Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.04.2011 um 17:57
@Puschelhasi

Nein denn bevor es Zivis gab hatte man genug Arbeitsplätze dort. Und dann hat man die Zivis mit der Zeit dazu „missbraucht“ das sie reguläre Arbeitsplätze ein genommen haben. Wenn jetzt die Zivis wegfallen und keine Hartz IV Leute genommen werden. Müssen sie wieder mehr Personal einstellen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.04.2011 um 17:58
Zumal es auch Zivitätigkeiten gibt bei denen man fast den ganzen Tag die Eier schaukeln kann und trotzdem Geld bekommt ;) das kann man in ner Firma mit nem Vollzeitjob nicht^^


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.04.2011 um 17:58
@Solomann

Das lässt sich ja heute schon kaum finanzieren, verstehste, da muss der Mensche solidarisacher werden gerade der der Geld bekommt und quasi Nutzniesser ist. (Aslo z.B. der Harzer)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.04.2011 um 18:00
Zitat von eyecatchereyecatcher schrieb:Zumal es auch Zivitätigkeiten gibt bei denen man fast den ganzen Tag die Eier schaukeln kann und trotzdem Geld bekommt
*So unterschreib*

Das waren noch Zeiten. Jung, viel Geld in der Tasche und kaum Arbeit. :D


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.04.2011 um 18:04
Fast wie Hartz 4^^
Egal ob Jung oder Alt, viel Geld in der Tasche und keine Arbeit ;) ;) ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.04.2011 um 18:07
@Puschelhasi
Das ganze könnte man schon finanzieren wenn man endlich mal eine richtige Reform macht und nicht immer auf Lobbyisten hören würde.
Man muss sich im klaren sein das jeder 1 Euro Job Arbeitsplätze vernichtet!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.04.2011 um 18:07
@eyecatcher

*Daumen hoch* hahahaha. :D Treffer.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.04.2011 um 18:29
obcenter muss Lohn für Ein-Euro-Job erstatten
Werden Hartz-IV-Empfängern rechtswidrige Ein-Euro-Jobs zugewiesen, steht ihnen die Nachzahlung des Tariflohns zu. Das Urteil des Bundessozialgerichts ist wegweisend.
Das Bundessozialgericht in Kassel hat am Mittwoch ein richtungweisendes Urteil gefällt: Wenn das Jobcenter Arbeitslosen unzulässige Ein-Euro-Jobs vermittelt, haben Hartz-IV-Empfänger Anspruch auf den üblichen Lohn. (Az: B 14 AS 98/10)
Verhandelt wurde der Fall eines Langzeitarbeitslosen in Mannheim. Das Jobcenter hatte ihm 2005 einen Ein-Euro-Job als Helfer beim Umzug des Fachbereichs Gesundheit der Stadt Mannheim vorgeschlagen. Der Mann trat diese Arbeit an, aber klagte gegen die Stadt. Es handele sich nicht wie, vom Gesetz verlangt, um zusätzliche Arbeit, sondern um eine Tätigkeit, für die die Stadt ohne arbeitslose Helfer ein Umzugsunternehmen beauftragen würde, argumentierte er und forderte von der Stadt den regulären Lohn eines Umzugshelfers.
Das Arbeitsgericht Mannheim wies die Klage jedoch erst ab. Auch ein unzulässiger Ein-Euro-Job stelle kein Arbeitsverhältnis im gewöhnlichen Sinne dar, erklärte das Gericht. Darum habe der Mann auch keinen Anspruch auf den vollen Lohn. In einem ähnlichen Fall bestätigte das Bundesarbeitsgericht in Erfurt 2007 diese Rechtsauffassung. 
Der Arbeitslose legte daraufhin Widerspruch ein und beantragte Rechtsschutz beim Sozialgericht. Dieses entschied jetzt ganz anders: Der Mann habe sehr wohl einen öffentlich-rechtlichen Erstattungsanspruch gegen das Jobcenter, weil die Tätigkeit als Umzugshelfer keine zusätzliche Tätigkeit im Sinnes eines Ein-Euro-Jobs gewesen sei, sondern eine reguläre Arbeit. Die Stadt hätte ohne Ein-Euro-Jobber auf die Dienste eines Umzugsunternehmens zurückgreifen müssen. Darum müsse das verantwortliche Jobcenter dem Mann den Lohn in Höhe des Tariflohns als Umzugshelfer erstatten.
Behalten darf er das Geld jedoch nicht. Denn als Arbeitsloser muss er sich dieses Einkommen auf seine regulären Hartz-IV-Leistungen anrechnen lassen. Nach dem Kasseler Urteil steht ihm daher nur ein Hinzuverdienst-Freibetrag in Höhe von 149 Euro zu.
http://www.zeit.de/karriere/2011-04/urteil-tariflohn-eurojob

Genau das meine ich, durch 1 Euro Jobs werden reguläre Arbeitsplätze vernichtet.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.04.2011 um 19:52
Zitat von SolomannSolomann schrieb:Hartz-IV-Empfänger als Zivis
Im Sommer droht Deutschland der Pflegenotstand, wenn mit der Aussetzung der Wehrpflicht auch der Zivildienst wegfällt. Zwei CDU-Politiker hätten da eine Idee: Warum nicht einfach Langzeitarbeitslose für gemeinnützige Dienste verpflichten?
sorry, aber da graut es mir, wenn ich mir vorstelle, meine großeltern oder eltern würden bei engpässen von unqualifiziertem und wohl unmotiviertem (zwangs)personal gepflegt oder gar behandelt werden. politiker haben da leicht reden, da die alle privilegien einer privatklinik genießen können. aber hauptsache jubel bei der bevölkerung ernten über die beschaffungsmaßnahmen, die man den hartz4 beziehern wieder reindrückt. ekelhaft!

wenn tatsächlich engpässe bestünden gibt es sicher zahlreiche wege , diese in den griff zu bekommen. zum beispiel wären das spitzen studentenjobs. die besitzen immerhin sowohl die kognitive intelligenz, als auch die (hoffentlich) emotionale intelligenz mit pflegebedürftigen respektvoll umgehen zu können. außerdem könnten die in den angesprochenen engpasszeiten (sommer) problemlos in den ferien arbeiten.

zum thema arbeitslosigkeit generell: in den nachrichten (ntv) wird in den letzten tagen immer wieder behauptet, dass die arbeitslosenquote so niedrig wie seit 20 jahren nicht mehr sein soll und die zahl der erwerbstätigen sogar auf rekorsdhoch ansteigen.
die bild ( :P) schreibt sogar
2011 werden so viele Menschen Arbeit haben wie noch nie seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs!
verstehe da nicht, wie manche sich noch immer an den hartz4 empfängern so hochziehen können....


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.04.2011 um 20:33
Mein Gott, was ein Verbrechen an der Menschheit, ihr solltet euch schämen, über die, die keine Arbeit haben, auch noch zu lästern.


@oOWendyOo
verstehe da nicht, wie manche sich noch immer an den hartz4 empfängern so hochziehen können...

Ganz einfach wendy, ich behaupte mal, diese Leute sind nichts und haben nichts, also müssen sie sich auf Kosten anderer profilieren, eigentlich nur bemitleidenswerte Geschöpfe.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.04.2011 um 20:41
@oOWendyOo
Da hast Du 100% recht.


melden
SLF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.04.2011 um 21:26
die pflegekasse sollte so gehandhabt werden wie ein sparbuch. pflege von examinietren pflegekräften gibt es bis die eingezahlten beträge aufgebraucht sin. sollten die angehörigen darüber hinaus meinen dass ihr familientmitglied ausschließlich (weil bei anderem graut es denen ja scheinbar) examinierte pflege erhalten sopllten so ist unwillkürlich der entsprechende betrag von ihrem verdienst durch die pflegekasse einzuziehen
^^
muss ja schließlich auch alles einer bezahlen. und wer das nicht toll findet kann gerne seine angehörigen selbst pflegen


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.04.2011 um 21:46
Sagtmal ist das nicht eure geliebte Partei die auf so eine schwachsinnige Idee kommt?
viel spass mit CDU weiterhin


melden
SLF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.04.2011 um 21:49
@systemdown

auf gute ideen kann man auch ohne parteien kommen. aber sag mal, was meint denn die hirnzerfressende mlpd dazu?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.04.2011 um 22:12
Das Video ist ja wirklich erschreckend, mir scheint ein Obdachloser der nicht arbeitet und nur Scheiben einschlägt um an sein Brot zu kommen, hat mehr Würde als diese Systemsklaven!

Dieses ganze künstliche Manufakturwesen, nur um an Steuergelder ranzukommen und die Statistik im Namen der Gemeinnützigkeit zu fälschen, doch alles furchtbar, wieso brennen diese Läden noch nicht? :|


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.04.2011 um 22:24
@Ashert001

weil die leute mürbe sind-sie fressen eben alles, was ihnen vorgesetzt wird-nach dem motto "es bringt ja doch alles nix."

wenn alle mal zusammenhalten würden, könnte doch etwas geändert werden. nur wie denn, bei den leuten, die systematisch zermürbt werden?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.04.2011 um 23:19
Zitat von enigma1968enigma1968 schrieb:wenn alle mal zusammenhalten würden, könnte doch etwas geändert werden. nur wie denn, bei den leuten, die systematisch zermürbt werden?
Ich weiß nicht, aber wenn man erstmal in so einer sinnlosen Arbeit drin steckt und sie gefällt einem nicht, dann kann man das bestimmt auch immer irgendwie zeigen und damit sein Beitrag leisten.

Man muss man wohl erstmal seine eigenen Kollegen klassifizieren, wer sind
1. Systemstützen dieses Feudalsystems bzw. die Chefschleimer und Workaholics?
und
2. die Zermürbten die den Wert des Systems zumindest schon erkannt haben?

Man darf in diesen Jobs einfach nicht der Illusion verfallen, das ist hier irgendwie nur eine traute Runde, ein klassenloses Bildungstrainung oder dergleichen!
Es gibt ja immer jemanden der davon profitiert, seinen Spieß dafür, die Anwärter und die Sklaven!

Wer nur mit dem Wissen in die Runde geht, man könnte das auch Aufklärung nennen, kann das Klima ja vielleicht schon zum positiven verändern! :)


melden
SLF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.04.2011 um 23:24
vielleicht sollte man wieder mehr zu den guten alten wurzeln zurückkehrern und auf die familienbande bauen. zuständig für irgendwas ist nicht die gesellschaft sondern die familie hat ihre mitglieder durchzubringen


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.04.2011 um 23:41
Eine Familie die vielleicht so arm ist wie man selber ist doch keine Hilfe.

Man muss sich einfach wieder auf seine ureigenen menschlichen Ansprüche besinnen, man will nicht hungern, frieren oder sonst wie in irgendeiner Form leiden!
Da wo die Leiden auftreten ist der Fehler, wie das Gatter an dem das eingesperrte Tier kratzt.

Man kann natürlich nicht einfach seinem Ausbeuter die Augen auskratzen, in der Regel schleimt man dann doch nur um seinen Futtertrog, irgendeine positive Bewertung die später das Amt in der Kartei Disziplinierung abheftet, Grün, Gelb oder Rot für die Sperrmaßnahme.

Man muss da differenzierter vorgehen! Als Arbeitsloser hat man ja nur leider keine Gewerkschaft oder einen Betriebsrat, das ist wirklich noch der frühfeudale Dschungel, der nicht allein am Fähnchen im Wind umkippt! :|


melden