Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.736 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
rasco ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.03.2010 um 19:39
@eyecatcher
Zitat von eyecatchereyecatcher schrieb:Ohne Arbeiter dreht sich nichts...
In was für einer Traumwelt lebst du bitte?
Meinst du etwa die Manager, Arbeitgeber und Chefs seien überflüssig und diese würden nicht dazu beitragen, dass
hmmm..... bist es nicht eher du, der in einer Traumwelt lebt? Wo sagte @kiki1962 denn, dass es ohne Manager, Arbeitgeber und Chefs ginge? DAS träumst du in ihre Aussage rein. ;)
Zitat von eyecatchereyecatcher schrieb:Ich fänd es widerlich, wenn ich Kinder hätte und denen vorleben würde, dass es auch ohne Arbeit läuft und den ganzen Tag nur rumlungern würde. Was soll ich meinen Kinder denn dann für einen Alltag vorleben. Ihr braucht nicht arbeiten es geht auch so... das is armselig. Kinder brauchen Vorbilder, die arbeiten oder aktiv nach einer Arbeiststelle suchen und keine Schmarotzer/Gammler. Ich möchte etwas für mein Geld tun, denn ohne Arbeit sollte es nichts geben.
Erklärst du dich und deine Werte hier etwa zum bundesdeutschen Maßstab? Überschätzt du dich da nicht ein wenig? Wenn du diese Werte für dich hast, dann leb doch danach, aber das heißt längst nicht, dass deine Werte darüber hinaus irgendeine Bedeutung/Wert für andere haben müssen - geschweige denn, dass sie eine absolut- oder allgemeingültige Bedeutung hätten.
Zitat von eyecatchereyecatcher schrieb:Und großen Respekt an alle Menschen, die auch wenn sie nicht viel mehr Geld verdienen, als ein Arbeitsloser an Geld vom Staat erhält, jeden Tag ihrer Arbeit nachgehen.
Davor hab ich keinen Respekt. Wer das für sich so gut findet, soll es tun, wer es nicht gut findet, soll es anders machen. Wozu Respekt?
Zitat von eyecatchereyecatcher schrieb:Und wie willst du eine Umverteilung gegen das aktuelle Wirtschaftssystem erreichen? Da wirste nicht viel ändern können.
Mit solch einer Gesinnung wurden gesellschaftliche Veränderungen - und davon gab es zahlreiche - jedenfalls zu keiner Zeit erreicht. :D
Zitat von eyecatchereyecatcher schrieb: Gab es in der Geschichte der Menschheit schonmal so eine Umverteilung?
Aber sicher, und zwar überall seit der Mensch sich sozialisiert hat! Auch hierzulande gibt es Umverteilung. Es ist nur eine Frage des WIE!
Zitat von eyecatchereyecatcher schrieb:Du könntest dir höchstens einen Job suchen in dem du mehr verdienst, denn es steht ja gewissermaßen jedem frei sich seinen Job selbst aus zusuchen.
Jo, nur mit suchen allein ist's in dieser Zeit nicht mehr getan :D ....falls sich das schon bis zu dir rumgesprochen haben sollte ;)


1x zitiertmelden
rasco ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.03.2010 um 19:44
@sMaShEdJoKeR

hmmmm... einerseits sagst du sowas hier:
Zitat von sMaShEdJoKeRsMaShEdJoKeR schrieb:In erster Linie sind es die Wirtschaftmogule oder die Firmenbosse..der kleine Mann ist und bleibt der "Firmensklave", so schauts leider aus...vielleicht rafft sich die Menscheit eines Tages mal auf und tritt dieses Anzugträgern gewaltig in die Murmel!
und widersprichst deiner Aussage aber mit solchen Feststellungen:
Für den Lohn, mit denen sich die Leute bei der Zeitarbeit zufrieden geben müssen, dafür dreht ein Hartz4-Empfänger sich nicht mal morgens im Bett um..und DIESE Leute jammern dann auch noch wie schlecht es ihnen geht, lachhaft!
...
Schuld sind immer die anderen!
Wenn nicht, dann eben das Regime/der Staat..
...
Egal wer Schuld ist...einer muss den Kopf immer hinhalten!
Du weißt aber sonst schon, was du so den lieben langen Tag alles von dir gibst? ;) :D


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.03.2010 um 20:46
Zitat von rascorasco schrieb:Du weißt aber sonst schon, was du so den lieben langen Tag alles von dir gibst
Du bist noch durchgeknallter als ich, wenn du mEiNe Beträge ernst nimmst! In jeglicher Hinsicht... :D


melden
rasco ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.03.2010 um 21:41
@sMaShEdJoKeR

hahaha, es gibt eben zu allem immer noch irgendwo eine Steigerung :D


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.03.2010 um 22:35
@rasco
Zitat von rascorasco schrieb:hmmm..... bist es nicht eher du, der in einer Traumwelt lebt? Wo sagte @kiki1962 denn, dass es ohne Manager, Arbeitgeber und Chefs ginge? DAS träumst du in ihre Aussage rein.
Wenn kiki extra betont ohne Arbeiter dreht sich nichts, dann ist ihre Aussage für mich eindeutig genug.
Zitat von rascorasco schrieb:Erklärst du dich und deine Werte hier etwa zum bundesdeutschen Maßstab?
Nein ;)
Zitat von rascorasco schrieb:Überschätzt du dich da nicht ein wenig?
Nein ;)
Zitat von rascorasco schrieb:Wenn du diese Werte für dich hast, dann leb doch danach, aber das heißt längst nicht, dass deine Werte darüber hinaus irgendeine Bedeutung/Wert für andere haben müssen - geschweige denn, dass sie eine absolut- oder allgemeingültige Bedeutung hätten.
ich finde es logisch und sinnvoll ein Kind anständig zu erziehen und dazu gehört in meinen Augen nunmal, das was ich zuvor geschildert habe. Und von allgemeingültiger Bedeutung etc. habe ich nichts gesagt, das kommt jetzt von dir... wobei ich mir das schon wünschen würde, dass in dieser Hinsicht mehr Leute so denken wie ich :)
Zitat von rascorasco schrieb:Davor hab ich keinen Respekt. Wer das für sich so gut findet, soll es tun, wer es nicht gut findet, soll es anders machen. Wozu Respekt?
Wovor hast du denn Respekt? Ich finde die Einstellung der Leute gut, denn sie sind sich nicht zu schade dafür auch für einen geringen Lohn zu arbeiten.

Eine letzte Frage hab ich noch... Meinst du nicht auch dein Beitrag war für die Katz?
Denn mehr als an meinem Beitrag rumzunörgeln haste nicht gemacht und zum Thema haste ja auch nichts konkretes beitragen können.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.03.2010 um 22:47
@eyecatcher
es kann einer noch so eine geniale idee haben , am fliesband stehen andere - jene die die teile herstellen und zusammenbauen - nicht alles machen nur maschinen

es geht nicht darum auch arbeiten für geringen lohn auszuführen - es geht darum, dass menschen die zustätzliche leistungen - trotz arbeit - benötigen, um überhaupt leben zu können

für 400 / 600 / 800 euro kann man nun mal keine wohnung unterhalten, nicht teilnehmen am leben und noch nahrung kaufen

es kann nicht sein, dass gelernte fachkräfte in ihren berufen zu solchen konditionen arbeiten gehen -


melden
rasco ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.03.2010 um 23:12
@eyecatcher
Zitat von eyecatchereyecatcher schrieb:Wenn kiki extra betont ohne Arbeiter dreht sich nichts, dann ist ihre Aussage für mich eindeutig genug.
Finde ich nicht logisch. Wenn ich dir heute sage: "Ohne Wasser geht nichts", dann sage ich damit ja nicht zugleich aus, dass der Mensch deshalb keine Festnahrung benötigen würde, oder?
Zitat von eyecatchereyecatcher schrieb:Wovor hast du denn Respekt?
Vor Leuten, die nicht unhinterfragt der Volksreligion "Arbeit" anhängen und wie die dummen Lemminge funktionieren. Vor Leuten, die ein gesellschaftliches System kritisch genug betrachten, um sich nicht für ein Apel und ein Ei zu verkaufen. Vor Leuten, die sich von vermeintlichen gesellschaftlich ach so hochgepriesenen "Werten" und Geld nicht ihr Leben bestimmen und vordiktieren lassen. Ein funktionierendes Rädchen im Getriebe abzugeben, das gut lenkbar und justierbar ist, und einfach nur brav dahintickt.... ne, davor hab ich keinen Respekt - auch dann nicht, wenn sich so ein Rächen für wenig Schmiere dreht ;)
Und ein Vorbild für Kinder sehe ich darin auch nicht.
Zitat von eyecatchereyecatcher schrieb:Ich finde die Einstellung der Leute gut, denn sie sind sich nicht zu schade dafür auch für einen geringen Lohn zu arbeiten.
Also ich wäre mir dafür ganz klar zu schade!
Hmmm.... der eine mag davor Respekt haben - der andere mag das für dumm und einen Mangel an Selbstwert halten. Wer hat nun Recht?
Zitat von eyecatchereyecatcher schrieb:Eine letzte Frage hab ich noch... Meinst du nicht auch dein Beitrag war für die Katz?
Ne, dann hätt ich ihn ja auch nicht geschrieben ;)
Zitat von eyecatchereyecatcher schrieb:Denn mehr als an meinem Beitrag rumzunörgeln haste nicht gemacht und zum Thema haste ja auch nichts konkretes beitragen können.
Wieso denn? Wenn ich deine Aussagen aufgreife, um sie in Frage zu stellen und zu diskutieren, dann trägt das sehr wohl auch was konkretes bei. Außerdem hab ich hier zu dem Thema immer mal wieder was konkretes beigetragen - auch außerhalb von deinem Beitrag.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.03.2010 um 23:23
@rasco
den wert der arbeit bemesse ich am lohn in der tüte - und wenn ich meine zeit und kraft für etwas gebe, dann sollte das entsprechend "belohnt" werden

nur hat sich das inzwischen stark verändert - arbeit hat keinen wert, sonst würde die entlohnung anders aussehen

das viele sich auf diese deals einlassen zeugt eindeutig davon, dass sie sich selbst nichts mehr wert zu scheinen sein -

schade - arbeiten gehen ist heute nicht mehr mit dieser hohen wertigkeit versehen, wie einst

vw arbeiter fuhren vw-auto - waren stolz drauf, zeigten es - dort arbeite ich und ich stehe für das produkt

heute können sich einige, die dort arbeiten kein vw-auto mehr leisten - die haben damit zu tun den alltag mit dem lohn zu gestalten -

der "arbeiter", der das ding zum rollen bringt ist nichts mehr wert . . .


melden
rasco ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.03.2010 um 23:48
@kiki1962

ich denke, dass das im Großen und Ganzen keine schlechte Entwicklung ist, auch wenn es erstmal schlecht aussieht. Das Dogma Arbeit ändert sich. Das Problem, das wir derzeit haben ist, dass die Gesellschaft noch verbissen an diesem Dogma festhält. Es wird früher oder später zu einem Paradigmenwechsel kommen. Wie massiv die Probleme noch werden, hängt sicherlich von der Bereitschaft ab, einen solchen Wechsel zuzulassen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.03.2010 um 23:53
@rasco

wenn du im mittelalter einem bauern, der sommers und in den übergangszeiten (saisonbedingt) 16 stunden oder mehr gearbeitet hat erklärt hättest daß es einen mangel an arbeit gibt, hätte der dich für verrückt erklärt ^^


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.03.2010 um 23:55
@rasco
arbeit neu definieren - sozialwissenschaftler denken da schon weiter

"arbeit" ist immer mit einem vertrag verbunden - hat etwas mit gesetzen zu tun - mit vereinbarung

aber es gibt auch arbeit, die erledigt wird ohne solch eine vereinbarung und somit nicht als "arbeit" anerkannt wird

ein rigeroses umdenken wäre da schon erforderlich -

jemand der kröten rettet oder irgendwo den müll aus dem fluss holt verrichtet meiner meinung nach auch "arbeit" - oder die oma, die bei schönem wetter immer auf dem spielplatz sitzt und den kindern zeigt wie man häckelt oder strümpfe stopft arbeitet auch

oder der junge mann , der einmal im monat im kindergarten den kindern lustige geschichten erzählt oder mit ihnen kleine experimente macht -

einfach so, weil ihm danach ist . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.03.2010 um 23:58
@Diabolist
das mittelalter haben wir hoffentlich überholt - oder doch nicht?

damals wurden knechte und mägde damit vergütet, dass sie ein dach über den kopf hatten, dass sie nahrung bekamen - und einmal im jahr bekleidung

wenn sie alt wurden blieb ihnen das armenhaus - - nun heute kann man dahin kommen, ohne vorher "hausinventar" zu sein


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.03.2010 um 00:05
@scorpion25
warum die umbenennung?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.03.2010 um 00:07
der eingangspost war sehr speziell und problembezogen; jetzt ist es eben HIV allgemein :)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.03.2010 um 00:16
@kiki1962

damals hat es noch viele bauern gegeben, heute sorgen 3% der werktätigen dafür dass der rest was zu essen hat ^^


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.03.2010 um 00:16
es bleibt speziell und problembezogen ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.03.2010 um 00:18
@Diabolist
das dumme daran ist nur, dass die 3 prozent auch nicht wirklich gut von ihrer hände arbeit leben können

und die anderen darauf bedacht sind, da sie noch weniger haben - absolut billig einzukaufen -

somit bekommen die paar arbeitenden auch nicht mehr in die tasche . . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.03.2010 um 00:20
@kiki1962

ich muss mich verschlechtern :
Durch Produktionsfortschritt und zunehmende Industrialisierung und Entwicklung des Dienstleistungssektors sank in den letzten 100 Jahren der Erwerbstätigenanteil in der Landwirtschaft von 38 % auf gut 2 %.
Wikipedia: Landwirtschaft


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.03.2010 um 00:27
@Diabolist
das ist absolut schockierend - landwirtschaft industrialisiert

und schaue dich auf der welt um: hunger - was also nützt dieser fortschritt?

und wenn ich höre, dass bauern hier bei uns nur noch über staatliche förderungen überleben können, ist das mehr als bedenklich . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.03.2010 um 00:56
Verstehe nicht warum @rasco sich über schlecht bezahlte Löhne bei VW aufregt, solange der Pole oder Rumäne oder der Tscheche den VW in seinem Land billiger baut un der doofe Deutsche das Produkt kauft.
Man hat doch auch unsere Landsleute in Bochum rausgeworfen, weil NOKIA dachte, die Produktion in Rümänien ist 50 Cent pro Stück billiger. Und trotzdem telefonieren viele HATZ IV Empfänger und ALLMY-Lamendierer mit NOKIA Handys.

Also, was soll das?


melden