Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.013 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
xia ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

02.01.2012 um 08:40
@Puschelhasi
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb: wieso sollte der staat dafuer verantwortlich sein? 0*
warum sollte er nicht verantwortlich sein?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

02.01.2012 um 14:38
@xia

der staat kontrolliert doch nicht die Nachfrage nach Arbeitskraeften, und er ist auch nicht verantwortlich fuer die Qualifikation der Arbeitssuchenden... wir leben in einer freien Marktwirtschaft undnicht in der DDR...


4x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

02.01.2012 um 15:20
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb:der staat kontrolliert doch nicht die Nachfrage nach Arbeitskraeften, und er ist auch nicht verantwortlich fuer die Qualifikation der Arbeitssuchenden... wir leben in einer freien Marktwirtschaft undnicht in der DDR...
Tja der Staat muss aber mit dem fertig werden, was aus seinen Rahmenbedingungen entsteht.

Wenn das irgendwann unterqualifizierte Arbeitskräfte sind, denen man nur Jobs anbieten kann die im Gegensatz zu Hartz4 ein Verlustgeschäft sind, so darf er sich nicht wundern wenn er es irgendwann nicht mehr bezahlen kann.

Und die Generationen die arbeiten gehen zwecks der Ehre und der Arbeit willen, die gibt es nicht mehr.

Viel Spass Staat.


melden
xia ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

02.01.2012 um 15:58
@Puschelhasi
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb: der staat kontrolliert doch nicht die Nachfrage nach Arbeitskraeften, und er ist auch nicht verantwortlich fuer die Qualifikation der Arbeitssuchenden... wir leben in einer freien Marktwirtschaft undnicht in der DDR...
Richtig wir Leben nicht in der DDR leider.

Wenn es in diesen Staat für gering Qualifizierte keine Arbeit gibt dann muss Vater Staat eben solche stellen schaffen ,das auch solche Leute in Arbeit kommen und nicht auf Hartz Angewiesen sind.
Aber nicht 1Euro Jobs solche meine ich nicht.

xia


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

02.01.2012 um 16:22
@Puschelhasi
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb:wieso sollte der staat dafuer verantwortlich sein? 0*
Früher wurde in Deutschland auf dem deutschen Bau der deutsche Tariflohn gezahlt. Ob es nun ein Deutscher Arbeiter oder einer aus dem Ausland war. Helmut Kohl hat das geändert. So das Arbeiter aus dem Ausland nur ihren heimischen Tariflohn bekommen haben, der natürlich viel niedriger war. Das hat in Deutschland rund 100000 Arbeitsplätze vernichtet. Da hat ja wohl der Staat dran schuld!
Und auch die große EU Erweiterung, wo Länder in die EU gekommen sind die noch gar nicht so weit waren. Nur um billige Arbeitskräfte zu bekommen. Oder auch das locker Kündigungsschutz Gesetz, was endlich mal verschärft werden sollte. Damit die Arbeitgeber nicht so leicht Kündigungen aussprechen können.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

02.01.2012 um 19:19
@xia

Leider, du wuerdest also das DDR System bevorzugen?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

02.01.2012 um 19:43
@Puschelhasi
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb:und er ist auch nicht verantwortlich fuer die Qualifikation der Arbeitssuchenden...
Er ist (oder eher sollte) insofern verantwortlich (sein), jedem Buerger trotz sozialer Unterschiede die gleichen Bildungsmoeglichkeiten zukommen zu lassen - ob man das Angebot nutzt steht auf einem anderen Blatt - und schon dort versagt er gruendlich. Bildung ist immer mehr vom Geld abhaengig.
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb: wir leben in einer freien Marktwirtschaft
Ja, leider.
Tod der freien Marktwirtschaft!
Lang lebe die soziale Marktwirtschaft!


melden
waage ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

02.01.2012 um 19:49
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb:und er ist auch nicht verantwortlich fuer die Qualifikation der Arbeitssuchenden...
na da ist an jemanden wohl wieder einiges vorbei gegangen ...... oder wurde die sozialgesetzgebung umgeschrieben und der staat wurde von seiner mitverantwortlichkeit entbunden

fördern und fordern und die war dann mal wohl


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.01.2012 um 00:39
@waage

ja gehen wir jetzt doch mal vom Prinzip Angebot und Nachfrage aus. und nicht vom fruchtlosen Versuch dauerhartzer durch sinnlose Massnahmen zu qualifizieren.


1x zitiertmelden
xia ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.01.2012 um 12:55
@Puschelhasi
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb: Leider, du wuerdest also das DDR System bevorzugen?
Nein nicht bei allen.
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb: ja gehen wir jetzt doch mal vom Prinzip Angebot und Nachfrage aus. und nicht vom fruchtlosen Versuch dauerhartzer durch sinnlose Massnahmen zu qualifizieren.
Mal eine frage an dich was soll man den mit den Dauer Hartzern machen,nach deiner Meinung nach.
Sie sind für dich wohl nicht würdig Anspruch auf einen Arbeitsplatz zu haben oder wie.

xia


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.01.2012 um 13:08
@xia

Was sollen denn diese Manoever? Was hat das mit wuerdig oder Anspruch zu tun?

Es gibt weder das Eine noch das Andere, Menschenwuerde hat nichts mit dem Anspruch auf einen Arbeitsplatz zu tun, und ich. bin sicher es gibt genug Arbeitsplaetze, nur eben nicht genug qualifizierte Leute, bzw. wollen ja etliche bestimmte Jobs nicht machen, weil es ihnen unwuerdig vorkommt.


sorum wird ein Schuh draus, und ich rede nicht von fusslaeufig erreichbaren Jobs.


und welche Aspekte des DDR System wueest du gerne uebertragen? Im Einzelnen?


2x zitiertmelden
xia ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.01.2012 um 13:31
@zwawaen
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb: Arbeitsplatz zu tun, und ich. bin sicher es gibt genug Arbeitsplaetze
Sicher gibt es genug Arbeit nur wird die nicht richtig entlohnt.
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb: bzw. wollen ja etliche bestimmte Jobs nicht machen, weil es ihnen unwuerdig vorkommt.
Das ist doch schon Lange nicht mehr Fall.
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb: sorum wird ein Schuh drau.
Nein.

Wir könnten uns ein viel Besseres Sozialsystem leisten,wenn unsere Herrn Politiker nicht immer Volkes Geld für Banken und andere Länder Ausgeben.
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb: welche Aspekte des DDR System wueest du gerne uebertragen? Im Einzelnen?
Zum Beispiel Kostenlose Kindergarten oder Kinderhort Plätze für alle.

xia


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.01.2012 um 15:39
@xia


das sind doch keine Argumente, wir haben bereits ein extrem versorgendes Sozialsystem, und der arbeitende Teil bezahlt immense Steuern dafuer, um es irgendwie aufrechtzuerhalten, ich zum Glueck nicht mehr. ;)

Wenn man dieses Geld investieren wuerde, in Startups, in Projekte die Arbeitsplaetze schaffen, dann brauechte man dieses System nicht mehr, da dann jeder die Moeglichkeit haette zu arbeiten, sofern er es denn wirklich will.

Mir erscheint es eher so, dass sich zumindest ein gewisser Teil gerne auf dem Sozialsystem ausruht, auch wenn er unzufrieden sein mag, scheint es mir so dass viele diesen niedrigen Lebensstandard eher in Kaufnehmen als arbeiten zu gehen.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.01.2012 um 15:44
ddr
kinderhort, umstritten zwar als these aber durchaus frapant:

"Im Frühjahr 1999 kommt ein Wissenschaftler mit einer Theorie, die das Land wackeln lässt. Der niedersächsische Kriminologe Christian Pfeiffer stellt eine Studie seines Instituts zu Gewaltbereitschaft und Ausländerfeindlichkeit in den neuen Bundesländern vor. Eine der Ursachen für die rechtsextreme Gewalt ostdeutscher Jugendlicher liegt seiner Ansicht nach darin, dass diese in den Kinderkrippen der DDR in einem emotional armen Umfeld lebten, in dem sie kollektiv zum Hass auf den Klassenfeind erzogen wurden. Emotional verkümmert seien sie nun leichte Beute für rechtsextreme Bauernfänger. Als Beispiel für diese Abwesenheit von Liebe und Zuneigung und deren Ersatz durch staatliche Regeln nennt Pfeiffer das kollektive Auf-dem-Topf-Sitzen und den Mittagsschlaf in den Kindergärten."


Ueber Pfeiffers These.


melden
xia ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.01.2012 um 15:44
@Puschelhasi

Wenn ich dich Richtig Verstanden habe bist du Rentner,also gehe ich für dich jetzt in die Arbeit.

Dann stell ich mir die frage warum du so dagegen bist,das es anderen auch gut gehen soll.

xia


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.01.2012 um 15:47
@xia

Nein, ich bin kein Rentner, ich zahle
e nur in Deutschland keine steuern mehr, da ich in den USA lebe und arbeite.

Dein persoenlicher Angriff geht leider ins Leere. Wollen wir doch sachlich bleiben, ja?


melden
xia ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.01.2012 um 15:52
@Puschelhasi
ddr
kinderhort, umstritten zwar als these aber durchaus frapant:

"Im Frühjahr 1999 kommt ein Wissenschaftler mit einer Theorie, die das Land wackeln lässt. Der niedersächsische Kriminologe Christian Pfeiffer stellt eine Studie seines Instituts zu Gewaltbereitschaft und Ausländerfeindlichkeit in den neuen Bundesländern vor. Eine der Ursachen für die rechtsextreme Gewalt ostdeutscher Jugendlicher liegt seiner Ansicht nach darin, dass diese in den Kinderkrippen der DDR in einem emotional armen Umfeld lebten, in dem sie kollektiv zum Hass auf den Klassenfeind erzogen wurden. Emotional verkümmert seien sie nun leichte Beute für rechtsextreme Bauernfänger. Als Beispiel für diese Abwesenheit von Liebe und Zuneigung und deren Ersatz durch staatliche Regeln nennt Pfeiffer das kollektive Auf-dem-Topf-Sitzen und den Mittagsschlaf in den Kindergärten."


Da gibt es bestimmt auch einen gegen Bericht für diese Behauptung.
Dein persoenlicher Angriff geht leider ins Leere. Wollen wir doch sachlich bleiben, ja?
Nein sollte kein Persönlicher Angriff sein wirklich nicht.

Nur wenn du jetzt sagst du Lebst in den USA dann frage ich mich,warum du dich so an den Deutschen Sozialsystem Stösst.
Ist der Grund der das es in den USA kein solches System gibt,und man dort sobald man nicht mehr Arbeiten kann unter der Brücke schlafen muss.

xia



melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.01.2012 um 16:51
Na als deutscher Staatsbuerger bin ich eben an einer zukunftsfaehigen Ausrichtung deutscher Systeme interessiert, ich sehe das als Buergerpflicht.

und in den USa gibt es duchaus Sozialsysteme, nur eben nicht open end, in den USa gibt es allerdings auch gesetzliche Mindestloehne und Festlegungen fuer fast alle Berufe.

Insofern fast jeder arbeitet hier, auch wenns ihm nicht in den kram passt, denn das Amt bezahlt nicht fuer Jahre und Jahrzehnte, natuerlich gibt es auch da Ausnahmen, z.B. bei Kinderreichen, oder vielen ethnischen Minderheiten und so weiter.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.01.2012 um 16:55
@xia

Social welfare ist hier zeitlich begrenzt, unemployment support etc, ist eine Schande und niemand, bis auf die ueblichen Gruppen, man kann sich denken wer gemeint ist, moechte darauf ausruhen, hier wird das Staatliche Geld als kurzfristige Ueberbrueckung gesehen und nicht als Recht oder gar als Verdienst oder Berufsalternative.

In D. sieht das ja voellig anders aus, voele der minderbefaehigten Menschen wuerden ja garkeinen besserbezahlten Job bekommen, oder zumindest nicht wesentlich.

Hier wird dann eben mit 2 jobs oder gar drei, gearbeitet. Ist bewundernswert was die Leite hier bereit sind zu leisten um nach oben zu kommen.


melden
xia ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.01.2012 um 17:00
@Puschelhasi


Ich gebe dir Recht das es Bemerkenswert ist was die Leute in den USA bereit sind zu Leisten,aber bist du wirklich der Meinung das es nicht besser wer das auch Leute die nicht Hoch Qualifiziert sind nur einen Job machen sollten und nicht drei.
Mal ganz davon Abgesehen hier in Deutschland gibt es Mittler weilen auch schon viele Menschen die Zwei drei Jobs haben um über die Runden zu kommen.

xia


melden