Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:14
@kiki1962
Wie meinst du das?.. Steh grad was auf dem Schlauch^^

@Valentini
Es geht sich ja nichtmal um Medikamente. Ich hab vom Arzt verschriebenes schon durch. Keine Salbe hat mir sogut geholfen, wie die, die ich jetzt gefunden habe. Und jedem Neurodermitiker hab ich sie auch empfohlen. Bislang waren alle, denen ich sie empfohlen habe mehr als begeistert. Nur, sie kostet ein Heidengeld, kann nicht verschrieben werden... Und Neurodermitis ist nur eine Krankheit, die von Hartz4 Mehrbedarf nicht gedeckt wird. Neurodermitiker haben entweder bei Hartz4 ne scheiss Haut und sehen teilweise aus wie Streuselbrötchen und haben Pech oder müssen einen großen Teil ihres Bezuges dafür aufbringen und müssen dann anderer Stelle sparen.

Und die Liste der vom Mehrbedarf ausgeschlossenen Krankheiten ist natürlich lang.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:17
@kiki1962

Das wäre vielleicht in einer sozialistischen Planwirtschaft der Gesellschaft anzulasten, aber da sind ja auch 20 Leute hinter jedem Kartoffellaster hergelaufen um die runtergefallenen Erdäpfel wieder auf die Ladefläche zu werfen, so hatte eben jeder einen Job. Wo das hingeführt hat sieht man ja.

Wer nicht die Leistung erbringen kann, um seinen Lohn zu erwirtschaften, der ist eben arbeitslos, das ist nicht die Schuld der Gesellschaft sondern in den meisten Fällen die Schuld, bzw. das Unvermögen des Einzelnen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:17
@ghostfear1983 der große spruch war : fördern und fordern -
wenn jemand aber gesundheitliche beeinträchtigungen hat, die er mit relativ geringem aufwand beheben könnte und dies aber nicht erfolgt, er also eingeschränkt ist in der ausübung von irgendwas, dann kann ich niemanden fördern und man kann von ihm auch nichts fordern

... so meinte ich


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:22
@kiki1962
Als Beispiel:
Ich bezog Hartz4, hab um einen 1 Euro Job vorerst gebeten, damit ich nicht nur zuhause rumsitze. DAS war mein Fehler. Ich hab denen gesagt, ich habe Neurodermitis, steht auch in deren Akten. Da ich mich nun für einen 1 Euro Job "beworben" habe, musste ich also einen annehmen. Was wurde mir angeboten "Hilfe beim Grünbauamt"... Rasenmähen, Heckenschneiden... Das reinste Paradies für Neurodermitiker im Sommer... Weiter gings mit "Reinigungshilfe für Gebäudereinigungen"... Die chemischen Putzmittel... Balsam für jeden Neurodermitiker.
Als ich dann beide Angebote ausgeschlagen habe, hieß es nur, ich solle nicht nach Ausreden suchen, um einen Job NICHT machen zu müssen, sondern solle doch nehmen, was ich kriegen kann. Und ich hab gefragt, wie es im Gegenzug mit Mehrbedarf dann aussieht für meine Haut, damit ich mich nicht krankschreiben lassen muss, weil ich wegen dieser 100 Euro mehr im Monat irgendwann mal blutig gekratzt bin etc... Natürlich nicht.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:27
@ghostfear1983
Wenn die Krankenkassen dieses Medikament aber nicht in die Liste aufnehmen, so wird es eine rechtliche Grundlage des Ministeriums dazu geben und ist somit in der Verantwortung der Krankenkassen und schon gar nicht von ALG2


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:30
@kiki1962
Und für mich als Single ist das vllt noch mit den Kosten tragbar. Aber für eine Mutter mit einem Kind, das an Neurodermitis leidet, ist es das nicht mehr. Es gibt natürlich unterschiedliche Grade dabei. Aber Neurodermitis wird nicht von Hartz4 aufgefangen. Und eine Freundin von mir hat ein 3 Jähriges Kind, dass es ne böse Neurodermitis hat. Spezielles Duschgel, spezielle Cremes... Auf den Kosten bleibt sie sitzen. Ich bezahl ihr die 20 Euro im Monat für die Creme, weil ich es mir erlauben kann. Könnte ich aber nicht so ein Samariter sein, müsste sie gucken, wie sich ihr Kind blutig kratzt. Komischerweise ist die Neurodermitis des Kleinen, seit ich ihr die Creme kaufe x-fach besser geworden. Und es gibt viele Alleinerziehende mit Neurodermitiker-Kindern. Und die haben nicht so einen netten Samarither zur Seite.

In der Berechnung für Hartz4 und für die Berechnung für "Sonderfälle" in Hartz4 stimmt einfach was nicht.

Immerhin wird ja schonmal der Bedarf für Kinder neu berechnet.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:32
@ghostfear1983
das ist eine bescheuerte krankheit - und psych. streß steigert ja noch die Symptome


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:36
@ghostfear1983

Für dich und vor allem für deine Freundin mit dem Kind sei dieses Urteil mal angemerkt: http://www.arbeitslosenselbsthilfe.org/forum/alg-ii-allgemein/21127-s-30-as-328-05-kosten-medizinischer-behandlung.html


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:41
@Valentini
Ja, den Grund kenn ich auch. Weil keine medikamentösen Inhaltsstoffe laut Gesetz darin sind. Obs das Mittelchen aber dennoch hilft, bleibt mal aussen vor gelassen. Glaub mir, es hilft, nicht nur bei mir, bei allen, die es mittlerweile nehmen. Es kann nur von den Kassen nicht aufgenommen werden, weil eben keine Medikament drin enthalten ist bzw es nicht die Richtlinien dafür erfüllt.

Und Mehrbedarf bei Hartz ist nicht unbedingt an die Kassen gebunden.

Es wird, jetzt nur als Beispiel für Neurodermitiker kein Mehrbedarf für Pflegeprodukte bewilligt.
Allgemein gibt es nur einen Mehrbedarf bei Hartz 4 aus Ernährungsgründen, oder aber auch für andere Artikel, wenn eine eingetragene Behinderung vorliegt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:41
Na wunderbar, die H4-Sätze werden "nur" um 20 Euro angehoben, und schon erhebt sich wieder das Getöse linker, rechenschwacher Gutmenschen, die bis zu 700 Euro Transferleistung fordern. Wenn ich mir die Trillerpfeifen(de)monstranten am Rande der Lesungen von Sarrazin ansehe, dann drängt sich der (zugegeben pauschalisierende) Eindruck auf, dass diese Menschen nicht diejenigen sind, die solche Forderungen auch durch Steuergelder unterfüttern müssen.
Hier (und erst jetzt) wird die wirkliche Debatte um die Thesen von T. Sarrazin stattfinden, die bisher auf das Thema Migration verkürzt wurde. Es sei denn sie wird durch die übliche Empörungsdiktatur gekillt: Welche Anreizbedingungen setzt der Staat wofür? Wieviel Verantwortung trägt jeder Mensch für sein eigenes Schicksal? Was bedeutet "würdevolles Leben"? Dass man eben dieses Leben durch staatlich geförderten Alkohol- und Tabakkonsum freiwillig verkürzt? Ich persönlich bin nicht bereit, Suchtmittel anderer Menschen zu finanzieren, keinen Cent.
Ist das jetzt "Rassismus" oder das noch beklopptere Wort "Sozialdarwinismus"? Ich habe als Student jahrelang (extra, obwohl es eigentlich nicht nötig gewesen wäre aber meine Eltern bestanden darauf, damit ich den Wert des Geldes besser einschätzen kann), auch inflationsbereinigt, von wesentlich weniger als den heutigen H4 Sätzen gelebt. Das war nicht komfortabel, ging aber wunderbar.
Heute zahle ich einen Haufen Steuern, und das ist prinzipiell auch OK für mich. OK ist aber auch, dass man einen "Teilhabe"-Begriff eher eng faßt und ein deutliches Lohnabstandsgebot einhält. Es soll unangenehm sein und bleiben, von Transferleistungen zu leben, und keineswegs komfortabel, das ist eine unbedingte Voraussetzung eines funktionierenden Sozialsystems.
Und nur ein finanzierbares Sozialsystem ist auch funktionierendes Sozialsystem. Und nur ein solches ist von Dauer. Anders gesagt: eine deutliche Erhöhung der H4 Sätze würde mittel- und langfristig (im Gegensatz zu ihrer kurzfristigen Wirkung) zu sozialen Unruhen in diesem Land führen, die vermutlich auch gewalttätig eskalieren würden.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:43
@ghostfear1983

Du erkennst aber hoffentlich auch die Problematik dass dann so Spinner aus der Eso-Szene auch ihre dubiosen Mittelchen finanziert haben wollen...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:43
@Valentini
Ok, DAS Urteil ist in der Tat sehr Hilfreich. Und dafür ein großes Danke jetzt schonmal von der Freundin ^^


melden
Hansi ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:44
@Valentini
Zitat von ValentiniValentini schrieb:Ich persönlich bin nicht bereit, Suchtmittel anderer Menschen zu finanzieren, keinen Cent.
Egoist!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:44
@ghostfear1983

Gerne geschehen denn dem, der wirkliche Hilfe benötigt, stehe ich auch gerne hilfreich zur Seite


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:45
@Hansi

Bei so manchen Spinner dann sicherlich auch Sozialdarwinist, weil ich deren Suchtmittel auf gar keinen Fall mitfinanzieren mag


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:45
@Valentini
Natürlcih versteh ich das Problem an sich mit den Mehrbedarfen. Und diese werden ja auch nur auf Antrag bearbeitet. Nur es ist ja allgemein Bekannt, dass Neurodermitis einer spezielleren Behandlung und Pflege bedarf. Hier gehts ja nicht um nen abgebrochenen Fingernagel, dem man nen schonenden Balsam gönnen möchte.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:49
Zitat von ValentiniValentini schrieb:eine deutliche Erhöhung der H4 Sätze würde mittel- und langfristig (im Gegensatz zu ihrer kurzfristigen Wirkung) zu sozialen Unruhen in diesem Land führen, die vermutlich auch gewalttätig eskalieren würden.
Ich tendiere dann, ohne mit der Wimper zu zucken, aber gewaltfrei, zu Schwarzarbeit @Valentini


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:50
@Valentini

Valentini schrieb:
Ich persönlich bin nicht bereit, Suchtmittel anderer Menschen zu finanzieren, keinen Cent.

Egoist!
LOL

"Drecksack"! ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:53
@ghostfear1983

Da das Problem mit dem Missbrauch bekannt ist, hat sich das Minitsterium dazu entschlossen, nur die erstattungsfähigen Medikamente zu übernehmen, so wie bei allen anderen auch! Da gibt es keine Sonderstellung für Hartzer. Der Mehrbedarf im Krankheitsfalle ist ja auch überweigend für spezielle Ernährung oder Aufwendungen in einer beruflichen Reha usw gedacht.
Das du als Einzelbetroffener darunter leiden musst, ist natülich doof für dich aber hier geht es nunmal um eine grundsätzliche Regelung und ALG2 sind (grundsätzliche) pauschale Regelsätze, die einen Querschnitt abbilden


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 21:02
@Valentini
Ja, wir sind ein wenig vom eigentlichen Thema abgeschweift.

Also, es wird sich über die Mitberechnung von Alkohol und Tabak in Höhe von knapp 7 euro und knapp 8 Euro ausgelassen. Verständlich, ich finde es auch ein Unding, dass das zum Grundbedarf zählt.
Auf der anderen Seite wird aber unterdurchschnittlich wenig für Strom veranschlagt. Darüber wird sich nicht ausgelassen.

Jetzt kommen natürlich wieder Argumente wie "Dann sollen die, die mit dem veranschlagten Strom nicht hinkommen, das Geld für Tabak und Alkohol in den Strom mit investieren".

Geht aber vom Kern der Sache weg.

Es wird für eine Sache zuviel Berücksichtigt und für die andere zuwenig. Wenn sich über Tabak und Alkohol ausgelassen wird, dann sollte sich auch über andere "merkwürdig" berechnete Punkte ausgelassen werden.


melden