Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Hartz 4 Thread

18.211 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Hartz 4 Thread

20.02.2011 um 18:02
@Nymeria
Mein erster Schritt war je eben in ein kleines Städtchen, welches man sich normal "nicht mal mit dem Hintern" ansehen würde. Ich war in NRW nicht im tiefsten Ruhrpott, sondern im Sauerland. Da laufen die Uhren ja auch noch ein bisschen anders. Wenn ich die Beratung auf der dortigen Arbeitsagentur mit der von hier vergleiche. Welten! Da liegen Welten dazwischen! Da habe ich wirklich noch Beratungsgespräche geführt. Da saß man eben auch mal locker ne Stunde in dem Zimmer und hat nicht nur knallhart das Programm durchgezogen. Natürlich kann ich das hier nicht verlangen. Ich wohne hier immerhin in einer Stadt mit fast 300.000 Einwohnern. Verstehe ich, wenn bei wenigen Sachbearbeitern und vielen "Kunden" nicht viel Zeit für jeden da ist. Aber die Art & Weise ist einfach dünne. Da stehe ich nach einem Termin länger an der Haltestelle und warte auf meine Bahn, als ich in der ARGE war. Kein Scheiß. Länger als 6, 7 Minuten gehen die Gespräche nie. In der Regel lege ich da meine Bewerbungsnachweise vor, höre mir an, dass ich mich immer weiter und immer weiter bewerben soll... irgendwann wird es ja schon klappen. Und das war es eigentlich schon. Aus mehr bestehen die Termine nicht. Manchmal werden vielleicht noch die Daten erneuert. Dann dauert ein Gespräch vielleicht auch mal 10 Minuten. Aber das ist dann schon ne sagenhafte Zeit. Wirkliche Tipps habe ich hier noch nie bekommen! Das war im Sauerland anders.

Und das, obwohl die Region hier eigentlich auch nicht ganz so verkehrt ist. Ich wohne nun nich irgendwo in der Pampa an der Küste. "Im Norden" war vielleicht übertrieben dargestellt... ich wohne irgendwo zwischen Hannover und Harz. Die Region ist ja eigentlich auch nicht so verkehrt. Volkswagen, Porsche, New Yorker usw. ... aber da kommt man im Leben nicht rein! Oft versucht, oft gescheitert.

Da bin ich auch schon bei @Purple_Rain . Ja, ich lasse meine Bewerbungen gelegentlich gegenlesen. Und das jetzt nun auch nicht unbedingt vom lieben Nachbar oder dergleichen, sondern von meinem Onkel. Der arbeitet in Thüringen bei einer Versicherung in leitender Position. Der drängt mich da auch immer wieder, dass ich ihn einfach mal meine Unterlagen der letzten Bewerbung per Mail zuschicke, damit er einfach mal drüberlesen kann. Er sagt eigentlich immer, dass die Bewerbungen absolut Ok sind. Und ich lege bei Bewerbungen eigentlich auch viel Wert auf Qualität. Auch wenn es mit den paar Kröten schwer ist... meine Bewerbung kommt in keinen 08/15-Schnellhefter. Bei den Bewerbungsmappen bin ich wirklich wählerisch. Was ich für eine Bewerbung ausgebe, geben andere für 5 aus. Diese Qualität werde ich auch bei den Bewerbungen halten, die ich monatlich vorweisen muss. Also 10 Stück. Darüber hinaus fehlt mir im 5. Jahr der Arbeitslosigkeit mittlerweile einfach der Glaube. Das Geld für die Bewerbungen verwende ich dann jetzt lieber für meine Hobbies... oder ich setz mich in der Stadt einfach mal in ein Cafe. Da habe ich mich lange genug mehr als eingeschränkt. Irgendwann will ich auch mal wieder leben. Früher war ich "Allesfahrer", ich bin also zu jedem Spiel meines Fußballvereins gefahren. In den letzten 5 Jahren war ich insgesamt vielleicht gerade einmal bei 10 Spielen. Das fehlt mir einfach... und das hat jetzt einfach wieder einen höheren Wert für mich. Das kann mir keiner mehr nehmen. Ich werde nicht mehr mit schlechtem Gewissen zu einem Fußballspiel fahren, weil ich von dem Geld X Bewerbungen schreiben könnte. Das habe ich lange genug gemacht. Ohne Erfolg. Jetzt lebe ich wieder mein Leben und schränke mich nicht mehr ein. Die letzten 5 Jahre waren Einschränkung pur. Damit ist jetzt vorbei. Ich mache nur noch das, was vorgeschrieben ist und fertig. Ich weiß eh, dass ich auch im Jahre 2012 noch daheime sitze. Wer mich mit 19 oder 20 nicht will, will mich auch nicht mit 25 oder 26. Mir kann keiner vorwerfen, dass ich es darauf anlege, weil ich mich nicht bemühe. Das habe ich viele Jahre gemacht, ohne Erfolg.


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2011 um 03:24
wow, nach Gefühlten Jahren der Diskussion haben die Politiker es doch geschafft eine Entscheidung zu treffen.
Der Regelsatz für Erwachsene Hartz-Empfänger soll rückwirkend zum 1. Januar 2011 um fünf Euro auf 364 Euro angehoben werden und zum 1. Januar 2012 erneut um drei Euro,
Quelle:
http://www.welt.de/politik/deutschland/article12603454/EILMELDUNG-Durchbruch-im-Streit-um-Hartz-IV-Reform.html


Wahnsinn.


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2011 um 03:28
@bimmelbommel intressant! also mini erhöhung dafür mindestlohn im zeitarbeitsgewerbe und nen kleines aber unbürokratisches bildungspaket? und das will die fdp mitmachen? könnte durchaus taktik oder springer bullshit sein, aber auch die wahrheit


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2011 um 11:53
@dawa_
Dein Schicksal teilen viele.
Nichtbetroffene wollen das aber nicht glauben, sie glauben nicht, dass jemand jahrelang arbeitslos ist, trotz Bemühen um eine Arbeit.
Das gibt es nicht, Punkt, dann stimmt was mit dem nicht, dass dieses Schicksal aber Millionen Deutsche teilen, das blenden sie aus.

Meiner Meinung nach wäre es an der Zeit, dass sich die Betroffenen zusammen tun, also nicht Schadensbegrenzung betreiben, sondern das Problem an der Wurzel packen, zu Tausenden auf die Straßen gehen, immer und immer wieder.

Ich meine, man hat nur ein einziges Leben und es kann nicht angehen, dass man in diesem einzigen Leben darbt, nur weil die Wirtschaft über Leichen geht.
Wann stehen die Leute endlich auf und kommen in Bewegung?


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2011 um 12:42
@Nymeria

Was soll sich denn durch Demonstrationen ändern?

Meinst du die Regierung hält böswillig einige Millionen gutbezahlte Arbeitsplätze für Minder oder Falschqualifizierte zurück?


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2011 um 12:53
@Puschelhasi
Nein, aber es kann nicht sein, dass Millionen Menschen eingeredet wird, sie wären selber schuld daran, daß sie keine Arbeit bekommen.

Und hör bitte auf von Minderqualifizierten zu reden, glaubst du, wenn alle Deutschen studiert wären, dass dann alle Arbeit hätten?
Es liegt nicht an Minder oder Falschqualifizierten, wir haben nicht genug Arbeit, das ist der einzige Grund warum Millionen ohne dastehen.


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2011 um 12:56
@Nymeria

Natürlich liegt es auch daran, dass diejenigen die arbeitsfähig, gesund sind, nicht gut genug qualifiziert sind, sonst hätten sie Arbeit , und andere wären arbeitslos.

Aber du sagst es ja selbst: es gibt nicht genug Arbeitsplätze, bzw. zu viele Arbeitnehmer.

Da nützt demonstrieren dann auch nichts.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2011 um 12:59
Schön und gut, aber warum wird uns dann ständig erzählt, wir müßten Unmengen an "Fachkräften" weltweit importieren?


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2011 um 13:03
@passat
Weil Fachkräft aus dem Ausland für den Bruchteil dessen arbeiten, was ein Deutscher Facharbeiter möchte und braucht.
Wir haben keinen Mangel an Fachkräften, wir haben lediglich Arbeitgeber, die nicht dafür bezahlen wollen.

@Puschelhasi, demonstrieren deshalb, weil Hartz4 keine Dauerlösung ist.
Die Löhne müssen im Niedriglohnsektor dringend angehoben werden und es muss eine anderen Lösung als ALG2 her.


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2011 um 13:06
@passat

Unmengen ist übertrieben, aber es gibt eben Mangel an qualifizierten Leuten, und die müssen eben aus dem Ausland kommen.

@all


Mir ist da gerade ein Gedanke gekommen, wie hoch ist denn der Anteil an weiblichen Arbeitnehmern?
Und ist es nicht denkbar, dass die Struktur früher (Ehepaar: Mann arbeitet, Frau ist Hausfrau und bekommt Kinder - das alte Modell wie es Jahrhunderte funktioniert hat) eben eher für Vollbeschäftigung gesorgt hat?
Die Emanzipation, bzw. die damit einhergehende Arbeitssuche der Frauen, hat Millionen zusätzliche Arbeitnehmerinnen auf den Markt gespült, und das hat natürlich zu einem Überangebot beigetragen.

Wenn man mal die Mathe macht, ganz wertfrei.


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2011 um 13:07
@Nymeria

Fachkräfte werden im Hochlohnsektor gesucht und zumindest auch im Facharbeiterbereich gut und meist nach Tarif bezahlt.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2011 um 13:13
@Puschelhasi: Neben der Emanzipation ist da auch ein finanzielles Problem. Wer verdient allein schon so viel, um eine ganze Familie unterhalten zu können, bei ständig sinkenden Löhnen, Zeitarbeit etc. ?


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2011 um 13:17
@Puschelhasi klar ist deine Überlegung richtig, als ich Kind war, arbeiteten die wenigsten Mütter.
Was aber auch ein Aspekt ist - der Euro ist nichts mehr wert.
Wenn ich überlege, ich bezahle für meine Wohnung fast 500 Euro kalt, da kommen in Form von Strom, Heizung, Nebenkosten nochmal 250 dazu, also warm 750 Euro.
Zu DM Zeiten hätte man für 1500 Euro ein ganzes Haus gemietet.
Das gleiche bei Lebensmitteln.


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2011 um 13:34
@Nymeria

Die DM Mark Zeiten sind aber nun auch schon etliche Jahre her, das wird dabei immer vergessen, sicher ist einiges teuerer geworden, aber z.B. Elektronik, Autos, Immobilien, Reisen, all das ist preislich gleich geblieben oder sogar billiger geworden.
So gleicht sich eben alles aus.


2x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2011 um 13:35
@passat

Die Ansprüche sind aber auch gestiegen, sehr viele Dinge werden als Standard genommen, die nunmal Luxus sind und kein Standard.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2011 um 14:04
@Puschelhasi
Ich weiss ja nicht wo du guckst, aber weder Autos, noch Reisen, noch sonst was ist gleich geblieben.


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2011 um 14:05
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb: Autos, Immobilien
eben öftersv mal nen auto oder ne immobilie für zwischendurch kaufen und schon sieht die inflationsrate auch wieder gut aus
;)


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2011 um 14:08
http://www.sozialticker.com/vermittlungsausschuss-schwarz-gelber-zynismus-setzt-sich-durch_20110221.html?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter
Die Haltung der schwarz-gelben Bundestagskoalition ist zynisch. Es ist eine Schande, wie CDU, CSU und FDP die prekäre Lage von hunderttausenden Leiharbeitern in der Frage gleicher Entlohnung ignorieren und gleichzeitig einen verfassungsrechtlich bedenklichen Regelsatz festlegen, der erkennbar nicht existenzsichernd ist”, sagte der ver.di-Vorsitzende Frank Bsirske am Montag.
Gleichzeitig ignoriere Schwarz-Gelb die Notwendigkeit eines existenzsichernden Hartz-IV-Regelsatzes, weil ausgerechnet die niedrigen Löhne von Aufstockerinnen und Aufstockern zum Maßstab für die vereinbarte Regelsatzerhöhung gemacht wurden.
und spd passt sich der neuen gewinnerrolle an und nickt mit ab -


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2011 um 14:12
@Puschelhasi
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb:Die Ansprüche sind aber auch gestiegen, sehr viele Dinge werden als Standard genommen, die nunmal Luxus sind und kein Standard.
Als das wäre???
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb:sicher ist einiges teuerer geworden, aber z.B. Elektronik, Autos, Immobilien, Reisen, all das ist preislich gleich geblieben oder sogar billiger geworden.
So gleicht sich eben alles aus.
Tut es das? Bezahlst du dir für den alltäglichen Gebrauch Elektronik, Immobilien, Autos oder nicht doch eher Miete, Versicherungen, Lebensmittel, Bekleidung etc.pp.


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2011 um 14:18
http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/nachrichten/tabelle-kaufkraft-der-lohnminute/2937670.html


Daraus geht hervor das für fast alle Produkte heut weit weniger Arbeitszeit investiert werden muss als in der Vergangenheit....

Die Preissteigerung und die im Verhältnis dazu mager steigenden Löhne sind also auf lange Sicht betrachtet subjektiv empfundener Unfug.....


melden