Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Hartz 4 Thread

18.211 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Hartz 4 Thread

28.09.2010 um 11:10
@dr.schnaggels
GZ, schon wieder einer mit nem Dachschaden.
Zitat von dr.schnaggelsdr.schnaggels schrieb:perfekte beispiel für einen sozialschmarotzer.. er ist gutachter und gemeinderat
Gutachter gibts tausend verschiedene - und als Gemeinderat haste keine Vorzüge. Da bekommste auch kein/kaum Geld, für die Zeit die du in die ganzen Sitzungen reinsteckst.
Zitat von dr.schnaggelsdr.schnaggels schrieb:dumm wie brot.
Als gutachter definitiv unmöglich.
Zitat von dr.schnaggelsdr.schnaggels schrieb:fährt gerne schnell..
Mach ich auch.
Zitat von dr.schnaggelsdr.schnaggels schrieb:weiß IMMER ALLES besser!!!
Vielleicht hat er auch einfach recht?


melden

Der Hartz 4 Thread

28.09.2010 um 11:10
@dr.schnaggels
Dein Beispiel ist jetzt genau wie repräsentativ?


melden

Der Hartz 4 Thread

28.09.2010 um 11:12
mein eindruck:
das einkommen hängt nicht ab von der gebrachten leistung, sondern vom sozialen status... sind wir wölfe oder menschen??? vielleicht werde ich in zukunft einfach zubeissen, wenn mir was nicht passt.


melden

Der Hartz 4 Thread

28.09.2010 um 11:14
@dr.schnaggels
Jedenfalls ist mir der Unternehmer, der "von Meeting zu Meeting hetzt", mit dem
erwirtschafteten Geld seine Familie gut und gerne ernährt, seiner Frau die Möglichkeit
gibt, auch noch nebenbei ein Geschäft aufzumachen (ihre Putzfrau ist in diesem
Fall wohl erforderlich und kann sich u.U. zu ihrem H4 was dazuverdienen) lieber,
als der Arbeitsunwillige, der sich von meinem Geld zu Hause auf dem Sofa den
ohnehin schon breiten Hintern platt sitzt.

Jawoll, und der finanziert auch den Nachhilfeunterricht, die Klavierstunden und
den Reitunterricht für seine Kinder selbst und ist nicht auf Bezugsscheine, die
letztlich auch von uns bezahlt werden, angewiesen.

Und wie gut eine Familie (2 Erwachsene, 4 Kinder) mit dem, was ihnen der Staat
zukommen lässt, auskommen kann, kannste dir ja mal zusammenrechnen.
Wenn sie dann noch alle Vergünstigungen in Bezug auf Wohnung, Heizung,
verbilligtes Kaufen von Lebensmitteln und Garderobe usw. wahrnehmen,
leben sie ohne Stress gesünder, als dein "Unternehmer" (auf 100 Quadratmetern
kann der sich auch nicht üppig ausleben!).


melden

Der Hartz 4 Thread

28.09.2010 um 11:16
Zitat von dr.schnaggelsdr.schnaggels schrieb:andere familien leben dabei in saus und braus..
Die Reichen, aber nicht der Durchschnitt.
Zitat von KorianderKoriander schrieb:Finanziell fängt das würdige Leben in diesem System bei etwa 2.500,- Euro monatlich pro Person an.
Pro Person? :D
10.000 Euro in nem 4 Personen-Haushalt? :D :D :D

Scheiße. Ich lebte schon mein Leben lang unwürdig.
Meine Frau bekommt diese Summe von 2.500 euro auch nicht, obwohl sie Beamte im gehobenen Dienst ist.
Echt arme Schweine sind wir....

Dennoch finanzieren wir ein Haus, 2 Autos und in Urlaub können wir auch.
Ich glaube du hast verdammt lächerliche Vorstellungen von einem würdigen Leben.
Gehört da ein Helicopter und ein Tennisplatz zu, damit man nicht in unwürdigen Verhältnissen haust?


melden

Der Hartz 4 Thread

28.09.2010 um 11:18
@dr.schnaggels
Wenn der Mann Gutachter ist, hat er doch zumindest eine Ausbildug mit Zusatzqualifikation oder ein Studium abgeschlossen.
Wenn dieser Mann dumm wie Brot ist, was sind denn dann alle Nichtakademiker, die, die keine FH abgeschlossen haben, kein Abitur, keinen Realschulabschluss, ja noch nicht mal einen Hauptschulabschluss haben?
Wenn bei ihm die "Dumm wie Brot Latte" liegt, wo sortierst du dich ein?


melden

Der Hartz 4 Thread

28.09.2010 um 11:23
@Trapper
Der hat 0 Lebenserfahrung.
Klingt mir irgendwie nach nem 18jährigen Jungspund der enttäuscht ist dass er sich nicht sofort nen Audi R8 kaufen kann.

@dr.schnaggels
Lohn hängt nicht von der Leistung, sondern vom Status ab?

Dann erklär mir mal, wie ich mit meinen lächerlichen 21 Jahren, vor 2 Jahren für 38,5h/Woche 1280 Euro netto verdient hab- und nun, mit ner 46h/Woche durch die Überstundenpauschale 1520 Euro? Erklär mir, warum ich Reisekostenpauschalen/auslöse und Kilometergeld bekomm, wenn ich auf Inbetriebnahmen fahre - mehr als gutes Geld. Erklär mir, warum ich fast den doppelten Stundenlohn bekomme, wenn ich auch Samstags und Sonntags im Büro bin wenn meine Person gebraucht wird.

Je mehr du tust, desto mehr gibts auch.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

28.09.2010 um 11:25
der mann hat einen ganz normalen werdegang eines unternehmersohnes hinter sich.. er hat ne berufsausbildung gemacht (wo sie unternehmersöhne bevorzugt behandeln) , er hat die meisterschule in karlsruhe besucht (was einen arsch voll geld kostet, und die drücken gerne mal beide augen zu wenn einer nix kann) dann hat er alles von papa übernommen (incl. kundenstamm).. ich hab seine berichtshefte gesehn und mir ist schon übel geworden vor wut!!!
der typ ist gehirnamputiert. damit ist die sache für mich geschwätzt. arbeite doch du mal ein paar jahre in seinem betrieb, @Zyklotrop, dann kannst weiter klugscheißen..

für mich sind das schmarotzer.. sie haben sich nicht das modell der republik ausgedacht. sie leben nur wie die maden im speck von dem, was die politik daraus gemacht hat. und bestitzen dabei nichtmal soviel courage zuzugeben, daß sie im grunde kriminelle sind..


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

28.09.2010 um 11:25
@belphega
Bei 25 Stunden mal 7 Euro mal 4,25 Wochen komme ich auf 744 Eur pro Monat, das ist dann wohl Brutto. Das reicht wohl nicht aus, ohne staatliche Zuwendung.


melden

Der Hartz 4 Thread

28.09.2010 um 11:27
@mitras
Das ist netto. Der Stundenlohn wird bei uns in den meisten Fällen netto angegeben.
Die meisten Arbeitnehmen wissen nichtmal wie man Netto von Brutto berechnet.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

28.09.2010 um 11:28
Zitat von belphegabelphega schrieb:Je mehr du tust, desto mehr gibts auch.
Exakt.
Natürlich bestätigen einige Ausnahmen auch die Regel.
Das stellenweise unbezahlte Überstunden verlangt werden ist aber leider auch fakt und das muß man nicht totschweigen.
Vielleicht ist @dr.schnaggels ja so eine Ausnahme?


melden

Der Hartz 4 Thread

28.09.2010 um 11:29
Zitat von belphegabelphega schrieb:Der Stundenlohn wird bei uns in den meisten Fällen netto angegeben.
Bei euch gibts also nur eine Steuerklasse? cool :D


melden

Der Hartz 4 Thread

28.09.2010 um 11:31
@dr.schnaggels
Zitat von dr.schnaggelsdr.schnaggels schrieb:der mann hat einen ganz normalen werdegang eines unternehmersohnes hinter sich.. er hat ne berufsausbildung gemacht (wo sie unternehmersöhne bevorzugt behandeln) , er hat die meisterschule in karlsruhe besucht (was einen arsch voll geld kostet, und die drücken gerne mal beide augen zu wenn einer nix kann) dann hat er alles von papa übernommen (incl. kundenstamm).. ich hab seine berichtshefte gesehn und mir ist schon übel geworden vor wut!!!
Und wenn er dumm wie Brot wäre, würde die Firma, welche die Gutachten verwaltet und erstellt, innerhalb weniger Wochen in Konkurs gehen. Red es nicht lange schwarz, wenn er ein Gutachter ist, muss er etwas können.
Die Kunden sehn nämlich bei nem "Unternehmersohn" nicht drüber.
Zitat von dr.schnaggelsdr.schnaggels schrieb:der typ ist gehirnamputiert. damit ist die sache für mich geschwätzt. arbeite doch du mal ein paar jahre in seinem betrieb, @Zyklotrop, dann kannst weiter klugscheißen..
Du bist neidisch :)
Schön.
Zitat von dr.schnaggelsdr.schnaggels schrieb:für mich sind das schmarotzer.. sie haben sich nicht das modell der republik ausgedacht. sie leben nur wie die maden im speck von dem, was die politik daraus gemacht hat. und bestitzen dabei nichtmal soviel courage zuzugeben, daß sie im grunde kriminelle sind..
Und jetzt versetz dich in seinen Vater.
Würdest du, wenn du in deinem Leben etwas großes erfolgreich aufgebaut hast, deine Kinder fördern damit sie es eines Tages übernehmen? Oder würdest du ne Art DSDS (Deutschland sucht den Superunternehmer) aufmachen um deinen Nachfolger zu finden?

Das sind keine Kriminelle. Das sind Familienmenschen.
Wenn ich ne Million Euro im Lotto gewinn und meiner Tochter nach meinem Tod 500.000 Euro überlasse - is sie dann auch ne kriminelle Schmarotzerin? Hat ja auch nix dafür getan.


melden

Der Hartz 4 Thread

28.09.2010 um 11:32
@Trapper
Unbezahlte Überstunden hab ich auch.
Ich hab ne 20h-Überstundenpauschale. Das heißt ich muss monatlich mind. 20 Überstunden machen.

Wenn ich mehr machen muss, weil mehr zutun ist, sind das verlorene Stunden.
Na und? :o Ich häng mich rein.. das is mein Job.


melden

Der Hartz 4 Thread

28.09.2010 um 11:35
@belphega
Spricht da etwas Sozialneid aus dir? Ich habe den Eindruck du differenzierst ein bischen zu wenig, auch wenn du in meinen Augen teilweise recht hat. Viele könnten arbeiten, tun es aber nicht.

Nur ist die Arbeitswelt viel bunter, es gibt auch viele Leute die fürs Nichtstun bei uns bezahlt werden, nicht nur Politiker, es gibt sehr viele staatlich subventionierten Abzocker und Leute die nur vom Aktiengeld leben.

Oder gehe mal nach London, da verdienst du vielleicht 3000 Pfund netto bei 60 Wochenstunden, aber zahlst schon für die Miete über 2000 davon und zack ist dein Lebensstandard ok, aber nicht gut. So gehts gerade meiner Schwester.

Alles in allem wird es immer mehr zu einem Hauen und Stechen bei der Analyse der derzeitigen Lage und das finde ich sehr schade, weil man so die Probleme nicht lösen wird, sondern nur die Ursache irgendwo zu entdecken scheint.

Das Rentenproblem ist übrigens weit größer was die Zahlen angeht, besonders die Pensionen von Beamten.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

28.09.2010 um 11:35
@Trapper
Lohnsteuerklasse meinste?
Nö, gibts in Österreich nicht wirklich.
Die Einkommenssteuer gibts- die berechnet sich durch das Jahresbruttoeinkommen.
Und zuschüsse gibts für die Lebensart (Kinder, Alleinerziehend, etc etc)


melden

Der Hartz 4 Thread

28.09.2010 um 11:39
@mitras
Sozialneid? :) Nein. Mir gehts finanziell mittlerweile sehr gut.
Zitat von mitrasmitras schrieb:Nur ist die Arbeitswelt viel bunter, es gibt auch viele Leute die fürs Nichtstun bei uns bezahlt werden, nicht nur Politiker, es gibt sehr viele staatlich subventionierten Abzocker und Leute die nur vom Aktiengeld leben.
Natürlich. Und das kann man auch nicht schönreden.
Aber die schrein ja auch nicht nach mehr Geld ;) Und Mindestverpflichtungen muss jeder einhalten.
Zitat von mitrasmitras schrieb:Oder gehe mal nach London, da verdienst du vielleicht 3000 Pfund netto bei 60 Wochenstunden, aber zahlst schon für die Miete über 2000
So ises in der Schweiz auch. Aber da herrschen auch andere Sitten mit Arbeitslosen :)
Zitat von mitrasmitras schrieb:Das Rentenproblem ist übrigens weit größer was die Zahlen angeht, besonders die Pensionen von Beamten.
Es sollte sowiso ne Einheitspension geben.
Auch die Gehälter der gesamten Politiker (die ihr Amt ja nicht "erarbeitet" haben) sollten gekürzt werden. Wenn jemand einen Betrieb mit eigenen Händen aufbaut und dieser Erfolgreich ist, sehe ich viel Geld zum Lohn positiv entgegen. Aber sonst?.. hm.


melden

Der Hartz 4 Thread

28.09.2010 um 11:39
@belphega

lool nix da.. der typ hat gutes personal übernommen von seinem papa.. die typen sind den ganzen tag am jammern wie dumm doch der chef ist und wie unvorteilhaft er sich in den letzten jahren doch entwickelt hat.. die arbeiten da schon ihr ganzes leben und ohne die wäre es dem kerl garnicht möglich den betrieb am leben zu erhalten. als die zeitung über ihn berichtet hat, ist es ihm nicht in den sinn gekommen, seine männer mit auch nur einem wort zu erwähnen. seiner familie hätte er alles zu verdanken. daß ich nicht lache..
zu seinem job als gutachter:
es gibt genügend unqualifizierte gutachter. er ist so einer.. bevor er sich anmaßt, den murks anderer handwerker zu beurteilen, sollte er erstmal lernen selber gute produkte abzuliefern. ich hab in diesem betrieb genug scheiße erlebt..


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

28.09.2010 um 11:40
@dr.schnaggels
Neid, wie ärmlich.


melden

Der Hartz 4 Thread

28.09.2010 um 11:43
Zitat von mae_thoraneemae_thoranee schrieb:aber um mal ein paar gedanken zur minimal anhebung abzugeben. mir fallen ein paar gründe ein, die sätze nicht zu erhöhen...
Es gibt jeder Menge Gründe, die Sätze nicht anzuheben.

Das Lohnabstandsgebot ist nicht in Gefahr.
Das Lohnabstandsgebot existiert schon lange nicht mehr.

Ich persönlich habe ab 1990 kein Lohnabstandsgebot erlebt.
(vorher erlebte ich keins, weil ich in der DDR lebte)

Dass das Lohnabstandsgebot bereits lange vor 1990 ein problematisches Thema war, wusste ich vom RIAS schon, als eine Wiedervereinigung noch reine Utopie war.
Das haben wir in der DDR besser mitbekommen, als manch einer in den Altbundesländern.
War das doch Teil des Themenkomplexes, in dem wir die Syteme verglichen.
Ganz fern von der SED-Propaganda.
Dieses Wissen kam uns plötzlich gerade 1989/90 und kommt uns auch jetzt noch zu Gute.

Ich erinnere mich noch, als sei es gestern gewesen, mit welchen Worten wir motiviert wurden.
Jetzt ist die Zeit des Aufbruchs und des Aufbaues, in der Höchstleistungen von uns gefordert werden.
" Lohnmässig werden wir uns lange noch nicht mit westdeutschen Klofrauen vergleichen können. "

Ich sah das Entsetzen in vielen Gesichtern. Doch was half es.
Nur durch Anpacken konnte es besser werden.
Schnell war es für uns Gewohnheit, mit unseren weit mehr als das doppelte verdienenden Kollegen zusammenzuarbeiten. Arbeitszeit, Quantität, Qualität, sofort alles kein Problem.
Zehn Jahre, in denen wir schrittweise lohnmässig aufholten,
nicht zuletzt dank generell sinkender Einkommen,
bis wir endlich das Gefühl "Gleicher Lohn für Gleiche Arbeit" genießen konnten.

Das war lange vor der Hartz-Gesetzgebung.
Auch vor Hartz war man als Alleinverdiener mit Familie und Kindern nie weit weg von einer
Sozialhilfeempfänger - Familie. Und erst recht nicht als Alleinerziehender.
In den Zeiten der härtesten Arbeit war ich immer bemüht gewesen, mir keinen Steuervorteil oder einen Zuschuss oder Wohngeld in Anspruch zu nehmen.
Wenn ich zurückdenke, wie viele Anträge ich umsonst oder mit dem "Erfolg" kurzzeitiger Pfennigbeträge schrieb.

Die Hartz-Gesetzgebung insgesamt hat an der Situation, abgesehen davon, dass sie selbst unnötig viel Geld verschlungen hat, nichts geändert.

Wenn die Löhne fortwährend sinken, ist es müssig über ein Lohnabstandsgebot zu diskutieren.

Weder durch verordnete Mindendestlöhne noch durch Hoffnung auf bessere Zeiten, wird jemals ein Lohnabstandsgebot erfüllt werden.

Es liegt in der Natur der Sache, dass bei Alleinverdienern, die Verantwortung für mehrere Personen übernehmen und deren Lebensunterhalt mit bestreiten,
der Mißstand zuerst zu Tage tritt.
Eben schon in den 70er/80er Jahren des vorigen Jahrhunderts.
Das Lohnabstandsgebot, verbunden mit Steuer- und Abgabengerechtigkeit ist ein ständig an Brisanz und Aktualität gewinnender, weil um sich greifender alter Hut !

Ja weniger Personen von einem Lohn abhängen, um so unproblematischer.

Wie viele berichten hier stolz aus ihrer Studentenzeit.
Wenn man allein für sich selbst verantwortlichlich ist, kein Problem, keine Frage !
Ich frage mich nur, ist das hier das Problem ?
Wozu hat man studiert, wenn man nicht über den Rand dieser Kompottschüssel schauen kann?

Das Lohnabstandsgebot durch Absenkung der Hartz4-Sätze aufrecht erhalten zu wollen, verbietet sich dem Denken eines intelligenten Menschen.
Das Lohnabstandsgebot ist längst verloren und wird, völlig egal was nun mit Hartz4 geschieht, nicht mit Stammtischparolen und Stammtischdenken gerettet werden.

Es geht rapide und permanent bergab mit den Löhnen.
Werden die Schwächsten vogelfrei.
Sind die Facharbeiter die nächsten.
Sie sind es schon längst !


melden