Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.795 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 21:50
@Valentini
Ja im Grunde wäre das nicht schlecht und könnte das Dauerpräkariat in Vielzahl abstellen. In einer auf Günstlingswirtschaft und Profite orientierten Gesellschaft und in Ermangelung einer fortgeschrittenen Dienstleistungskultur düfte das schwer umsetzbar sein.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 21:50
@kiki1962

Und das findest du jetzt schlecht?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 21:51
@Valentini
sei nicht albern ich habe gezeigt wie die Steuern sein sollen


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 21:51
@Valentini
Zitat von ValentiniValentini schrieb:Jetzt fängt der Unsinn schon wieder an "die haben aber so viel"...ich kann es nicht mehr hören!
wirste wohl noch viel öfters hören. Auch von mir... nur anderst ausgedrückt.

Und warum ist das unsinn? Bitte um erklärung?!


Im Grundgesetz gibt es sogar ein Artikel: Eigentum verpflichtet schon mal was davon gehört.

Artikel 14 abs 4.

Hier bitteschön.

http://dejure.org/gesetze/GG/14.html


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 21:53
@mitras

Auf Profit/Gewinn muss ein Unternehmen immer orientiert sein denn anders geht es nicht. Gewinne werden nicht nur zur Aufrechterhaltung des Unternehmens benötigt, sondern auch um schwere Zeiten zu überbrücken und Investitionen tätigen zu können... und noch vieles mehr
Sicher, das Problem fängt dort an wo der Gewinn nunr noch zur Befriedigung der Shareholder seinen "Sinn" findet und dieser Gedanke ist ausgeartet aber ich weiß ziemlich sicher, dass dies in Zukunft nicht mehr sein wird...aber das bedeutet keine bessere Zeit für uns alle


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 21:54
@derbote

Du hast nichts gezeigt außer dem dummen Reden dass "Reiche" (wer sind sie überhaupt?) stärker besteuert werden sollten. Das Problem ist nur, das du dann Gefahr läufst dass sie einfach umziehen und dann fehlt dir die Steuereinnahme gänzlich


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 21:54
@kiki1962
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:löse dich davon - schon seit ewigen zeiten schreiben arbeitssoziologen, dass produzierende arbeit abnimmt - so wie in china tausende von menschen bewegt werden, die nähen, die was zusammenschrauben - ist auslaufmodell

hier bei uns gibt es automatisierung- waren früher zig leute am band, sind es heute meist ein oder zwei, die es warten können -

techn. fortschritt ermöglicht, dass weniger manuelle arbeit gebraucht wird . .
Mir ist das alles durchaus bewusst, habe dazu auch geschrieben, dass Voraussetzungen wie eine bessere Dienstleistungskultur nötig sind. Drum muss ich mich auch nicht von Gedanken lösen die ich nicht habe.

Es gibt Bereiche, da wird Arbeit gesucht, z.B. im Bereich Erziehung. Der Bildungsbereich ist unterentwickelt, da könnte man viele neue Arbeitsplätze schaffen, auch in den Bereichen Umwelt wäre viel zu tun, nur muss man das auch bezahlen wollen und man will eben lieber Lobbys, Kriege und Autobahnen bezahlen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 21:55
@magnom911

Dann erkläre doch mal was es bedeutet und zwar am besten anhand eines Einzelfalls!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 21:55
@magnom911
Vor dem Gesetz sind alle Gleich,steht auch drinn,nur ,Reiche können sich Anwälte leisten und dann sind nicht mehr alle Gleich vor dem Gesetz
@vaqlentini
Sollen sie doch umziehen solche brauchen wir nicht bei uns
Die Reichen zahlen nur 10% Steuern die Lohnempfänger 90% in den Staatshaushalt


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 21:55
Zitat von ValentiniValentini schrieb:Erstens muss endlich Schluss sein mit den ungerecht niedrigen Stundenlöhnen, ein gesetzlicher Mindestlohn muss her, mindestens 8,50€ die Stunde, das würde bei 160 Stunden/Monat einen Lohn von 1360€ ergeben.
@Valentini
Wie verträgt sich Dein Modell mit den zunehmend nicht mehr international konkurrenzfähigen Löhnen in den überalterten Gesellschaften der frühindustrialisierten Ländern ?

Wo sollen die hohen Löhne herkommen, wenn jetzt schon die Produktion immer mehr abwandert.
Wenn Löhne immer mehr mit Steuergeldern finanziert werden müssen, was windigen Geschäftemachern entgegenkommt.
Wenn ein Gesundheitsminister z.B tönt, dass Bürger noch gar nicht vohandene Lohnzuwächse nicht etwa zum Konsumieren sondern zur Stabilisierung der sozialen Sicherungssysteme ausgeben sollen. Wenn die daraus folgende wachsende Kauflaune die Wirtschaft ankurbeln soll.
Während der anlaufende Wirtschaftsmotor keinesfalls durch Lohnerhöhung abgewürgt werden darf.
Und wie ich soeben gehört habe, wurde mal kurz der Ausbau der Stromnetze vergessen und Griechenland muss geholfen werden, damit wir unsere Waffen los werden.
Man braucht gar keine Quellen mehr sammeln.
Man braucht nur noch die in den Nachrichten vermeldeten Widersprüche simultan mitzuschreiben.
Dazu bin ich zu langsam.
Verfolgt doch selbst die Nachrichten.
Aber nicht zu oft.
Es macht krank !


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 21:56
@derbote

Arme bekommen einen Anwalt gestellt wenn es das Gericht erfordert


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 21:56
@Valentini
ich finde techn. fortschritt genial - und die vorstellung, dass paar leute nur noch gebraucht werden, um was herzustellen ist phantastisch

vor jahren - leider finde ich die studie nicht mehr - wurde gesagt, dass es genügt 2 stunden in der woche zu arbeiten, um existenzsichernd zu leben

un - irgendwas - ich muss schauen ob ich das noch wo finde

he- leute - weltweit würde gelten: du arbeitest zwei stunden und brauchst dich um nichts mehr zu sorgen - :D

he meine lebenszeit wäre für wunderbares ausgefüllt . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 21:57
@mitras
Du hast ja so recht.
Aber ich bin heute eindeutig über einen Punkt hinaus. ...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 22:01
@eckhart

Produktion kannste knicken, es geht um Dienstleistungen, denn diese sind schlecht abwanderbar da sie vor Ort erledigt werden wollen. Den Produktionssektor haben wir eh schon komplett verloren aber den Dienstleistungssektor werden wir, wenn kein Mindestlohn kommt, auch ab Mai nächsten Jahres verlieren aber dies brauche ich dir ja nicht zu erzählen

Den ganzen Mittelteil überspringe ich mal...

Ja, es macht krank. Es macht mich krank wegen steigender Abgabenlast und es macht andere krank weil sie nicht mithalten können/wollen. Es ist krank und man hat es so gewollt, alle wollten es und haben es getarnt als Menschlichkeit gegenüber anderen Menschen aus anderen Ländern. Jetzt gibt es langsam den Preis dafür. Den haben die wenigsten gewollt aber die wqenigsten haben auch so weit gedacht...


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 22:03
@Valentini
Klar und was für einen,ausserdem gilt das nur für sehr gering verdienende,dass ist schon Hartz4 Satz dann,also schön objektiv realistisch bleiben


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 22:03
@kiki1962

Ich kenne die Studie aus einer Versammlung aus New York über alternative Gesellschaftsmodelle auch. Ich finde sie im Grundgedanken auch gut aber sie ist nicht umsetzbar. Jedenfalls so lange nicht, wie wir keine globale Zentralregierung haben. Und das ich etwas gegen eine Zentralregierung habe, dies wirst du sicherlich verstehen....


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 22:04
@derbote

Das ganze bitte nochmal in einem verständlichen Satz, so dass ich auch darauf eingehen kann


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 22:07
@Valentini
Wenn du kostenl. Anpruch auf eine Anwalt haben willst musst du sehr wenig verdienen,inden Genuss kommen aber nur wenige,die meisten liegen drüber aber können sich trotzdem kein Anwalt leisten,weil der einfach zu teuer ist.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 22:07
Kurze Anmerkung: Wer das Jahr 2010 als Empfänger der Grundsicherung für "hart" und erbarmungslos empfand, dem möchte ich keine Angst machen, jedoch wird das Jahr 2011 und besonders 2012 knallhart!

-Beantragt jetzt was noch möglich ist-


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.09.2010 um 22:09
@Valentini
hab mich etwas vertippt. Ist abs 2. Das soll heißen das sich niemand auf kosten der allgemeinheit bereichern sollte und sein vermögen auch einsetzt damit es der allgemeinheit dient. man könnt es auch so auslegen das jene die über viel vermögen besitzen es AUCH dafür einsetzen damit es der gemeinschaft besser geht.
In aktuellen falle kann man es so deuten das eben reiche den spitzensteuersatz erhöt bekommen. Eben ein teil ihres vermögens dazu einsetzen um dem Wohle der allgemeinheit zu dienen. Und nicht wie jetzt sich immer mehr und mehr von der allgemeinheit zu bereichern. Wenn du jetzt noch aktuelle fälle lesen möchtest, wo sich superreiche von der allgemeinheit bereichern, sag mir bescheid. Ich schreib ne liste. Musst mir aber etwas zeit geben. Das könnte dauern.

Allerdings gibt es dazu keinen Paragraphen im Strafgesetzbuch. Also bleibt es bei verstoß gegen art 14 abs 2 ungeahndet. Es ist also leider im moment nur ethisch moralisch vom Grundgesetz so vorgesehen. Jedoch haben sich die gründer des GG etwas bei diesem artikel gedacht.


melden