Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Hartz 4 Thread

18.211 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Hartz 4 Thread

14.08.2012 um 16:40
@Seacucumber
aus diesen gründen würde ich jedliche zuweisung einer arbeitsstelle im kirchlichen bereich durch das amt sofort ablehnen.


melden

Der Hartz 4 Thread

14.08.2012 um 16:42
@dasewige

Wenn der Geschäftsführer mal nicht mehr ist oder sich einiges mehr an Beweglichkeit dort ergibt, dann können die anschließend gerne wieder bei mir anfragen. Angebote einer besseren Entgeltgruppe hatte ich ja abgelehnt


melden

Der Hartz 4 Thread

14.08.2012 um 16:45
@Seacucumber
hast du nicht gemerkt das ich eigentlich wieder auf das eigentliche thema zurück wollte, weil wir beide die ganze zeit OT sind.


melden

Der Hartz 4 Thread

14.08.2012 um 16:47
@dasewige

sry

Aber so ein Angebot abzulehnen bedeutet Sanktionen hinnehmen zu müssen


melden

Der Hartz 4 Thread

14.08.2012 um 16:52
@Seacucumber
ich bin nicht in der kirche und wenn ich einen kirchlichen AG habe muss ich in die kirche eintretten und dieses widerspricht dem art 4 des GG der mir die freie religionswahl zusichert.


melden

Der Hartz 4 Thread

14.08.2012 um 17:04
@dasewige

Wenn die Zugehörigkeit zur Kirche, wie es meistens ist, gefordert wird so kommt dann ja eh kein Arbeitsverhältnis zustande. Außerdem bräuchte man nur zu sagen, dass man sich mit den Werten der Kirche absolut nicht identifizieren kann und der persönliche Lebensstil auch ein ganz anderer ist


melden

Der Hartz 4 Thread

14.08.2012 um 17:05
@Seacucumber
genau so ist es.


melden

Der Hartz 4 Thread

14.08.2012 um 18:29
Zitat von dogdog schrieb am 06.08.2012:Jetzt hab ich schon wieder eine Frage... Auch wenn es peinlich ist.

Diesmal bin ich diejenige, die Hartz 4 beantragen muß. Ich hab ab dem 01. Oktober dieses Jahres wieder eine Festanstellung. Allerdings mein Gehalt bekomme ich Rückwirkend und da mein Bafög mir jetzt das letzte Mal gezahlt wurde habe ich ab dem 01.09.12 kein Einkommen mehr.

Also bin ich mitte Juli zum Arbeitsamt. Die nette Frau sagte mir: Sie sind viel zu früh hier, kommen sie anfang August wieder.

Das habe ich jetzt getan, die haben mir den ganzen Zettelklumpen mitgegeben, das habe ich heute alles abgegeben. Jetzt wollen die aber von der neuen Arbeitsstelle den Arbeitsvertrag, Bescheinigung über mein neues Gehalt und die Gehaltsnachweise von 3 Monaten, also die Lohnabrechnungen.

Zudem noch meine Ummeldebescheinigung der Stadt, weil ich am 01.09. umziehe.

Problem ist nur: DAS hab ich ja alles noch gar nicht. Die nette Sachbearbeiterin sagte mir dann: "Dann wird ihr Antrag auch noch nicht bearbeitet."

Bedeutet, das ich ab dem 01.09. kein Geld mehr habe.. Kann ich jetzt irgendwas machen? Weiß da jemand was? Ich kann nicht mal die Miete zahlen...
Ich bin übrigens am nächsten Tag zum Rechtsanwalt, weil die beim Amt echt auf stur gestellt haben. Letzte Woche Donnerstag hat die Rechtsanwältin dann gleich ein Schreiben aufgesetzt.
Heute kam ein Anruf vom Anwalt: Das Jobcenter hat hier grade angerufen, ihr Antrag wird jetzt bearbeitet.

Ach.. Jetzt funzt das plötzlich. ;)


melden

Der Hartz 4 Thread

14.08.2012 um 18:59
@dog

Hab ich doch gesagt


melden

Der Hartz 4 Thread

14.08.2012 um 19:01
@capspauldin
Es gibt aber wahrscheinlich Leute, die sich nicht wehren würden.. Hätte mein Bruder mir den Tip mit dem Anwalt nicht gegeben, würd ich auch noch in der Luft hängen.

Dafür durfte ich auch noch zum Amtsgericht latschen und mir nen Bedarfsschein holen..

Alles völlig unnötige Kosten!


melden

Der Hartz 4 Thread

14.08.2012 um 19:01
@Cathryn

Man hat z.B Möglichkeiten des Einstiegsgeldes oder Leistungen aus dem Vermittlungsbudget, das SGBII bietet da viele Möglichkeiten.
Nun ist es auch so, dass bis zum Eingang des Einkommens noch ein "Anspruch" auf Alg II besteht, demnach ist das für Alg II Bezieher oft kein Problem.


melden

Der Hartz 4 Thread

14.08.2012 um 19:03
@capspauldin

Bei ALG2 ist es einfacher, den es wird ja auch im Voraus gezahlt, was bei ALG1 allerdings nicht der Fall ist


melden

Der Hartz 4 Thread

14.08.2012 um 22:50
Ich weiss, dennoch ist auch das "Angebot" der Leistungen ein.besseres


melden

Der Hartz 4 Thread

14.08.2012 um 23:04
@Cathryn
Bzgl. deiner Frage wegen dem Gehalt in 6 Wochen erst:

Es gilt das Zuflussprinzip. Heisst, es kann nur im Monat das angerechnet werden, was man im Monat auch bekommt. Bekommt man nix, hat man Anspruch, auch wenn man einer Arbeit nachgeht.
Bsp.:
01.10. Arbeitsbeginn
15.11. erstes Gehalt, inkl. rückwirkend für den ganzen Oktober

Da man im Oktober aber keinerlei Geldzufluss hatte, steht einem für den ganzen Oktober ALGII zu.
Nur weil man THEORETISCH im Oktober sein Gehalt bekommen müsste, können die ARGEN nicht sagen "sie gehen doch arbeiten und bekommen Gehalt".
Es ist auch nicht Darlehensweise zu geben.

Viele ARGEN behaupten das zwar, dass man es zurückzahlen müsste, wenn man es überhaupt bekommen sollte, aber dem ist eben nicht so.
Es gilt eben immer das Zuflussprinzip.
Außer natürlich, man hätte rechtlichen direkten Anspruch (Der Arbeitgeber weigert sich Gehalt zu zahlen). Dann gibt die ARGE es Darlehensweise, und wenn du dann deine Anspruch bekommst, musst du es natürlich zurückzahlen.
Da aber bei Arbeitsantritten immer im Vorfeld abgeklärt wird, wann man sein erstes Gehalt bekommt...


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

15.08.2012 um 11:42
@Saturius
Zitat von SaturiusSaturius schrieb:Es gilt das Zuflussprinzip
Das heißt dann im Umkehrschluß.
Angenommen: wenn ich im Juli noch arbeite, ab 1. August bin ich Arbeitslos. Das Juligeld kommt aber erst am 15. August. Dann wird das auf das ALG II angerechnet (?)


melden

Der Hartz 4 Thread

15.08.2012 um 11:48
@zodiac68
So sieht es aus.
Daher freuen sich die ARGEN auch immer, wenn die Zeitarbeitsfirmen das Überstundenkonto nicht im selben Monat auszahlen, wie das letzte Gehalt, sondern einen Monat später. Dann müssen die ARGEN nämlich weniger zahlen.


melden

Der Hartz 4 Thread

15.08.2012 um 11:53
Was aber auch nur logisch ist


melden

Der Hartz 4 Thread

15.08.2012 um 11:55
@capspauldin
Ich sagte ja nicht, dass es unlogisch ist. Wobei ich es eigentlich kenne, dass die Überstunden mit dem letzten Gehalt zusammen ausgezahlt werden, und nicht einen Monat nach dem letzten Gehalt.

Aber nicht nur Zeitarbeitsfirmen machen es so. Ich wollte jetzt also keine ARGE-Zeitarbeitsfirmen Verschwörung draus machen ^^


melden

Der Hartz 4 Thread

11.09.2012 um 13:14
was sagt man dazu

Youtube: Mitglied der Hartz-Kommission packt nach 10 Jahren aus!
Mitglied der Hartz-Kommission packt nach 10 Jahren aus!



melden

Der Hartz 4 Thread

11.09.2012 um 13:18
Agenda 2020 mit massiven Hartz IV Kürzungen

Springer-Presse wirbt für Agenda 2020 mit massivem Abbau von Sozialleistungen und Arbeitnehmerrechten

10.09.2012

Seit einigen Wochen wirbt die Springer Presse (Bild, Welt...) für eine sogenannte Agenda 2020. Unter anderem fordern die Autoren massive Kürzungen bei den Hartz IV Regelleistungen sowie einen massiven Abbau der Rechte von Arbeitnehmern.
Wer die Springer-Presse auf seiner Seite hat, gewinnt die Wahlen. Wie mächtig der Verlag ist, hat dieser bereits bei etlichen Kampagnen gezeigt, zuletzt bei dem Sturz des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff, der nach seinen Eskapaden bei Springers Presse in Ungnade fiel.

Weil selbst Union und FDP für den erzkonservativen Verlag zu lasch sind, versucht sich Springer immer wieder der Einflussnahme. Dieses mal soll nicht etwa ein umtriebiger Bundespräsident gestürzt werden, sondern der neoliberale Kurs auf dem Rücken der Arbeitnehmer und Arbeitslosengeld II Beziehern deutlich verschärft werden. Dazu haben altbekannte und zusammen gesammelte Autoren insgesamt 15 „Spar- und Reformvorschläge“ erarbeitet. Springers Presse propagiert eine Agenda 2020, die „dringend in Angriff genommen werden soll, damit „wir nicht zurückfallen und das verschenken, was wir uns mühsam erarbeitet haben“.


http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/agenda-2020-mit-massiven-hartz-iv-kuerzungen-9001100.php


melden