Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.736 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

27.09.2010 um 22:48
@Puschelhasi

hauptsache querulant.. diese polemik kann ich nicht für ernst nehmen.. hast DU die epochen in der schule etwa klar verständlich vermittelt bekommen? mir wurde die ehre jedenfalls nicht zu teil.. dabei hab ich ein gymnasium besucht..^^


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

27.09.2010 um 22:55
@dr.schnaggels

Ja ich kann sagen, dass ich eine sehr intensive und umfassende Bildung genossen habe, sowohl auf dem Gymnasium, als auch im Elternhaus, später an den Universitäten.

Überwiegend lernt man jedoch aus Eigeninteresse.

Denn merke: Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

27.09.2010 um 22:56
Es gibt sicher Menschen die sich in ALG2 wohlfühlen und froh sind nichts machen zu müssen und die sich erfolgreich drücken wenn es um Vermittlungen usw. geht. Sehr viele würden jedoch gerne wieder arbeiten (ist ja auch gesellschaftliche Teilhabe), weisen aber so viele Vermittlungshemnisse auf (zb Alter, Krankheit, Qualifizierungsgrad) die eine Plazierung auf dem ersten Arbeitsmarkt zumindest momentan verhindern.
Nicht zu vergessen sind diejenigen die so wenig verdienen dass sie auf ergänzendes ALG2 angewiesen sind.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

27.09.2010 um 23:05
@Puschelhasi
richtig und wenn die schule richtig gut ist, dann brauchen kinder auch keine nachhilfe

Denn merke: Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir.

na denn dürfte wagner und brecht doch kein problem darstellen ? als der eine geboren wurde war der andere schon paar jähren tod - und auch sonst . .

egal

richtig für das leben lernen wir - und für kinder darf man daran nich sparen . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

27.09.2010 um 23:06
/dateien/pr12253,1285621589,sockenpuppe
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb:Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir.
..wo sie recht hat, hat sie recht.. ;-)

ich habs erst jetzt richtig intus, nachdem ich den stoff in meiner berufsausbildung und im studium nochmals durchkauen durfte.. vom däumchendrehen allein kommt man im leben eben auch nicht weiter.. daß wir abgezockt werden müsste jedoch trotzdem jedem klar sein.. *komischfind*


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

27.09.2010 um 23:56
Ich kanns nicht glauben, Hartz 4 wurde erhöhrt und jetzt bekommt man sage und schreibe 5 Euro mehr! Das ist doch lächerlich! Ich dachte es wird um die 40-50 Euro erhöht.

Die hätten das doch gleich sein lassen können anstatt sich lächerlich zu machen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 00:00
@Spartacus
die sagen sich auch "geld ist nicht alles" ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 00:12
Habe mal ein schreiben bekommen mit dem Inhalt, mehr Lohn zu erhalten. Unter dem Strich war aber alle wie zuvor. Im Lohnbüro wurde mir erklärt das hier etwas mehr ist aber dort dafür das Mehr wieder abgezogen wird. ...Hö?

Nach zähen Verhandlungen wurde mir der angesagte Mehrteil auf der Haben Seite gut geschrieben. Mehr ist mehr und nicht auf ne merkwürdige Art und Weise gleichviel oder weniger.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 00:42
@dr.schnaggels

Danke für die Blumen, klar werden wir abgezockt, der Sozialstaat, die sauberen Strassen und der aufgeblähte Verwaltungsapparat kostet eben, deswegen läuft es auch alles so übersortiert hier in D.

Ich bin für ein einfaches Steuermodell:

Jeder zahlt 15 % Steuern im Jahr und zwar auf alles, Einkommen, Besitz, Aktienvermögen, Sparguthaben usw. keine Schlupflöcher, keine Tricks.

KV nur freiwillig, und dann eben in verschiedene Klassen gestaffelt, wer viel Sicherheit will muss eben viel zahlen.
Kinder & Studenten erhalten Gratis-KV.

Wer also Vermögen hat wäre gezwungen zu investieren, sprich das Geld in Umlauf zu bringen, oder er latzt jedes Jahr auf Alles Steuern.

Rente wird nur im Inland ausgezahlt, Vermögen was ins Ausland transferriert wird, ohne dass die Person auswandert, wird mit 30 % besteuert, bei Rentnern 60 %.

Abspecken des Sozialstaates, Privatisierung der Schulen, bzw. staatliche Gesamtschulen für die Masse. Frühere Spezialisierung in technische und berufsbezogene Lehrinhalte und Klassen/Kurse.

Jeder muss zwei Jahre Sozialdienst leisten (auch die Damen!), und zwar halbtags, er erhält dafür den jetzt üblichen Wehrsold für Rekruten. Halbtags deswegen: die Familie, Beruf usw. können auf halber Flamme weiterlaufen. Der Sozialdienst ist innerhalb der Lebensjahre 18-40 für zwei Jahre abzuleisten.

Wer sich davon befreien lässt, muss 2 Jahresgehälter Ablöse zahlen, mindestens jedoch 40.000 Euro.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 00:47
@Puschelhasi

ich bin auch für die balkanisierung deutschlands.. schön, daß wir uns so gut verstehen.. :o)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 00:50
@dr.schnaggels

Balkanisierung, der Begriff ist mir in diesem Zusammenhang unklar. Denkst du, dass die Hessen dann die Bayern abschlachten und das Saarland sich für unabhängig erklärt?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 00:53
nee, jetzt mal im ernst.. privatisierung ist ein gutes schlagwort. darauf wird nämlich alles hinauslaufen, ist ja schon in vollem gange..
vereinheitlichung ist auch etwas, an das man sich längst gewöhnt haben sollte. und dabei haben wir noch bessere karten als die menschen die, zu ihrem nachteil, in anderen teilen der welt geboren wurden... -.- ein modell, wie du es hier vorstellst, wäre wohl noch das kleinste übel..


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 00:54
@Puschelhasi

*lach* so in etwa.. nur bayern würde sich durchsetzen!!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 01:00
@dr.schnaggels

Ja, ich denke auch der Hesse würde unterliegen.^^

Letztendlich geht es darum dass die Substanz langsam völlig aufgebraucht ist, es muss sich was tun und zwar grundlegend, unser System ist so wie es jetzt ist unhaltbar geworden. Anfangen muss man dringend bei den Rentnern, die ihr Vermögen aus guten Zeiten ins Ausland tragen und dort die Rentengelder verprassen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 01:11
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb:Jeder zahlt 15 % Steuern im Jahr und zwar auf alles, Einkommen, Besitz, Aktienvermögen, Sparguthaben usw. keine Schlupflöcher, keine Tricks.

KV nur freiwillig, und dann eben in verschiedene Klassen gestaffelt, wer viel Sicherheit will muss eben viel zahlen.
Kinder & Studenten erhalten Gratis-KV.

Wer also Vermögen hat wäre gezwungen zu investieren, sprich das Geld in Umlauf zu bringen, oder er latzt jedes Jahr auf Alles Steuern.

Rente wird nur im Inland ausgezahlt, Vermögen was ins Ausland transferriert wird, ohne dass die Person auswandert, wird mit 30 % besteuert, bei Rentnern 60 %.
....ohne worte...



Wer zahlt denn die KV für die Leute die nicht freiwillig zahlen wollen?

Rentner haben also gefälligst ihr Geld in Deutschland auszugeben..Oo


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 01:33
@ayashi

Keiner, bzw. eben eine Grundversorgung für Sozialfälle, wer nicht versichert ist, bekommt ebene Rechnung.

Was glaubst du wie es mit unserer demografischen Katastrophe weitergeht, wenn wir die Bezüge der Rentner nicht im Land verankern?
Ganz übel.
Und wer ist schliesslich schuld an der Kinderlosigkeit, die Rentner von Heute und Morgen,


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 02:16
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb:Jeder zahlt 15 % Steuern im Jahr und zwar auf alles, Einkommen, Besitz, Aktienvermögen, Sparguthaben usw. keine Schlupflöcher, keine Tricks.
Im großen und ganzen find ich deine Ideen recht gut, nur hier wäre wirklich noch Änderungsbedarf. Denk mal nach, jemand hat ein Häuschen mit Grundstück. Da bist du schnell bei einem Wert von 200.000€ und mehr. Das wären im Jahr 30.000€, im Monat 2500€. Das kann sich ein Normalverdienender gar nicht mehr leisten. Für die Besitzer von Mietwohnungen währe der Effekt vergleichbar, was diese auf die Mieter umlegen müssten und somit sogar Mietwohnungen kaum mehr erschwinglich wäre...dann würden wir wohl alle Obdachlos...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 02:29
@Raizen

Man könnte ja ein Häuschen steuerfrei machen, alles was darüber hinausgeht wäre dann eben abgabenpflichtig, bzw. eben als Vermögen anzusehen. Man muss da natürlich Unterschiede machen zwischen flüssigem Kapital und Kleinbesitz.


melden