Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.736 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.05.2010 um 12:15
@Puschelhasi
erbitte hier eine liste über "stätten, wo arbeit ordentlich bezahlt wird"


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.05.2010 um 12:16
google.com

@kiki1962


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.05.2010 um 12:19
@Puschelhasi

deine Ideen in Ehren, aber wenn immer mehr Arbeitskräfte abwandern, dann wird es in europäischen Ländern bald Geisterstädte und wirtschaftliches Brachland geben, denn wenn alle gut ausgebildeten Kräfte zu "Wirtschaftsflüchtlingen" werden, wer soll dann beim Aufbau neuer Perspektiven helfen ?

Zudem gibt es auch viele, die eben keine qualifizierte Facharbeiterausbildung haben und die bleiben dann auf der Strecke, dazu zählen z.B. gerade auch Langzeitarbeitslose und Rentner !

Wobei ich noch anmerken will, dass seit Hartz4 Einführung auch ettliche Langzeitarbeitslose vorhanden sind, die z.B. aus gesundheitlichen Gründen Vermittlungsprobleme haben. Es gibt nämlich nicht nur die, die sich auf Kosten des Staates einen schönen Lenz machen wollen, sondern auch genügend Fälle die keine echte Chance erhielten sich für den Arbeitsmarkt fit zu machen (Kostenfrage für Fort und Weiterbildungsmaßnahmen die wirklich auch Perspektiven beinhalten und nicht nur kosmetische Schönung der Statistik darstellten !).


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.05.2010 um 12:25
@DieSache
es genügt die pauschale äußerung - alles faulpelze, alles drückeberger - und alle sind zu sesshaft - -

fertig ist die sache für manche - wie man lesen kann

schade, dass keine solidarität stattfindet - eine verkennung der situation - im nächsten jahr kann es auch für @Puschelhasi anders aussehen

sie braucht bloß mal krank werden - - oder oder oder . ..


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.05.2010 um 12:26
Da gebe ich dir recht, ich finde Alte, Kranke und Sonderfälle sollten auch entsprechend dicker gepolstert werden, wohingegen der bewegliche Teil er H4ler eben mehr Eigeninitiative zeigen müsste.

Aber es ändert nichts, wer nicht kreativ und Eigenverantwortlich zu handeln bereit ist und bereit zu radikalen Veränderungen seiner eigenen Welt der wird immer auf der Strecke bleiben in schweren Zeiten.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.05.2010 um 12:29
@Puschelhasi
Alte/Kranke etc sollten einfach bessere Angebote von der Krankenkasse bekommen.

Ich kenn so viele alte/kranke/beeinträchtigte/arme Menschen, die HartzIV bekommen, aber definitiv NIX für ihre Gesunheit ausgeben..


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.05.2010 um 12:35
@kiki1962

Dein Kampf gegen Windmühlen in allen Ehren, in einer idealen, sprich überversorgten und kleinen Welt, wo es den Druck der Masse nicht gäbe, wäre auch alles Zucker. So ist es leider nicht, ich würde auch lieber in so einer Welt leben, klar.

Ich finde einfach, dass jeder trotz der schweren Lage, versuchen kann sein eigenes Leben besser zu machen und er dafür aber individuel initiativ werden und handeln muss, sonst ändert sich seine Welt nicht.
Am Ende sind wir alle Wurmfutter, egal was wir tun, aber dazwischen kann man entweder Ausflüchte finden, der Welt die Schuld geben und gegen das System wettern, oder für sich selbst seine eigne Welt ändern. Das System, bzw. die Tatsache dass es immer härter wird, das ändert man nicht, weil es nicht änderbar ist.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.05.2010 um 12:41
@belphega

wovon denn auch, bleibt ja nicht viel übrig vom Regelsatz !

Spreche da jetzt nicht von mir selbst, sondern davon, dass ich im Umfeld genügend Menschen kenne, die sich im Notfall nichtmal die 10,- Euro Praxisgebühr im Quartal leisten können, geschweige den Vorschuß der Selbstkostenbeteiligung bei Arzneimitteln, den selbst Chroniker erstmal vorab selbst finanzieren müssen, bis sie die Bewilligung zur Kostenbefreiung erhalten !


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.05.2010 um 12:47
@DieSache
Ich hab.. in meinem ersten Jahr als Azubi damals 320 Euro verdient.
Das is weniger als das, was die meisten HartzIV-Empfänger bekommen.

Ich habs auch überlebt.
Weniger geraucht, billiger gegessen, Internet abgemeldet.
Und ich hab mir zu der Zeit trotzdem die Pille leisten können (13€ pro Packung - in Österreich ist die nicht gratis) - das wär inetwa die Praxisgebühr..


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.05.2010 um 12:48
naja ich will dazu eig nix sagen- ich werde nach der Elternzeit absolut nix vom staat bekommen( außer die 150€ Kindergeld), weil mein Freund zu viel verdient. Wir sind nicht verheiratet!!ich steh danach aufm schlauch, weil nen 400€ job sich nicht lohnt( abzüglich meiner Fixkosten bleibt nix übrig- zudem kommt der Platz in der Tagesstätte..)
Halbtags würde sich rechnen, wenn ich nicht zu weit fahren muss..vollzeit kommt nicht in frage, weil mein freund aufgrund seiner tätigkeit bei der marine auch schon ma wochenweise auf see ist(wie bekomm ich dann mein kind unter bzw zurück nach hause?)..naja für diese Misere habe ich 2 Ausbildungen und fachabi gemacht bzw die 2. anfang juli fertig..
ich hoffe, dass ich noch ne akzeptable Lösung für uns alle finde..weil es meinem Kind an fehlen soll.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.05.2010 um 12:49
@Puschelhasi

du gehst eventuell von deinem eigenen kampfgeist aus, aber glaub mir, es gibt genügend menschen die nichtmal mehr die kraft haben einen solchen zu entwickeln, da Perspektiven schlicht weg fehlen !

Dass unser bisheriger Sozialstaat ein Auslaufsmodell darstellt ist kalr, aber hier wäre die Regierung gefragt gesetzliche grundlagen zu schaffen, die es dem sozial Schwachen dennoch ermöglichen für die eigenen bedürfnisse aufzukommen und damit meine ich jetzt nicht den Plasma TV, die Luxus Multimedia Technologie und irgendwelche Prestigeobjekte, sondern eine selbst finanzierbare Alters und Gesundheitsvorsorge !

Ich kann mich noch gut zurück erinnern, wie sich die Hartz4 Empfänger davor fürchteten, als es hieß die Arge solle Einblicke auf die Konten der Bezügler erhalten, viele die noch einwenig "Angespartes" hatten hatten damals Panik, dass man ihnen dieses "Schlechte Zeit Polster" abspenstig macht...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.05.2010 um 12:50
@Vergessene
Warum lohnt sich ein 400€ Job nicht?

Und jetz bring mindestens 1 ordentliches Argument, sonst lach ich dich aus.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.05.2010 um 12:51
wenn man mir bald mit ALG I- für ganze 6 wochen bekomme ich es, mein sparbuch anrechnen will, dann krieg ich auch das kotzen( weil das Geld für das Kinderzimmer und nen Kinderwagen ist)..


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.05.2010 um 12:55
@belphega
einmal solltest du dich vielleicht ein wenig in Grenzen halten, weil auslachen kann man die Meinung anderer eig nicht- dafür is ne Meinung ja ne Meinung und frei;-)

Meine Begründung: ich bekäme 396(ich glaub das ist die genaue Grenze bei nem 400€ job), würde nix für meine rente tun( außer meine private vorsorge), diese könnte ich von 400€ aber nicht mehr zahlen, ein Bahnticket oder Sprit würde mir nicht bezahlt, Einkommenssteuererklärung könnte ich mir sparen weil ich nix wieder bekäme(ich zahl dann ja keine lohnsteuer), mein Kind wäre so ziemlich alleine und ich habe nicht die Ausbildungen gemacht um auf 400€ Basis arbeiten zugehen.
Eine Kita würde allerdings nicht bezahlt werden, weil die Komune keine stellen hat und ich in ner andern Komune kein Anspruch darauf habe- elterngeld is nach den 14 Monaten wech...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.05.2010 um 13:00
@Vergessene
Fail, Baby, Fail.

Dann gehörst du zu den HartzIV-Empfängern die keinen Plan haben worums geht.
Du lebst von anderen Volldeppen die für deine Nixtun-Kohle arbeiten gehn. Du versuchst nicht mal zu arbeiten. Halbtagsjobs sind selten über 600 Euro wert - warum biste da mit 400 nicht zufrieden?

"ich bekomm als HartzIV-Empfänger gleich viel, als wenn ich arbeiten geh"

Das is ne Einstellung fauler Leute.
Wenn ihr diese Jobs nicht nehmt - dann nimmt sie irgendein Zuwanderer.
Und dann wird sich wieder aufgeregt, dass immer die Ausländer unsre Arbeitsplätze habn.

Meine Güte.. ich habs auch geschafft mir nen Job zu angeln.
Am anfang wirst du beschissen bezahlt, aber du kannst ja wenigstens was aus dir machen! Und wenn du maln Jahr dabei bist, kannste ja mal über ne Lohnerhöhung sprechen.


In was für ner komischen Welt lebst du?
Glaubst du es kommt eines Tages jemand auf dich zu und sagt "SO! Jetzt hast du genug rumgesessen und nix-getan! Hier hast du nen 20h-Woche-Job für 1500 Euro im Monat, viel Spaß damit!" ???


Da bekomm ich Brechreiz, echt.
Tu was für die Kohle und versuch wenigstens dich rauf zu arbeiten!
Tu es wenigstens für dein Kind! Meine Güte werd ich da sauer..


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.05.2010 um 13:01
was ich damit sagen möchte: für mich rechnet sich Arbeit erst dann, wenn ich mind einen Schritt nach vorne kommen kann, was für meine Zukunft erreichen kann und es mir- vorallem aber meiner Familie an nix fehlt.
Ich scheiter ab und an auch an der Praxisgebühr und wenn mein Freund nicht wäre, dann würde der Frauenarzt lange auf seine 160€ warten( für untersuchungen, die die Krankenkasse nicht mehr zahlt)..
ich mein, ein Kind haben wir uns selber ausgesucht, gewünscht und es wird im November zur Welt kommen, aber das wir finanziell fast schon bestraft werden...das is nicht fair, wir haben beide gearbeitet- er is ja noch dran, ich habe ein beschäftigungsverbot wegen komplikationen bekommen
wieso soll ich genauso viel bzw wenig bekommen wie eine Hartz4 Empfängerin bekommen bzw wieso bekomme ich ganz pauschal einfach mal nix, weil mein freund zu viel verdient?bin ich nicht dafür arbeiten gegangen, dass man mir auch mal aushilft?es geht sich bei mir ja nicht um jahre sondern um ca ein weiteres halbes jahr


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.05.2010 um 13:02
@Vergessene

Dein Lebenspartner verdient zuviel, dann ist doch alles gut bei Euch, nur weil ihr nicht verheiratet seid, ist das doch trotzdem eine Lebensgemeinschaft oder irre ich da?

Ich verstehe nicht warum da ein Leidensdruck da ist.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.05.2010 um 13:03
@belphega
pack dich ma echt an den kopf und les vernünftig!ich bin noch arbeitnehmer, leide rmit arbeitsverbot vom arzt aus!und ich leb noch aus keiner-mann tasche
zügel dich mal bitte mit deinen anschuldigungen


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.05.2010 um 13:03
@Vergessene
Ich sags dir nochmal:

Von NICHTS kommt NICHTS

Du musst klein anfangen, so wie alle anderen Leute auch!
Du bist nichts besseres - dich braucht niemand im Berufsleben, weils dich als Arbeitskraft tausendfach gibt - DU brauchst etwas. Also mach DU was dafür.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.05.2010 um 13:04
er verdient zwar gut, leider muss er sobald ich in elternzeit bin, meine teile( die ich jetzt noch an miete und so selber zahlen kann) mitübernehmen...und es ist nicht so, dass jeden tag ca 50km für arbeit gefahren werden und das auto (noch nicht ganz) unser ist...


melden