Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.05.2012 um 16:30
@dog

Grundsaetzlich vorneweg gilt aber der Grundsatz:

Unter gewissen Umständen kann ein getrennt lebender Ehegatte vom anderen Unterhalt verlangen. Dies ist dann der Fall, wenn er selbst unterhaltsbedürftig und der in Anspruch genommene Ehegatte leistungsfähig ist. Der Unterhaltsanspruch ist grundsätzlich unabhängig von einem "Trennungsverschulden". Auch wenn der unterhaltsbedürftigte Ehegatte die Trennung verlangt hat, kann er gleichwohl Unterhalt verlangen. Bedürftig ist der unterhaltsberechtigte Ehegatte dann, wenn er außerstande ist, sich aus eigenen Mitteln selbst zu unterhalten. 

Also da sie ja bereits 2 400 euro jobs hat, ist sie ja quasi faehig sich selbst zu unterhalten, entscheidend ist auch ob die Ehefrau unterhaltsfaehig ist, nach der duesseldorfer Tabelle.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.05.2012 um 16:32
@dog

Wenn sie sich jetzt in de rtrennung nicht mehr um die Kinder kummern muss, dann erwaechst dadurch auch kein Unterhaltsanspruch, sprich keine Beduerftigkeit.

grundsaetzlich in dem Fall dneke ich dass deine Freundin wenig Chancen auf Unterhalt hat, da sie arbeitsfaehig und in dem sinne nicht beduerftig ist nach Lage des Unterhaltsgesetzes.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.05.2012 um 16:34
@Puschelhasi
Sie will auch keinen Unterhalt annehmen. Das hat sie definitiv gesagt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.05.2012 um 16:37
@dog

Ich denke dasssie darauf auch keinen Anspruch hat. Insofern darf dann die Allgemeinheit wieder mal zahlen, vermute ich. Wobei es natuerlich sein kann dass die Ehefrau je nach Einkommen trotzdem belangt wird, die Sozialaemter sind da ja wenig zimperlich.

Wie hoch ist denndas Einkommen der zukuenftigen Ex Frau?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.05.2012 um 16:39
@Puschelhasi
Und das denke ich nämlich. Das sie keine Unterstützung bekommen wird, weil ihre Frau zuviel verdient.
Ich hab keine Ahnung, wieviel sie verdient...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.05.2012 um 16:40
@dog

soweit ich das lese, hat sie zwei 400 Euro jobs, koennte sich also nahezu selbst erhalten, ist also doch garnicht auf Hartz angewiesen, oder irre ich da?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.05.2012 um 16:41
@Puschelhasi
Wie weit kommt man mit 800 Euro heute? Das muß jetzt erstmal alles gerechnet werden..

Wenn ich bedenke, wie schwer ich mit meinem Bafög (670 Euro) nur über die Runden komme.. Dann ist die Aufstockung bis 800 Euro nicht wirklich viel mehr..


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.05.2012 um 16:43
@dog

Ja, das istja ihr Bier wenn sie nicht Vollzeit arbeitet.

Und sehr viel hoeher liegt der H4 Satz auch nicht.. eher noch darunter wenn ich nicht irre. Lediglich die KV ist noch mit drin.

Was die Dame aber auch nicht mehr als 120 Euro im Monat kosten duerfte.

Also letztlich warum sollte sie zum Amt gehen, warum sucht sie sich keine Vollzeitstelle?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.05.2012 um 16:43
@Puschelhasi
Das Ganze ist erst 2 Tage her. ;)
Im Moment hängt noch alles in der Schwebe.. Ich war nur mal neugierig.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.05.2012 um 16:44
@dog

Achso, ja. Ich wolltenur behilflich sein.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.05.2012 um 16:46
@Puschelhasi
Ja, natürlich. Ich danke Dir auch :)

Sie wird sich nen festen Job suchen müssen. Kommt sie ja gar nicht drum herum. Wir haben nach Wohnungen hier gesehen und zur Zeit sind nur Wohnungen, bis 400 Euro warm frei.
Da ist dann schon die Hälfte des Einkommens weg.

Aber irgendwie wird das schon alles weiter laufen. Irgendwie regelt es sich immer.

Und ich wußte auch, ich würde hier jemanden finden, der sich damit auskennt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.06.2012 um 17:29
Hartz-IV-Bezieher sollen Kita-Betreuer werden

Berlin – Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will Hartz-IV-Bezieher zu Kita-Betreuern ausbilden lassen. Das berichtet „Focus”. Sie bat den Chef der Bundesagentur für Arbeit, Hans-Jürgen Weise, zu prüfen, ob rund „5000 Personen aus dem Rechtskreis SGB II und SGB III”, also größtenteils Hartz-IV-Bezieher, zu Erziehern weitergebildet werden könnten. Geeignete Kandidaten würden demnach eine Ausbildung an Fachschulen absolvieren. Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) begrüßte diese Unterstützung grundsätzlich


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.06.2012 um 17:44
@andreasko

sehr zu begrüßen ud am besten frauen die bereits ein kind aufgezogen haben denn dadurch haben sie sich eine nonformelle qualifikation erworben, die sicherlich bei der formellen ausbildung dienlich sein wird


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.06.2012 um 18:08
Zitat von andreaskoandreasko schrieb:Hartz-IV-Bezieher sollen Kita-Betreuer werden
naja,bei den Verdienstmöglichkeiten wird dann halt ergänzend Hartz4 ausbezahlt ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.06.2012 um 18:22
@andreasko
Grundsätzlich ist es ja zu begrüßen das Arbeitslose eine Ausbildung machen. Nur wer zahlt das? H-IV kriegen die dann ja nicht mehr, die stehen nicht dem Arbeitsmarkt zur Verfügung. Bafög? Keine Ahnung

Das ganze kriegt aber mit
Zitat von andreaskoandreasko schrieb:Personen aus dem Rechtskreis SGB II und SGB III
für mich "ein gschmäckle". Da sollen wohl die Fehler der Vergangenheit mit der Brechstange gelöst werden.

Anstatt einfach Erzieherinnen (und -er) 'n anständiges Gehalt zu zahlen, denn dann finden sich auch genügend die diese Ausbildung freiwillig machen. Lieber presst man Leute in eine Ausbildung die diese, zumindest zum Teil (Bafög muss doch zurück gezahlt werden ?), selber bezahlen.


Aber VdL ist ja bekannt dafür das es Ihr nicht um die Leute geht, siehe Bildungspaket.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.06.2012 um 18:26
Zitat von zodiac68zodiac68 schrieb:Anstatt einfach Erzieherinnen (und -er) 'n anständiges Gehalt zu zahlen, denn dann finden sich auch genügend die diese Ausbildung freiwillig machen.
so is es


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.06.2012 um 19:57
Naja, da muß aber im Ernstfall gut durchgesiebt werden. Nicht jede Mutter/Vater hat trotz Kind eine ausreichende Qualifikation zum Erzieher. Manchmal schaffen sie es nicht mal ihr eigenes Kind gut zu erziehen. Da bleib ich skeptisch...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.06.2012 um 21:39
Finde ich einen sehr guten Ansatz, eine zukunftweisende Idee! Hartzer als Kita Betreuer. Genau so etwas kann die Wende hin zu sinnvoller Sozialleistung und gegenleistung bringen.


melden
Paka ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.06.2012 um 21:43
@Puschelhasi

Dann aber bitte mit richtiger Bezahlung. Ich werde nämlich den Gedanken nicht los, dass man die H4ler wieder einmal als billige Arbeitskräfte nutzen will.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.06.2012 um 21:46
@Paka

Ich denke es geht immer mehr in Richtung einer gesunden Forderung der Gegenleistung, ich stelle mir das als Zeitkonto vor z.b.

der Hartzer bekommt ja weiterhin seinen Lebenserhalt finanziert.

Wenn jetzt jemand 20 Jahre Hartz bekommen hat hat er ja massiv Schulden an der Gesellschaft angehaeuft, wohingegen einer der ein Jahr bezieht nach Ablauf dieses Jahren regulaer bezahlt werden koennte. z.B.


1x zitiertmelden