Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 15:11
Zitat von ghostfear1983ghostfear1983 schrieb:Ich kapier die Leute nicht, ob arbeitend oder nicht, wie man bei der Tanke sich Waren kaufen kann.
Dieses blöde Hägen Dazz Eis mit Bailys Geschmack gibts bei uns nur an der Tanke.
Meine Frau wird da schon mit Handschlag begrüßt weil die da täglich eins holt. :D
Die ist süchtig nach dem Zeug.
Und Kippen kosten da auch nicht mehr wie woanders. Der Vorteil ist das man bei der Gelegenheit direkt tanken kann. :D


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 15:13
@Trapper
Zitat von TrapperTrapper schrieb:Und Kippen kosten da auch nicht mehr wie woanders. Der Vorteil ist das man bei der Gelegenheit direkt tanken kann.
Von Kippen sprech ich auch nicht ^^

Aber Cola, Chips, Bier, Saft etc pp.

Und wegen deiner Frau... Schreibt doch mal Haegen Dasz an, ob ihr vllt sowas direkt bei denen beziehen könnt^^.. Vllt wirds dann billiger ^^


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 15:15
@ghostfear1983
Werden die nicht machen. Von meiner Frau müßte normal ein Bild bei denen im Vorstandsbüro hängen. Als die Kundin, die die Firma hoch gebracht hat. ^^


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 15:18
es gibt einen regelsatz und einen individuellen mehrbedarf. der individuelle mehrbedarf richtet sich nach deinen individuellen wünschen.

nicht umsonst konnte floridarolf in florida ein luxuriöses leben führen, weil es seine individualität erforderte. deshalb musste und muss auch weiterhin das jobcenter ihm seine bedürfnisse finanzieren.

und wer sich von den politikern und von der gesellschaft nicht einschüchtern lässt, der geht einfach mal zu einem rechtsanwalt, arbeitet mit diesem eine individuelle wunschliste aus und beantragt diese beim jobcenter.

eigentlich alles ganz einfach


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 15:21
@CurtisNewton: die h4-familie wird und sollte natürlich den geiz-ist-geil leitfaden verfolgen... keine frage... es ging nur um den kleinen ausflug zur tanke.... und wenn man nicht auf jeden cent achten muss, warum sollte man dann dort nicht einkaufen? außerdem gibts ja noch weitere faktoren: wenn ich 60 euro die stunde verdiene , lohnt es halt nicht, 20 minuten für den trip zum nächsten lidl zu investieren....


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 15:23
Alles wird teurer...
Drei Minuten arbeiten für ein Bier
Alles kostet immer mehr? Von wegen: Für einen Fernseher muss der Durchschnittsdeutsche nicht mehr Wochen arbeiten, sondern nur noch anderthalb Tage. SPIEGEL ONLINE zeigt, wie erstaunlich billig unser Alltag inzwischen ist - in 50 Jahren ist Forschern zufolge nur ein Lebensmittel teurer geworden.

Hamburg - In Deutschland wird häufig geklagt, dass alles ständig teurer wird. Man muss immer länger arbeiten, um sich das Leben leisten zu können - oder nicht?



Eine Studie des Kölner Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) beweist nun das Gegenteil: Ihr zufolge hat sich die Kaufkraft des Duchschnittsverdieners auf die Arbeitszeit gerechnet vervielfacht.

Basis der Berechnungen ist der Durchschnittsnettolohn, der 1960 geschätzt bei 1,27 Euro je Arbeitsstunde lag. 2009 waren es 14,05 Euro - die Deutschen verdienen also heute elfmal so viel wie vor fünf Jahrzehnten. Die Preise hätten sich im gleichen Zeitraum dagegen nur vervierfacht, sagt Christoph Schröder vom Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) in Köln. Deshalb seien fast alle vom IW untersuchten Produkte des Alltags günstiger geworden, wenn man ihre Preise ins Verhältnis zur Lohnentwicklung setzt.

Der Extremfall ist der Fernseher: 1960 musste der deutsche Durchschnittsverdiener noch mehr als zwei Wochen für ein Schwarzweißgerät arbeiten. Heute bekommt er einen einfachen Farbfernseher im Wert von knapp 190 Euro nach gerade mal anderthalb Tagen. Natürlich hinkt der Vergleich, weil mit der technischen Entwicklung Ansprüche wachsen - heute sind die Bedürfnisse andere als vor Jahrzehnten, ein einfacher Röhrenfernseher reicht in der Ära des 3-D-TV vielen nicht mehr. Doch der generelle Trend, dass die Kaufkraft trotz steigender Preise wächst, ist auch bei Produkten zu beobachten, die sich kaum verändert haben.


Einfache Lebensmittel wie Brot und Milch sind deutlich billiger geworden. Für ein halbes Pfund Butter musste der Durchschnittsverdiener 2009 nur noch vier Minuten arbeiten - vor fünf Jahrzehnten musste er dafür 39 Minuten seiner Arbeitskraft investieren.

"Die Lebensmittelpreise sind im vergangenen Jahr teilweise deutlich gesunken", sagt Schröder. Daher sei die Entwicklung bei ihnen besonders extrem. Doch auch für Kleider, deren Preis eigentlich deutlich gestiegen ist, muss der Arbeitnehmer weniger arbeiten. Hochhackige Damen-Pumps kosteten laut der IW-Studie 1960 circa 18,50 Euro und 2009 rund 77,50 Euro. Trotzdem kann man sie sich heute nach 5,5 Stunden Arbeit leisten - seinerzeit waren es 14,5 Stunden.

Einzige Ausnahme von der Regel: der Kabeljau. Um ein Exemplar der gefährdeten Fischart zu kaufen, musste man im vergangenen Jahr laut IW Köln 66 Minuten arbeiten. 1960 waren es zehn Minuten weniger.
Ganzer Artikel mit mehreren Beispielen unter http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/0,1518,691529,00.html (Archiv-Version vom 12.11.2010)


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 15:24
@sphynx
Zitat von sphynxsphynx schrieb:und wenn man nicht auf jeden cent achten muss, warum sollte man dann dort nicht einkaufen?
weil man IMMER auf jeden Cent achten sollte? Die Dekadenz beginnt doch dort, wo man Geld sparen könnte, es aber aus Bequemlichkeit oder Faulheit nicht tut!


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 15:31
@CurtisNewton
Zitat von CurtisNewtonCurtisNewton schrieb:weil man IMMER auf jeden Cent achten sollte?
Wo steht das?
Jeder hat das Recht sein ehrlich erarbeitetes Geld da zu lassen wo er möchte.
Er muß sich auch nicht schämen, wenn er es lieber in den Puff schleppt als ans rote Kreuz zu spenden.
Wo gibts denn so was?
Peinlich wirds nur wenn an mit geliehenem oder gestifteten Geld so wirtschaftet.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 15:32
@emanon
Man darf sowiso nicht auf alte Währungen oder zu alten Zeiten rechnen.
Keiner hätte zu DM-Zeiten 6 Euro für nen Kaffee bezahlt.
Für nen Latte Macchiato zahlt man aber 3 Euro.
Keiner hätte zu DM-Zeiten 20 DM für nen Cocktail bezahlt.
Trotzdem zahlt man knapp 9-10 Euro für nen 0815-Cocktail.

Damals war aber auch ein Lohn von 3000 DM nicht gang und gebe.
Danke für deinen Post - ich denke, er streut jetzt bei einigen Salz in die Wunde ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 15:32
@CurtisNewton: bin ich jetzt ein schlechterer mensch?

angenommen (ausnahmslos) ALLE kaufen ihre t-shirts nur noch bei KIK... kik ist super billig, sollte also das nonplusultra sein, weil man ja sparen kann....

frage 1: was ist mit denen, die lieber ne jeans von levis oder nudie für 130 euro tragen? sind die dekadent, nur weil sie an dieser stelle kein geld sparen?

frage 2: kik kann nur so billig produzieren, weil sie irgendwo am rande der welt produzieren lassen... anders kann man diese preise nämlich gar nicht anbieten... also ich zahle dann lieber mehr für nen shirt/hose und muss nicht dem geiz-trieb verfallen.... das cola-beispiel mag haken und ösen haben, aber mich würde interessieren, wie du es hier bei den klamotten siehst.... wenn du konsequent bist (weil man kann ja sparen), müsstest du also kik-kunde sein :-)


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 15:33
also ich hab jetzt nicht den ganzen thread durchgelesen, man möge mir verzeihen...

aber dieser letzte satz da von @ErIstEs - das meint der nicht ernst, oder?
ich kenne wenig leute die soviel verdienen ehrlich gesagt - und ich treibe mich ganz sicher nicht nur in asozialen kreisen rum...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 15:34
sorry, doppelpost...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 15:34
@ErIstEs
Ich glaub, du bist da ein bisschen falsch informiert.
Geht dir die Waschmaschine kaputt, musst du dich selbst darum kümmern, eine funktionierende zu bekommen. Geht dir der Herd kaputt, musst du dich selbst darum kümmern, einen funktionierenden zu bekommen. Geht dir der Fernseher kaputt, musst du dich selbst darum kümmern, einen funktionierenden zu bekommen.... Der Mehrbedarf kann nur aus gesundheitlichen Gründen bewilligt werden. Es ist möglich, von der Arge für Anschaffungen einen KREDIT zinslos zu bekommen. Das war es aber auch schon. Und solche Ausnahmen wie Floridarolf kannst du nun nicht wirklich als Regelfall und Beispiel nehmen. Was aus dem geworden ist...
Seither wird gemäß § 24 Zwölftes Buch Sozialgesetzbuch, der die Sozialhilfe für Deutsche im Ausland regelt, nur noch wegen Pflege und Erziehung eines Kindes, das aus rechtlichen Gründen im Ausland bleiben muss, bei längerfristiger stationärer Betreuung in einer Einrichtung oder schwerer Pflegebedürftigkeit sowie bei hoheitlicher Gewalt ein Anspruch auf Sozialhilfezahlungen ins Ausland gewährt.
Quelle: Wiki

Damit wäre dein Beispiel für Floridarolf nun auch vom Tisch.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 15:34
@Trapper

ach Du liebe Zeit....was willst Du denn damit rechtfertigen oder begründen?

Natürlich hat jeder sein Recht, das Geld dort auszugeben wo er mnag, das will ich doch gar nicht beschneiden, aber ist es nicht dekadent aus Faulheit oder Bequemlichkeit mehr Geld für ein Produkt auszugeben, wenn man das gleiche Produkt mit ein wenig weniger Sesselfurzer-Mentalität günstiger erwerben kann?

DORT beginnt Dekadenz!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 15:35
@sphynx
Zitat von sphynxsphynx schrieb:weil sie irgendwo am rande der welt produzieren lassen...
Glaubst du etwa z.B. Nike würde woanders seine Shirts herstellen?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 15:36
@Trapper

Ich denke, ihm (Curtis) ging es dabei auch weniger um die, die ihr verdientes Geld ausgeben, als um die, welche ihre sozialen Transferleistungen aus Bequamlichkeit aus dem Fenster werfen und sich dann beschweren sie hätten zu wenig


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 15:38
---STOP---

Das wird offtopic.

Fakt ist (und das dürft ihr in der Diskussion nicht vergessen):

-Menschen die genug Geld haben, können dieses ausgeben wann und wo sie wollen.

-Menschen die von HartzIV leben (=nicht geld zum rauspulvern haben) und sich beschweren, dass sie nicht über die Runden kommen oder mehr Geld wollen - die sollen erstmal kontrollieren ob sie ihren Haushalt nicht billiger führen könnten. (Somit sind wir bei KiK und Lidl)


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 15:38
ich weiss von sehr vielen menschen in deutschland dass sie weitaus mehr als 5000 euro mtl. verdienen, ohne sich dabei den arsch zu verbiegen.

mein lebensstandard liegt auch bei 5000 euro mtl., also verlange ich auch, dass mir das, von wem auch immer gewährleistet wird, soweit ich das nicht selbst gewährleisten kann.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 15:39
@sphynx

ein durch und durch schlechter Vergleich, denn es geht ja hier um den Binnenmarkt bzw. die Binnenmarktwirtschaft (bezogen auf Frage 2)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 15:40
@wobel
Ich denke schon, dass er jeden Satz ernst meinte, den er schrieb^^... Denn so habe ich sie aufgefasst und so habe ich sie auch behandelt...


melden