Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.795 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 15:31
@wobel
Ich bin damals mit meinem Freund in die Wohnung eingezogen und wir haben uns die Miete gezahlt. Als er ausgezogen ist, habe ich die Miete alleine bezahlt.

Außerdem bezahle ich meinen Eltern immernoch Miete, bekomme aber nichts von der Arge. Bezahle es also von meinem verdienten Geld. Da ich aber in den letzten drei Monaten Autosteuern, Autoversicherung zahlen musste, habe ich mit meinen Eltern vereinbart, dass ich in der Zeit keine Miete zahle. Ansonsten wurde der Mietbetrag direkt an meine Eltern überwiesen und das haben die dann beim Finanzamt vorgewiesen.

Nein, ich erhalte keine Miete von der Arge. Es ist nur der Hartz Betrag und der befristete ALG1 Anteil. Überall wo irgendwas mit Miete etc. steht, ist da eine O, also 0€ d.h. kein Mietzuschuss!


4x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 15:39
@Elfenbein27
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Wenn man auch mal überlegt, dass ein reicher Mensch aufgrund dieser Bemessungsgrenze ab einen bestimmten Wert nicht mehr Steuern zahlen muss und ein normal Verdiener immer einen prozentuellen Anteil von seinem Lohn zahlen darf, da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln!
da stimmt doch so überhaupt nicht!
geringverdiener zahlen prozentual gesehen deutlich weniger steuern als gutverdiener.
und dass die "reichen" von der steuer befreit wären ist schlicht QUATSCH.
deine eltern sind doch im prinzip auch eher "reich" - immerhin eigentümer eines 3-familien-hauses. sowas ist hier in der gegend locker 500.000 euro wert, ich erinnere mich gut daran wie meine mutter mir mal zu dm-zeiten erklärt hat, dass hier eigentlich jeder millionär ist, der ein eigenes haus hat.
wer immobilien besitzt ist jedenfalls ganz sicher nicht arm. und aus genau diesem grund gibt's dann auch kein alg2.

@Elfenbein27
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Ich habe Menschen kennengelernt, die seit Jahren über einer Zeitarbeitsfirma in einem Betrieb tätig waren. Von wegen da kommt mal der Chef und übernimmt den Zeitarbeiter ^^ Für ihn ist das so doch günstiger, warum sollte er ihn also übernehmen?!
auch das ist QUATSCH.
zeitpersonal ist für den arbeitgeber IMMER teurer als festangestellte. zeitpersonal wird deshalb beschäftigt, weil der aufwand, für stosszeiten leute fest einzustellen zu hoch und zu teuer wäre, und sich dann zeitpersonal rechnet. wäre das nicht so, dann hätte die zeitarbeitsbranche keine existenzberechtigung.
dass jemand über jahre hinweg über zeitarbeit in ein- und derselben firma arbeitet gibt's eigentlich nur bei den speziellen ingenieurs-dienstleistern. aber das ist natürlich auch 'ne ganz andere basis.
dass nie leute übernommen würden stimmt auch nicht. aber es ist natürlich nicht ganz so häufig, wie einem das das AA und die zeitarbeitsfirmen gerne weismachen wollen.

@Elfenbein27
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Die Politiker drehen sich alles so, wie es für den Staat am günstigsten ist
das ist ihr job. und btw: WIR sind der staat!

@Elfenbein27
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:...und nicht, weil es ihnen wichtig wäre, dass jeder Mensch Arbeit bekommt.
wenn's keine arbeitsplätze gibt, wie sollen sie das auch bewerkstelligen?

@Elfenbein27
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Wenn dem so wäre, warum führen die Politiker das mit dem Mindestlohn nicht ein?
weil kein arbeitgeber bereit ist den zu bezahlen. wie soll das auch gehen?

@Elfenbein27
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Oder dass jeder Jugendliche eine Ausbildungsstelle bekommt?
ausbildungsplätze kosten sehr viel geld, und man muss sie erstmal haben. das ist leider derzeit nicht überall der fall.
aber hier im großraum stuttgart gibt's auch diesen herbst wieder jede menge arbeitgeber, die händeringend noch azubis suchen. sie finden nur blöderweise keine. komisch, gell?

@Elfenbein27
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Deutschland jammert, dass es zu wenige Arbeitskräfte gibt, doch wo sind diese Arbeitsplätze dann, die unbedingt besetzt werden müssen?! Wo???
dass es zu wenig arbeitskräfte gebe wurde nie behauptet. aber dass es zu wenig FACHarbeiter gibt. und das ist leider fakt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 15:40
sorry, doppelpost...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 15:45
@Elfenbein27
du schriebst:
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Naja, jedenfalls bekomme ich kein Mietgeld, obwohl ich meinen Eltern Miete zahlen müsste und wir das vertraglich festgelegt haben.
betonung auf "zahlen MÜSSTE". das klingt nicht danach als ob du zahlen würdest, denn dann hättest du das ja geschrieben, oder?

vielleicht zahlt dir die ARGE die wohnung ja auch deshalb nicht, weil sie zu groß für dich ist?
als richtlinie wird da ja gerne angegeben maximal 45qm.
vermutlich ist die wohnung größer und teurer als die richtlinien es zulassen.
hast du schon mal 'ne aufforderung bekommen dir was kleineres zu suchen?

@Elfenbein27
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Da ich aber in den letzten drei Monaten Autosteuern, Autoversicherung zahlen musste, habe ich mit meinen Eltern vereinbart, dass ich in der Zeit keine Miete zahle. Ansonsten wurde der Mietbetrag direkt an meine Eltern überwiesen und das haben die dann beim Finanzamt vorgewiesen.
ah. und in dem fall hast du das geld von der ARGE dann für steuer und versicherung zweckentfremdet oder wie?
DAS ist betrug. da kannst du mächtigen ärger bekommen!!!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 15:46
@Elfenbein27
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Ansonsten wurde der
Mietbetrag direkt an meine Eltern überwiesen
und das haben die dann beim Finanzamt vorgewiesen.

Nein, ich erhalte keine Miete von der Arge. Es ist nur der Hartz Betrag und der befristete ALG1 Anteil. Überall wo irgendwas mit Miete etc. steht, ist da eine O, also 0? d.h. kein Mietzuschuss!
ich glaub ich hab deinen denkfehler gefunden:
wenn die ARGE die miete direkt an deine eltern bezahlt, dann ist es doch logisch dass du das geld nicht überwiesen bekommst und nichts davon siehst!!!
mit anderen worten: die ARGE bezahlt sehr wohl deine miete, nur eben direkt an deine eltern und nicht an dich. dann wundert es mich auch nicht dass die zickig sind und dich unter druck setzen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 15:50
@Elfenbein27
noch 'ne kleine anmerkung:
dass es jetzt änderungen bei dir gibt hängt vermutlich damit zusammen, dass dein alg1 ausläuft.
diese geld kommt halt aus anderen quellen als das alg2.
da ändern sich entsprechend auch diverse rechte, ganz normal.
die ARGE muss dir keine zweite ausbildung finanzieren, und ich fände das ehrlich gesagt auch sehr, sehr ungerecht wenn sie das tun würden, denn da gibt's ganz andere fälle die das deutlich nötiger hätten.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 15:56
@wobel

Wenn die Wohnung größer wäre und teurer, würden sie nur den Anteil zahlen, der einem zusteht.

ICH habe das Geld dirket an meine Eltern überwiesen! Meine Eltern haben nichts von der Arge bekommen, weil ich keinen Mietzuschuss bekomme! Was ist daran nicht zu verstehen?!
Elfenbein27 schrieb:
Da ich aber in den letzten drei Monaten Autosteuern, Autoversicherung zahlen musste, habe ich mit meinen Eltern vereinbart, dass ich in der Zeit keine Miete zahle. Ansonsten wurde der Mietbetrag direkt an meine Eltern überwiesen und das haben die dann beim Finanzamt vorgewiesen.

ah. und in dem fall hast du das geld von der ARGE dann für steuer und versicherung zweckentfremdet oder wie?
DAS ist betrug. da kannst du mächtigen ärger bekommen!!!
Was schreibst du da?! Ich bekomme nichts an Miete von der Arge dazu. Da ich aber meinen Eltern was zahlen will, weil es sonst unfair wäre, zahle ich denen was von meinem Gehalt. Da ich aber in den letzten Monaten andere Sachen zahlen musste, hab ich die bezahlt und meinen Eltern weniger Geld gezahlt. Was hat das mit Betrug zu tun?! Was heißt denn da zweckentfremdet, wenn ich Autosteuern und Autoverischerung zahlen muss?! Von was soll man das denn sonst bezahlen?! In dem Hartz 4 Betrag ist Autoversicherung auch mitberücksichtigt! Man muss es also davon zahlen! Hä??

Ich bilde mich zudem weiter und mache keine zweite Ausbildung. Was wäre denn dann mit den Leuten, die eine Umschulung machen? Die werden auch von der Arge unterstützt. Warum? Weil vielleicht in deren Ausbildungsjob nichts mehr vorhanden ist und man sich umorientieren muss. Im Grunde mache ich auch nichts anderes.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 16:07
@Elfenbein27
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Wenn die Wohnung größer wäre und teurer, würden sie nur den Anteil zahlen, der einem zusteht.
komisch, hier in bawü läuft das anders. wenn die wohnung größer oder teurer ist als die richtlinie zulässt, dann wird man von der ARGE aufgefordert sich etwas kleineres, billigeres zu suchen. man MUSS also ausziehen.
aber vielleicht ist das in deiner speziellen situation (wohnung bei den eltern) ja anders. oder die miete ist einfach niedrig genug, was ich mal stark annehme. dann darf die wohnung auch größer sein, nur bei den betriebskosten wird's dann halt eng, denn da wird nur für die besagten 45qm bezahlt (allerdings großzügig).

@Elfenbein27
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Was schreibst du da?! Ich bekomme nichts an Miete von der Arge dazu. Da ich aber meinen Eltern was zahlen will, weil es sonst unfair wäre, zahle ich denen was von meinem Gehalt.
ich hatte folgenden satz von dir:
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Ansonsten wurde der Mietbetrag direkt an meine Eltern überwiesen ...
so verstanden dass die ARGE die miete direkt an deine eltern bezahlt hat.

was ich aber trotzdem nicht verstehe ist, dass du nach deinen eigenen angaben etwa 560 euro alg1 bekommen müsstest. da gibt's normalerweise KEIN aufstockendes alg2 dazu (es sei denn man bekommt auch geld für die miete). wie hast du denn das gedeichselt?
ich denke das wird so einige leute interessieren, denen ihr alg1 auch zu niedrig ist.

@Elfenbein27
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Ich bilde mich zudem weiter und mache keine zweite Ausbildung.
als was würdest du ein studium denn sonst bezeichnen, wenn nicht als ausbildung???

@Elfenbein27
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Was wäre denn dann mit den Leuten, die eine Umschulung machen? Die werden auch von der Arge unterstützt. Warum? Weil vielleicht in deren Ausbildungsjob nichts mehr vorhanden ist und man sich umorientieren muss. Im Grunde mache ich auch nichts anderes.
ist das denn bei dir der fall, dass es in deinem ausbildungsberuf keine jobs gibt?
hast du denn eine entsprechende unterstützung beantragt? wurde die genehmigt?
eine ECHTE umschulung zu bekommen ist nicht so einfach, da braucht man schon wirklich hammerharte argumente.

aber eine umschulung ist was komplett anderes als ein studium, das kannst du nicht vergleichen.

mal ganz abgesehen davon, dass das ja ein super-deal wäre, dann würden einfach alle erstmal 'ne "normale" ausbildung machen und sich dann das studium von der ARGE finanzieren lassen...
na super. warum bezahl ich eigentlich steuern? ich musste mein studium selbst finanzieren, ich will SOFORT die kohle dafür von der ARGE haben!!!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 16:18
@wobel
AAAAAAH :D :D :D

Also nochmal:

ICH überweise meinen Eltern die Miete. Mit dem Satz
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Ansonsten wurde der Mietbetrag direkt an meine Eltern überwiesen ...
meine ich also, dass ich denen die Miete überweise.

Keine Ahnung wie das abläuft mit Größe der Wohnung und ob man dann ausziehen muss und so. Aber wenn jemand eine zu große Wohnung hat, sagen wir mal 60qm2 für sich alleine und muss 400? zahlen, ist ja klar, dass er da raus muss, denn auch wenn er den Mietzuschuss von ca. 200? bekommt, müsste er die anderen 200? von seinem Hartz4 Betrag bezahlen und das könnte er ja nicht. Ich denke mal, dass er deswegen ausziehen müsste, weil er sich dadurch ins eigene Fleisch schneiden würde.

Ich erhalte ja kein ALG1 und dazu aufstockendes ALG2, sondern andersrum! Ich habe gerade nachgeschaut:
Durch meine Einkommensberücksichtigung erhalte ich ca. 120? an Hartz4 und noch einen befristeten Anteil an ALG2 von um die 150? oder so. Und diese Befristung fällt ja nächsten Monat weg, also erhalte ich dann nur noch austockendes ALG2 zu meinem Gehalt. Also diese 120?.


3x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 16:25
@wobel
Ich hab doch gar nicht verlangt, dass mir die Arge mein Studium finaziert! Das werde ich mir selber finazieren und während der Abi-Zeit kann man halt in den ersten 3 Semestern Hartz 4 beantragen und ab dem 4. Semester Bafög.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 16:25
@Elfenbein27
ICH überweise meinen Eltern die Miete. Mit dem Satz

Elfenbein27 schrieb:
Ansonsten wurde der Mietbetrag direkt an meine Eltern überwiesen ...

meine ich also, dass ich denen die Miete überweise.
dann schreib das doch gleich!
ist doch logisch dass "der mietbetrag wurde überwiesen" nicht so anhört als hättest DU den überwiesen. also das nächste mal gleich schreiben "ICH habe die miete überwiesen", dann ist das nicht so missverständlich.

@Elfenbein27
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Aber wenn jemand eine zu große Wohnung hat, sagen wir mal 60qm2 für sich alleine und muss 400? zahlen, ist ja klar, dass er da raus muss, denn auch wenn er den Mietzuschuss von ca. 200? bekommt, müsste er die anderen 200? von seinem Hartz4 Betrag bezahlen und das könnte er ja nicht.
mietzuschuss von ca. 200 euro?
also bei uns hier (kleinstadt!) zahlt die ARGE sagenhafte 385 euro kaltmiete für singles. wahnsinn, wie ich finde, denn die einfache frisörin, die zahnarzthelferin, der schreinergeselle etc. könnten sich so 'ne wohnung schon nicht leisten.
wohin führt das?
richtig, dazu dass die mieten massiv erhöht werden.
a) weil der mietspiegel natürlich enorm in die höhe geht, wenn solche mieten vom staat bezahlt werden und dann jeder eigentümer entsprechend anpassen darf und
b) weil viele eigentümer keine hartz4-empfänger als mieter haben wollen und deshalb bei neuvermietung ihre mieten bewusst so ansetzen, dass die wohnungen für hartzer nicht in frage kommen.
wer bleibt dabei auf der strecke?
richtig. besagte frisörin, kleine angestellte, schreinergeselle etc.
die beantragen dann auch mietzuschuss und die spirale dreht sich weiter...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 16:28
@Elfenbein27
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Ich hab doch gar nicht verlangt, dass mir die Arge mein Studium finaziert! Das werde ich mir selber finazieren und während der Abi-Zeit kann man halt in den ersten 3 Semestern Hartz 4 beantragen und ab dem 4. Semester Bafög.
okok. du lässt dir "NUR" dein abi von der ARGE finanzieren.
wenn ich das meinen eltern erzähle flippen die aus und wollen dafür auch geld zurück.
und danach lässt du dir dein STUDIUM vom staat finanzieren - über bafög.
für mich als steuerzahler macht das ehrlich gesagt keinen grossen unterschied, welche behörde dir mein geld in die tasche steckt. ich seh vor allem dass es in meiner tasche fehlt.
und ich bin sauer, weil ich weder fürs abi noch fürs studium geld bekommen habe!!!

ich find das sowas von unfair, das ist echt unfassbar...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 16:40
@wobel
Ich habe doch aber geschrieben, dass ich ihnen Miete gezahlt habe und nicht die Arge. Wenn ich dann also schreibe, dass die Miete überwiesen worden ist, müsste man logischerweise davon ausgehen können, dass ich damit mich meine.

Und während meinem Studium werde ich kein Bafög beantragen! Das hatte ich jetzt auch schon öfters erwähnt! Dafür habe ich doch einen Job, der mir ermöglicht mir mein Studium zu finanzieren! Mein AG will mich bis dahin noch mehr einarbeiten, damit ich auch mehr arbeiten kommen kann. Das war bisher noch nicht so möglich, weil die im Umbau sind und dafür die Zeit fehlt um mich weiter einzuarbeiten.

Zum größten Teil finanziere ich mir mein Abi alleine ^^ Ich verdiene schließlich mehr, als ich bekomme. Und das ist nur eine Aufstockung, damit der finazielle Unterschied nicht zu groß ist. Die hätten mir auch von vorderein sagen können, dass ich Vollzeit arbeiten gehen soll. Aber die haben mir selbst gesagt, dass eine Teilzeitbeschäftigung ausreicht. Nur kommen die in den letzten zwei Monaten damit an, dass ich jetzt Vollzeit arbeiten gehen soll und ich sehe es nicht ein, dass ich meinen Job kündigen soll, wegen zwei Monaten und dann wieder ohne was da stehen könnte. Vor allem, wenn ich ab Februar einen Festvertrag bekommen soll.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 16:52
@Elfenbein27

nein, hast du eben nicht geschrieben. es war extrem missverständlich. aber egal, ist ja geklärt.
wobei trotzdem gilt: wenn du keine miete bezahlst, muss dir die ARGE auch kein geld dafür geben, ist doch logisch. wenn du jetzt aber nachweislich miete bezahlst, dann kannst du auch das entsprechende geld bei der ARGE beantragen, ganz einfach.
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Und während meinem Studium werde ich kein Bafög beantragen! Das hatte ich jetzt auch schon öfters erwähnt! Dafür habe ich doch einen Job, der mir ermöglicht mir mein Studium zu finanzieren!
na dann hoffe ich mal, dass du so hinkommst wie du dir das vorstellst.
ich hatte zeiten während meines studiums, bei denen ich mehr zeit ins arbeiten investieren musste als in die uni - sonst hätte ich meinen lebensunterhalt nicht finanzieren können. letztendlich hab ich dann auch länger gebraucht fürs studium, aber es ging halt nicht anders.
schon von daher wär's also sinnvoll wenn du dir für die studienzeit ein wg-zimmer oder (noch billiger) einen wohnheimplatz suchst, dann haben auch deine eltern das finanzielle problem mit dem mietausfall nicht mehr.
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Zum größten Teil finanziere ich mir mein Abi alleine ^^ Ich verdiene schließlich mehr, als ich bekomme. Und das ist nur eine Aufstockung, damit der finazielle Unterschied nicht zu groß ist.
was immernoch nicht erklärt, warum du deine 560 euro alg1 aufgestockt bekommst. die frage solltest du unbedingt noch beantworten, das interessiert sicher viele!!!

wenn du jetzt demnächst voll ins alg2 fällst, wirst du aber auf jeden fall weniger bekommen, nämlich eben nur den normalen hartz4-satz.
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Aber die haben mir selbst gesagt, dass eine Teilzeitbeschäftigung ausreicht.
das galt vermutlich für die zeit, in der du noch alg1 bekommen hast. wobei mir nicht ganz klar ist, wieso man weiterhin alg1 beziehen kann, wenn man doch in teilzeit angestellt ist. und zusätzlich noch 'ne alg2-aufstockung!
irgendwas stimmt doch da nicht...
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:ich sehe es nicht ein, dass ich meinen Job kündigen soll, wegen zwei Monaten und dann wieder ohne was da stehen könnte.
mal langsam. du musst doch den job garnicht kündigen. aber man wird dir dann halt kein zusätzliches staatsgeld mehr gestatten.
wenn's nur um 2 monate geht sollte das aber doch wirklich nicht dein problem sein, du wohnst mietfrei und hast einen teilzeitjob. ich leb auch so (hab allerdings noch ein paar zusätzliche ausgaben die bei dir wegfallen) und komme über die runden ohne geld vom staat. klar, für urlaub auf hawaii reicht das natürlich nicht, da muss ich auch zusätzlich arbeiten, aber ansonsten komm ich mit meiner kohle prima hin.
mir ist nur nach wie vor völlig unklar warum du eigentlich überhaupt ansprüche auf alg2 erhebst bei deiner lebenssituation - du hast doch mit sicherheit deutlich mehr geld zur verfügung als jeder hartzer!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 16:56
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Ich erhalte ja kein ALG1 und dazu aufstockendes ALG2, sondern andersrum! Ich habe gerade nachgeschaut:
Durch meine Einkommensberücksichtigung erhalte ich ca. 120? an Hartz4 und noch einen befristeten Anteil an ALG2 von um die 150? oder so. Und diese Befristung fällt ja nächsten Monat weg, also erhalte ich dann nur noch austockendes ALG2 zu meinem Gehalt. Also diese 120?.
Ich hab doch bereits gesagt, dass es andersrum ist. Ich habe damals ca. 560€ ALG1 bekommen, danach Hartz 4 und das bekomm ich wie oben geschildert.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 17:04
@wobel
Ach ja: Und ich wohne hier nicht mietfrei ;) Wie oft hatte ich bereits erwähnt, dass ich meinen Eltern Miete zahle? Ich aber in den letzten drei Monaten weniger gezahlt habe, wegen Steuern etc.? Ab diesen Monat zahle ich ihnen wieder meinen Mietanteil wie er vereinbart war.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 17:19
@Elfenbein27
dann beantrage rechtzeitig das entsprechende geld bei der ARGE.
aktuell bist du ja noch in alg1 hast du geschrieben.
aber ich bin sicher dass dein alg1 demnächst ausläuft und man dir DESHALB den entsprechenden druck macht, eben weil du demnächst NUR alg2 bekommen wirst.
du wirst dann doch ohnehin alles neu beantragen müssen, also beantrage dieses mal eben auch das geld für die miete.
wenn du schlau bist informierst du dich vorher wieviel da bezahlt wird und machst den mietvertrag mit deinen eltern entsprechend, und zwar BEVOR du ihn beim amt vorlegst.
und dann kannst du ihnen ja auch noch den tipp geben, dass es für das finanzamt ok ist, wenn man als eltern von seinen kindern nur 58% der ortsüblichen miete verlangt - dann kann man trotzdem noch voll von der steuer absetzen, aber die miete wird für dich vielleicht erträglicher. damit wäre dann allen gedient.
aber das solltest du natürlich alles klären BEVOR du deinen nächsten alg2-antrag stellst.

ich wage nur zu bezweifeln dass du überhaupt alg2 bekommen kannst, wenn deine teilzeitstelle soviel einbringt, dass du davon dein studium komplett finanzieren kannst inkl. studiengebühren, miete, krankenkasse, auto, essen, klamotten, bücher usw.
aber bis dahin sind's ja noch einige "semester", wenn ich dich recht verstanden habe...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 17:22
@Elfenbein27
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Durch meine Einkommensberücksichtigung erhalte ich ca. 120? an Hartz4 und noch einen befristeten Anteil an ALG2 von um die 150? oder so.
ich erklär's dir gerne nochmal:
hartz4 IST alg2. "hartz4" ist nur der volkstümliche name für alg2. benannt nach den entsprechenden reformen eines herrn hartz.

aber um nochmal aufs finanzielle zurückzukommen:
wenn du schon 270 euro alg2 als aufstockung zu deiner teilzeitstelle bekommst, dann kann die ja garnicht so viel einbringen, dass du dir damit dein studium finanzieren kannst.
wie soll das funktionieren?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 17:28
@wobel
Das meinte ich auch. Hab mich nur vertippt.

Also ich verdiene jetzt Netto ca. 370€, erhalte zusätzlich noch ca. 120€ Hartz4 und diesen Monat zum letzten Mal den befristeten ALG1 Zuschlag von ca. 150€. Also habe ich dann im Januar 370€ Gehalt + 120€ Hartz4 Austockung. Und ab Februar dann Bafög von ca. 400€ + 400€ die ich noch dazu verdienen kann.

Und der Mietvertrag wurde auch schon vor Hartz4 Beantragung vereinbart. Eigentlich schon einige Monate vorher.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 17:30
@wobel
Und wenn es soweit ist mit Studium, will man mich bis dato in andere Bereiche einarbeiten, damit ich halt auch mehr arbeiten kann.


melden