Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 10:29
@Mr.Watchman
Viele arbeitslose NICHTSTUER mit Kindern, bekommen monatlich mehr Geld als Arbeitnehmer!!
Und trotzdem kommt noch MIMIMI. Ständig labern sie Scheiße, vonwegen sie können ihre Familie nicht ernähren - warum schaffen wir Arbeitstätigen es dann??

Ich sag dir warum. Ganz ohne Vorurteile.
Wir, die 10h täglich in der Firma sind, abernds müde sind und kaum noch Zeit zum Essen finden - wir haben nichtmal Zeit um Geld auszugeben. Wir haben nicht die Zeit ne Packung Kippen am Tag zu rauchen. Wir haben nicht die Zeit, den ganzen Tag Kaffee, Bier oder sonst nen Kram zu trinken. Wir leben billiger - weil wir etwas tun. Weil wir nicht die Zeit haben verschwenderisch zu sein!
__

Es gäbe tausende Lösungen!
Aber anstatt mal gute Vorschläge zu bringen, heulen diese Schmarotzer sich nur ins Hemd und beschweren sich Länge mal Breite wie schlecht es ihnen doch nicht geht. Oh mein Gott, mir würds auch total beschissen gehn, würd ich jeden tag ausschlafen können und die Menschen draußen auslachen, die weniger Geld haben als ich aber sich Tag für Tag abrackern! -.-

Der Staat könnte an allen Ecken und Enden Kosten sparen, die man den Arbeitslosen und Geringverdienern drauflegen könnte. Aber dafür müssen alle mit anpacken. Solln die Millionen Arbeitslosen halt mal die Straßengräben ausheben. Solln die halt mal ne Lärmschutzwand aufbauen - sowas lernt man schnell! Solln die halt mal die Straßen reinigen oder mim Salzwagen im Winter rumfahrn. Solln die halt mal Gebäude reinigen.

Für diesen ganzen Mist, werden Millionen Euro vergeudet. Millionen Euro, die übrall anders dringender gebraucht werden. Aber solange diese Hunde nicht ihren Arsch hochbekommen, wird da einfach nichts draus.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 10:30
Außerdem!
Klar gibt es Schmarotzer! Die gibt es überall....Wenn man aber gewillt ist zu arbeiten, man aber nichts findet, nicht mal nen blöden Putzjob? Dann ist dieses Land einfach besch* dran!
Würde einer von den Arbeitnehmern nen Halbtagsjob machen damit ich die andere Hälfte arbeiten kann? Für die Hälfte Lohn? nee......
Es gibt zuwenig Arbeit, es gibt zuwenig Lohn.
Und wer nachdenkt, und wer sich und seine Familie erhalten will irgendwie, der geht nicht für 300 Euro weniger im Monat los um zu arbeiten! Und genau da liegt das Problem. Der Lohn.
Das Grenzgebiet zwischen Lohn und H4.
Oh Gott ich reg mich schon wieder auf!
Ich mußte zb. letzten Monat einen EinEuro job ablehnen, und wißt Ihr wieso? Nicht weil ich mir zu fein bin. Nein, meine Kinder hatten keine Betreuungsmöglichkeiten. Ich habe mich beim AA als Kinderbetreuung und Erzieher vorgestellt. Von 7 bin 15 Uhr kann ich arbeiten. Habe kein Auto.
Was bieten sie mir an? Einen ein euro job, Von 8-19 Uhr. In 30 km Entfernung, jeden Tag, Sportplatzpflege von einem Verein aus.

So siehst aus.

Jetzt habe ich 30% Kürzungen. 3 Monate lang. Da fragt keiner wie ich die Kinder unterbringe, wie ich bis dahin leben kann. Nein!! Was zählt ist dort, ich bin nicht gewillt zu arbeiten!
Habe Widerspruch einlegen müssen......


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 10:32
@Trapper
Schickt man das Kind zur Musikkapelle, bekommt es ein sauteures Instrument in private Hände, solange es nicht austritt. Beim Austritt - sprich - wenn es keine Lust mehr auf musizieren hat, muss es das Instrument zurückgeben. Is doch optimal oder?

Ein Piano oder einen Flügel braucht ein Kind auch nicht. Außer es studiert zufällig mit 8 schon am Mozarteum. Ein Keyboard reicht locker - und sowas gibts mit ner Spanne von 5 Tonleitern sogar bei Aldi. Für nichtmal 50 Euro. Darauf hab ich als Kind auch Klavier spieln gelernt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 10:33
na komm trapper, nicht alle h4ler werden so ticken, wie von dir beschrieben. natürlich wird es einen teil geben, der z.b. die instrumente verschwerbelt. aber wenn man den musikunterricht, mit quittungen belegen muss, dann verringert sich die chance auf mißbrauch wieder.

schöner wäre es natürlich, wenn statt der kindersatz erhöhung, es möglich wäre, einem jeden kind, vom kindergarten an, in form von musikunterricht , ein instrument beizubringen. (gibt ja solche projekte, die guten erfolg haben).. sollen sie statt h4 sätze erhöhen, diese infrastruktur einrichten. ich denk, keiner hätte etwas dagegen.

deswegen fordere ich ja , die abschaffung des solis, und stattdessen eine bildungsabgabe einzurichten, die auf einkünfte aller art zu entrichten ist.

da ist aber auch die wirtschaft mehr gefordert. die kann nicht immer nur jammern, dass es keine qualifizierten leute gibt.

das ganze system hinkt irgendwie und bedarf überholung.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 10:35
@Jurilaris
Allein an unserem AMS sind derzeit 621 Jobs Frei.
Zeitspanne zwischen 10 und 25 Stunden die Woche, Verdienst zwischen 7 und 8,50€ die Stunde.

Reinigungskräfte, Fernfahrer, Kanaltaucher, Parkwächter.
Keine Traumjobs - aber ganz ehrlich - es isn Job oder?

Kein Mensch nimmt einen davon.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 10:45
@belphega

andere familien leben dabei in saus und braus.. papa is andauern am jammern, weil er ständig von meeting zu meeting "hetzen" muss.. die repräsentative firmenkarre wird natürlich gestellt und darf auch privat genutzt werden.. der sprit is inklusive und auf jeden scheiß gibts überall rabatt.
die fette vergütung für den "stress" den "man" ""gütigerweise"" auf sich nimmt, wird als selbstverständlich wahgenommen. es ist ja schließlich harte arbeit, sich mit geschäftspartnern zu treffen.. *auslach* eine luxusunterbringung auf "geschäftsreise" ist ja kein thema, weil repräsentativ.. das aussenbild muss ja schließlich gewahrt werden. die firma kann ja schließlich alles von der steuer absetzen, also scheiß doch drauf!
der papa weiß schon garnichmehr wohin mit dem ganzen geld.. mama schon! neue küche, putzfrau, denn man will sich ja nicht unnötig die hände schmutzig machen.. außerdem will mama immer en vogue sein, durch die boutiken schländern, wo sie freundlichst empfangen und beraten wird. mama muss sich keine gedanken übers geld verdienen machen, sie baut sch ein kleines geschäft auf mit dem geld das papa nach hause bringt. irgendwas schönes, das ihr auch spaß macht.. genug platz ist ja da.. man lebt ja schließlich in einer repräsentativen gegend, auf mehreren 100 quadrtat metern fläche.. und was sich von selbst versteht: für die kinder gibts immer nur das beste.. wenn die tochter reiten will, kein probleeem.. und die ausbildung ist auch kein thema.. privatschulen gibts ja genug. führerschein? kein probleeem.. auto.. *abwink* keine frage.. man will ja schließlich nicht, daß die leute denken, man sei asozial *schnatter*


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 10:46
was ist AMS? Ich würde gerne arbeiten! Liebend gerne! Dummerweise wohne ich nicht in der Großstadt, Dummerweise arbeiten meine Eltern, so das keine Oma da ist.
Dummerweise findet sich auch kein Mann der mich und die Kinder ernähren will.

Zum Glück rauche ich nur gelegentlich und trinke nie.

"Zeitspanne zwischen 10 und 25 Stunden die Woche, Verdienst zwischen 7 und 8,50€ die Stunde."
optimal!!!

Warum werden dieses Jobs nicht vergeben? Wieso bietet das AA sowas nicht mal an???


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 10:50
Zitat von belphegabelphega schrieb:Was ist für dich bitte ein würdiges Leben?
Nur weil Du (wie viele andere auch) persönliche Armut durchgestanden hast,
ist es dennoch unzumutbar, das schon fast romantisch zu verklären und als allgemeinen Standard zu setzen. Das ist systemstabilisierender "Bullshit"....

Finanziell fängt das würdige Leben in diesem System bei etwa 2.500,- Euro monatlich pro Person an.

Das ist machbar, indem der gesellschaftliche Reichtum gerecht verteilt würde und
die wahren Schmarotzer dieses Systems (Milliardäre, Millionäre, Politiker, bestverdienende Manager etc.) enteignet und in ihrer Tätigkeit einem begrenzten Höchstlohn unterworfen würden
(so viel eben, dass das persönliche Einkommen die 2.500,- nicht übersteigt ; es sei denn da arbeitet jemand doppelt so viel wie andere, dann darf er auch das Doppele verdienen,aber nicht das Hundertfache/Tausendfache etc....)

Sozialökonomisch erfordert das "würdige Leben" gerechte Verteilungsverhältnisse, auf deren Grundlage sich dann auch Individualität entwickeln kann.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 10:51
@dr.schnaggels
Der Müllmann fährt ja auch mit dem Firmenwagen....
Nur bei der Privatnutzung siehts nicht so gut aus.^^

Ansonsten ist das von dir entworfene Bild genau so repräsentativ wie die alleinerziehende Mutter von 4 Kindern (Von 5 verschiedenen Vätern :D ) die nicht arbeiten will (verhüten übrigens auch nicht) weil sie sonst ihre Daily Talk Formate versäumt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 10:55
@dr.schnaggels
Viel mehr unnötiges Klischee geht ja gar nicht oder?
Ich will dir nur sagen.. auch wenn es solche Menschen gibt, die haben auch mal klein anfangen müssen. Die warn nicht auf der Welt und hatten ein Brutto-Einkommen von 4500 Euro. Auch die mussten durch scheiße waten, das kannste mir glauben. Und "Erben" - sei es Beruf Sohn oder Tochter, sind sowiso ein eigenes Kapitel. Aber die kann man fast mit Promis gleichstelln.
Zitat von dr.schnaggelsdr.schnaggels schrieb:es ist ja schließlich harte arbeit, sich mit geschäftspartnern zu treffen.. *auslach*
Ich weiß ja nicht wieviel Lebens-/Arbeitserfahrung du hast, aber wenn ich jede woche hin- und retour zusammengerechnet 1500km abfahren muss um mich mit Geschäftspartnern zu treffen, zwecks einer Projektbesprechung oder einer Abnahme - ist das definitiv harte Arbeit. Das is nicht eben in ein Lokal fahrn undn paar Bierchen zischen, Freundchen.
Zitat von dr.schnaggelsdr.schnaggels schrieb:die firma kann ja schließlich alles von der steuer absetzen, also scheiß doch drauf!
Wenn da jemand Wind davon bekommt, biste aber gleichmal 15 Jahre im Knast.
Steuerhinterziehung wird fast gleich hart bestraft wie Totschlag.
Zitat von dr.schnaggelsdr.schnaggels schrieb:neue küche, putzfrau, denn man will sich ja nicht unnötig die hände schmutzig machen..
Ich hab mit meinen Eltern seit Jahren keinen Kontakt mehr - aber die sind reich. Mein Vater ist selbstständig und hat vor 28 Jahren ne Firma aufgebaut, die mittlerweile umsatztechnisch eine der erfolgreichsten Österreichs ist.

Sie wohnen trotzdem noch in nem normalen Haus mit nem normalen kleinen Garten. Meine Mutter hat bis zum Tage meines Auszuges jeden Tag gekocht, auch wenn die sich 20 Hausangestellte leisten hätten können.
Zitat von dr.schnaggelsdr.schnaggels schrieb:für die kinder gibts immer nur das beste.. wenn die tochter reiten will, kein probleeem.. und die ausbildung ist auch kein thema.. privatschulen gibts ja genug. führerschein? kein probleeem.. auto.. *abwink* keine frage.. man will ja schließlich nicht, daß die leute denken, man sei asozial *schnatter*
Ich muss mir die letzten 2 Jahre tausende Euro zusammensparen um mir ein Zahnimplantat leisten zu können. Wäre ich 2003 nicht wegen nem Motorradunfall im Sterben gelegen, hätte ich mir auch immer noch kein Auto leisten können (Schmerzensgeld und so). Ich war auf ner stinknormalen Schule, musste die Sachen von meinem Bruder nachnehmen und wo ne "arme" Freundin von mir ein Pferd hatte, durfte ich noch nichtmal Reitstunden nehmen.

Ändert dennoch nix daran, dass ich keinen Kontakt mehr mit ihnen hab.
Liegt daran, dass sie mich als Tochter nie akzeptiert haben. Pech halt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 10:55
ich mach mich fast kaputt für mein geld und zahle sonstwas dafür, daß andere, die auf der straße hocken, am ende trotzdem ohne kohle dastehn und sich von privaten stiftungen am leben erhalten lassen müssen. dafür, daß ich mich zusätzlich privat fürs rentenalter absichern muss. dafür, daß die stadt schöne repräsentative einkaufsstraßen hinpflastern (neue bahnhöfe bauen, tunnel graben, kongresszentren hinstellen) kann, die keiner will (gegen deren bau demonstriert wird), und im gleichen atemzug die opfer dieser politik aus dem blickfeld der allgemeinheit schaffen zu lassen, von einer polizei die mehr noch die unternehmen und ihre produkte schützt, als die menschen.

ich stelle mich 8,5 stunden am tag in einen raum voller chemie und dreck und racker mir einen ab, dafür daß mein chef nichteinmal genug kohle über hat für einen vernünftigen arbeitsschutz, die BG drückt beide augen zu, denn sie ist ja "UNTERNEHMERFREUNDLICH" *schnatter*
im gleichen atemzug baut der typ sich eine villa hin mit innenfahrstuhl und allem drum und dran!!!!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 10:57
@Koriander
Gerechte Verteilung fordert aber auch gerechte Arbeitseinteilung.

Die, die viel machen, bekommen atm sehr viel.
Die, die nix machen, bekommen atm auch zu viel.

Is doch ausgewogen.

Wenn jeder seinen Beitrag leistet, könnte man die Verteilung besser gestalten.
Aber für Menschen die sich nicht rühren, hab ich nix übrig.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 10:59
@Jurilaris
AMS ist der österreichische Arbeitsmarktservice.
Unsere Anlaufstelle für Arbeits- und Zukunftslose.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 10:59
@dr.schnaggels
Gib die Defizite beim Arbeitsschutz der BG bekannt, dann tut sich schon was, solange sie nicht nur in deiner Einbildung existieren.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 11:00
http://www.ams.at/

Österreichweit 54.000 freie Stellen.
Bewerbungen 180.000 => davon 60% aus dem Ausland.

Unsere Einheimischen sind sich ja zu schön.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 11:04
@belphega
ich danke dir für die Info, aber ich kann und will auch nicht in Österreich leben....
Haste nicht was in Schweden?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 11:08
jaa, nur in meiner einbildung.. da tut sich nix! der typ ist das perfekte beispiel für einen sozialschmarotzer.. er ist gutachter und gemeinderat.. morgens schon angetrunken und dumm wie brot. fährt gerne schnell.. und vorallem: weiß IMMER ALLES besser!!! warum auch nich, wenn er "starke freunde" im rücken hat. @emanon

*HAHAHAHA*


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 11:08
@Jurilaris
Da müsste ich die Schwester von meinem Ex fragen. Die is nach Ullared gezogen.
Aber die wechselt auch ihre Jobs wie Unterwäsche.. sprich schwer kanns nicht sein.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 11:09
@Jurilaris
Google wirft bei Arbeitsangebote Schweden 468.000 Seiten aus in 0,18 Sekunden.
Da sollte sich etwas finden lassen....wenn man denn wirklich will.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 11:09
Ja ich weiß doch um die Arbeitslage in Schweden:)
Man braucht nur ein Konzept und man muß sich trauen mit den Kosequenzen zu leben.
Und man muß stark sein. Denn hier in Deutschland habe ich persöhnlich keine Chance wenn da sich nichts ändert.


melden