Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.795 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 17:39
@niurick
Zitat von niurickniurick schrieb:HartzIV funktioniert nur ohne folgende Vorasussetzungen:

- ohne Kinder
- Nichtraucher
- ohne Auto
- ohne Hobbies
- ohne kulturelle Teilnahme
- ohne Wunsch nach persönlicher/ beruflicher Weiterentwicklung
- ohne Altersvorsorgemöglichkeit
- ohne Urlaub
- ohne Schulden
- ohne Lebensqualität
- und ohne jegliche Ansprüche ans Leben
Ich bitte dich, ist das dein Ernst?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 17:50
@Elfenbein27
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Also habe ich dann im Januar 370€ Gehalt + 120€ Hartz4 Austockung. Und ab Februar dann Bafög von ca. 400€ + 400€ die ich noch dazu verdienen kann.
na also, von 800 euro kann man doch miete zahlen UND leben. dann ist das doch zumindest mal geklärt. klar ist das kein luxusleben, aber immerhin, wenigstens nicht mehr auf kosten deiner eltern. wobei ich an deiner stelle das mit dem bafög auch noch mal abklären würde, wenn's elternunabhängig ist geht alles klar, wenn's elternabhängig ist, könnte es auch sein dass dein bafög-antrag abgelehnt wird, immerhin haben deine eltern ja 'ne ganze menge einnahmen, nämlich 2 gehälter UND mieteinnahmen.

@Elfenbein27
Zitat von Elfenbein27Elfenbein27 schrieb:Und der Mietvertrag wurde auch schon vor Hartz4 Beantragung vereinbart. Eigentlich schon einige Monate vorher.
du wirst aber jetzt einen neuen antrag stellen müssen, weil du ja aus alg1 rausfällst und künftig NUR NOCH alg2 bekommst - wenn überhaupt.
vermutlich wirst du eher garnichts mehr bekommen, da du ja bafög erhälst UND einen teilzeitjob hast.

aber die frage bleibt, wie du von 400 euro dein studium finanzieren willst. mir hätte das damals nicht gereicht, nach abzug von miete, krankenkasse, versicherungen und co. hätt ich mich dann maximal noch von kartoffeln mit quark ernähren können (nichts gegen kartoffeln mit quark im gegenteil - aber bitte nicht jeden tag) und für studiengebühren, bücher, klamotten usw. hätt's schon garnicht gereicht.
ein auto konnte ich mir zu studienzeiten sowieso nicht leisten.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 17:51
@niurick
HartzIV funktioniert nur ohne folgende Vorasussetzungen:

- ohne Kinder
- Nichtraucher
- ohne Auto
- ohne Hobbies
- ohne kulturelle Teilnahme
- ohne Wunsch nach persönlicher/ beruflicher Weiterentwicklung
- ohne Altersvorsorgemöglichkeit
- ohne Urlaub
- ohne Schulden
- ohne Lebensqualität
- und ohne jegliche Ansprüche ans Leben

Wir reden nicht von Luxus, sondern über ein lebenswertes Leben.
Die aufgezählten Punkte beinhalten keinerlei unverschämte Anforderungen.
Ziemlich übertriebene Darstellung. Wenn man lernt mit Geld gut umzugehen, sollte man ein relativ lebenswertes Leben führen können. Wobei Auto, Tabak und Urlaub für einen Arbeitslosen sicher nicht nötig sind.

Ich frage mich immer mit welchem Recht einige Hartz4-Empfänger jammern.
Sie arbeiten nicht und bekommen trotzdem Geld.
Das sollten sie nicht vergessen.
Und dann den Mund aufzumachen und zu sagen "ich hab zu wenig" finde ich eine Frechheit.

Wer mehr will, soll arbeiten gehn.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 17:58
@capspauldin
klar ist das sein ernst.
als vater von 5 kindern, kettenraucher, spritfresser-fahrer, segelflieger, opernbesucher, vhs-kurse besuchender, riester-rente bezahlender, 3 mal jährlich in-den-urlaub-flieger, hochverschuldet und in einer riesen-villa lebender anspruchsvoller mensch hat er halt nicht die voraussetzungen für hartz4...

aber mal ernsthaft:
für kinder gibt's entsprechende zuschüsse.
rauchen ist luxus.
hartz4 erlaubt durchaus ein auto, aber eben nur ein kleines, sparsames, gebrauchtes.
hobbies müssen nicht zwangsläufig teuer sein, papierfliegerfalten ist z.b. billig.
kultur funktioniert nicht nur über teure opernbesuche, luxus-städtereisen etc. da muss man zurückstecken, das stimmt. aber kultur ist halt letztendlich auch luxus.
für berufliche weiterbildung gibt's zuschüsse - persönlich kann man sich auch ohne zuschüsse weiterentwickeln.
altersvorsorgemöglichkeiten fehlen auch vielen ganz normal arbeitenden menschen. riester ist verarsche hoch 10.
wenn man schulden hat bleibt einem möglicherweise nur die privat-insolvenz. und die ist ein riesen-geschenk.
lebensqualität ist keine materielle angelegenheit. lebensqualität hat der, der mit dem was er hat glücklich ist. viele haben jede menge kohle aber trotzdem keine lebensqualität, weil sie sich an ihren diamanten eben genauso wenig freuen können wie an den gänseblümchen auf der wiese. mit geld hat das nichts zu tun.
ansprüche ans leben darf man nicht erheben, wenn man nicht selbst bereit ist etwas dafür zu tun.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 18:05
@wobel
Das Bafög ist auf jeden Fall elternunabhängig. Das ist ja das gute daran...Von daher bin ich einfach nur froh, wenn endlich Februar ist! Da kann ich Miete zahlen, habe einiges an Geld für Verpflegung etc. und kann bestimmt auch noch etwas sparen um zum Anfang des Studiums nicht ganz aus dem Rahmen zu fallen. Also 800€ find ich schon sehr viel. Bin auch so sehr sparsam, also mir reicht das dann locker.
Und wenn ich dann studiere, werde ich wohl auch mehr als nur 400€ verdienen, weil ich dann noch mehr Arbeit bekomme, die ich dann machen darf. Aber da muss ich mich halt erstmal reinarbeiten. Es wird schon schwer, klar, aber ich denke, dass ich das schon irgendwie hinbekomme.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.11.2010 um 18:10
@Elfenbein27
wie gesagt, ich kann nur für dich hoffen dass du das schaffst mit dem gleichzeitig arbeiten und studieren. ich musste meine ansprüche da gewaltig reduzieren und das obwohl ich deutlich mehr nebenher verdient habe als du. dafür musste ich dann aber auch länger studieren, sonst wär's nicht zu machen gewesen. und damals gabs noch keine studiengebühren! auto hatte ich selbstverständlich auch keines wie gesagt. das war definitiv NICHT drin.
heute würd ich das nicht mehr machen bzw. rate meinen stieftöchtern davon ab das so zu machen. schneller fertigzuwerden mit dem studium spart ja auch gewaltig geld und erhöht deine chancen auf dem arbeitsmarkt.
klar, in einem bestimmten alter ist es vermutlich egal wann man seinen abschluss dann macht, die konkurrenz der jüngeren hat man dann so oder so, egal ob man 2 semester länger braucht oder nicht.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

09.11.2010 um 18:56
"Real über 9 Millionen Arbeitslose
Die Tricks der Bundesregierung

Agentur für Arbeitslosigkeit Berlin (LiZ). Ministerin Ursula von der Leyen stellte sich am Mittwoch höchstpersönlich den Medien- VertreterInnen, um einen "ganz großen Erfolg" zu verkünden: Die Zahl der Erwerbslosen in Deutschland sei auf unter 3 Millionen gesunken und damit sei die Arbeitslosigkeit so niedrig wie zuletzt 1992. Doch real beträgt die Zahl der Erwerbslosen über 9 Millionen. Mit welchen Tricks rechnet die Bundesregierung die Arbeitslosigkeit schön?
...
"

http://linkszeitung.de/


melden
namin ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.11.2010 um 11:36
Jap.

Wie sagte noch ein Sprecher vom Deutschen Gewerkschaftsbund, „Die Arbeitslosenzahlen werden u.a. durch Zwischenparken von Arbeitslosen in völlig Sinnfreie Maßnahmen Geschönt“.

VG


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.11.2010 um 09:55
Der Bundesrechnungshof (BRH) hat in einem internen Bericht eklatante Mängel im Hartz-IV-System angeprangert. Die Vergabe von Ein-Euro-Jobs durch die Jobcenter würden in der Mehrzahl der Fälle die Chancen von Langzeitarbeitslosen auf dem Arbeitsmarkt nicht erhöhen, heißt es in der Untersuchung, die der „Süddeutschen Zeitung“ vorliegt.
@capspauldin
@eyecatcher
@progressive
@scorpion25
ußerdem wird kritisiert, dass Jobcenter nach wie vor meist wahllos Arbeitsgelegenheiten zuwiesen, ohne die Hilfsbedürftigen weiter zu beraten und individuelle Ziele für die Teilnahme festzulegen. Die Rechnungsprüfer bemängelten weiter, dass die Jobcenter bei der Schaffung von Arbeitsgelegenheiten ihre Tätigkeit seit 2005 nicht merklich verbessert hätten.
http://www.welt.de/politik/deutschland/article10934660/Bundesrechnungshof-kritisiert-Ein-Euro-Jobs.html

yo kann man so bestätigen - seit jahren arbeitet ein heer von ein-euro-jobbern auf einer burg, die natürlich schon im öffentlichen interesse liegt, aber "handarbeit" ist a billiger und b gibt es genügend "potential" in den argen, die das ausführen

für die burg gab es fördermittel von 10 mio euro - es soll ein kultur- und ausstellungszentrum werden - man erwartet besucherzahlen, die nie erreicht werden können -

fehlplanung - eindeutig
gearbeitet wird 20 h / woche die stunde wird mit 1,25 euro "vergütet" - wie die leute dahin kommen ist egal -


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.11.2010 um 11:40
@kiki1962
Wer in der heutigen Zeit Sätze wie: "Jeder Arbeitslose findet Arbeit wenn er will", von sich gibt, der ist nicht im mindesten ernst zu nehmen, das kann man dann schon mutwilliges Verrufen nennen und sollte geahndet werden.

Langsam kann ich die arroganten Frechheiten von Leuten, die im Trockenen sitzen, nicht mehr hören.
Wird vielleicht mal Zeit, dass man ihnen ihre Arroganz raus prügelt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.11.2010 um 11:51
@Nymeria
jeder schaut aus einer anderen perspektive auf das geschehen

und wenn diese, "die im trocknen" sitzen den eindruck haben, dass sie für "alles" herhalten müssen, dann gibt es natürlich kritik an jenen, die greifbar sind: jene die sozialhilfe brauchen

allerdings sitzen die entscheidungsträger an anderer stelle - unnahbar, abgeschirmt, gewält und somit haben sie viel handlungsspielraum

siehe rössler, von der .. . usw. -

sie bedienen ihr wahlklientel - das ist nicht eine polit. entscheidung für die breiten "schichten" im land


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.11.2010 um 20:20
Hach...als ich mir heute die Merkel auf dem Parteitag angesehen habe, "mit geschwellter Brust" auf die neuen Arbeitsmarktzahlen zu sprechen kam, musste ich mich wieder schmerzhaft fragen, wo ist endlich das Gesetz, was diese geschönten Statistiken endlich unterbindet.

Ich bezahle meine Sozialabgaben gerne, weil ich eben nicht immer von mir auf andere schliesse und selbstverständlich davon ausgehe das jeder die gleichen Chancen im Leben gehabt hat wie ich. Dieses selbstverständnis der Politik, mit denen die Menschen gebrannmarkt werden macht mich stinksauer: sie will die Menschen angeblich immer in die Eigenständigkeit führen, gibt ihnen aber nicht die Mittel an die Hand dem Arbeitgeber auf gleicher höhe zu begegnen, was aber für eine gesunde Marktwirtschaft mit sinnvollen Produkten unerlässlich ist.

Ebenso wie das Selbstverständnis, das Menschen die naturbedingt mit mehr Intelligenz ausgestattet wurden, gleichzeitig einen höheren Lebenstandard geniessen müssen als die unterpriviligierten.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.11.2010 um 22:20
@seraphim82
Vielleicht überschätzt du den Einfluss der Politik? Kommt mir so vor. Und auf die Schauspieler sauer zu werden ist verschenkte Energie, verstehe ich zwar, bringt aber nichts. Das sind Schauspieler, Lügner, Profitgeier, glaubs mir.

Die Bundesregierung forciert die Billiglohnarbeit in allen Bereichen. In den Ministerien arbeiten völlig unentgeldlich Praktikanten und dort herrscht eine Radfahrermentalität sondersgleichen.

http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/0,1518,727159,00.html (Archiv-Version vom 16.11.2010)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.11.2010 um 23:05
Radfahrermentalität geht ja noch - aber Zuhältermentalität ?
Beim Handel mit der "Ware" Frau ist die Bundesrepublik Deutschland ein beliebtes und bedeutsames Ziel.
Die Bedingungen sind aus Sicht der Menschenhändlerringe und Zuhälterorganisationen geradezu ideal.
Der Kampf gegen den Frauenhandel wird oft nur halbherzig geführt,
täterfreundliche und opferfeindliche gesetzliche Vorgaben erschweren die angemessene Verfolgung der Täter.
Manfred Paulus erläutert die Ursachen, Strukturen und Praktiken dieses finsteren Geschäfts.

Die Europäische Union hat sich in der Berliner Erklärung dazu verpflichtet, die Organisierte Kriminalität zu bekämpfen.
Dazu bedarf es zunächst einer einheitlichen Definition, die sowohl die Vielgestaltigkeit des Phänomens berücksichtigt als auch ihre konkreten Erscheinungsbilder darstellt.
Wolfgang Hetzer gibt Einblicke in bestehende Lösungsansätze und Herangehensweisen und die damit verbundenen Schwierigkeiten.
Die Finanzkrise war kein Unfall sondern eine wiederkehrende unvermeidliche Notwendigkeit .
Die Ursache der derzeitigen Wirtschafts- und Finanzkrise resultiert nicht aus dem kriminellen Handeln einzelner, sondern daraus, dass Wirtschafts- und Finanzkriminalität ab einer gewissen Größe legalisiert ist und über die Politik sogar die Gesetze des Staates, von Staatengemeinschaften und die globalen Übereinkünfte bestimmt.
Quelle:
Frauenhandel und Sexsklaverei. Tatort: Europa
Manfred Paulus
Organisierte Kriminalität in Europa zwischen Theorie und Praxis
Dr. Wolfgang Hetzer
SWR-Teleakademie Sendezeit: So. 14.11.2010, 8.00h


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.11.2010 um 21:51
Endlich ist es raus!

"Fördermittel" (SGB II) für nächstes Jahr (2011) werden eingeschränkt. Erwerbslose Erwachsene werden von den ARGEn nicht mehr im vollen Maße (wie gewohnt) bespaßt.

Ein Lichtblick.

Viele Sozialarbeiter bangen um hren Job.

Mitarbeiter der JobCenter bangen um ihren Job.

Es geht aufwärts!

Verbraucher werden zum Schrittmacher des Wachstums
http://de.reuters.com/article/economicsNews/idDEBEE6AM0FE20101123

Frankfurt/Berlin (Reuters) - Nach langjährigem Käuferstreik werden die Verbraucher zum Hoffnungsträger des Aufschwungs.

Vor dem Weihnachtsgeschäft ist das Konsumklima so gut wie seit drei Jahren nicht mehr. Bereits im Sommer trug der private Konsum knapp die Hälfte zum Wachstum der Wirtschaft bei, die um 0,7 Prozent zulegte. Damit steigerten die Verbraucher ihre Ausgaben das dritte Quartal in Folge, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte. Die sinkende Arbeitslosigkeit und die Aussicht auf spürbare Lohnerhöhungen beflügeln die Kauflaune. Experten erwarten, dass den Verbrauchern das Geld im kommenden Jahr noch lockerer sitzt.


Heureka! :)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.11.2010 um 22:06
@pprubens

Dein Beitag kann nicht Dein Ernst sein.
Wie kannst Du Dich darüber freuen das welche um Ihren Arbeitsplatz bangen, bzw. bald arbeitslos sind? Auch wenn diese vom Jobcenter sind?
Mir kommt es vor als ob Du mit Antidepressiva intus in einer ganz anderen Welt lebst.

Ps.:Vorhin war ich auf einem Weihnachtsmarkt (Berlin)...es war leer, die Verkäufer sahen traurig aus. Polizeischutz wegen Androhung von Anschlägen.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.11.2010 um 22:08
@HOKUSPOKUS
Zitat von HOKUSPOKUSHOKUSPOKUS schrieb:Polizeischutz wegen Androhung von Anschlägen.
Wohl eher wegen Angst vor rabiaten Kunden aufgrund "beschissener" Angebote @HOKUSPOKUS

Endlich wirds wieder normal auf dem Käufermarkt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.11.2010 um 22:09
@pprubens
Gute Besserung wünsche ich Dir.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.11.2010 um 22:10
@HOKUSPOKUS
Ich freue mich, weil der Lichtblick ein lang ersehnter Wunsch von mir ist. Endlich (hoffentlich!) wird die Sozialarbeiterindustrie an ihren Wurzeln gekappt. Kein Geld - keine Sozialarbeiterindustrie! :)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.11.2010 um 22:11
@HOKUSPOKUS
Danke. Ich bin so froh - endlich geht es wieder aufwärts! Jedenfalls ist die Chance in den letzten 5 Jahren nie greifbarer gewesen.


melden