Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Hartz 4 Thread

18.211 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Hartz 4 Thread

20.08.2010 um 19:51
@Eggmeggytryfly
die auswahl der user, die anklickte war willkürlich - also bitte nicht angesprochen fühlen

@Badbrain
um so schlimmer - großer uneffektiver wasserkopf - verzeihung- die problematik ist fast überall gleich - manche argen wechseln oft die mitarbeiter usw. - die kenntnisse sind oberflächlich . . .


melden

Der Hartz 4 Thread

20.08.2010 um 19:51
@ Solomann

Danke Dir.

VLG
GUIDO


melden

Der Hartz 4 Thread

20.08.2010 um 20:09
@kiki1962

Macht ja nichts. Willkür ist ja anscheinend angesagt. ;) :D


melden

Der Hartz 4 Thread

21.08.2010 um 09:19
Zitat von BadbrainBadbrain schrieb:Das AA arbeitet nicht effektiv genug, geht nicht in die Firmen und fragt nach, Nein, sie tun einfach alles in einen großen Topf und rühren um.
Falsch!

Wer verallgemeinernde Aussagen tätigt begibt sich immer auf ganz dünnes Eis.
Jede Agentur besitzt einen AGS einen Arbeitgeber-Service welcher halt mit jedem AG vor Ort Kontakt hält.
Somit ist solch eine Behauptung falsch!

Egal ob im SGB III oder SGB II, eklatante Missstände bei Bewerber und Arbeitgeber sind der Hauptgrund.

Ein Arbeitgeber, der auf Eingliederungszuschüsse besteht, um ein Gehalt zu zahlen welches unter alle Kanone ist, Berufsstarter ohne Abschluss mit Vorstellungen die ein Schlag ins Gesicht sind für jeden jetzigen Arbeitnehmer.

Daumen Hoch!


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

21.08.2010 um 09:30
@capspauldin
yo - die aussage von @Badbrain triffts

trotzdem möchte man von einer öffentlichen stelle erwarten können, dass sie menschen nicht zum nulltarif in firmen unterbringt (ich denke an unentgeltliche praktika in privatunternehmen - das finde ich absolut herb vor allem, wenn sie über mehre wochen gehen - das ist kein "schnupperkurs", sondern ganz klare rekrutierung von billigkräften - )

warum darf eine firma ihre leute entlassen? bzw. ihre löhne reduzieren und dann geförderte arbeitskräfte aufnehmen - das ist ein absoluter widerspruch und es wird auch dem "grundgedanken" des wettbewerbs nicht gerecht

klar die gesetzgebung scheint dies herzugeben - der "geförderte" von dem ich spreche, der hat nicht nur eine probezeit von 2 oder 6 wochen, sondern von einem halben jahr ! - mal sehen wie es danach weiter geht

klar die arge ist setzt um, was an gesetzen auf den tisch kommt - die kritik an ihr ist destruktiv

und ich bin erstaunt, da ich ja quasi "schutz" habe, wie offen die mitarbeiter der arge sind - sie kennen die realität und sie wissen, was sie tun und sie fühlen sich nicht behaglich

erschreckend, dass sie aushalten müssen, was andere beschließen - sie sind angreifbar, sie sind vor ort - ...


melden

Der Hartz 4 Thread

21.08.2010 um 09:33
Zitat von capspauldincapspauldin schrieb:Wer verallgemeinernde Aussagen tätigt begibt sich immer auf ganz dünnes Eis.
Jede Agentur besitzt einen AGS einen Arbeitgeber-Service welcher halt mit jedem AG vor Ort Kontakt hält.
Ich rede mal von meiner Region und da ist es eben so, dass die wenigsten Unternehmen das AGS in Anspruch nehmen, weil die meisten AN-Angebote völlig daneben sind und auf Bezuschußung würde man gern verzichten, wenn es denn gute Arbeitskräfte wären. Da sind teils die ZAF oder privaten Arbeitsvermittler besser und das kann ich halt nicht nachvollziehen. Wenn ich mal meine Firma nehme, hier habe ich nie einen vom AA gesehen so wie Du es hier in den Raum stellst, denn das wäre vor Ort. Voraussetzung ist allerdings, der Angestellte vom AA weiß, was in den jeweiligen Firmen gemacht wird, damit er fachkompetent vermitteln kann.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

21.08.2010 um 09:50
@Badbrain
es geht ausschließlich darum leute aus der statistik zu bekommen - es geht nicht wirklich um niveau, um ernsthaftigkeit

die arge statistik muss stimmen -sprich alles ist recht - maßnahmen über maßnahmen, praktika auf teufel komm raus - und wenn nur ein monat gut aussieht- also irgendwo einschieben

wobei ich auch festgestellt habe, dass firmen dieses spiel nicht mehr mitmachen - sie reagieren schneller, wen sie merken, dass es nicht funktioniert - die argen haben kaum noch "anspruchsvolle" firmen gelistet - es sind oft reinigungsfirmen, postversand, telefondienste - also diese branchen, die max. auf 400 euro - basis beschäftigen


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

21.08.2010 um 09:53
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:wobei ich auch festgestellt habe, dass firmen dieses spiel nicht mehr mitmachen - sie reagieren schneller, wen sie merken, dass es nicht funktioniert - die argen haben kaum noch "anspruchsvolle" firmen gelistet - es sind oft reinigungsfirmen, postversand, telefondienste - also diese branchen, die max. auf 400 euro - basis beschäftigen
Nun kannst Du Dich mal fragen warum das so ist? Bestimmt weil der AGS seinen Job macht lol.
Die Antwort steht auch in dem Post weiter oben.


melden

Der Hartz 4 Thread

21.08.2010 um 10:08
Zitat von BadbrainBadbrain schrieb:weil die meisten AN-Angebote völlig daneben sind und auf Bezuschußung würde man gern verzichten, wenn es denn gute Arbeitskräfte wären.
Schon wieder falsch!

Die Unterstützung durch einen Eingliederungszuschuss ist unabhängig von einem Vermittlungsangebot seitens der AA oder ArGe, sprich der Arbeitgeber sucht sich seinen Arbeitnehmer aus, und verlangt dann noch eine Unterstützung um einen Hungerlohn zu zahlen.


melden

Der Hartz 4 Thread

21.08.2010 um 10:09
@Badbrain
ich habe den vorherigen post gelesen und eigentlich nur fortgesetzt

und den fall, den ich schilderte ist nur eines von vielen - wenn einerseits ein abbau von regulären arbeitskräften erfolgt und andereseits aber diese stellen mit hilfe und unterstützung des staates aufgestockt werden, dann läuft eindeutig was falsch

es sind keine "ergänzenden" oder vorübergehenden tätigkeiten, sondern man weitet den prekären beschäftigungssektor aus - mit staatlicher unterstützung -

wieder eine polit. gewollte, unterstützte art und weise, um das bild von guten statistiken zu halten -

staat stützt die unternehmen in dem er die kosten für den arbeitnehmer zum größten teil selbst trägt -

klar gibt ja noch hartz iv - klar die gewinne steigen - für investitionen? -die stagnieren oft und der gewinn wieder weitergereicht - an die kreditgeber, aktionäre etc - vielleicht auch noch an steuern :D - ob die aber diese art der beschäfigung wirklich decken wage ich zu bezweifeln


melden

Der Hartz 4 Thread

21.08.2010 um 10:14
@capspauldin
Wenn die AN die das AA vermittelt, genug qualifiziert wären und ihnen gestellte Aufgaben so machen würden wie es der Unternehmer gern hätte, dann würde man sie auch nehmen und anstellen, aber leider ist es so, dass man seine Produktionsspitzen abbauen muß, dabei erstmal nehmen muß, was das AA einem anbietet(und schon hier ist der Vorbehalt gegenüber diesen menschen da) und schaut dann, ob es funktioniert. Und in den allermeisten Fällen funzt es eben nicht,was willst Du mir da weis machen? Wenn ich in meiner Abteilung Arbeitskräfte brauche, greife ich eher zur ZAF oder anderen Vermittlern, nur nicht das AA. Denn das hat nicht das, was ich brauche. Ich rede mal aus meiner Region wohlgemerkt, damit hier keine Missverständnisse aufkommen. Es geht vielen Unternehmern hier in der Region so. Keiner will groß was mit dem AA zu tun haben, zu unflexibel und keine guten Leute.


melden

Der Hartz 4 Thread

21.08.2010 um 10:20
Du verstehst es nicht, es geht nicht um die zukünftigen AN die die AA vermittelt!
Arbeitgeber, welche die radikale Gewinnmaximierung auf den Rücken der Arbeitnehmer austragen und dann zur Subvention ihrer Hungerlöhne einen Zuschuss beantragen, diese Arbeitgeber sind der Sand im Getriebe.

Arbeitnehmerüberlassungen schiessen wie Pilze aus dem Boden und dies nicht ohne Grund, weil gerade die "guten" Firmen auf dieses Potential zugreifen.

Haben wir dann die Gleichung : Arbeitnehmerüberlassung = Schlecht; Arbeitgeber = Gut?

Das ist absurd!

Es hat aber auch nichts mit den "Qualifikationen" der Vermittelten zu tun, sondern rein um die neokapitalitische Gewinnmaximierung!

Das pikanter bei deinen aufgeführten "privaten" Arbeitsvermittler, sie greifen auf den gleichen Bewerberpool zu und lassen sich anhand des Vermittlungsgutscheins noch ihre "Vermittlung" aufgedunsen bezahlen.


melden

Der Hartz 4 Thread

21.08.2010 um 10:26
@Badbrain
im dialog mit arbeitnehmern kommt diese "anklage" oft -

was wirklich in den jahren seit hartz iv absolut versäumt wurde war, dass arbeitslose wirklich sinnvoll gefördert werden - pc-kurse, bewerbungstraining haben manche echt mehrfach besucht

statt sie wirklich fit zu machen im rahmen ihres berufes konzentrierte man sich auf "nebensächlichkeiten" - und viele bildungsunternehmen hatten oft nur einen anspruch: wichtig ist, dass die leute pünktlich kommen

da saßen junge und alte und spielten am pc - dann waren spiele gestoppt und man saß die zeit ab -

ich hatte das glück -wirklich- zu sagen: ich will das und das lernen, dieses und jenes mir aneignen - es wurde bewilligt und diese grundlagen ließen mich einen verein führen, der heute seit 4 jahren besteht- aber leider nicht genug geld hat, um mich zu bezahlen -

"förderungen" für berufliche weiterbildung gab es nur, wenn man sicher war, dass eine firma jenen danach einstellt - welch unsinn -


2x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

21.08.2010 um 10:28
@capspauldin
Bei den Qualis gebe ich den Menschen nicht allein die Schuld. Es ist doch hirnrissig jemanden sanktionieren zu wollen, nur weil er kein Blumenbinder oder CNC-Fräser werden will.In solche Bildungsmaßnahmen werden sie einfach reingesteckt und diese Leute haben Angst vor Sanktionierungen.
Viele Unternehmen erkennen jetzt erst, das sie jahrelang flasch rangegangen sind an die Sache mit den AN. Hier gibt es sehr viele, die wieder selbst ausbilden und genau so viele, wie man benötigt, um das gewisse Level zu halten. Man möchte weitestgehend auf zusätzliche Einstellungen verzichten für gewisse Spitzen in der Produktion bleibt einem aber nichts anderes übrig, als ZAF oder ähnliches zurückzugreifen. Besser sind sie nicht unbedingt als das AA, aber flexibler und die Leute gehen nicht in die direkte Arbeitslosigkeit zurück wie beim AA.


melden

Der Hartz 4 Thread

21.08.2010 um 10:30
@kiki1962
Nee, nicht pünktlich kommen, sondern "hier, Deine Unterschrift, daß wir wissen das Du da warst". Denn nur dann gibts Geld dafür.
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:"förderungen" für berufliche weiterbildung gab es nur, wenn man sicher war, dass eine firma jenen danach einstellt - welch unsinn -


So funzt es in Dänemark und Schweden seit Jahrzehnten super.


melden

Der Hartz 4 Thread

21.08.2010 um 10:31
@capspauldin
stimmt - genau darum geht es - die weniger "guten" "leistungsfähigen" hängen in den argen - es bleibt nur das "mittelmaß" an vermittlung

aber es gibt einige unter den "kunden", die potential haben, aber aus verschiedensten gründen nicht in "bessere" vermittlungen fallen - z.b. in leih- und zeitarbeitsfirmen: sei es aus krankheit, alter oder keine fahrerlaubnis -

darunter sind ingenieure, gute facharbeiter - hier in der region verhilft die arge bei einigen zur fahrerlaubnis - das ist doch schon mal gescheit

mich hat echt schockiert, dass selbst eine 90 prozent geförderte unterstützung unternehmen nicht motiviert diese leute einzustellen - klar es war mit wirklich den auflagen verbunden: lanfristig für drei jahre - die förderung sinkt pro jahr - man wäre quasi fest eingestellt - und das scheuen die unternehmen - die verpflichtungen für einen arbeitnehmer 100 prozent zu tragen

dann greift nämlich auch ein anderes arbeitsrecht - davor drücken sich die meisten


melden

Der Hartz 4 Thread

21.08.2010 um 10:33
@Badbrain
haben die andere moralische werte? -

nicht nur die politik, sondern auch die firmen?


melden

Der Hartz 4 Thread

21.08.2010 um 10:40
@kiki1962
Ja das haben sie, gesellschaftlich gesehen. Der Mensch steht dort mehr im Mittelpunkt. Wenn ich dort einen Job habe, der mir aber nicht gefällt, dann gehe ich zum "AA"und sage denen, was ich gern machen würde. Dann wird geschaut, ob es Firmen gibt, die genau das suchen und schon wird man direkt vermittelt bzw. wird soweit geschult, dass man dann die Quali hat. Schule zahlt also der Staat(das AA in diesem Falle direkt) und die Praxis findet in dem Unternehmen statt, welches Dich auch sucht. Übrigens ganz vorurteilsfrei ob Mann ob Frau ob schwarz oder weiß oder sonstwas. Und derjenige, der das machen möchte so, bekommt 80% seines letzten Lohnes. Bessere Motivation gibt es nicht. Unternehmer haben Leute, die das gern machen, also voll bei der Sache sind, den AN ist geholfen, er ist eher bereit für Mehrarbeit z.B. und alle sind glücklich. Warum nur klappt das nicht hier?


melden

Der Hartz 4 Thread

21.08.2010 um 10:46
@Badbrain
kenne bekannte, die nach norwegen sind - und ich bin erstaunt, wie dort nicht nur die haltung gegenüber dem arbeitnehmer sind, sondern wie man sich um gute arbeitsbedingungen bemüht - es gibt weniger "mopping", weniger arbeitsdruck -

man fühlt sich an- und ernstgenommen - gleichfalls beeindruckend fand die krankenschwester, dass sie weiterbildungsangebot bekam, dass man ihr freiraum einrichtete, um sie wahrzunehmen -

beide kennen keine "staatshilfe"-abhängigen so wie bei uns -

es ihnen in medien nie aufgefallen, dass menschen die darauf angewiesen sind so diffamiert werden, wie es hier üblich ist


melden

Der Hartz 4 Thread

21.08.2010 um 10:48
@Badbrain
@capspauldin
kann es sein, dass es in diesen ländern auch als versagen des staates gesehen wird, wenn solche zustände wie bei uns herrschen würden?

hier wird die schuld eindeutig jenen gegeben, die auf leistungen angewiesen sind, obwohl sie diese nicht verursacht haben


melden