Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.069 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
SLF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.02.2011 um 11:48
sind nich eigentlich nur maßnahmen zulässig die die wiedereingliederung verbessern? wat hat kochen dann damit zu tun wenn einer nich fett ist


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.02.2011 um 11:54
kp er will nen job suchen irgendwas aber erstmal soll er da nen monat so nen kurs machen als akademiker.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.02.2011 um 12:02
Die sollten ALG II verbessern oder ausreichend Jobs schaffen und die sollten die Schweiz als Vorbild nehmen. Was hier los ist ist nicht mehr normal. Den Grundstein für das Elend ALG II hat ja der Schröder gemacht. Und das Merkel und co baut das Elend weiter aus. Womit hat Deutschland solch unfähige verschwenderische Regierung verdient . Was haben wir verbrochen das so eine Zeit hier ist. Und niemand soll jetzt mit dem Argument kommen 1933-1945 die sind schon längst fast alle Tod. Die meisten wollen kein nationalen Sozialismus aber eine faire und fähige Regierung.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.02.2011 um 12:17
Ganz ehrlich, ich kenne ne Menge Familien, die von ALG2 leben müssen, und ich kenne ne Menge Familien, wo er teilweise nen 10 Stundentag hat und mit 900 netto heimgeht UND der Arge noch Rede und Antwort stehen muss, weil er ja ergänzendes ALG2 mit seiner Familie bekommt.

Ich bekomme mit wie mit den Leuten gesprochen wird, was das für ein Theater ist mit den Schulmitteln oder wenn Klassenreisen anstehen, wie den Leuten immer und immer wieder gezeigt wird dass sie ganz unten sind und die Klappe zu halten haben weil sie schliesslich nutznießen.

Und ich frage mich warum diese Leute noch nicht zu Millionen auf den Straßen stehen, ganz ehrlich, ich kanns nicht verstehen.

Hartz4 ist ok als Zwischenlösung, keine Frage, aber funktioniert sicher nicht als Dauerlösung, hier wird eine ganze Schicht neuer armer Menschen gezüchtet und irgendwann wird sich dieser Hass, diese Verzweiflung entladen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.02.2011 um 13:29
@andreasko schrieb :
Zitat von andreaskoandreasko schrieb:Einfach nur krass,für eigene Mitbürger kein Geld da,aber tausende Flüchtlinge.
Hier sollte endlich mal die Arbeiterkaste auf die Strasse gehen,wieder das Geld der Bürger für Fremde Menschen ausgeben
Na, und ?
Auch durch "Geld-nicht-ausgeben" und durch Bauen einer 6 Meter hohen Grenzanlage mit Selbstschussanlage mit Minenstreifen lässt sich die weltweit vorhandene Schere zwischen Arm und Reich nicht schließen.
Die sich immer schneller und weiter öffnende Schere zwischen Arm und reich lässt sich nicht totschweigen, wegbomben, wegmorden, wegsperren und auch nicht ausrotten.

Ohne die Ursachen anzugehen, lässt sich NICHTS dagegen tun !

Die global und territorial überall vorhandene stetig auseinandergehende Schere zwischen Arm und Reich ist es die Druck auf die
Zitat von andreaskoandreasko schrieb:Arbeiterkaste
ausübt, ob in Deutschland auf die Löhne und Hartz4 oder in anderen Ländern.
Überall ist das gleich und hat prinzipiell die gleiche Ursache!
Zitat von NymeriaNymeria schrieb:Hartz4 ist ok als Zwischenlösung, keine Frage, aber funktioniert sicher nicht als Dauerlösung, hier wird eine ganze Schicht neuer armer Menschen gezüchtet und irgendwann wird sich dieser Hass, diese Verzweiflung entladen.
Ja und wenn Rattenfänger mit ihren schnellen Lösungen bereitstehen, und ein großer Teil der
Zitat von andreaskoandreasko schrieb:Arbeiterkaste
ihnen nachläuft,
dann sind sie es und vor allem die Hartz4-Empfänger,
die letztendlich wieder die Leidtragenden und nicht die Gewinner sein werden !



1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.02.2011 um 13:40
Ich habe letztens einen Satz gehört, den fand ich sehr denkwürdig und beängstigend.

Und zwar saß ich in der Stadt am Brunnen und auf der Bank neben mir saßen 2 Leute die sich über Hartz4 unterhielten, und ich meine wirklich unterhielten, nicht das Stammtischgeplapper, mit dem die Bezieher oft in Verbindung gebracht werden.

Die Bänke stehen recht nah beieinander, deswegen war es unmöglich nicht zuzuhören.

Natürlich stimmt nicht mehr jedes Wort aber so ca kommt es hin.

Der eine meinte dann:
Eigentlich ist man im Gefängniss besser dran, ich bekomme mein Essen, ich habe mein Zimmer, ich habe Strom, ich habe genügend zu essen.
Ich kann die Bücherei nutzen, ich kann sogar arbeiten und mit Glück kann ich mich sogar weiterbilden.
Natürlich ist das keine Lösung, weil mir auch das keine Arbeit verschaffen wird, aber mal eine Nacht schlafen können ohne die täglichen Sorgen wäre schön.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.02.2011 um 13:57
@ckhard,bei politisch verfolgten ist das ganze ne andere Sache...tunesische Flüchtlinge sind keine politisch verfolgte,es sind wirtschaftsflüchtlinge.
Wenn diese wenigstens gebildet sind,mag das ganze auch noch ok sein,so jedoch kommen wieder tausende ungelernte ins Land die auf Kosten der Steuerzahler leben werden.
Aber was erzähl ich,das Fass wird eh bald überlaufen,auch in Deutschland


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.02.2011 um 13:58
Die Schweiz lol ! Das Land ist nur so gross wie Bayern !


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.02.2011 um 10:56
@andreasko
Ich schrieb nicht von politisch Verfolgten ! Politisch Verfolgte meine ich nicht !

Die sich ständig auftuende Schere zwischen Arm und Reich hat genau das zur Folge, was wir als "Wirtschaftsflüchtlinge" bezeichnen.
Mir ist gestern nicht entgangen, dass einige CDU- Politiker ihre Dummheit zur Schau gestellt haben:
Da wurde gesagt, dass mit der erfolgreichen Revolution die Gründe zur Flucht nach Europa entfallen seien.
Als wenn man Folgen, verfehlter Politik von Jahrzehnten und Jahrhunderten einfach durch ein

"Nun ist es aber gut"

unter den Teppich kehren könnte.

Die Ursache für die Fluchtbewegung ist die sich ständig weiter öffnende Schere zwischen Arm und Reich. Und das was jetzt geschieht, sind nur die ersten Anfänge

Diese Wirtschaftsflucht wird angekurbelt durch die jahrzehntelange Zurschaustellung von Luxus durch die reichen Länder des Westens. Das ist jetzt die beginnende erste Welle.

Die Wirtschaftsflucht wird angekurbelt durch Kriege, Hunger und Durst. Das kommt danach !

Nachricht von heute: "Dieser Ansturm lasse sich nur stoppen, wenn Europa zur Festung umgebaut werde." sagte Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft.
http://www.noz.de/deutschland-und-welt/politik/51454171/polizei-schlaegt-wegen-fluechtlingswelle-alarm (Archiv-Version vom 19.02.2011)
Ich wiederhole mich !
Zitat von eckharteckhart schrieb:Auch durch "Geld-nicht-ausgeben" und durch Bauen einer 6 Meter hohen Grenzanlage mit Selbstschussanlage mit Minenstreifen lässt sich die weltweit vorhandene Schere zwischen Arm und Reich nicht schließen.
Die sich immer schneller und weiter öffnende Schere zwischen Arm und reich lässt sich nicht totschweigen, wegbomben, wegmorden, wegsperren und auch nicht ausrotten.
UND:
Ja und wenn Rattenfänger mit ihren schnellen Lösungen bereitstehen, und ein großer Teil der "Arbeiterkaste" ihnen nachläuft,
dann sind sie es und vor allem die Hartz4-Empfänger,
die letztendlich wieder die Leidtragenden und nicht die Gewinner sein werden !



melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.02.2011 um 11:12
@andreasko
Noch ein Nachtrag:

Flüchtlingsbewegungen lassen sich auch durch überlaufende Fässer nicht aufhalten.
Nicht mal durch überlaufende Länder, Staaten und Kontinente !

Dagegen helfen sogar nicht mal Sündenböcke.
Und die Ungebildeten waren und sind von unseren Eliten-Cliquen gewollt !
Warum wird denn sogar unser eigenes Volk verdummt?
Geschieht dies versehentlich?

Nur Dumme kaufen diesen ganzen Dreck und nur bei Dummen lässt sich Neid darauf erzeugen.

( Und dann beklagen einige von uns Neiddebatten - das nenne ich den Gipfel der Dummheit)


melden
Stagg ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.02.2011 um 12:50
Länderchefs diskutieren acht Euro Erhöhung

Im Streit um die Hartz-Reform sollen sich Union und SPD angenähert haben. Laut "Süddeutscher Zeitung" sind CDU und CSU nun doch bereit, den Regelsatz über fünf Euro hinaus zu erhöhen. Möglicherweise um acht Euro. Zudem sollen Sonderleistungen für Familien mit Kindern im Gespräch sein.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,745843,00.html (Archiv-Version vom 18.02.2011)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.02.2011 um 21:16
Die Vergleiche mit der Schweiz sind so unnötig. Man könnte auch Dänemark nehmen, denen geht es genau so "gut", ein "erfolgreiches" Model , sich schon einmal über das Fordern in Dänemark schlau gemacht, wenn man die Rosinen will, muss man auch das Brot haben. Die Dänen sind bzw müssen bereit sein, im ganzen Land eingesetzt werden zu können.

Bei meiner täglichen Arbeit, so nüchtern muss man es sagen, sind 40 km schon für viele einfach eine Distanz die eine Arbeitsaufnahme unmöglich machen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.02.2011 um 21:16
Die Vergleiche mit der Schweiz sind so unnötig. Man könnte auch Dänemark nehmen, denen geht es genau so "gut", ein "erfolgreiches" Model , sich schon einmal über das Fordern in Dänemark schlau gemacht, wenn man die Rosinen will, muss man auch das Brot haben. Die Dänen sind bzw müssen bereit sein, im ganzen Land eingesetzt werden zu können.

Bei meiner täglichen Arbeit, so nüchtern muss man es sagen, sind 40 km schon für viele einfach eine Distanz die eine Arbeitsaufnahme unmöglich machen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.02.2011 um 21:24
@capspauldin
ich kenne ne menge leute, die kein auto mehr haben und da sind 40 km echt weit und oft nicht mit öffentlichen verkehrsmitteln zu bewältigen . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.02.2011 um 21:28
Dann sollte man das argumentative Schielen ins Ausland aber lassen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.02.2011 um 21:31
@capspauldin
ich schiele nicht nach dem ausland - wir haben hier genug zu tun - und unsere politiker sind bildungsresistent . . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.02.2011 um 21:37
Sind wir hier immer noch nicht durch?

Was sind denn die realistischen (!) Alternativen. Und bitte nichts mit bedingungslosem Grundeinkommen, das ist unrealistisch.

Was sollte verbessert werden?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.02.2011 um 21:38
@Puschelhasi
Einführung eines mindestlohnes - zb


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.02.2011 um 21:41
Absolut! Die Einführung ist schon längst überfällig.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.02.2011 um 21:42
Der greift ja bei Hartz4 nicht, das geht ja nur Arbeitnehmer etwas an.

Und letztlich würden dadurch viele Minijobs und 400 Euro Jobs gestrichen werden müssen.


melden