denn selbst die Anziehungskraft des Mondes schwankt um ganze 25%, weil er ja keine perfekten Kreise zieht und mal näher an der Erde, mal näher an der Sonne ist. Und selbst bei diesen 25% der zuzüglichen Anziehungskraft passiert nichts. Keine Katastrophen, kein Bewusstseinssprung.


melden

Das Jahr 2012

16.01.2010 um 03:16
@Enegh

Ich weis sowieso nicht wer diese These aufgestellt hat. Ich habe so ein Planetariums-Programm, da hab ich mal die Daten 21.12.2012 eingegeben. Dabei kam heraus das nix in einer Reihe steht, zumindest von D aus betrachtet, also dachte ich mir, wechsle mal den Standort und habe mal Mexico City eingegeben. Und nu kommts Neptun, Mars und Pluto stehen in einer Reihe, verlängert man die linie noch über die Sonne zu Merkur und Venus ist es das selbe. Die Maya konnten ja auch nur von dieser Stelle aus den Sternenhimmel beobachten, folgerichtig haben sie dann auch Ihre berechnungen von dieser Stelle aus gemacht. Man darf halt nicht den fehler machen und vom eigenen Standort ausgehen.


melden

Das Jahr 2012

16.01.2010 um 03:18
@Enegh
@Schalom

Da sag ich nur Harald Lesch in der Episode, "wie war ihr 5ter Mai ?".

Youtube: Alpha Centauri - Staffel 1 Episode 44: Wie war Ihr 5. Mai? Teil 1 von 2
Alpha Centauri - Staffel 1 Episode 44: Wie war Ihr 5. Mai? Teil 1 von 2



melden

Das Jahr 2012

16.01.2010 um 03:29
@nemo
immer wieder gern gesehen ;)


melden

Das Jahr 2012

16.01.2010 um 03:32
@Guxy

Du weisst aber schon das die Umlaufgeschwindigkeit der Erde um die Sonne 107280 km/h beträgt ?

Und darraus resultierend denke ich kaum das die Entfernung von läpischen 10.000 Kilometern zu Mexiko, da irgendeinen Unterschied in der Beobachtung ausmachen.

Also dein Programm .... ich weiss nicht .... ?


melden

Das Jahr 2012

16.01.2010 um 03:51
@nemo

na klar sieht der Sternenhimmel z.b. von Mexico aus betrachtet anders aus als wenn Du ihn von Berlin auch beoachten würdest. Das ist doch ein völlig anderer Blickwinkel.


melden

Das Jahr 2012

16.01.2010 um 13:49
@nemo

Ich wusste nicht dass die Umlaufgeschwindigkeit der Erde um die Sonne 107280 km/h beträgt
Aber ich weiss zb dass Hubble damals als er ein Teleskop auf den Andromedanebel einstellen wollte Wochen gebraucht hat und immer nachts um exakt dieselbe Uhrzeit in sein Teleskop schauen musste und das den ganzen Tag vorbereiten musste. Also machen die läppischen 10000 Kilometer zu Mexico wohl eine ganze Menge aus.

Also deine persönliche Meinung...ich weiss nicht...?


melden

Das Jahr 2012

16.01.2010 um 16:55
@Powermonger

Das Hubble und die Erde haben sich an einem Tag um 2,5747 Millionen Kilometer bewegt, zudem umkreist das Hubble dabei noch die Erde alle 96 Minuten. Dabei besteht die Schwierigkeit das Hubble genau auszurichten. 10tausend Kilometer Verschiebung des Blickpunktes zum Objekt bei solch großer Distanz machen überhaupt nichts aus. Das Objekt ändert sich dadurch nicht sichtbar.
Der Andromedanebel ist 2,5 Millionen Lichtjahre entfernt (2,5 Millionen Jahre = 78.840.000.000.000 Sekunden). Und 10tausend Kilometer mit Lichtgeschwindigkeit sind gerade mal 3 hundertstel Sekunden.


melden

Das Jahr 2012

16.01.2010 um 17:49
@Guxy

Der Himmelausschnitt den man sieht ist anders, aber von jedem beliebigen Punkt der Erde aus betrachtet, wären Mars, Neptun & Pluto dann zu einem bestimmten Zeitpunkt auf einer Linie erkennbar. Die Abweichungen im Verhältnis zur Distanz der Planeten sind minimal. Visuell nicht auszumachen. Rechnerisch schon. So ginge eine Linie durch den Mars laufend bei 10tausend Kilometern Blickpunktversatz (auf der Erde) am Pluto um 200tausend Kilometern vorbei. Hört sich zuerst viel an.
Aber durch die Orbitalgeschwindigkeit des Mars rückt die Linie auch alle 7 Minuten um 200tausend Kilometer am Pluto weiter. (oder 480 Kilometer pro Sekunde). Bei einem Durchmesser des Pluto von 2390 km, könnte die Linie dann eh nur für ca 4 Sekunden bestehen. Zeigt das Programm aber den ganzen Tag (21.12.2012) die drei Planeten auf einer Linie, so fallen die 10Kilometer Blickpunktversatz nicht großartig ins Gewicht. Oder ändert sich etwas, wenn du die Zeit um ein paar Stunden verschiebst ?

(Die Werte sind ungefähr, man müsste noch alle Orbitalgschwindigkeiten der Planeten berücksichtigen, aber im Endeffekt dürfte der Zeitraum des Bestehens der Linie nicht 10 Sekunden überschreiten.)


melden

Das Jahr 2012

17.01.2010 um 03:01
@nemo

Es ändert sich schon Visuell was wenn ich nur 3-4h plus oder minus verändere. Was ich eigentlich damit sagen wollte war, dass die Maya zu ihrer Zeit nicht diese möglichkeiten der absolut genauen berechnung hatten und Sie wohl deshalb auch mehr auf das fixiert waren was Sie sehen. Und rein Visuell betrachtet sieht es halt so aus.


melden

Das Jahr 2012

17.01.2010 um 03:23
01.15.2010
Giant Ribbon at the Edge of the Solar System: Mystery Solved?
Textauszug:

A strong magnetic field just outside the solar system could press against the heliosphere and interact with it in unknown ways. Will this strengthen our natural shielding—or weaken it? No one can say.
Ganzer Bericht unter:
http://science.nasa.gov/headlines/y2010/15jan_ibex2.htm (Archiv-Version vom 17.01.2010)

So, habe mal eine vage Vermutung aus dem Kontext gerissen und an den Haaren in diesen Thread gezogen. Sorry, aber das passte hier so schön rein, weil die Aussage
Will this strengthen our natural shielding—or weaken it? No one can say.
genau so präzise ist wie alle Vermutungen zusammen, die diesen Thread schon so lange am Leben erhalten;-)


melden

Das Jahr 2012

17.01.2010 um 11:54
@nemo

Ich habe nicht von das Hubble gesprochen, sondern von dem Hubble, dem Mann.


melden

Das Jahr 2012

17.01.2010 um 19:03
@endgame

Wenn der Wahnsinn in dieser Welt weiter geht, dann müssen wir halt leider damit leben und stark bleiben, um nicht selbst wahnsinnig zu werden.


melden

Das Jahr 2012

17.01.2010 um 22:37
am 21.12.2012um12uhr11 ist die Wintersonnenwende 211220121211 :)


melden

Das Jahr 2012

17.01.2010 um 23:08
Es wird ein neues Zeitalter geben, hörte ich...ob das jetzt gut oder schlecht ist werden wir sehen, jedoch wird sich was verändern. ;)


melden

Das Jahr 2012

18.01.2010 um 00:03
Immer häufiger stellen wir uns die Frage, was 2012 denn nun wirklich geschieht?

Und auch wenn einige unter uns noch immer Schwierigkeiten damit haben, sich im Rahmen dieses Phänomens, mit der Vorstellung höherer Dimensionen vertraut zu machen, kommen wir doch nicht drum herum, diese in unserer neue Wirklichkeit mit einzubeziehen. Und so sind es die täglichen Botschaften aus eben diesen natürlich-höheren Reichen, die uns folgende Tatsache seit jeher versuchen klar zu machen, und die inzwischen auch von vielen tausenden Menschen bewusst so erfahren wird!

Ihr Lieben, das Universum wird soeben Zeuge eines absolut beispiellosen Geschehens, denn man kann sagen, dass eine neue Erde dabei hervor tritt. Es ist das erste Mal, dass sich ein ganzer Planet in eine höhere Ebene der Existenz in unserem Sonnensystem „hineinkopiert“.

Seit 1987 hört man in diesem Zusammenhang immer wieder davon, dass es sich hierbei um einen Aufstiegsprozess handelt, dessen aktive Phase 25 Jahre andauern wird. Dabei vollzieht sich „Lady Gaia“, also der Planet Erde, einer sogenannten Schwingungsanhebung. Jetzt müssen wir aber wissen, dass sich der Planet dabei vielmehr in einem „Trennungsprozess“ befindet, welcher in der Tat kurz vor einem Abschluss steht!

Wir können diesen Prozess mit einer Zellteilung vergleichen, bei der sich die ursprüngliche Zelle in zwei völlig neue Zellen, die identisch miteinander sind, teilt. Nur das es sich im Falle unseres Planeten nicht um zwei identische Zellen mehr handelt. Der „Trennungsprozess“ eines vollständigen Planeten dauert in etwa 9 Jahre unserer Zeitrechnung, wobei sich der Akt der eigentlichen Trennung innerhalb eines Bruchteils einer Sekunde vollzieht. Am ende eines solchen Galaktischen Zyklus hat der Planet nur sehr wenig Zeit, in diesem sich die Trennung dann tatsächlich vollziehen muss!
Sobald sich dieser Prozess vollzogen hat, befinden wir uns in einer wahrhaft seltenen Situation, die bisher nur von sehr wenigen vollständig verstanden wird. Ähnlich wie in diesem beiliegendem Video dargestellt, befindet sich jener neue vollständig abgetrennte Teil in der 5.Dimension, während der alte Teil sich weiterhin in der üblichen 3.Dimension befindet.

Das ist der Grund dafür, warum das 2012-Phänomen seit jeher so viel Verwirrung unter den Menschen stiftet. Deshalb sprechen einige Menschen von Katastrophen, andere von einem Aufstieg der Menschheit, und ein anderer Teil meint, dass nichts geschehen wird. Und jetzt kommt es; Sie alle haben recht!

„Das Jahr 2012 kann man nicht verstehen, wenn man das Geschehen ausschließlich aus der Perspektive der 3. Dimension betrachtet. Es findet eine multi-dimensionale Angleichung auf allen bewussten Ebenen statt, wodurch konzentrierte Energien aus Elektronen, Protonen usw. aufgrund ihrer elektrostatischen Abstoßung erfolgen. Die Summe der Ausschüttung ist ein unendliches Volumen an jedem Punkt des Vektorfeldes, und was dabei herauskommt wird bestimmt durch den tatsächlichen Bewusstseinsfluss in jener bestimmten Region des Vektorfeldes.“

Das bedeutet, dass es unendlich viele unterschiedliche Ergebnisse für ein und dasselbe Ereignis gibt. Dabei hängt alles von der Schwingungsrate des jeweiligen Bewusstseins ab, was meint, dass jeder Einzelne ein anderes Ergebnis wahrnehmen kann und wird. Das ist der Grund, weshalb sich seit 25 Jahren bewusste Gruppen gebildet haben und sich zu Visionären zusammengeschlossen haben, um gemeinsam eine neue Welt zu kreieren, was sie letztendlich auch geschafft haben!

Aus dem Grund werden manche nun eine Katastrophe erfahren, andere einen Aufstieg in die Freiheit und noch andere wiederum das alte Drama erleben, indem nichts geschieht. Einfach weil sie nicht erkennen, dass sie von nun an ihre Umwelt unmittelbar manifestieren können. Ähnlich wie in einem Traum, indem wir entweder unbewusste Erfahrungen sammeln, oder wir sind luzid und gestalten diesen Traum vollbewusst frei nach unseren eigenen Wünschen.

Für jene wird alles so aussehen wie in den Momenten zuvor, sie werden im selben Haus leben, mit derselben Person zusammen sein, die selbe Arbeitsstelle haben, das gleiche Drama wie zuvor erleben usw., nur mit dem Unterschied, dass dies nun in einer vollkommen neuen Schwingungsfrequenz in einer vollkommen neuen Welt geschieht.
Dieses Phänomen, besser diese Neuprogrammierung welche uns die Möglichkeit bietet parallel zu anderen Universen weiter unsere eigene Erfahrung machen zu können, musste geschehen, weil nach wie vor nichts über unseren freien Willen geht – und dieser wird mit diesem Modell gewährleistet. Somit entscheidet einzig jeder für sich, wie er den Bewusstseinswandel 2012 erleben will und somit erleben wird!

Wenn Dir ein Nachbar nun von seiner Wahrnehmung berichtet, indem er von Schnittstellen, Sterntoren und Erfahrungen der Zeitlosigkeit berichtet, so ist dies nicht weniger wahr, als dass Du dies nicht erfährst und eine so ganz andere Welt kennst, arbeiten gehst und die Tagesnachrichten im Fernsehen verfolgst, was dann auch wahr ist. Ihr seid Nachbarn, dennoch beginnt ihr euch zu entfernen und auf zwei verschiedenen Welten zu leben.

Jeder der also nicht über dieselbe Schwingungsfrequenz verfügt, wird sich aus dieser immer mehr aus dieser Realität entfernen. Aus diesem Grund wird auch kaum eine der vielen Massenankündigungen oder Vorhersagen je eintreffen, da jede Vorhersage an einem spezifischen Punkt des sogenannten Vektorfeldes gemacht wurde, an dem das Bewusstsein des Vorhersagenden in seiner Bewusstheit gerade integriert war, und Ihr schon einen Moment später Euer jeweiliges Bewusstsein in ein anderes Selbst hineinverlagert habt und bereits in einer anderen Parallele existiert, wo das vorhergesagte Ereignis niemals stattfinden wird.

*Zeena, ein freundlich gesinntes Wesen aus eben diesen höheren Reichen beschrieb es dem Neuseeländer Alec Newald bereits 1989 auf folgende Weise; „Es betrifft den Zyklus des Atoms, dem Teilchen, dass viele von uns noch kaum verstehen – oder besser gesagt noch nicht vollständig verstehen. Wenn wir es einmal verstanden haben, werden sich ganz neue Dimensionen für uns öffnen. In jedem Moment zwischen den Impulsen eines Atoms liegt eine Welt zwischen den Welten. Es handelt sich dabei, um genau zu sein, um Paralleldimensionen – zumindest für die Dimension, in der für die meisten von uns das „Jetzt“ stattfindet. Diese Dimensionen sind unserem realen „Jetzt“ so nahe, dass wir hinein- und herausschlüpfen können, ohne es zu merken! Manchmal gibt es kleine Hinweise, die uns verraten, was gerade geschehen ist. Dieses Wechseln zwischen den Dimensionen fand schon immer statt, als wir zum ersten Mal auf diesem Planeten gewandelt sind, nur wird es jetzt immer alltäglicher sein für uns. Es widerfährt manchen nahezu täglich, jedoch sind sie sich im Grunde nicht bewusst. Das liegt daran, dass unser wahres Selbst in uns erwacht.“

Weiter meinte sie noch, dass wir nun kurz vor einem großen Dimensionssprung von einer Größenordnung stehen, wie wir es noch nie vorher erlebt haben – und dass dieser uns den höheren Zivilisationen näher bringen wird!

Demnach können wir seit jeher und immer wieder eines aus all diesen Berichten ersehen, und zwar, dass unser Bewusstsein die Zeitlinie bestimmt, in der wir zu einem bestimmten Zeitpunkt leben und woran wir glauben – und dieses Bewusstsein legt weiter den Abschnitt auf einer bestimmten Zeitlinie fest.

Das ist der Grund dafür, weshalb es dunkle Machenschaften gibt, die ganz bewusst bestimmte Bilder in die Welt setzten, die dann zu bestimmten Ereignissen führen! Wenn wir also daran glauben, dass das Jahr 2012 das Ende der Menschheit bedeutet, werden jene eine Art solches Szenario auch erleben. Es gibt Filme, die aus diesem Grund zu dieser Zeit in den Kinos gezeigt werden. Wenn ihr aber glaubt, dass 2012 ein Aufstieg der Menschheit bedeutet, werden jene eine bestimmte Art von Anfang oder das „aureum saeculum“ (ein Goldenes Zeitalter) auch erleben! Auch hierzu wurden Filme produziert, die in kodierter Form solche Botschaften enthalten. Es ist nicht schwer die eigentliche Intention eines Filmes hinsichtlich dessen zu erkennen. Erinnert euch daran oder versucht euch dessen gewahr zu sein, dass eure Denkschemen eure Gefühle bestimmen, eure Gefühle bewirken die Emotionen und eure Emotionen erschaffen in der Tat eure Realität!

Daher kommen wir zu einer weiteren Frage, die in diesem Zusammenhang immer öfter gestellt wird, in der es darum geht die Angst hinter uns zu lassen, da Angst das einzige Mittel ist, welchen den Herrschaften dieser Welt zu Verfügung steht uns in dieser Realität zu halten, in der Hunger und Tod den Alltag bestimmen. Jene Hintermänner, welche die Fäden in der Hand halten, wissen, dass sie ohne dieses Element keine Macht über uns haben, da dies automatisch zu unserer Souveränität zurückführen wird.

Liebe ist ein Geschenk von der anderen Seite und besteht über die Dualität hinaus. Es gibt keine Möglichkeit, das eine durch das andere zu ersetzen; diese Wahrheit muss man tief verstehen. Angst und Liebe sind nicht zwei unterschiedliche Dinge, sie sind unterschiedliche Qualitäten derselben Energie. Angst ist der negative Aspekt von Liebe. Wenn die höchsten Schwingungen der Urenergie nicht durch unser Energiefeld strömen, wird aus dieser Energie Angst. Wenn dem höheren Teil des Frequenzspektrums der Durchfluss erlaubt wird, verschwindet die Angst und es bleibt die Liebe.

Die Idee, dass Angst und Liebe zwei unterschiedliche Dinge seien, ist im Laufe der Zeit in den kollektiven Geist eingepflanzt worden mit dem einzigen Ziel, die Menschheit in die Sklaverei zu führen; dies ist aber nicht möglich, wenn der Mensch versteht, dass Angst und Liebe dieselbe Energie sind und dass alles davon abhängt, auf welchen Teil des Spektrums der Fokus ausgerichtet wird. Wenn zwei Menschen denselben Teil des energetischen Spektrums fokussieren, sind sie nicht mehr getrennt, sie sind eins. Die Schwingung der Liebe hilft bei der Verschmelzung mit anderen.


Eine weitere Frage die sich diesbezüglich immer öfter stellt, betrifft das Thema unserer DNS. Auch wenn NASA und andere Wissenschaftsbereiche die Informationen absichtlich zurückhalten, kommen sie nicht um deren Auswirkungen herum, bei der unsere DNS durch „Strahlen“ hoher Schwingungsenergie, die auf die Erde strömen, aktiviert werden. Und oft taucht in diesem Rahmen die Frage auf, wie viele der 12 DNS-Stränge in unserem augenblicklichen Bewusstseinsstand der aktiviert werden können.

Im Grunde genommen sind Menschen in der 3.Dimension dazu fähig, eine Vielzahl, ja unzählige DNS-Stränge zu aktivieren, wobei es zum jetzigen Zeitpunkt der menschlichen Evolution 144 Hauptstränge gibt die aktiviert sein müssen, um das volle Potenzial menschlichen Erwachens erlangen zu können. Die Menge 144 ist natürlich keine willkürliche Anzahl von irgendetwas, nein, es handelt sich herbei um ein Maß, eine Einheit, die sich in alle Bereiche erstreckt, bis hin in die höchste Mathematik die wir uns derzeit vorstellen können und weit darüber hinaus. Zusätzlich zu diesen 144 Strängen werden uns augenblicklich im Rahmen dieser Erhöhung 144.000 „galaktische“ DNS-Stränge verfügbar sein.

Weiter gibt es Menschen unter uns, die hinsichtlich ihrer spirituellen Entwicklung das Gefühl erhalten mit ihrem Voranschreiten immer unsicherer zu werden.

Du machst nichts falsch, nur fühlst du, dass es wirkliche Sicherheit nicht gibt. Sicherheit bedeutet nichts anderes als Wohlbehagen hinsichtlich der Umstände der jeweiligen Realität. Es ist lediglich eine Vorstellung unseres Geistes, uns vor Unbekanntem mit Angst reagieren zu lassen. Denn wenn wir im Bekannten bleiben, können wir nicht wirklich wachsen. Nur wenn wir in das Unbekannte eintreten und die Unsicherheit annehmen, machen wir einen echten Quantensprung hinsichtlich der Öffnung unseres wahren Selbst und unserer Rolle in diesem „Göttlichen Plan“.

-------------------------------------

Ihr Lieben, es war und ist mir persönlich sehr wichtig die Dinge hier einmal so dargestellt zu haben, weil ich mir inzwischen dessen bewusst bin wie unendlich schwierig es ist, all dies umfassend zu erkennen. Es wird immer nur ein Versuch bleiben die Dinge annähernd so zu beschreiben, wie sie sich tatsächlich darstellen, aber es kann helfen sich der Sache etwas zu nähern, oder sogar den Quantensprung Hier und Jetzt zu erfahren. Meine eigenen Erfahrungen – ich habe als privater Bewusstseinsforscher begonnen – haben sich diesbezüglich schon vor einer ganzen Weile aus der Begrenztheit von Raum und Zeit entlassen. Ich begleite Menschen eben zu dieser besagten Schnittstelle auf die Ebene der 4.Dimension von wo es dann immer weiter geht. Ich weiß nicht wo Du Dich gerade befindest, aber es ist mein Wunsch, dass letzten Endes so viele wie möglich in die höheren Bereiche gelangen, da ich weiß, dass es niemanden gibt der jene neue Erfahrungsqualität, welche „dort“ verfügbar ist, je bereut hätte.

Die Energien, die auf unsere Erde strömen, nehmen nun jeden Tag in bedeutendem Maße zu, die DNS bei Neugeborenen enthält genetische Informationen, die es bisher auf unserer Erde noch nie gegeben hat. Unsere Wissenschaftler können die Existenz eines erweiterten DNS-Stranges bei jenen Neugeborenen schon lange bestätigen. Unser Himmel ist erfüllt mit Phänomenen, die täglich von Tausenden gesehen werden. Das Kollektivbewusstsein erschafft neue Verbindungen zwischen einzelnen Menschen, die zur selben Seelengruppe gehören, gleich wie groß die physische Distanz zwischen ihnen ist. Telepathische Fähigkeiten sind für fast alle greifbar, denn sie sind in der 4.Dimension natürlich. Unsere Energiekörper haben begonnen, sich an dieses Potenzial wieder zu erinnern und aktivieren Fähigkeiten im Bereich der Selbstheilung ect.!

Mehr und mehr Menschen verstehen, dass sie einen Lebensvertrag zu erfüllen haben, ändern ihre Einstellung gegenüber dem Leben und ändern dadurch die Welt, in der sie Leben. Viele, viele sind aus ihrer Konditionierung herausgetreten und erkennen die Freiheit, die nur ein paar Schritte weiter entfernt vorhanden ist. Die Mehrheit unseres Kollektivs wirft die Glaubenssätze der Vergangenheit inzwischen über Board und für sie ist ein neues Paradigma geboren.

Die Idee der Trennung zwischen den einzelnen Menschen unseres Kollektivs endet schneller, als wir uns dies momentan vorstellen können. Unsere Seele hat längst begonnen, sich daran zu erinnern, dass Trennung nur an der Oberfläche besteht, dass wir jedoch tief im Inneren alle EINS sind. Der Zyklus der Abgrenzung gelangt nun an sein Ende!


Freut Euch auf eine Wirklichkeit … so unvorstellbar … so voller Wunder … und Freiheit!

Doch bedenkt auch, dass diese neue Qualität in gleichem Maße Verantwortung mit sich bringt, nach dem Motto: „denn sie wissen, was sie tun“ Schauen wir uns um und überprüfen doch mal unser Umfeld, unser Leben in diesem Moment…was auch immer wir sehen … hat es gereicht?

Auf diesen Augenblick haben wir uns seit zahlreichen Leben vorbereitet. Verpasst ihn nicht!

Es ist Zeit für die bewusste Co-Kreation unserer Zukunft. Das Geheimnis der Co-Kreation einer gänzlich neuen Realität ist ganz einfach, große Ziele in eine Reihe kleiner Ziele aufzuteilen. Mit dem Erreichen eines jeden kleinen Zieles wird das große Ziel näher kommen. Aktion ist angesagt, denn nur auf Aktion ausgerichtete Menschen bewirken, dass die Sachen auch wirklich geschehen. Wartet nicht bis Morgen. Heute ist ein guter Tag, um zu beginnen.

Beginnt damit, euch selbst zu vertrauen, auf euer Potenzial zu vertrauen, darauf, dass ihr mit Allem Was Ist verbunden seid. Vertraut auf eure unersetzliche Rolle im Göttlichen Plan. Wenn ihr euch selbst mit ganzem Herzen vertraut, wird euer Bewusstsein euch dahin führen, ein ehrenhaftes und sinnvolles Leben zu führen!


In Bewusstheit Euer Deepak Gunia | Sternensaat Arjuna

EINE INTERPRETATION DER BOTSCHAFTEN MANNUEL`S

Kursiv = teilw. Auszug aus Botschaft

* u.a. Nexus 08/09 2009 A24

Youtube: 12-12 STERNENTOR - Das Ende der Dualität
12-12 STERNENTOR - Das Ende der Dualität



melden

Das Jahr 2012

18.01.2010 um 00:29
@DeepakGunia

also deinen Fleiß in Ehren, und von mir aus kann jeder Glauben was er will, aber....

nach deinen ellenlangen Ausführungen bin ich immer noch genau so schlau wie vorher und ich werde das Gefühl nicht los dass Du ein Sektenprediger sein könntest. Aber wie dem auch sei, wenn Du mal so Schreiben könntest das man auch versteht was Du sagst, könnte das villeicht dem ein oder anderen noch die Erleuchtung bringen ;-)


melden

Das Jahr 2012

18.01.2010 um 03:11
@DeepakGunia

Was ist eigentlich aus deinem monoatomarem Gold geworden?

Geheimnisvolles Pulver der Pharaonen MFKZT. (Seite 6)

Da kam auch nur noch ein "Hm,..." von Dir, nach dem ich Dir mal auf den Zahn gefühlt habe. :D

Und nun machst Du hier wieder eine Welle, mit ähnlichem Murks?


melden