Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.013 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.08.2010 um 11:05
@Waldfreund
@eckhart
Dennoch ist die Idee mit den Bildungs- und Teilhabegutscheinen, wie diese in schönem Beamtendeutsch heißen, eine richtige Idee. Als "Armut per Gesetz" hat die Linkspartei die Hartz-Reformen bisher stets verunglimpft. Mit den Gutscheinen würde zumindest ein wenig Bildung per Gesetz installiert.
dies ist aus "der zeit" -

das gutscheinsystem sollte allen kinder nützen - sprich jedes kind sollte zugang zu vereinen , musikschulen, nachhilfe haben - ohne ausnahme - gibt ja noch genug familien, wo beide arbeiten, keine staatlichen hilfen bekommen und für die es gleichfalls schwer ist ihren kindern zugang zu einigem zu gewähren

ich denke an das gleichbehandlungsprinzig

das zweite - wir leben im ländlichen raum - vereine und verbände sind reduziert, wenn überhaupt vorhanden - also feuerwehr oder volksfestverein

aber für nachhilfe, musikschule, bibliothek müssten sie in die stadt nächste stadt fahren bzw. in die nächste großstadt - busverkehr ist reduziert auf die schultransporte - was macht man mit ihnen ?

ich kümmere mich gerade um nachhilfe in einer winzigen stadt, die von vielen kleinen dörfern umgeben ist


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.08.2010 um 11:13
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:die meisten familien sind doch schon in den behörden bekannt
@kiki1962
Familien ja, aber nur die meisten schlimmsten - sooo viele potentielle Probleme übersteigen jedes Fassungsvermögen.

Wenn zB. einzelne Polizisten nachmittags mehr Alkoholkontrollen durchführen würden,
wären sie wegen der Menge der Fälle recht schnell untragbar und würden versetzt.

Das Problem betrifft alle Schichten der Bevölkerung.
Und wehe, die werden arbeitslos.
Wenn Du als Alkoholiker raus fliegst, kommst Du nicht mehr rein.
Über 1,6 Promille wird die MPU aussichtslos.
Ende.
Und die Doppelmoral schaut auf Dich runter.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.08.2010 um 11:17
Zitat von pprubenspprubens schrieb:Ich weiß jetzt nicht genau womit ich das verdient habe
Dass Du aber auch alles auf Dich beziehst ... !
So wird das nichts mit der Ruhe! ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.08.2010 um 11:22
Zitat von ramisharamisha schrieb:Ein Alkoholiker kann seine Sucht auf Dauer nicht verbergen.
... und darauf hin passiert entweder nichts (den weit verbreiteten Mechanismus habe ich beschrieben).
oder der Abstieg in Richtung Hartz 4 ist unausweichlich.

Zwei Möglichkeiten = Eine Doppelmoral !


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.08.2010 um 11:24
@ramisha
( selbstverständlich gibt es noch die Ausnahme Hilfe, Entzug, Wiedereingliederung - bis zum nächsten Rückfall )


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.08.2010 um 11:30
@eckhart
die gesellschaft, jeder einzelne, behörden sollten auch ein auge drauf haben - dafür sind sie da, dies ist ihre pflicht - und eine zugesperrte tür wird auch schnell mal geöffnet, wenn es grund zur gibt, dass dem kindeswohl nicht genüge getan wird


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.08.2010 um 11:37
@kiki1962
„das zweite - wir leben im ländlichen raum - vereine und verbände sind reduziert, wenn überhaupt vorhanden - also feuerwehr oder volksfestverein“

Nun ja, was will man an der geographischen Lage schon ändern. Auf dem Land gibt es natürlich andere Probleme als in der Stadt. Hier ist Arbeitslosigkeit sicherlich noch schlimmer. In der Stadt hast Du auch die Möglichkeit günstiger einzukaufen.

Das Internet bietet aber schon einmal Möglichkeiten sich Bildung zu verschaffen. Da gibt es schon eine Menge Projekte. Auf You Tube gibt es über alles Videos. Ich lerne dort gerade Klavierspielen, obwohl ich meine Musikschule gut zu Fuß erreichen könnte. Ist aber zu Teuer.

Ich werde sicherlich auch irgendwann einmal ein kostenloses Angebot per Internet machen. Im Augenblick warte ich noch, weil sich meine berufliche Entwicklung noch verändern kann.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.08.2010 um 11:38
@kiki1962
„dafür sind sie da, dies ist ihre pflicht „

Ich höre immer nur von Pflicht auf der einen Seite. Pflichten haben aber beide Seiten.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.08.2010 um 11:39
@eckhart
Was meinst du, wie viele Arbeitgeber von den massiven Alkoholproblemen
ihrer Mitarbeiter wissen und n i c h t s unternehmen. Das gilt vor allem für
Bürotätigkeiten und dann zumeist für einen, der allein im stillen Kämmerlein
vor sich hinwurstelt und möglichst noch unkündbarer Beamter ist.

Die routinemäßige Arbeit geht auch bei 2 Promille mehr oder weniger von der
Hand und die Fahne, die voranflattert, ist ohne Kundenverkehr auch unbedenklich.

Früher oder später - wahrscheinlich früher - wird sich das Problem von allein
lösen, worauf die zahlreichen Krankschreibungen hindeuten.

Auch das sind solche Leute, die zur Last fallen können - und sei es auch nur,
weil ich für die unverschuldet mehr Krankenkassenbeitrag leisten muss.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.08.2010 um 11:50
@Waldfreund
sicher haben beide ihr pflicht - ABER manche, die du benennst brauchen eben beistand, um zu erkennen was ihre eigentliche pflicht ist

es ist schwer den richtigen weg zu finden - eines ist klar: sanktionen nützen bei ihnen zum teil jedenfalls auch nichts . . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.08.2010 um 11:51
Zufälle gibt's:

Wirklich wahr und *schwör*!

Ich habe gerade Post von meiner Krankenkasse erhalten, die sich für 25jährige
Mitgliedschaft bedankt und sich entschuldigt, dass sie mir nicht das übliche
"kleine Präsent" zukommen lässt. Das Geld dafür wird mit dem der anderen
Jubilare für die Kinderkrebsstiftung gespendet..

Ist doch mal ne feine Idee, oder?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.08.2010 um 11:53
@ramisha
klingt so, als hätte es eine krankenkasse kapiert -

ich habe meiner auch schon geschrieben, dass ich keine angebote brauche, keine werbung - sie sollen sehen, dass die beiträge stabil bleiben - .. .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.08.2010 um 11:58
@kiki1962
Von meiner erhalte ich 1 x im Monat eine - wenn auch nicht unbedingt für mich -
so doch durchaus infomative und hilfreiche Broschüre und damit hat sich's.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.08.2010 um 12:04
@ramisha
wir sind gerade off - :D -

auch oder gerade für hartz iv - leute, oder für menschen mit knappem einkommen sollte es ordentliche gesundheitsfürsorge geben

pflichten wie die mütterberatungen, das aufsuchen von mutterkindgruppen - macht echt sinn -

und - wieder die ddr - auch wenn manche es als "kontrolle" sehen - wer sich zum termin nicht meldete oder absagte und einen neuen holte - der wurde besucht - da stand die gemeindeschwester vor der tür, sah sich das kind an - gab einen neuen termin

diese u-untersuchungen sind wichtig, wie auch entsprechende impfungen usw.

krankenkassen könnten durchaus für einige kinder therapeutische maßnahmen zahlen - wie viele kinder sind nicht altersgerecht in sprache, motorik usw. entwickelt - - kindergärten sind zu teuer - also wäre es sinnvoll ihnen ganz besondere förderungen über die krankenkassen zu finanzieren - oder?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.08.2010 um 12:11
Zitat von ramisharamisha schrieb:Was meinst du, wie viele Arbeitgeber von den massiven Alkoholproblemen
ihrer Mitarbeiter wissen und n i c h t s unternehmen.
Schrieb ich ja !
Aber dann verwundert tun, wenn durch Arbeitslosigkeit die verborgenen Probleme öffenlich
werden, passt zu dieser Doppelmoral.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.08.2010 um 12:24
@eckhart
@Waldfreund
@ramisha
ich möchte mal darauf aufmerksam machen, dass die meisten familien, die "auffällig" sind, schon zu ddr - zeiten probleme hatten/machten

ABER - dort gingen sie noch tätigkeiten nach, sie waren während ihrer arbeitszeiten oft pünktlich und auch im gewissen rahmen gewissenhaft - sie hatten ein "netz", dass sie auffing - wenn sie nicht pünktlich da waren holte sie jemand ab - usw usf

heute haben sie keine aufgaben mehr, es ist für sie ungeheuer schwierig einen rhythmus einzuhalten

wir haben manchmal ein-euro-jobber, wo wir uns auch um diese schwierigen fälle bemühen -- theoret. bräuchte ich für jene noch einen extrabegleiter . .. schade, dass wir das nicht leisten / bieten können


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.08.2010 um 12:30
@eckhart
Die Leute mit dem Alkoholproblem, die ich im Kopf habe, werden entweder
zum Frührentner oder von Leberzirrose dahingerafft. Gekündigt oder zum
Hartz-IV-Fall wird da keiner.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.08.2010 um 13:11
@ramisha
In diesem Zusammenhang gesehen trifft das sicher zu !

Selten wird jemand wegen Alkoholproblemen entlassen,
die Arbeitgeber nehmen es ja schließlich mit den Vorschriften auch nicht so genau ...

Entlassungen geschehen fast ausschließlich aus fragwürdigen ökonomischen Gründen.
Man kann sagen:

"Mit dem Rasenmäher".
Und wenn überdurchschnittlich viele "Grashalme" Alkoholiker sind.
Dann hat das "Heu" ein Alkoholproblem.
Im "Rasen" fällt der verbreitete Alkoholismus nicht auf.

(In meiner Methaper ist der Rasen die arbeitende Bevölkerung und das Heu ist die arbeitslose Bevölkerung)
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:ich möchte mal darauf aufmerksam machen, dass die meisten familien, die "auffällig" sind, schon zu ddr - zeiten probleme hatten/machten

ABER - dort gingen sie noch tätigkeiten nach, sie waren während ihrer arbeitszeiten oft pünktlich und auch im gewissen rahmen gewissenhaft - sie hatten ein "netz", dass sie auffing - wenn sie nicht pünktlich da waren holte sie jemand ab - usw usf
Schrieb ich bereits !
Die Problemfälle erhielten sogar mehr Zuwendung als der "Normalo" !


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.08.2010 um 13:13
@eckhart
ich wollte es nur aufgreifen, weil ich meine, dass es nicht genügt zu strafen, sondern lösungen angeboten werden -- netzwerke sozusagen wir arbeit, eine pflicht, aufgaben - -


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

05.08.2010 um 13:15
@eckhart
Ich gehe mit deiner "blumigen" Erklärung konform. :-)


melden