Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.09.2010 um 18:41
N24 hat heute mal wieder eine Ihrer tollen Umfragen durchgeführt, da ernsthaft diskutiert wird, ob die 13 Euro soundso, die im Hartz IV Satz für Genussmittel monatlich zur Verfügung stehen, damit sollen Tabackwaren und Alkohol gemeint sein, zu streichen.


Die Lächerlichkeit der Diskussionen über den Bedarf eines Menschen und deren Pauschalisierung im Zusammenhang mit deutlich unrealistischen Berechnungen, die eh so nicht aufgestellt werden können, bieten dem ganzen Thema die Lächerlichkeit, die Ihm gebührt.



Das kommt davon, wenn man ein System einführt, das ehemalige Sozialhilfeempfänger mit anderen zusammengewürfelt wurde.

Darf man auf Kosten des Staats rauchen und trinken oder sollte man das generell mal hinterfragen, ob das lieber alle vergessen sollten.

Und wenn der Staat die Medien nicht einschränkt und weiterhin Alkohol und Tabackwerbung gesendet wird, dann wundert mich nicht, wenn ich Beamte sehe, die vor dem öffentlichen Gebäude, in dem sie arbeiten geschmuggelte Zigaretten rauchen.

Das ist die realistischem Situation, Frau Merkel!


Und das Frau von der Leyen ständig in die Karre gefahren wird, das nehme ich persönlich!^^


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 13:09
Alkohol- und Tabakkonsum müssen nicht von Hartz4 bezahlt werden.

Bei Hartz4 soll es sich um Gelder handeln, mit der die Gemeinschaft bedürftige Leute unterstützt, bis diese sich wieder selbst versorgen können, das ist die Idee hinter Sozialhilfen.
Sie sind nicht dazu da, dass man Rauchen und Alkohol trinken kann, es handelt sich dabei nicht um etwas lebensnotwendiges.

Letztendlich bleibt es ja jedem selbst überlassen, wie er sein Geld aufteilt, aber ich persönlich finde, dass man lieber mehr Geld für lebensnotwendige Angelegenheiten wie gesunde Ernährung oder für die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben bereit stellen sollte, als Gelder für Tabak und Alk.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 14:17
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,719228,00.html (Archiv-Version vom 25.09.2010)

Der ,,Paritätische Wohlfahrtsverband" ist der Meinung, dass Alkohol und Tabak Teil des Grundbedarfs eines Menschen aufgrund eines ,,Rechts auf Freude" seien, welches man den Menschen nicht nehmen dürfe.

Ich persönlich bin ja sehr dafür, dass bei der Berechnung der Unterstützung für Hartz4-Empfänger auch eine aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben einbezogen werden soll, sprich die Teilnahme in einem Sportverein, an einem Volkshochschulkurs oder auch ein oder zwei Theaterbesuchen im Monat.
Denn es darf nicht nur darum gehen, das reine Überleben zu sichern, die Menschen müssen auch zur Teilnahme an der Gemeinschaft angeregt werden und die Möglichkeit dazu besitzen.

Was ich allerdings klar ablehne, ist die Behauptung, Alkohol und Tabak würden zum Grundbedarf gehören.
Man muss nicht saufen oder qualmen, um ,,Freude" zu haben, finde ich. Bin ehrlich gesagt der Meinung, wer nur breit Spaß haben kann, der hat ein ernstes Problem.

Alkohol und Tabak auf Kosten der Gemeinschaft finde ich unnötig, bei der Unterstützung sollte es darum gehen, anständige Ernährung, Klamotten, Wohnung, Gesundheitsversorgung und Teilnahme an der Gesellschaft zu ermöglichen. Es sollte nicht darum gehen, Sondermittel wie Alk und Tabak zu bezahlen.

So sehe ich das jedenfalls.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 16:26
@Kc
es geht nicht darum zu qualmen und jeden 10 bier oder so zu trinken

nichts ist schöner als mal dazusitzen und sich ein glas rotwein zu gönnen - einfach mal so - zum entspannen - das ist nicht "gesoffen", sondern genuß pur

genauso ist es mit dem rauchen einer zigarette oder auch zwei, wenn man einen kaffee trinkt -

genuß-rauchen genuß-trinken eben

ich tue das gern hin und wieder - und das möchte ich mir auch erhalten . . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 16:47
@Kc
Zitat von KcKc schrieb:lieber mehr Geld für lebensnotwendige Angelegenheiten wie gesunde Ernährung
Im Regelsatz ist auch Telefon veranschlagt, kulturelle Maßnahmen etc pp... gehören die zum "lebensnotwendigen"? Davon abgesehen, hast du dir mal die Preise angeschaut für "gesunde" Lebensmittel und die von Dosenfutter?
Ob nun Rauchen und Alkohol vom Regelsatz bezahlt werden oder nicht, bleibt ja, wie du selber schon gesagt hast, jedem selbst überlassen...
Zitat von KcKc schrieb:Letztendlich bleibt es ja jedem selbst überlassen, wie er sein Geld aufteilt
Zumal im Regelsatz Tabakwaren zusammengefasst wurden mit Nahrung und Getränken. Alkohol ist nicht spezifisch aufgelistet worden. Ob sich nun jemand von den 128 euro 5 Kilo Tabak und 20 Liter Bier kauft, ist schnurze.
Nahrung, Getränke und Tabak..... 128 Euro

Dann können wir uns gern weiter Unterhalten über den Anteil für "Wohnen":
Für Strom und Warmwasseraufbereitung sind knappe 27 Euro veranschlagt. Also ich kenn keinen, der mit 27 Euro für Strom allein hinkommt. Selbst 40 Euro sind arg knapp kalkuliert.

Und dann können wir uns auch gern nochmal über den Anteil für Verhütungsmittel unterhalten. Denn das ist ein Punkt, der gar nicht berücksichtigt wird. Kondome und die Pille muss man selbst bezahlen. Mit anderen Worten "Verhütung ist ein Luxus und es ist euer Problem, wenn ihr nicht verhütet und ein Kind nach dem anderen bekommt".


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 16:52
Zitat von KcKc schrieb:Ich persönlich bin ja sehr dafür, dass bei der Berechnung der Unterstützung für Hartz4-Empfänger auch eine aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben einbezogen werden soll, sprich die Teilnahme in einem Sportverein, an einem Volkshochschulkurs oder auch ein oder zwei Theaterbesuchen im Monat.
Ich bin auch dafür. Ich bin dafür, dass man das von seinem Einkommen bezahlen soll, sofern Interesse besteht am "kulturellen Leben". Wer es nicht bezahlen kann, muss eben verzichten oder sich sein kulturelles Leben mit geliehenen Büchern und Muesumsbesuchen an den Tagen, an denen der Eintritt frei ist, gestalten.

So weit kommt es noch, dass ich einem Hartz-IV-Empfänger seinen Theaterbesuch bezahle!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 16:53
@ghostfear1983
ich denke auch, dass jeder mit dem geld auf seine weise haushalten soll

die teilhabe an kulturellen veranstaltungen sollte genau so drin sein - nicht nur für kinder

was ist daran so schlimm eine chipkarte zu bekommen, mit einem best. betrag - zum beisp. 100 eus, um das jahr über ins kino, freizeitpark, jahreskarte für fitness oder so zu erwerben - - ?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 16:54
Zitat von ghostfear1983ghostfear1983 schrieb:Kondome und die Pille muss man selbst bezahlen. Mit anderen Worten "Verhütung ist ein Luxus und es ist euer Problem, wenn ihr nicht verhütet und ein Kind nach dem anderen bekommt".
Quatsch!

Zwei Theaterbesuche weniger im Monat und du hast die Kosten für Verhütung wieder raus!


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 16:56
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:jahreskarte für fitness
Wenn ich sowas lese, kringeln sich mir die Fußnägel hoch!

Im Wald gibt´s nen Trimm-Dich-Pfad!

So langsam reicht´s mir mit den Forderungen. Von mir gibt´s keinen Cent mehr!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 16:57
@kiki1962
Ich will dir hier als Vertretung der Hartz-IV-Empfänger weltweit mal eins sagen: Wenn man arm ist kann man sich nicht alles leisten. Kapier das endlich!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 16:59
@kiki1962
Es geht sich ja nicht darum, ob man mit seinem Geld machen darf was man will oder nicht. Sondern Kc gehts darum, ob Tabak und Alkohol bei der Berechnung mit berücksichtigt werden sollte.

Und laut Aufteilung sind für Tabak 2,31 pro Tag veranschlagt. Es ist ein Genussmittel und nicht lebensnotwendig. Das ist richtig. Eigentlich sollte es auch bei der Berechnung nicht mitberücksichtigt werden. Auch da stimme ich zu. Aber wenn ich dann eine Berücksichtigung für Strom von 27 Euro lese. Das haut mir dann echt die Falten ausm Sack. (Tschuldigung für die Wortwahl)

Selbst ich, der nicht täglich kocht und nur 1 mal in der Woche waschen muss, Abends vllt mal 3 oder4 Std den Fernseher an hat und vllt 5 Std am Tag Licht an hat... Selbst ich schaff es nicht, unter 40 Euro im Monat.
Und mal von dem Punkt "Verhütung" ganz zu schweigen. Alle motzen und meckern, arbeitslos sein, aber Kinder in die Welt setzen. Wenn kein Geld für Verhütung da ist, bzw nicht mal berücksichtigt wird?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 16:59
Hartz 4 ist aber nicht da, damit man es für Genußmittel ausgibt, sondern um damit WICHTIGES zu bezahlen wie Nahrung, Kleidung, Versicherungen, etc. Und damit nicht jeder auf der Straße landet, gibt es diesen Hartz 4 Beitrag, um sich notwendiges finanzieren zu können.
Ich selber verdiene auch nur um die 380€ (gehe abends noch auf ein Abendgymnasium und arbeite nur Teilzeit). Es ist nicht viel, aber ich komm damit klar und bin nicht vom Staat abhängig und habe ein gutes Gewissen, dass ich mein eigenes verdientes Geld für das ausgeben kann, für was ich will. Wenn ich mal feiern gehe, kauf ich mir auch mal den guten Vodka damit der Schädel am nächsten Tag nicht weh tut. :-D Da denk ich mir aber auch "hhhmm, 10€ für so ne Pulle ist schon happig"...Aber da ich für mein Geld arbeiten gehe und es mir selbst verdiene, gönn ich es mir dann mal. Doch wenn ich mir vorstelle, dass im Hartz4 Beitrag Geld für Alkohol und Tabak mitberechnet wird, da platz mir echt der Hals! Wer sich was gönnen will, der muss dafür arbeiten gehen! Es gibt Familien, die haben kaum Geld. Da wird jeder Cent umgedreht, gespart wo es nur geht. Die dürfen noch nicht mal dran denken, sich mal ein Schnäpschen zu holen. Und dann gibt es Menschen, die einfach zu faul sind um arbeiten zu gehen oder sonst was, und die holen sich von ihrem Hartz 4 nur Schwachsinn! Das erleb ich auch öfters! Da wird sich ein neues Handy geholt, die guten Kippen etc....Das kann einfach nicht sein! Ich finde es gut, dass es Hartz 4 gibt. Keine Frage. Aber es sollte viel ordentlicher überprüft werden, ob es einem zusteht. Zu viele nutzen es einfach aus und darunter dürfen viele unschuldige Menschen und vor allem die Steuerzahler leiden.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 17:04
Zitat von LimoneneisLimoneneis schrieb:Wenn ich mal feiern gehe, kauf ich mir auch mal den guten Vodka damit der Schädel am nächsten Tag nicht weh tut. :-D
Sehr vernünftig! @Limoneneis


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 17:04
@pprubens
Zitat von pprubenspprubens schrieb:Zwei Theaterbesuche weniger im Monat und du hast die Kosten für Verhütung wieder raus!
Ich war mal ca. 1 1/2 Jahre auf Hartz4 angewiesen. Warum, wieso, weshalb steht nicht zur Diskussion. Ich war in der Zeit nicht einmal im Kino, ich rauche nicht und mein Alkoholkonsum war vllt auf 2 Flaschen Samstags beschränkt (aufgerundet einfach mal 80 cent [Lidlbier]). Die 27 Euro für Strom, ein Witz. Also sind wir fair und rechnen schonmal das Bier dann zum Strom zu und trinken kein Bier. sind wir bei ca. 30 Euro für Strom. Immer noch ein Witz. Und wenn ich jetzt schon auf sozialen Umgang und auf gesellschaftliches Mitleben verzichten muss, um meine Stromkosten bezahlen zu können... Wo bleibt dann die Verhütung noch?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 17:05
@pprubens
es war ja nur ein vorschlag - reib dich doch nicht dran - ich meine ich würde nicht fitness bevorzugen, sondern theater - konzerte - kino -

nicht alle sind freunde von kulturzeugs - deshalb schwimmbad, fitness-studio oder rückenschule, tanzgruppe - was auch immer

;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 17:08
Zitat von ghostfear1983ghostfear1983 schrieb:Und wenn ich jetzt schon auf sozialen Umgang und auf gesellschaftliches Mitleben verzichten muss, um meine Stromkosten bezahlen zu können... Wo bleibt dann die Verhütung noch?
Wieso? @ghostfear1983
Die Verhütung hast du doch dann... ;)

Noch mal zum besseren Verständnis: Luxusgüter sind nicht mit Hartz-IV zu bestreiten. Du kannst bis zu 120 EUR (oder 160 ?) hinzuverdienen und dir davon deinen Luxus leisten.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 17:09
@kiki1962
Ja ja, du immer mit deinem "theater - konzerte - kino - " ;)

Vorschlag: Arbeite!

Kartenverkäuferin im Kino - Gardrobiere im Theater, etc.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 17:12
@pprubens
die nehmen studenten - selbst zum - putzen ging es nicht - die haben ne firma . . . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 17:13
@kiki1962
"Die" nehmen Leute, die arbeiten wollen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 17:15
@pprubens
kartenverkauf ist keine arbeit - finde ich mache das ja oft hier im ort, wenn kulturveranstaltungen sind :D


1x zitiertmelden