Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2011 um 11:13
@BudSpencer

Jeder hat anscheinend andere Quellen. Frag die Kiki, die hat eine PN von mir. Wenn es sie nicht stört, könnt ihr das ja ausdiskutieren. Aber nicht öffentlich!;)

Das Buch, das ich hier genannt habe, kannst du Dir bestellen und dann auswerten. Und wir wissen doch alle, das gerade was diese Verschwörungskacke angeht, so viel im Umlauf ist, das da ein Laie überhaupt nicht mehr durchblickt. Und das ist auch meiner Meinung nach genauso konzipiert. Pseudo halt.

Was soll ich Dir dazu sagen: Ich kann nur aus meinen Erfahrungen sprechen und die sind heftig.

Also gibt es kein Rechthaberei. Das wäre ja das Fatale, denn genau das, soll ja erreicht werden. Das soll ja in die Verirrung führen. Das ist ja das diabolische. Schau dir an wie viel hier im Server gepostet ist. Dann hast du etwas zu tun. Jedenfalls passt meine Information zu besagtem: 9.11 (Twintowers) Willkommen im Dschihad sozusagen.

Deins passt ja auch hervorragend. Vielleicht gibt es mehrere "Schablonen". Das ist durchaus möglich. Und Wikipedia halte ich nicht für einen klassischen Server, in dem man jetzt die ganze Wahrheit findet. Wie gesagt, frag Kiki. Ich will das hier nicht so breit treten, okay?


Ich finde das nur hammerhart, was mir da aufgefallen ist in dem ganzen HartzIV Gemauschel.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2011 um 11:15
@Nymeria
10.54 uhr, dein beitrag ist eine bestätigung

ich denke, eben grade wegen der vielen pauschalisierungen, diskriminierungen sollten andere aspekte eine rolle spielen

z.b., wie verhindert man ein abdriften best. gruppen - enttäuschungen, öffentliche beleidigungen bewirken zurückziehen , man will nicht auffallen, sich nicht stets rechtfergien müssen und schon gar nicht in schubladen geschoben

@SLF
@Nymeria

wünsche mir einfach mehr sensibilität - hartz iv hat niemand gewollte - hartz iv war die letzte antwort auf ein kaputtes system ...


3x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2011 um 11:18
@Eggmeggytryfly ich habe Wikipedia nur genutzt, um etwas schriftliches in der Hand zu haben.
Geh mal auf einen Neonazi zu und frag ihn, was die 88 auf seiner Kleidung bedeutet. Er wird es Dir sagen. Und das kannst Du dann halt nachlesen..u.a. auf Wikipedia.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2011 um 11:24
@kiki1962
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:10.54 uhr, dein beitrag ist eine bestätigung

ich denke, eben grade wegen der vielen pauschalisierungen, diskriminierungen sollten andere aspekte eine rolle spielen
Ja, weil es schwachsinnig wäre, zu behaupten, daß jeder Arbeitslose, die Intelligenz mit dem Schöpflöffel mitbekommen hat, dem wirst du zustimmen müssen.

Von dem abgesehen mache ICH keine Unteschiede bei den Arbeitslosen, wir sind ein Sozialstaat, und egal ob der Arbeitslose dick, dünn, weiß, schwarz, deutsch, nichtdeutsch, dumm, klug, fleißig, faul oder sonst was ist - ihm steht Unterstützung zu, Punkt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2011 um 11:24
@Eggmeggytryfly
ich werde nicht mit anderen über die pn - sprechen - sie ist persönlich an mich

was anderes möchte ich hineinwerfen in deinen beitrag:

was auch immer du darin siehst: das ändert wenig an den umständen

wichtig wären aktionen, aufmerksam machen, klare stimmen gegen weiteren sozialabbau

ob nun muster oder nicht - man kann sie verschieben . . . - meine ich


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2011 um 11:27
@SLF
@Nymeria
@BudSpencer
@Eggmeggytryfly


http://www.welt.de/politik/deutschland/article12510048/Wie-wird-Bildung-besser-Sie-haben-das-Wort.html

damit die angebliche "blödheit" auch jener, die sich ev. besser wähnen aufhört - hier mal ne beteiligung - aktiv

damit es chancen für die zukunft gibt ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2011 um 11:34
@kiki1962 ich habe nicht gesagt, das AL dumm sind. Ich sagte lediglich, das es dumme Menschen gibt. Egal wo, egal wie.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2011 um 11:36
Mehr sag ich dazu auch nicht mehr, weil jetzt wirds langsam peinlich wie oft man einen einfachen Satz erklären muss.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2011 um 11:39
@BudSpencer

Ja, verstehe Dich. Ist ja auch logisch das im Wikipedia.
Aber es ist auch in dieser Szene wie in anderen Gruppierungen, die mit Symbolen arbeiten, viel unterwegs, was unterschiedlich ist. Das ist auch in den "etablierten" Religionen so, die sich wiederum mit anderen Bereichen, der Mythologie zum Beispiel mischen. Wie gesagt, vielleicht gibt es mehrere Schlüssel oder Schablonen.


@all

Hier gibt es aktueller link aus Twitter. Da kann sich jeder durchklicken und lesen.
Hier im Twitter ist auch eine Inflationsberechnung dabei. Ich habe den Link verloren.
Aber loggteuch da schnell ein und ihr bekommt die neuesten Nachrichten und jede Menge Infos.

Hier Thema gesunde Ernährung bei Jugendlichen:

http://www.sozin.de/kategorien/hartz-iv/660-hartz-iv-reicht-nicht-fuer-gesunde-ernaehrung-von-jugendlichen

HartzIV reicht nicht, wird hier gestated. Da ich keine kinder habe und nicht weiss, was die essen, kann ich das nicht beurteilen, aber bei den Obstpreisen...

Ich finde das einfach schäbig, bei Anne Will rumzusitzen und Populismen zu betreiben, statt mal richtig abzuliefern. Es geht hier um Existenzen!


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2011 um 11:41
@SLF
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:@SLF
dein urteil ist zu pauschal , die meisten nehmen "beschäftigungen" in kauf, deren konditionen mehr als fragwürdig sind
Grund:
In der Folge von Hartz4 sind massenhaft Geschäftsideen und Unternehmensgründungen entstanden,
deren einzige Innovation darin besteht, mit niedrigen Löhnen einen Gewinn zu erzielen.
Diese Geschäftsideen gründen darauf, dass die Beschäftigten ergänzend Hartz4 beziehen.
Also werden Steuerzahler in die Verwirklichung dieser Geschäftsideen mit einbezogen.
Sind solche "Geschäftsideen" nicht mehr als fragwürdig ?
Braucht es immer erst Gerichte um das festzustellen, oder ?

Der Einwand, dass die Alternative darin bestünde, dass dann diese Jobs sonst erst gar nicht entstünden, klingt berechtigt,
lässt aber außer acht, dass diese scheinbare Problemlösung
"Sozial ist, was Arbeit schafft" (- egal, ob man von der Arbeit leben kann)
lediglich die Probleme in die Zukunft verschiebt und verschlimmert.
(Abwärtsspirale bei Löhnen, Altersarmut)

Denn es herrscht bereits ein Wettbewerb um den billigsten Arbeitnehmer, der im Mai dieses Jahres an ungeahnter Schärfe gewinnen wird !
Es wird immer suggeriert, dass wenn wir alle den Gürtel enger schnallen, es wirtschaftlich aufwärts gehen würde und dass in der Folge die Löhne steigen werden - doch das hat sich seit über 30 Jahren nicht bewahrheitet.

Wenn man jung ist, mag das vorübergehende Engerschnallen des Gürtels induviduell um das eigene Schicksal in die Hand zu nehmen durchaus Sinn machen.
Wenn man ungebunden ist, schnelle Beine hat, sich keinen Kopf macht und flexibel genug ist, hindert einen wenig, zu sehen, wie man mit dem Arsch an die Wand kommt.
Da bestehen durchaus Aufstiegschancen.

Das ist jedoch kein Gesellschaftsmodell !- darum gehts hier aber !
Hier gehts nicht ums individuelle Durchwursteln, sonst wäre Schwarzarbeit die Lösung des Problems.

@SLF Und Du lässt völlig außer acht, dass zunehmend ältere Arbeitnehmer betroffen sind, an denen ihr bisheriges Arbeitsleben nicht schadlos vorbeigegangen ist und dass die häufigste Beschränkung der Arbeitsfähigkeit psychische Gründe hat.
Also stimmt bereits in unserer Arbeitswelt nichts mehr und wer das übersteht, dem gibt Hartz4 den Rest.
Wie gesagt, wenn man jung ist, merkt man das noch nicht.
Dann glaubt man sogar, dass wenn wir alle den Gürtel enger schnallen, es wirtschaftlich aufwärts gehen würde und dass in der Folge die Löhne steigen werden und Arbeitsplätze gesichert werden.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2011 um 11:55
@BudSpencer
es bezog sich nicht auf dich -

manche leute stehen eben auf dem schlauch -

und manche leute sollten sensibler mit den mitmenschen um sich rum umgehen - ;)

die klagewut gegen "sinnlose" beschäftigungen ist noch zu gering - wobei ich nicht weiß wie hoch die klagen bei sozialgerichten dazu sind

wäre mal spannend zu erfahren


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2011 um 11:59
@kiki1962

Verstehe, klar.

Ich bin nur so müde und genervt von diesem Wahnsinn, der offensichtlich heftiger ist, als alle denken. Früher nannten sie das anders. Und jetzt soll auch der Mindestlohn kein Bestandteil der Diskussion sein. Was auch vermutlich im weitesten Sinne stimmt. Aber sozial gerecht, ist das nicht, denkt auch die Opposition. Die Frau ist schlichtweg überfordert und uneinsichtig.

Jedenfalls wird sich das in den Geschichtsbüchern und auf die Wahlen auswirken, was hier läuft. Und wer will sich denn so die Blöße geben. Dafür ist Frau von der Leyen zu eitel. Allerdings macht sie mir mittlerweile den Eindruck, als glaube sie selbst den Quatsch, den sie erzählt. Deshalb geht sie auch ins TV um die Masse, die im Thema nicht drin ist, zu manipulieren.

Auch die Linken auszugrenzen. Wo gibt es denn soetwas? Das hier ist eine gewählte Demokratie?

Mal sehen, wie sie sich entscheidet. Für welche Seite. Das wichtigste sind jetzt die Kids und die Jugendlichen!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2011 um 12:00
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:manche leute stehen eben auf dem schlauch -
hmpf, danke. du hattest mich aber angesprochen, von daher hat das nichts mit "auf dem schlauch stehen" zu tun, sondern es war einfach ein missverständnis. aber danke. ich geh mal meinen schlauch aufrollen, nech?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2011 um 12:22
@BudSpencer


Ich musste das von oben nochmal korrigieren:
Zitat von EggmeggytryflyEggmeggytryfly schrieb: Ja, verstehe Dich. Ist ja auch logisch das im Wikipedia.
Aber es ist auch in dieser Szene wie in anderen Gruppierungen, die mit Symbolen arbeiten, viel unterwegs, was unterschiedlich ist. Das ist auch in den "etablierten" Religionen so, die sich wiederum mit anderen Bereichen, der Mythologie zum Beispiel mischen. Wie gesagt, vielleicht gibt es mehrere Schlüssel oder Schablonen.

So ist das besser formuliert.



Ja, verstehe Dich. Ist ja auch logisch das im Wikipedia.

Aber es ist auch in dieser Szene wie in anderen Gruppierungen, die mit Symbolen arbeiten, viel unterwegs, was als das Selbe wahrgenommen wird, jedoch unterschiedlich ist. (wie diese Swastika) Das ist auch in den "etablierten" Religionen so, das sich Symbole die sich wiederum mit anderen Bereichen, der Mythologie zum Beispiel mischen immer anders interpretieren lassen. Wie gesagt, vielleicht gibt es mehrere Schlüssel oder Schablonen.

@eckhart
Das hat mal einer sehr gut analysiert, wie die Situation sich darstellt, und was für ein Aufwand betrieben wird, für eine für alle unbefriedigende Lösung der Situation.

Dann müssen wir die eigentlich Arbeitsunfähigen dazuzählen, die suchtkrank sind und eigentlich aus dem Konzept herausfallen müssten und etwas ganz anderes brauchen.

Zum HartzIV dann noch die Aufstocker. Rentner, die nicht mehr für den Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Eigentlich.

Das ist alles so stigmatisierend, das nach aussen ein Bild vermittelt wird, jeder HartzIV Bezieher wäre wie der andere. Da stecken aber jede Menge Muster dahinter, die meiner Meinung nach jeweils anders bezuschusst werden müssten.

Was ist mit den Alters-Kranken und Behinderten zum Beispiel? Die haben höheren Bedarf als andere aus der Gruppe.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2011 um 12:29
@Eggmeggytryfly ich denke, das habe ich kapiert. das ist wie mit dem wort "birne"...ein wort, zwei bedeutungen...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2011 um 12:36
@Eggmeggytryfly
Zitat von EggmeggytryflyEggmeggytryfly schrieb:HartzIV reicht nicht, wird hier gestated. Da ich keine kinder habe und nicht weiss, was die essen, kann ich das nicht beurteilen, aber bei den Obstpreisen...
Also wer behauptet, sich von ALG2 gesund und ausgewogen ernähren zu können, der hat nicht den leisesten Hauch wie man sich gesund und ausgewogen ernährt.

Im übrigen hat das Geld auch nicht der Hilfsarbeiter, der für 6 Euro schuften geht.
Ein Mindestlohn von dem es sich leben lässt und eine nicht unerhebliche Erhöhung von Alg 2 ist das was wir brauchen.

@eckhart
Deinem Post ist in allen Punkten zuzustimmen.
Es wird ihn aber keiner aufgreifen und weisst du warum? Weil es hier nicht um Problemlösung geht, sondern lediglich um die Behandlung der Folgen.

Denn selbst eine @kiki1962 provitiert davon, ohne all diese Leute, die Hilfe suchen/brauchen, würde sie einfach "nur" seit Jahren arbeitslos sein.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2011 um 12:45
@Nymeria
wow - jetzt wo du es sagst -

andere frage wie sieht der profit denn aus?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2011 um 13:09
@kiki1962
Ich meinte das nicht wertend, das würde ich mir nie anmaßen, ich wollte dir nur aufzeigen, daß du ohne diese Entwicklung eine ganz normale Arbeitslos wärst, wie alle anderen auch, aber vielleicht tu ich dir unrecht und hab das alles falsch verstanden, und nein, das meine ich nicht ironisch.

Bist du denn noch verpflichtet dich monatlich zu bewerben oder davon befreit aufgrund deiner, ich nenne es mal Planstelle, aber vielleicht hast du Lust das genau zu erklären, bin aber nicht böse wenn nicht, wie gesagt, das sollte kein persönlicher Angriff werden.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2011 um 13:11
@Nymeria

Das ist es. Satt wird man irgendwie, aber die Nahrung als Lebensmittel, als Mittel zum Leben wie so schön formuliert wurde, wird perdü gesetzt.

Gerade die Billiglebensmittel sind ja bedenklich und nicht hochwertig, was Krankheiten begünstigen kann. Gestern kam ein Aufklärungsfilm in Sat1 od. Sat3. Vielleicht ist der noch online.

Mal abgesehen davon, das die Kids und Jugendlichen Kleidung brauchen und ein bischen Taschengeld.

Wir sind eins der reichsten Länder der Welt und dann so etwas? Verstehe ich nicht.
Ich fände auch langfristig Schulkleidung gut. Nicht nur wegen diesem Diskussionshintergrund, auch aus anderen Gründen.

Mindestlohn sowiso. Wer arbeitet muss auch davon leben können!




Vielleicht lässt sich eine Erhöhung anders vergüten. Abrechnungen Heizung/Wasser werden extern übernommen, und Grundbedarf, der nach einer gewissen Zeit zu ersetzen ist wie Schuhe, Wäsche, warme Kleidung oder mal ein Haushaltsgerät, das es zu ersetzen gilt, ein Möbel, Renovierungskosten. Vielleicht einmal im Jahr eine Summe um die Sachen bezahlen zu können. Nur eine Idee. Ich weiss nicht, ob das angemessen wäre. Aber ich denke, das ist nicht zu viel verlangt. Das kann ja nicht sein, das die Leute da betteln müssen. ausserdem sollten sie, wenn sie einen Job haben mehr behalten dürfen, denn es fliesst ja in die Wirtschaft zurück. Die Menschen verkonsumieren das ja auch wieder. Oder haben Gelegenheit, etwas anzusparen. Was ja auch mal sinvoll wäre. Mit dem Geld, was zur Verfügung steht, kannst du nur Billigprodukte konsumieren, die wiederum unter bedenklichen Vorraussetzungen von anderen Menschen gefertigt wurden. Die sind auch qualitativ minderwertig. Das ist doch nichts! Diese ganze Kultur, die sich da entwickelt hat ist eine Zumutung und eine Beleidigung für alles, wofür Deutschland stehen möchte.

Das würde bestimmt auch motivieren, wieder auf die Beine zu kommen. Der Mensch bracht Beschäftigung und die Kranken würden nicht diesem Elend überlassen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.02.2011 um 13:13
Zitat von NymeriaNymeria schrieb:Weil es hier nicht um Problemlösung geht, sondern lediglich um die Behandlung der Folgen.
@Nymeria
Meinst Du nicht, dass bereits allein diese Erkenntnis des Ist-Zustandes auf breiter Ebene einen revolutionären Fortschritt darstellen würde ?
Ja, weiter sind wir wirklich noch nicht !
Wir sind ja noch nicht mal so weit ! Ahnst Du die Verkaufszahlen von BILD ?

Die Hartz4 Problemlösung ist garantiert nicht innerhalb von Hartz4 zu finden.
Mittlerweile ist sie sogar nicht mal mehr in Deutschland allein zu finden.
Die Hartz4-Probleme, die nur die Oberfläche darstellen sind 100prozentig genau so systemrelevant, wie die Banken-Probleme, Länder- und Staatenübergreifend !


1x zitiertmelden