Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.02.2012 um 08:53
@venefica
ja da stimme ich dir zu:). wenn einen die arbeit spaß macht :) geht mann gerne ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.02.2012 um 08:57
@Kc
wenn mann arbeiten will findet mann auch eine :)und wenn mann hatz4 bezieht kann mann ja auch suchen ob mann aus hatz4 raus kommt;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.02.2012 um 09:02
@Rose78

ich wurde so erzogen das man arbeiten gehen muss um sein geld zu verdienen, du hast recht wer arbeiten will findet arbeit aber manchen ist der job nicht gut genug.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.02.2012 um 09:04
@venefica
genau ich stimme dir voll und ganz zu;).


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.02.2012 um 09:39
Zitat von veneficavenefica schrieb:ch wurde so erzogen das man arbeiten gehen muss um sein geld zu verdienen, du hast recht wer arbeiten will findet arbeit aber manchen ist der job nicht gut genug.
falsch ! für viele reicht der lohn nicht mal zum leben und müssen aufstocken ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.02.2012 um 11:12
@Rose78

Hey. Ich denke mal, prinzipiell hast du recht mit deiner Meinung, dass man Arbeit findet, wenn man wirklich will.

Allerdings darf man es sich nicht generell so leicht machen.

Es ist wirklich Tatsache, dass sich so einige Leute redlich bemühen, sich bewerben und sich Mühe geben, den Job zu erhalten. Und ihn leider nicht bekommen. Das kann auch frustrierend wirken.

Oder aber es bieten sich nur solche Arbeiten an, die für sie einfach nicht in Frage kommen.
Wie ich schon sagte: Mit Abitur und Studium und so würde ich ungern lediglich als Reinigungskraft arbeiten. Nicht, weil ich was gegen Reinigungskräfte habe, sondern weil ich mir sage, dass ich nicht so lange und hart gelernt habe, um dann eine Tätigkeit auszuüben, zu der man eigentlich überhaupt keine Ausbildung braucht.


Entscheidend ist für mich jedenfalls, dass man sich anständig und korrekt um Arbeit bemüht ODER sich zum Beispiel sozial engagiert. Entscheidend ist in meinen Augen, dass man der Gesellschaft irgendwas zurückgibt im Rahmen seiner Möglichkeiten.
Dann bin ich 100% für Sozialhilfen!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.02.2012 um 11:21
genau jeder findet arbeit wer arbeiten will! arbeit für die er einfach keinen sinn aufbringt.
da arbeitet er dann und plötzlich ist er ausgebrannt und somit für jahren nicht mehr fähig zu arbeiten.
dieser mensch bekommt dann algII und die krankenkasse zahlt die behandlung.

unter dem strich kommt das natürlich billiger!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.02.2012 um 12:52
Ich nehme an,die letzten paar Posts sind von relativ jungen Leuten gekommen.Irgendwo stimmt es,dass wenn man sucht,die Arbeit auch bekommt.Allerdings ist es immer häufiger der Fall,dass diese Tätigkeit nicht am Ort ist und meistens auch nicht für das Geld.Wie @Kc schon sagte,man studiert doch nicht,um dann als Reinigungskraft zu gehen.Das scheint aber immer mehr die Regel zu werden.Immer mehr achten darauf,dass selbst Ausbildungsplätze nur mit Abiturienten besetzt werden. Das ist Irrsinn.Und ganz zu schweigen von älteren Menschen,da wird es immer schwieriger einen passenden Job zu finden.Wie gesagt,vielleicht sehr weit weg.Wenn man aber Pflegefälle,Kinder oder andere Verpflichtungen hat,kann man nicht einfach wegziehen.
Ich bin fürs BGE und schon lösen sich viele Probleme von alleine.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.02.2012 um 12:59
@Badbrain

Da würde ich aber mal gern die Frage stellen, die ich schon häufiger in diesem Zusammenhang gestellt habe und auf die mir leider noch keiner eine konkrete Antwort geben konnte:

Wie soll dieses Bedingungslose Grundeinkommen finanziert werden?

Bitte mal wirklich etwas konkretes und durchführbares, nicht einfach nur Sprüche wie ,,Reiche enteignen".


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.02.2012 um 13:03
@Kc
Das ist relativ simpel:Abschaffung jeglicher Steuervorteile für Jeden! und Erhöhung der Verbrauchssteuern.Ist eigentlich alles schon erklärt im Buch des Herrn Werner.Alle anderen Subventionen fallen auch weg.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.02.2012 um 13:04
@Badbrain

Erklär mir das bitte mal genauer. Solche Sprüche wie ,,ist doch alles ganz einfach" und ein paar zusätzliche Schlagworte sind mir hinlänglich bekannt. Aber ich würde gerne was konkretes haben ^^


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.02.2012 um 13:07
@Kc
Verbrauchssteuer ist die Mehrwertsteuer.Des weiteren bekommt niemand am Ende des Jahres was wieder vom Finanzamt,auch wird kein Wohngeld mehr gezahlt oder H4.Ich dachte,sowas wäre normal zu wissen und ich müßte hier nichts mehr erklären.Lies bitte das Buch vom Götz Werner,danke.


melden
xia ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.02.2012 um 13:14
Habe da was von Götz W. Werner gefunden sehr interessant finde ich.

http://www.unternimm-die-zukunft.de/de/zum-grundeinkommen/ (Archiv-Version vom 03.03.2012)

xia


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.02.2012 um 13:16
@xia
Genau oder dieses Buch hier:

http://www.amazon.de/Einkommen-f%C3%BCr-alle-G%C3%B6tz-Werner/dp/3404606078/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1330517722&sr=8-1


melden
xia ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.02.2012 um 13:17
@Badbrain

Danke für den Link

Das Buch werde ich mir Besorgen weil es mich Interessiert.

xia


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.02.2012 um 13:27
Problem ist doch allein schon, dass es ganz unterschiedliche Behauptungen gibt, wieviel dieses Bedingungslose Grundeinkommen betragen soll.

Da reichen die Forderungen von 500€ bis zu 1500€ als Minimum.

Sagen wir mal, das BGE solle es geben ab 18 Jahren oder ab 20. Im Jahr 2009 wären das dann ca. 66 Millionen Menschen gewesen, die dies zu bekommen hätten. Jeden Monat, 66.000.000 mal 1000€.
Dann wären wir bei 66.000.000.000 oder 66 Milliarden.

Bei 500€ wären es immerhin noch 33.000.000.000. oder 33 Milliarden.

Mal 12 Monate, dann sind wir bei 792.000.000.000 oder 792 Milliarden beziehungsweise 396.000.000.000 oder 396 Milliarden.


oO?

Und sowas soll finanzierbar sein?


Euer toller Götz Werner bezieht sich darauf, dass es in Deutschland genug Güter und Material usw. gäbe, damit alle ohne weiteres von leben könnten.
Aber der Mann kann nicht ernsthaft meinen, dass jeder wirklich 1000€ jeden Monat einfach frei Haus bekommt. wenn ich 66 Millionen Menschen dies zahlen wollte, dann brauchte ich 66 Millionen mal 1000€.

Das ist etwas GANZ anderes, als sich darauf zu beziehen, dass genug zur Versorgung der Leute da ist ;)

Oh und übrigens, auch wenn dies möglich wäre: Die Preise würden wohl kräftig anziehen, weil die Anbieter dann nämlich wissen, dass ihre Kunden entsprechend weit mehr zahlen könnten, sie also mehr Gewinn machen wollen.


Und ich bitte immer noch darum, mir konkret zu erklären, wie das Bedingungslose Grundeinkommen finanziert werden soll, sagen wir bei monatlich 1000€.


Wenn das so einfach und klar ist, wie hier behauptet, dann müsstet ihr doch auch in der Lage sein, mir das einfach und konkret zu erklären und vor zu rechnen.


Ich bin gern bereit, mich überzeugen zu lassen und mir beweisen zu lassen, dass ich falsch gelegen habe, kein Problem.

Aber nur durch konkrete Fakten und Vorführungen, nicht durch ein bloßes, vages ,,ja, lies mal dieses Buch, der Werner ist ein ganz toller..." ;)


@xia
@Badbrain


1x zitiertmelden
xia ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.02.2012 um 13:31
@Kc
Zitat von KcKc schrieb:
Und ich bitte immer noch darum, mir konkret zu erklären, wie das Bedingungslose Grundeinkommen finanziert werden soll, sagen wir bei monatlich 1000€.
Rein Theoretisch könnte ich dich jetzt fragen warum es den nicht Bezahlbar ist.

xia


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.02.2012 um 13:32
@Kc

Hoffnungslos zu reden,wenn das Gegenüber das Buch nicht gelesen hat und nicht gewillt ist,daran was zu ändern.Technologien nehmen zu,sehr vieles wird automatisiert.Wo willst Du die Menschen unterbringen?
Und in Deiner Achsotollen Rechnung fehlt,dass jeder Geld auch wieder ausgibt.Ergo,Deine Rechnung geht so nicht ganz auf.bei Dir ist es so,dass Du nur aus gibst,aber nicht ein nimmst.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.02.2012 um 13:32
Wer produziert dann eigentlich noch was? Oder sollen die Leute freiwillig mehr arbeiten? Wieviel kriegen die dann mehr? Sonst sind 2x BGE in einer Familie möglicherweise fast genauso viel als wenn einer arbeitet. Dann bleiben fast alle daheim.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.02.2012 um 13:33
@AlexR
Auch Du,bitte erst lesen,dann posten


melden