Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Bermuda Dreieck" und "Philadelphia Experiment"

20 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Philadelphia Experiment, Bermuda Dreieck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1
convoy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

"Bermuda Dreieck" und "Philadelphia Experiment"

28.06.2002 um 06:53
Hallo,

Wollte wissen was ihr vom Bermuda Dreieck haltet und wie ihr zu dem Experiment Philadelphia steht. Was glaubt ihr?
Ist es Zufall, oder ist das "Dreieck" tatsächlich verhext oder Ähnliches?
Man hört immer so viele Versionen von Storys...

Grüße Convoy


melden

"Bermuda Dreieck" und "Philadelphia Experiment"

28.06.2002 um 10:44
Hallo Convoy,

Ich habe diese beiden geschichten vor 6 Jahren gelesen, seit dem hat sich nichts aber auch garnichts geändert, in bezug auf Untersuchungen und auf Wissenschaftlichen Tatsachen....

Die Menschen haben, so sehe ich das, eine große Neigung zur Unverständlichen, Mysteriösen und unerklärlichen Sachen, jeder einer holt eigene Erklärungen herbei...
Mich interessiert auch sehr was genau in bermuda dreieck oder Philadelphia geschehen ist, aber eher wissenschaftliche Erklärungen als Übernatürliche....

mfg Sinan.


melden
convoy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

"Bermuda Dreieck" und "Philadelphia Experiment"

28.06.2002 um 13:53
Hallo,

Wollte wissen was ihr vom Bermuda Dreieck haltet und wie ihr zu dem Experiment Philadelphia steht. Was glaubt ihr?
Ist es Zufall, oder ist das "Dreieck" tatsächlich verhext oder Ähnliches?
Man hört immer so viele Versionen von Storys...

Grüße Convoy


melden

"Bermuda Dreieck" und "Philadelphia Experiment"

28.06.2002 um 17:44
Hallo Convoy,

Ich habe diese beiden geschichten vor 6 Jahren gelesen, seit dem hat sich nichts aber auch garnichts geändert, in bezug auf Untersuchungen und auf Wissenschaftlichen Tatsachen....

Die Menschen haben, so sehe ich das, eine große Neigung zur Unverständlichen, Mysteriösen und unerklärlichen Sachen, jeder einer holt eigene Erklärungen herbei...
Mich interessiert auch sehr was genau in bermuda dreieck oder Philadelphia geschehen ist, aber eher wissenschaftliche Erklärungen als Übernatürliche....

mfg Sinan.


melden

"Bermuda Dreieck" und "Philadelphia Experiment"

29.06.2002 um 07:43
Gashydrate

Unter dem Meeresgrund im Bermudadreieck sind riesige Menthangasblasen im Schlamm eingeschlossen.
Diese Methanblasen sind als Methanhydrat im Meeresboden gelagert. Sie bildet sich in Tiefen ab 200 Meter und Wasser-Temperaturen um die Null Grad. Das Hydrat ist dabei ein schneeartiger Festkörper. Allein vor der Südküste der USA gibts ein 26.000 KM2 grosses Feld. Bei geringer Temperaturerhöhung oder einem schwachen Erdbeben, können ganz erhebliche Teile von so einem Hydratfeld in Bewegung geraten und riesige Mengen Methan freisetzen. Das Zeug dehnt sich dabei nämlich um das 200 fache seines ursprünglichen Volumens aus. Es sind als durchaus Gasblasen von Tankergroesse vorstellbar.
Für Flugzeuge kann ichs mir aber nur schwer vorstellen.


melden

"Bermuda Dreieck" und "Philadelphia Experiment"

29.06.2002 um 14:43
Gashydrate

Unter dem Meeresgrund im Bermudadreieck sind riesige Menthangasblasen im Schlamm eingeschlossen.
Diese Methanblasen sind als Methanhydrat im Meeresboden gelagert. Sie bildet sich in Tiefen ab 200 Meter und Wasser-Temperaturen um die Null Grad. Das Hydrat ist dabei ein schneeartiger Festkörper. Allein vor der Südküste der USA gibts ein 26.000 KM2 grosses Feld. Bei geringer Temperaturerhöhung oder einem schwachen Erdbeben, können ganz erhebliche Teile von so einem Hydratfeld in Bewegung geraten und riesige Mengen Methan freisetzen. Das Zeug dehnt sich dabei nämlich um das 200 fache seines ursprünglichen Volumens aus. Es sind als durchaus Gasblasen von Tankergroesse vorstellbar.
Für Flugzeuge kann ichs mir aber nur schwer vorstellen.


melden

"Bermuda Dreieck" und "Philadelphia Experiment"

01.07.2002 um 10:26
Hallo Wolfgang,

danke für deinen Beitrag...

genau solches meine ich in bezug auf wissenschaftlichem...als ich vor 5-6 Jahren die Bermuda geschichte gelesen habe, hatte ich zuerst die Aussagen der Ufologen vor mir liegen, sie meinten schon damals Aliens hätten was damit zutun, ohne Wissenschaftlich es erklären zu können, da man ja von den Alienmachenschaften nichs wissen konnte, war auch keine erklärung dafür vorzulegen, das waren damals die Aussagen der Ufologen...natürlich weis ich nicht wie sie heute dazu stehen...nun denn, doch die Wissenschaftler hatten auch schon damals gesagt das dies nicht durch Außerirdischen Einfluss entstand, eher durch Geologische vorfälle...

Ich denke das Bermuda, Roswell und Area51 zur Kultgegenden geworden ist, woanders passieren ja soweiso nicht die selben dinge....oder...

Was anderes dazu nochmal:
**************************************************
Die beschriebenen Erklärungen sind großenteils wohl Hirngespinste und frei erfunden, um einer naiven Weltbevölkerungen genau das zu geben, was sie hören will: UFOs, Außerirdische, Geheimdienstexperimente, unerforschte Wesen und Welten, usw.
Da bis heute Außerirdische weder gefunden worden sind noch deren Existenz nachgewiesen werden konnte, kann man diese Punkte ausklammern. Wesentlich interessanter sind Theorien, die Turbulenzen im Erdmagnetfeld als Ursache nennen. Diese könnten sehr wohl zu den beschriebenen Phänomenen führen, von dem Ausfall der Bordelektronik bis zum leuchtenden Nebel und Wasser (Gasentladungen) und angeblichen UFO-Sichtungen (möglicherweise Kugelblitze). Die Gefahr von möglicherweise auftretenden Magnetfeldstörungen im Bermuda-Dreieck ist auf offiziellen Luftkarten heutzutage eingezeichnet.

Das Philadelphia-Experiment
Nicht unerwähnt soll das angesprochene Philadelphia-Experiment bleiben, das die US-Navy in den 40er-Jahren durchgeführt haben soll. Es ging dabei darum, einen Kriegsschiff mitsamt der Besatzung unsichtbar zu machen, um damit hinter feindliche Linien vordringen zu können. Erzielt sollte dieses politisch wichtige Vorhaben durch die praktische Anwendung von Einsteins Feldtheorie, die jedoch niemals fertiggestellt wurde. Angeblich sollen die Geheimdienstforscher extrem starke elektromagnetische Felder eingesetzt haben und das Unmögliche passierte: Das Schiff und die Besatzung flackerten auf und verschwanden sogar kurzzeitig ganz. Die Besatzung soll sich gegenseitig noch gesehen haben. Die Tragik des Experiments war nur, dass kurz darauf ein großer Teil der Versuchskandidaten verstarb, während die anderen an starken psychischen Störungen zu leiden begannen, die nicht geheilt werden konnten.
Schon allein die Unwägbarkeit, ob es den Amerikanern überhaupt gelungen ist, die benötigten starken Magnetfelder zu erzeugen, macht es schwierig, nachzuweisen, dass das Philadelphia-Experiment der Auslöser für die späteren Ereignisse war.
Wesentlich wahrscheinlicher ist es schon, dass es in diesem Gebiet zu natürlichen Störungen kommt. Im übrigen ist das Bermuda-Dreieck nicht die einzige Gegend, in der es zu mysteriösen Verschwindungs-Fällen kommt.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Quelle: http://www.mysticnet.de/bermuda/wahrheit.html (Archiv-Version vom 21.06.2002)

msg Sinan.


melden
convoy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

"Bermuda Dreieck" und "Philadelphia Experiment"

01.07.2002 um 13:29
Ich denke auch, dass man dass natürlich erklären kann. Nicht mit Ufos oder Aliens aber es ist trotzdem falsch, Sinan, dass du immer sagst man kann es nicht beweisen und daher gibt es keine Aliens und andere Wesen. Ich könnte auch sagen, du kannst es mir nicht beweisen dass es keine gibt und dann schließ ich daraus dass es welche gibt. Am Philadelphia Experiment könnte tatsächlich ein Bewusst hervorgebrachtes experiment stehen. Ich denke dass es stattgefunden hat und es auch so war wie beschrieben, nämlich dass es sich um die Feldtheorie handelt. Nicht nur über Area51 und Roswell kommen Sichtungen vor. Auch über belgien, gb, japan und eigentlich überall werden ufos gesehen. Die meisten bewerten das immer über und sagen dass es seltsam ist, dass immer in den USA dinge gesehen werden. Denkt mal nach:::Amerika ist ein Erdteil. Es ist also logisch dass dort mehr gesehen wird als in Ländern. Ich denke ein Eingeborener in Afrika und Australien denkt sich einfach nichts wenn er was am himmel sieht. Die 3.-Welt Länder wissen meistens ja nicht, wie weit die entwicklung ist und was ins unmögliche geht und was real sein kann. SIE SIND ÜBERALL UND SICHERLICH AUCH SCHON UNTER UNS: BIN MIR DA FAST 100%-IG SICHER. (Auch wenn ichs nicht Beweisen kann). Die Indizien sprechen jedoch eindeutig dafür. aus meiner Sicht.

Gruss an alle vom Convoy


melden

"Bermuda Dreieck" und "Philadelphia Experiment"

01.07.2002 um 15:56
hi convoy,

>- Sinan, dass du immer sagst man kann es nicht beweisen und daher gibt es keine Aliens und andere Wesen. Ich könnte auch sagen, du kannst es mir nicht beweisen dass es keine gibt und dann schließ ich daraus dass es welche gibt.--<

Und genau das ist falsch....der der etwas rüberbringenwill, etwas von dessen Wahrheiten spricht, der MUSS es beweisen, hasst du jemals gehört das ein nicht-befürwörter einen gegenbeweis holen musste, was ein Befürwörter es behauptet hat..ein deutliches und klares beispiel:
Sagen wir du würdest behaupten, im Kuran ist xx Ayah in xx Sure enthalten und bist festdavon überzeugt...nun willst du, da ich gegensprächer bin, das gegenteil beweise von dem das du garnichts vorgelegt hasst...ich lese und lese und lese...bin fertig und sage dir: siehst du es steht nicht drin...ich hoffe du hasst verstanden was ich meine...
solange du keinen Standhaften Beweis vorlegst kannst du nicht erwarten das die anderen, sprich Contras einen gegenbeweis vorführen;)...und genau das meine ich...

Du hasst indiezen aber keine Beweise, vermutungen und Glauben sind noch lange keine Beweise...es würde nur dich selbst befriedigen...danke..

>--SIE SIND ÜBERALL UND SICHERLICH AUCH SCHON UNTER UNS: BIN MIR DA FAST 100%-IG SICHER. (Auch wenn ichs nicht Beweisen kann). Die Indizien sprechen jedoch eindeutig dafür. aus meiner Sicht. <---

Siehst du...erst beweisen dann um gegenbeweise anfordern...halt indizien die dich ansprechen, aber nicht mich, ist doch leicht zu erklären...

gruß Sinan.


melden

"Bermuda Dreieck" und "Philadelphia Experiment"

01.07.2002 um 17:26
Hallo Wolfgang,

danke für deinen Beitrag...

genau solches meine ich in bezug auf wissenschaftlichem...als ich vor 5-6 Jahren die Bermuda geschichte gelesen habe, hatte ich zuerst die Aussagen der Ufologen vor mir liegen, sie meinten schon damals Aliens hätten was damit zutun, ohne Wissenschaftlich es erklären zu können, da man ja von den Alienmachenschaften nichs wissen konnte, war auch keine erklärung dafür vorzulegen, das waren damals die Aussagen der Ufologen...natürlich weis ich nicht wie sie heute dazu stehen...nun denn, doch die Wissenschaftler hatten auch schon damals gesagt das dies nicht durch Außerirdischen Einfluss entstand, eher durch Geologische vorfälle...

Ich denke das Bermuda, Roswell und Area51 zur Kultgegenden geworden ist, woanders passieren ja soweiso nicht die selben dinge....oder...

Was anderes dazu nochmal:
**************************************************
Die beschriebenen Erklärungen sind großenteils wohl Hirngespinste und frei erfunden, um einer naiven Weltbevölkerungen genau das zu geben, was sie hören will: UFOs, Außerirdische, Geheimdienstexperimente, unerforschte Wesen und Welten, usw.
Da bis heute Außerirdische weder gefunden worden sind noch deren Existenz nachgewiesen werden konnte, kann man diese Punkte ausklammern. Wesentlich interessanter sind Theorien, die Turbulenzen im Erdmagnetfeld als Ursache nennen. Diese könnten sehr wohl zu den beschriebenen Phänomenen führen, von dem Ausfall der Bordelektronik bis zum leuchtenden Nebel und Wasser (Gasentladungen) und angeblichen UFO-Sichtungen (möglicherweise Kugelblitze). Die Gefahr von möglicherweise auftretenden Magnetfeldstörungen im Bermuda-Dreieck ist auf offiziellen Luftkarten heutzutage eingezeichnet.

Das Philadelphia-Experiment
Nicht unerwähnt soll das angesprochene Philadelphia-Experiment bleiben, das die US-Navy in den 40er-Jahren durchgeführt haben soll. Es ging dabei darum, einen Kriegsschiff mitsamt der Besatzung unsichtbar zu machen, um damit hinter feindliche Linien vordringen zu können. Erzielt sollte dieses politisch wichtige Vorhaben durch die praktische Anwendung von Einsteins Feldtheorie, die jedoch niemals fertiggestellt wurde. Angeblich sollen die Geheimdienstforscher extrem starke elektromagnetische Felder eingesetzt haben und das Unmögliche passierte: Das Schiff und die Besatzung flackerten auf und verschwanden sogar kurzzeitig ganz. Die Besatzung soll sich gegenseitig noch gesehen haben. Die Tragik des Experiments war nur, dass kurz darauf ein großer Teil der Versuchskandidaten verstarb, während die anderen an starken psychischen Störungen zu leiden begannen, die nicht geheilt werden konnten.
Schon allein die Unwägbarkeit, ob es den Amerikanern überhaupt gelungen ist, die benötigten starken Magnetfelder zu erzeugen, macht es schwierig, nachzuweisen, dass das Philadelphia-Experiment der Auslöser für die späteren Ereignisse war.
Wesentlich wahrscheinlicher ist es schon, dass es in diesem Gebiet zu natürlichen Störungen kommt. Im übrigen ist das Bermuda-Dreieck nicht die einzige Gegend, in der es zu mysteriösen Verschwindungs-Fällen kommt.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Quelle: http://www.mysticnet.de/bermuda/wahrheit.html

msg Sinan.


melden
convoy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

"Bermuda Dreieck" und "Philadelphia Experiment"

01.07.2002 um 20:29
Ich denke auch, dass man dass natürlich erklären kann. Nicht mit Ufos oder Aliens aber es ist trotzdem falsch, Sinan, dass du immer sagst man kann es nicht beweisen und daher gibt es keine Aliens und andere Wesen. Ich könnte auch sagen, du kannst es mir nicht beweisen dass es keine gibt und dann schließ ich daraus dass es welche gibt. Am Philadelphia Experiment könnte tatsächlich ein Bewusst hervorgebrachtes experiment stehen. Ich denke dass es stattgefunden hat und es auch so war wie beschrieben, nämlich dass es sich um die Feldtheorie handelt. Nicht nur über Area51 und Roswell kommen Sichtungen vor. Auch über belgien, gb, japan und eigentlich überall werden ufos gesehen. Die meisten bewerten das immer über und sagen dass es seltsam ist, dass immer in den USA dinge gesehen werden. Denkt mal nach:::Amerika ist ein Erdteil. Es ist also logisch dass dort mehr gesehen wird als in Ländern. Ich denke ein Eingeborener in Afrika und Australien denkt sich einfach nichts wenn er was am himmel sieht. Die 3.-Welt Länder wissen meistens ja nicht, wie weit die entwicklung ist und was ins unmögliche geht und was real sein kann. SIE SIND ÜBERALL UND SICHERLICH AUCH SCHON UNTER UNS: BIN MIR DA FAST 100%-IG SICHER. (Auch wenn ichs nicht Beweisen kann). Die Indizien sprechen jedoch eindeutig dafür. aus meiner Sicht.

Gruss an alle vom Convoy


melden

"Bermuda Dreieck" und "Philadelphia Experiment"

01.07.2002 um 22:56
hi convoy,

>- Sinan, dass du immer sagst man kann es nicht beweisen und daher gibt es keine Aliens und andere Wesen. Ich könnte auch sagen, du kannst es mir nicht beweisen dass es keine gibt und dann schließ ich daraus dass es welche gibt.--<

Und genau das ist falsch....der der etwas rüberbringenwill, etwas von dessen Wahrheiten spricht, der MUSS es beweisen, hasst du jemals gehört das ein nicht-befürwörter einen gegenbeweis holen musste, was ein Befürwörter es behauptet hat..ein deutliches und klares beispiel:
Sagen wir du würdest behaupten, im Kuran ist xx Ayah in xx Sure enthalten und bist festdavon überzeugt...nun willst du, da ich gegensprächer bin, das gegenteil beweise von dem das du garnichts vorgelegt hasst...ich lese und lese und lese...bin fertig und sage dir: siehst du es steht nicht drin...ich hoffe du hasst verstanden was ich meine...
solange du keinen Standhaften Beweis vorlegst kannst du nicht erwarten das die anderen, sprich Contras einen gegenbeweis vorführen;)...und genau das meine ich...

Du hasst indiezen aber keine Beweise, vermutungen und Glauben sind noch lange keine Beweise...es würde nur dich selbst befriedigen...danke..

>--SIE SIND ÜBERALL UND SICHERLICH AUCH SCHON UNTER UNS: BIN MIR DA FAST 100%-IG SICHER. (Auch wenn ichs nicht Beweisen kann). Die Indizien sprechen jedoch eindeutig dafür. aus meiner Sicht. <---

Siehst du...erst beweisen dann um gegenbeweise anfordern...halt indizien die dich ansprechen, aber nicht mich, ist doch leicht zu erklären...

gruß Sinan.


melden

"Bermuda Dreieck" und "Philadelphia Experiment"

16.07.2002 um 10:05
Hallo Convoy,
ich glaube an Aliens(aber nicht grün etc.), denn warum sollte es in diesem grossen Universum nur uns geben. Aber ich glaube nicht, dass Aliens beim Bermuda Dreieck ihre Finger im Spiel haben.
Denn gegenüber dem Bermuda Dreieck(andere Erdhälfte) gibt es nochmals einen Ort an dem auch unerklärliche Dinge passieren und warum sollten Aliens an zwei genau gegenüberliegenden Orten etwas machen(z.B.landen)
Ich glaube, die Instrumente, die plötzlich nicht mehr richtig funktionieren, sind mit starken Magnetfeldern zu erklären. Aber auf den Rest kann ich mir keinen Reim machen. An mystisches glaube ich nicht, sondern an das wissenschaftlich Erklärbare. Es liegt in der Natur des Menschen immer alles wissen zu wollen, mirgeht es genauso. Aber trotzdem will ich nicht, dass man es vielleicht schaft, in die Vergangenheit zu reisen, oder etwas verschwindenlassen kann(Philadelphia Experiment), denn alle Erfindungen, die man bis jetzt gemacht hat(für das wohl der Menschheit), sind auch für das Zerstören benutzt worden.
Gruss Babsi


melden
convoy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

"Bermuda Dreieck" und "Philadelphia Experiment"

16.07.2002 um 15:21
Also mit den Entwicklungen und der Forschung liegt die Menschheit echt weit daneben. Es wird immer noch mehr unfug gebaut, das letztendlich gar nix bringt:(

Convoy


melden

"Bermuda Dreieck" und "Philadelphia Experiment"

16.07.2002 um 17:05
Hallo Convoy,
ich glaube an Aliens(aber nicht grün etc.), denn warum sollte es in diesem grossen Universum nur uns geben. Aber ich glaube nicht, dass Aliens beim Bermuda Dreieck ihre Finger im Spiel haben.
Denn gegenüber dem Bermuda Dreieck(andere Erdhälfte) gibt es nochmals einen Ort an dem auch unerklärliche Dinge passieren und warum sollten Aliens an zwei genau gegenüberliegenden Orten etwas machen(z.B.landen)
Ich glaube, die Instrumente, die plötzlich nicht mehr richtig funktionieren, sind mit starken Magnetfeldern zu erklären. Aber auf den Rest kann ich mir keinen Reim machen. An mystisches glaube ich nicht, sondern an das wissenschaftlich Erklärbare. Es liegt in der Natur des Menschen immer alles wissen zu wollen, mirgeht es genauso. Aber trotzdem will ich nicht, dass man es vielleicht schaft, in die Vergangenheit zu reisen, oder etwas verschwindenlassen kann(Philadelphia Experiment), denn alle Erfindungen, die man bis jetzt gemacht hat(für das wohl der Menschheit), sind auch für das Zerstören benutzt worden.
Gruss Babsi


melden
convoy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

"Bermuda Dreieck" und "Philadelphia Experiment"

16.07.2002 um 22:21
Also mit den Entwicklungen und der Forschung liegt die Menschheit echt weit daneben. Es wird immer noch mehr unfug gebaut, das letztendlich gar nix bringt:(

Convoy


melden

"Bermuda Dreieck" und "Philadelphia Experiment"

15.01.2003 um 15:01
@ Taxi030986:
Es existiert natürlich, doch die Phänomene sind eben das Mysterium an der Geschichte.

Das mit der Flugzeugstaffeln ist dabei eine ganz interessante Geschichte. Man sollte ja eigentlcih meinen, dass die Methanblasen, die Wolfgang völlig ichtig beschrieben hat keien Auswirkung auf die Flugzeuge haben, die ja einfach hinüberfliegen könnten. Stimmt nicht ganz: Platz solche eine Blase auf entsteht ein unterdruck, weil sich ja auch wieder wasser sammeln muss, welches von dem Gas verdrängt wurde (die blase kann man sich wie ein smarty vorstellen, welches halb aus dem wasser ragt und halb unter wasser ist... nur ist das bei weitem nicht so genießbar ^^). Dieser Unterdruck könnte die Flugzeuge angesaugt und zum Absturz gebracht haben.

____________________________
Klingt komisch, ist aber so.


melden

"Bermuda Dreieck" und "Philadelphia Experiment"

15.01.2003 um 23:01
@ Taxi030986:
Es existiert natürlich, doch die Phänomene sind eben das Mysterium an der Geschichte.

Das mit der Flugzeugstaffeln ist dabei eine ganz interessante Geschichte. Man sollte ja eigentlcih meinen, dass die Methanblasen, die Wolfgang völlig ichtig beschrieben hat keien Auswirkung auf die Flugzeuge haben, die ja einfach hinüberfliegen könnten. Stimmt nicht ganz: Platz solche eine Blase auf entsteht ein unterdruck, weil sich ja auch wieder wasser sammeln muss, welches von dem Gas verdrängt wurde (die blase kann man sich wie ein smarty vorstellen, welches halb aus dem wasser ragt und halb unter wasser ist... nur ist das bei weitem nicht so genießbar ^^). Dieser Unterdruck könnte die Flugzeuge angesaugt und zum Absturz gebracht haben.

____________________________
Klingt komisch, ist aber so.


melden

"Bermuda Dreieck" und "Philadelphia Experiment"

04.08.2003 um 12:31
Bermudadreieck hin und her.Nur das man nichts mehr hörrt vom Bermudadreieck.Meine Meinung dazu! Man will jetzt alles vertuschen so als ob nichts gewesen wäre.Für jedes Ding gibt es eine Erklärung:Manche Terorien beruhen darauf, das es nach aller Wahrscheinlichkeit ein schwarzes Loch war, das zu einer anderen Demension führte, und das klappt nicht immer, sondern zur einer bestimmten Zeit sich nur auftuen kann.

Saxomenia


melden

"Bermuda Dreieck" und "Philadelphia Experiment"

28.08.2011 um 20:31
@saxomenia

glaube ich nicht. Es ist einfach eine schwierige Region mit krassen Wetterverhältnissen


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Mystery: Bermuda Dreieck
Mystery, 408 Beiträge, am 03.02.2019 von Nemon
merowinger am 18.11.2003, Seite: 1 2 3 4 ... 18 19 20 21
408
am 03.02.2019 »
von Nemon
Mystery: Vile Vortex
Mystery, 87 Beiträge, am 11.03.2018 von Niederbayern88
Rhaenys am 11.06.2016, Seite: 1 2 3 4 5
87
am 11.03.2018 »
Mystery: Das Philadelphia Experiment
Mystery, 95 Beiträge, am 06.06.2016 von off-peak
Allmystery am 20.05.2006, Seite: 1 2 3 4 5
95
am 06.06.2016 »
Mystery: Bermuda Dreieck
Mystery, 109 Beiträge, am 05.11.2006 von Hollandkäse
cseti-freak am 01.09.2003, Seite: 1 2 3 4 5 6
109
am 05.11.2006 »