Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Reform der GEZ

217 Beiträge, Schlüsselwörter: Fernsehen, GEZ

Reform der GEZ

03.04.2015 um 23:17
@Rho-ny-theta
@Ayashi
Den Artikel hier finde ich ganz passend zum Thema:
http://www.welt.de/wirtschaft/article116514819/Schlechte-Filme-vom-Steuerzahler-subventioniert.html


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Reform der GEZ

03.04.2015 um 23:18
@ähhh

Die Argumente sind mir bekannt, aber es handelt sich leider um tendenziöse Springerschreibe, die nur die halbe Wahrheit darstellt.


melden

Reform der GEZ

03.04.2015 um 23:22
@Ayashi
Rho-ny-theta schrieb:"Das Leben der Anderen"
Ganz im Gegenteil, das ist ein super Film. Der Film hat super Schauspieler eine extrem wichtige Aussage und sogar ziemlich aktuell (belauschen etc.).
Und genau so einer Art Film muss gefördert werden und nicht Unterhaltungsfilme, die in der Regel keiner Subventionierung bedürfen, da eh vom Publikum verschlungen werden und locker aus Privater Hand finanziert werden könnten.
Aber wozu sein Privatvermögen riskieren, wenn man Steuergelder hat.

@Rho-ny-theta
Rho-ny-theta schrieb:Die Argumente sind mir bekannt, aber es handelt sich leider um tendenziöse Springerschreibe, die nur die halbe Wahrheit darstellt.
Ja dann zeig mal.


melden

Reform der GEZ

03.04.2015 um 23:24
@1.21Gigawatt
1.21Gigawatt schrieb:Abgesehn davon bestimmt hier nicht Quote den Inhalt, sondern Nachfrage.
Eine Frage, woran orientiert sich die Quote deiner Meinung nach?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Reform der GEZ

03.04.2015 um 23:26
@ähhh

Das mit "total unterirdisch" war auch Ironie...
ähhh schrieb:Ja dann zeig mal.
Die ganze Argumentation geht doch im ersten Absatz schon ins Nirvana, weil sie eben die Zuschauerzahlen als Maß für den "Wert" eines Filmes nimmt.

Das ist genau das Gegenteil dessen, was die Filmförderung erreichen will: es geht eben nicht um das Erzeugen von Blockbustern, sondern eben um die Förderung kulturell und gesellschaftlich wichtiger Filme, die auf dem rein auf Umsatz orientierten Markt nie die Chance hätten, produziert zu werden. Die Filmförderungs-Filme sind bei den Kritiker- und Fachpreisen extrem stark vertreten, richten sich aber nicht an das Massenpublikum.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Reform der GEZ

03.04.2015 um 23:31
@ähhh

Nur mal so als Vergleich:

der hochgelobte, oscarprämierte Film "Das Leben der Anderen" spielte weltweit 77.4 Mio. $ ein.

"Hitch - Der Date Doktor", einer der wohl vergessenswürdigsten leichten Unterhaltungsfilme aller Zeiten, realisierte 384.2 Mio $, also locker das fünffache.

Fazit: gäbe es die Filmförderung nicht, hätten wir mehr Hitch und kein Leben der Anderen, weil sich das aus kommerzieller Sicht schlicht nicht lohnt.


melden

Reform der GEZ

03.04.2015 um 23:38
@ähhh
ähhh schrieb:Hast du "Die Anstalt" oder die "Heute Show" schon mal gesehen???
Oft genug, ja.
Die Anstalt, bzw. Neues aus der Anstalt ist noch deutlich besser als die Heute Show.
Die Heute Show ist aber auch nicht schlecht.
Aber Vergleich das mal mit der Daily Show, dem Colbert Report oder Last Week Tonight With John Oliver.
Das ist ein ganz anderes Kalliber.
ähhh schrieb:Eine Frage, woran orientiert sich die Quote deiner Meinung nach?
Werberelevante Zielgruppe.
Wenn 10 Millionen 90-Jährige gucken ist das nicht halb so viel wert wie eine halbe Million 25-Jährige.
Die Quote wird in absoluten Zahlen gemessen, aber Quote ist nicht gleich Quote.
Privatsender senden das was die werberelevante Zielgruppe sehen will.
Es haben aber auch Leute die sich nicht in der Werberelevanten Zielgruppe befinden und hier können ÖR in spiel.
Desweiteren gibt es Nischennachfrage, für sowas gibt es dann ÖR-Sender wie Arte oder ZDF Neo. Damit erreicht man durchaus eine werberelevante Gruppe, nur eben nicht viele davon, weswegen es für private Sender wieder uninteressant ist. Kinderunterhaltung ist auch ein Gebiet, dass private eher kritisch sehen. Kinder haben kein Geld, man muss also Dinge bewerben, die ihnen dann ihre Eltern kaufen müssen und unterm Strich ist Profit dieser Werbung nicht allzu hoch. Markenbindung schafft man bei Kindern nicht über klassiche Werbung sondern über Produkt Placement und Identifikationsfiguren. Wenn Adidas also will, dass der 8 Jährige Benjamin für die nächsten 50 Jahre seines Lebens seine Joggingschuhe von Adidas kauft, dann bringt es nicht auf Kika oder SuperRTL Adidaswerbung zu schalten. Viel mehr Sinn macht es Fußstars mit der Marke auszurüsten und der kleine Benjamin will dann die Marke die auch sein Vorbild beim FC Bayern trägt.
TV Werbung ist bei Kindern nicht so effektiv, ausser Spielzeug und Cornflakes kann man da nicht viel bewerben, ausserdem gucken Kindern nicht rund um die Uhr, deswegen gibt es nicht viele Kanäle mit reinem Kinder Programm, vor allem gibt es nicht viele mit hochwertigem.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Reform der GEZ

03.04.2015 um 23:40
@1.21Gigawatt

Um mal kurz auf HeuteShow, DailyShow usw. zurückzukommen: die sind alle nicht orginell, das Konzept der satirischen Newssendung ist uralt, schon in den 80ern gab es "Rudis Tagesshow" mit Rudi Carell, in den 90ern die Wochenshow, usw.


melden

Reform der GEZ

03.04.2015 um 23:45
@ähhh
Den Bildungsauftrag der ÖR kann kein privater Sender erfüllen.
Es sei denn man ist der Meinung, dass Galileo oder Welt der Wunder
ausreichend Informationen zu Politik, Geschichte und Wissenschaft bietet.
Dann ist einem aber so oder so nicht mehr zu helfen


melden

Reform der GEZ

03.04.2015 um 23:55
@Rho-ny-theta
Rho-ny-theta schrieb:Fazit: gäbe es die Filmförderung nicht, hätten wir mehr Hitch und kein Leben der Anderen, weil sich das aus kommerzieller Sicht schlicht nicht lohnt.
Dein Fazit ist Qutsch:
1)Wird der Film wohl immer noch im Plus sein, dass heißt die Produktionsfirma konnte einen Gewinn einfahren.
2)Du gehst davon aus, dass ohne Filmförderung alle Filmemacher sich nur Filmen zuwenden, die viel Geld versprechen. Das ist allein aus dem Grund Quatsch, weil so viele Filme, die so ein Ergebnis einfahren gar nicht gibt, dass alle Regeseure nur noch solche Filme machen würden. Und außerdem kann man oft dem Film gar nicht ansehen, ob es ein Erfolg oder Flop wird.
3) Die Macher haben den Film sicher nicht nur gemacht um Geld zu verdienen, sondern auch um auf unterhaltsame Weise zu informieren. Ich gehe davon aus, dass der Film auch ohne Filmförderung gedreht worden wäre.

@Ayashi
Ayashi schrieb:Galileo oder Welt der Wunder
Oh Gott Pfui Teufel, da sind wir uns hoffentlich einig :D Wobei meiner Meinung Welt der Wunder noch etwas besser ist als Galileo.


@1.21Gigawatt
Der Punkt ist dieser:
Ja der ÖFR hat gute Programme. Wie schon gesagt mein Hauptproblem ist die Filmförderung in derzeitiger Form.
Ein weiteres Problem habe ich mit folgendem:
Wie viele Sendungen im ÖFR kennst du, die sich z.B. mit Physik oder Naturwissenschaften beschäftigen (so wie Leschs Kosmos z.B.) und wie viele Sendungen die Volksmusik u.ä. zum Thema haben?
Das Problem meiner Meinung nach ist, dass alle das gleiche Zahlen, aber nicht das gleiche bekommen. Ich finde das derzeitige System ist einfach unfair.
Zumal ich in den Sendungen wie Musikatenstadel, Feste der Voksmusik, Fernsehgarten etc. weder etwas kulturell essentielles sehe noch irgendetwas, dass mit dem Bildungsauftrag zu tun hat.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Reform der GEZ

03.04.2015 um 23:57
@ähhh
ähhh schrieb:1)Wird der Film wohl immer noch im Plus sein, dass heißt die Produktionsfirma konnte einen Gewinn einfahren.
Ein Gewinn reicht aber nicht, es gibt auch sowas wie Opportunitätskosten - mit einem begrenzten Budget realisierst du zuerst die Projekte, die den höchsten Gewinn versprechen, und fängst dann an, mit dem restlichen Geld interessantere Projekte zu machen.


melden

Reform der GEZ

04.04.2015 um 00:08
@Rho-ny-theta
Das ist eben die Kunst des Filmemachens. Du musst ein Thema, dass wichtig ist oder dich zumindest interessiert, ansprechen und das gut verpacken. Mit der derzeitigen Fördersystem musst du weder das eine noch das andere machen.

Eine kleine Analogie:
Du bist ein Maler. Du bist aber kein guter Maler, du bist vielleicht sogar richtig scheiße, hast aber eine extrem wichtige Botschaft.
In diesem Fall würde keiner auf die Idee kommen dein Bild zu kaufen oder irgendwo auszustellen.
Jetzt gibt es aber Bildförderungen, die nicht nur deine Ausgaben decken, sondern dir auch noch ein Platz in einem Museum bereitstellen.
Nun kann jeder dein Bild sehen. Es ist zwar nicht schön aber hat eine wichtige Aussage.
Nun ist es aber bei der Bildförderung so, dass es egal ist, was du zeichnest.
In dem Fall hängt ein hässliches, sinnloses Bild an der Wand finanziert durch den Steuerzahler.


melden

Reform der GEZ

04.04.2015 um 01:07
@Rho-ny-theta
Die waren aber alle nicht so politisch. Hat Rudi Carrell jemals Helmut Kohl interviewt, oder die damalige Opposition?
Hat Ingolf Lück die Lobbystrukturen der späten 90er analysiert? Nope, höchstens wurde sich da mals über Joschka Fischers Jojo-Effekt lustig gemacht.

Ich denke zwar, dass es unfair ist deutsche Satireshows mit amerikanischen zu Vergleichen, weil die Amis einfach viel bessere Stoff geliefert bekommt von ihrer Politik, in den USA gibts einfach jede Menge absoluter Vollidioten die was zu sagen haben, bei uns ist das nicht so, trotzdem denke ich, dass deutsche Shows mit dem Niveau noch hinterherhinken.
Aber sowas hier...
The Daily Show - Burn Noticed

...kann man in Deutschland einfach nicht bringen, weil man solchen Stoff von der deutschen Politik nicht geliefert bekommt.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Reform der GEZ

04.04.2015 um 01:49
@1.21Gigawatt

Ist alles miteinander von der BBC geklaut ;)


melden

Reform der GEZ

02.09.2015 um 08:56
"in den USA gibts einfach jede Menge absoluter Vollidioten die was zu sagen haben, bei uns ist das nicht so, "

Ist das nicht so, hier in diesem "Ländle" ?

Auch wenn ich keine Glotze mehr schaue und mich dieser Zwangsabgabe weiterhin verweigere, lese ich im Netz genug "geistigen Abfall" von irgendwelchen sog.Bürgern aus/in Deutschland, die meinen den "Bagger aufreißen zu müssen", nur um irgendetwas von sich zu speien, ergo "ihr Licht" wieder in die Öffentlichkeit zu rücken.

Vollidioten gibt es überall. Das beschränkt sich nicht auf Kontinente, aber auf die Spezies "Mensch".

Trillo


melden

Reform der GEZ

02.09.2015 um 12:55
Nun, ich lese hier, dass angeblich kulturell wichtige Filme auf dem freien Markt keine Chance hätten. Lassen wir diese Aussage mal dahingestellt. Aber wie könnt ihr euch erdreisten, zu entscheiden was förderungswürdig ist und was ist. Wenn ihr diese Filme unterstützen wollt, dann tut das. Aber zwingt keinen anderen das zu tun. Wenn jemand seichte Filme gucken möchte, dann soll er das tun und wenn jemand tiefgründige Filme konsumieren möchte, soll er dies auch gerne tun. Aber wenn auf einem freien Markt ein, was ihr für einem hochwertigen Film haltet, sich nicht durchsetzt, dann wollen ihn wohl nicht genügend Menschen sehen und dann ist es halt so. Wenn ihr diese Leute dann ZWINGEN wollt, dafür zu bezahlen, dann solltet ihr euch wohl noch tausend mal "Das Leben des Anderen" angucken. Dann wärt ihr in der SED Führung nämlich besser aufgehoben. Es ist das Leben der Anderen, versteht ihr das?


melden

Reform der GEZ

02.09.2015 um 17:00
Die Rundfunkgebühren sind in vielerlei Hinsicht ohnehin nur noch ein Relikt aus "grauer Vorzeit". Der Staatsauftrag sagt ja aus, dass damit eine Grundversorgung von TV und Radioprogrammen sicher gestellt sein soll. Privatfernsehen gab es in den 50iger und 60iger Jahren eben noch nicht.
Ob man dafür so eine breite Masse an Radio und Fernsehsendern bräuchte, sei zunächst mal fragwürdig. Dass man sich aber vor einigen Jahren auch noch angemaßt hat, dass Internet als gebührenpflichtiges Medium für sich zu beanspruchen (PC's und Handys, mit Internetempfang waren bis zur Zwangsgebühr aus GEZ-Sicht gebührenpflichtig) war dann aber schon der Punkt, bei dem auch dem Letzten klar sein musste, nach welchen Prinzipien der ÖR arbeitet.

Wer das verteidigt oder gutheißt - unabhängig von der Programmqualität - dem ist dann eh schon nicht mehr zu helfen.

Die Gelder, die der ÖR verschlingt sind verglichen mit Privatsendern gerade zu maßlos. Und weil das nicht reicht, finanziert man sich noch über Werbung mit. Es bleibt dann auch völlig intransprarent woher eigentlich Gelder bei Radio-Gewinnspielen oder ÖR-Veranstaltungen kommen. Denn das Gewinnspiele und dergleichen eine Grundversorgung darstellen, kann mir keiner glaubhaft machen.

Aber das alle könnte ich als unwichtig erachten, wenn das Angebot der ÖR mir gänzlich egal wäre, ich es schlicht weg nicht in Anspruch nehmen müsste, weil z.B. das Internet Jenseits der ÖR-Plattformen mir genug Bildung, Information und Unterhaltung gibt, für dich ich das ÖR weder brauche, noch Mangels Qualität fördern möchte. Im ersten Moment habe ich also in einem freien Deutschland die Wahl, ob ich ein Angebot und dahinter stehende Institution stützen oder konsumieren möchte, oder nicht. Möchte ich dies nicht oder bin ich sogar gegen die ausgestrahlten Inhalte der ÖR, stünde es mir theoretisch auch zu, diese nicht finanziell in Form einer Gebühr oder anderweitig zu unterstützen.

Praktisch ist die Sachlage, dass ein Obdach dazu verpflichtet, eine Vertragsvereinbarung mit dem ÖR einzugehen, strittig bis unzulässig. Denn das würde im Umkehrschluss bedeuten, dass ich erst obdachlos werden müsste, würde ich meinem Willen Ausdruck verleihen wollen, diese Institution nicht zu stützen oder zu fördern. Das wäre mit dem aktuellen deutschen Grundgesetz wohl nicht mehr vereinbar.

So gesehen bröckelt der ÖR heute schon, aber bis das Thema nicht von Politikern Jenseits des aktuellen Clientels im Bundestag im Bundestag einzug findet, wird sich dieser verstaubte Laden wohl noch ein paar Jährchen halten und Deutschlands Richter werden sich so lange sicher freuen, wenn ständig Leute ihre Grundrechte deswegen einklagen müssen.


melden


Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen
216 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt