Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.752 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 17:27
Profiteure vom Hartz-System sind ehemalige Sozialhilfeempfänger und solche die heute lediglich die Voraussetzungen für das alte Sozialhilfegsetz mitbringen, ungelernte Kräfte mit mehreren Kindern und Zuwanderer die einen auf Selbstständig (Abrißunternehmen, Autoscheibenwischunternehmen,usw) machen aber dabei nicht wirklich selbst und ständig sind
Verlierer des Hartz-System sind alle die, die lange Zeit gearbeitet hatten und dann in die Arbeitslosigkeit geraten


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 17:32
@Puschelhasi


Kostentechnisch gesehen sehr wahrscheinlich, wobei ich mir mal selber die Zahlen raussuchen müßte und nachrechnen, vor allem was auf heute übertragen das alte System kosten würde, da ich der Meinung bin, das eine reine Deckelung der ALHI wahrscheinlich Kostengünstiger gewesen wäre, allerdings hätten dann nicht so gut verschleiert werden können das die Sozialhilfe Kosten ins Uferlose steigen würden, bzw. das man diese dann nicht in einem so extremen Maße hätte zusammenstreichen können (man berechne nur mal für jede Person in der Sozialhilfe gab es 2 mal im Jahr ich glaube 300 DM Bekleidungsgeld)
---

Ich bin der Meinung das man mit ALG2 auskommen kann, mehr schlecht als recht vielleicht, aber es ist NOCH möglich (bei den Preissteigerungen dieses Jahr wieder wird es aber immer knapper)
Viele Bezieher haben auch einfach ein zu hohes Anspruchsdenken, andere haben sich perfekt angepasst, ich kenne aus meiner Arbeit bei einigen Einrichtungen wirklich Bezieher, da fast kein Geld für Lebensmittel ausgeben müssen, da es heute soviele Möglichkeiten gibt (Die Tafel ist nur eine)sich für sehr wenig bis garkeinem Geld zu versorgen, das keinerlei Anreiz besteht selber Tätig zu werden, benachteiligt werden da wiederum die Leute die sich dort weder mit auskennen, oder einfach zu Stolz sind diese Angebote wahrzunehmen.

Wenn wirklich jeder in Deutschland alles Beantragen würde was ihm genaugenommen zusteht, dann würde das wahrscheinlich alles etwas anders aussehen.
Grade von Rentnern/innen wird vieles nicht in Anspruch genommen, oder dem Geringverdiener der vielleicht Anspruch auf 20-30 Euro hat (plus dann aber die anderen Vergünstigungen) wird meist auf diese Hilfe verzichtet.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 17:38
@Kalte_Sophie

So kann man es auch ganz kurz sagen.

Wobei ich keinen Unterschied zwischen den Gruppen mache, dafür kenne ich durch das Netz und meine Arbeit zuviele Ur-Deutsche die das System ausnutzen bis zum letztem Cent.

---

Das System hätte weiter auf diese 3 Arten setzen müssen, allerdings wie schon erwähnt das die ALHI gedeckelt hätte werden müssen.
Aber ich wiederhole mich, wenn die damals nur aus der Sozialhilfe HARTZ4 gemacht hätten, ohne die ALHI mit da reinzuwerfen, dann hätte Deutschland gebrannt, es wurden ja alle Sonderzahlungen fast ersatzlos gestrichen und in den Satz eingerechnet...
Wobei inzwischen wieder sozusagen alles beantragt werden kann, wird dann halt als Kredit gewährt, aber mehr als (ich glaube) 8% vom Satz darf ja nicht einbehalten werden und das ist dann bei den Empfängern schon eingerechtet.
Ehemalige Nachbarn zahlen in 5 Jahren noch den Vorschuß der letzten Betriebkostenabrechnung Ihrer Wohnung ab...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 17:40
@ElCativo

Ich denke auch dass es gut moeglich ist damit ueber die Runden zu kommen, immerhin wird alles getragen, undwer zusaetzlich Tafeln und ein Euro Job nutzt, der kommt auch zurecht, denn sowviel muss man im richtigen Leben erstmal verdienen.

Klar wenn Alkohol und Zigaretten finanziert werden muessen wirds naturgemaess eng, aber dafuer ist die Gesellschaft ja auch kaum auch noch zur Kasse zu bitten.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 17:40
@Kalte_Sophie
Zitat von Kalte_SophieKalte_Sophie schrieb:Verlierer des Hartz-System sind alle die, die lange Zeit gearbeitet hatten und dann in die Arbeitslosigkeit geraten
Treffender und vor allen Dingen, richtiger !!, hätte es man nicht ausdrücken können.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 17:42
Klar bei einem sozial orientierten system sind die Totalschmarotzer und Nichtstuer immer die gewinner, denn die sind es ja die in einem natuerlichen System verrecken wuerden, das Perfide ist dass diese Leute den wirklich beduerftigen Menschen Schaden indem sie ohne wirklich alt, krank, oder alleinerziehend zu sein die Kosten fuer alle erhoehen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 18:00
@Gwyddion

Also genaugenommen die, die sehr wahrscheinlich die Macher dieses Gesetzes gewählt haben und trotz allem immer noch Wählen...

Die Gewinner dieser Gesetze haben wahrscheinlich in ihrem Leben noch nie einen Wahlzettel in der Hand gehabt, der Weg zum Wahllokal ist schon zuviel... Wobei wir darüber wahrscheinlich sogar froh sein können...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 20:26
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb:denn sowviel muss man im richtigen Leben erstmal verdienen.
Das ist das grundlegende Problem.
Es kann nicht sein, dass jemand 6 Tage die Woche 8 Stunden arbeitet und dann trotzdem noch Stütze braucht, weil der Lohn nicht reicht.
Aber Hauptsache ganz oben dabei sein in der Lohnstückkostenstatistik.
Ein 100% Job sollte das Existenzminimum sichern.. egal wie anspruchslos dieser ist, da sollte man mal ansetzen, statt die Wirtschaft auch noch mit 1 Eurojobs dazu ermutigen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 20:31
@Glünggi

Und was ist mit denen die ungelernt sind und viele kinder haben. soll er nun wegen seiner falschen lebensplanung einen höheren lohn bekommen als der gut ausgebildete mit wenigen kindern und dadurch geringeren lebenshaltungskosten?
der lohn passt sich nicht den selbst gewählten lebensituationen der mitarbeiter an. die sollte in der regel ihre lebenssituation und somit ihre ausgaben an ihre einnahmen anpassen


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 20:47
@Kalte_Sophie
Zeig Du mir bitte die Lebenssituation bei der Du mit 1 Euro die Stunde durchkommst. Löhne unter 8 Euro die Stunde sind eine Frechheit und gehören verboten.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 20:49
@Glünggi

erkläre du mir mal wieso leute die nichts gelernt haben und somit zu wenigverdienern gehören sich mehrere kinder anschaffen wenn sie doch schon mühe haben sich selbst durchzubringen


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 21:12
@Kalte_Sophie
Es geht nicht nur Grossfamilien schlecht.
Bei 4 Euro Stundenlohn kommst als Alleinerziehende Mutter auch mit nur 1 Kind kaum über die Runde. Ja klar sie hätte es ja wissen müssen, dass ihr Stecher sie betrügt und sie nach der Babypause keinen Job mehr in ihrem gelernten Beruf findet.
Deutschland hat innerhalb Europas die niedrigsten Lohnstückkosten. Man muss nun nicht so tun als ob man dazu gezwungen sei Menschen zu Sklavenlohnen arbeiten zu lassen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 21:13
@Glünggi
natürlich sind 4 euro nicht ok und es sollten schon mindestens 8 euro sein aber das ändert auch nichts daran das ein ungelernter mit 2 oder 3 kindern nicht so viel verdienen kann wie er benötigt weil er sich selbst in die umstände gebracht hat


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 21:13
@Kalte_Sophie

Das wird in unserer Gesellschaft aber nichtmehr getan, viele 16-x Jahre alten Mädels (kenne leider auch 3) "lassen" sich ein Kind machen, da sie 1: Dann ohne Probleme zu Hause raus kommen 2.: Recht gut versorgt sind und 3.: Weil es einfach einfacher ist als zu Arbeiten
Meistens dann immer noch nen potenter (im doppeltem Sinne) Freund und schon ist das Leben auch mit ALG2 sehr Lebenswert.

@Glünggi

Oder der 36 jährige ohne Abschluß mit 2 regulären Kindern und Freundin zusammenwohnend und noch gegen 2 weitere Kinder Unterhaltspflichtig, wieviel soll der Arbeitgeber dem zahlen damit er seinen Pflichten nachkommen kann und auch noch seine Familie ernähren ?

Die 1 € Jobs sind einfach nur ein Witz, aber genau deswegen geschaffen worden was ich vorher schon schrieb, aber eine ungelernte Kraft KANN nunmal nicht 3000 plus X verdienen in einem Regulärem Job, wobei obiges Beispiel hier in der nähe inklusive Miete auf rund 2200 Netto kommt vom Amt natürlich welches auch noch den Unterhaltsvorschuss für die anderen beiden Kinder finanzieren muß...

@Glünggi

Ja gutes Beispiel, das liegt wieder an dem Hartz System und das haben wir den Sozis zu verdanken.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 21:29
@ElCativo
@Kalte_Sophie
Können wir uns darauf einigen, dass ein 100% Job dazu reichen sollte eine Familie mit 2 Kindern gesund zu ernähren?
Ohne noch irgendwelche Ausartungen wie Allimente , Drogensucht und Spielschulden miteinzubeziehen?
Klar gibt es solche Fälle wie ihr sie schildert und davon ne ganze Menge, doch es gibt auch genug andere Beispiele, wo sich einer nen Wolf abackert und am Ende reichts trotzdem nicht... und um diese gehts mir.
Und die fragen sich zurecht wieso sie es sich antun , wenn sie trotzdem zur Stütze müssen... es ist allein ihr Gutwill, dass sie sich nicht vollends fallen lassen.
Regt Euch mal über die Firmen auf die solch geringe Löhne zahlen... das tun sie nämlich genauso auf Kosten der Gesellschaft... der Steuerzahler finanziert ihre Villen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 21:33
@Glünggi

Ich weiß ja nicht, wo du lebst ... in meinem Umfeld gibt es das sehr wohl. Diese Familien zahlen sogar noch ein Häuschen nebenbei ab.
Es gibt ein Auto und ab und zu geht es sogar mit der ganzen Familie in den gemeinsamen Urlaub.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 21:33
@Glünggi

Im ungelerntem Bereich wird dann die Frau aber auch wenigstens nebenbei Arbeiten müssen,
aber ja normalerweise sollte das möglich sein,
was es übrigens auch vor dieser unsäglichen Reform auch war !!!

Die extremen Niedriglöhne wurden von Schröder Salon fähig gemacht, ich bin immer noch und werde es immer sein ein großer Feind von Leiharbeit über ein gewisses Maß hinaus, aber das ist ein anderes Thema


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 21:37
@TinaMare

Da hast Du wohl etwas falsch verstanden, es geht @Glünggi darum das man mit vielen Jobs in Deutschland nichtmal seine eigene Familie ernähren kann und durch das Hartz4 Gesetz wurde diese Situation extrem verschlechtert, da auch derjenige der vorher gut verdient hat im Extrem (das heißt meistens) Fall als Putzkraft für 6,78 Brutto die Stunde Arbeiten gehen muß und vorher sein gesammtes Vermögen bis auf das Schonvermögen aufbrauchen muß


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 21:41
@ElCativo

Warum falsch verstanden?
Das sind dann Ungelernte, die vor sich hinjobben ...
Sollte das Vermögen denn gut angelegt werden und die Allgemeinheit kommt auf oder wie soll oder darf ich das verstehen?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 21:42
@Glünggi
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Regt Euch mal über die Firmen auf die solch geringe Löhne zahlen... das tun sie nämlich genauso auf Kosten der Gesellschaft... der Steuerzahler finanziert ihre Villen.
Nun, es wäre natürlich erstrebenswerter, wenn diese Billiglohnstellen erst gar keine Resonanz bei der arbeitswilligen Bevölkerung finden würden. Allerdings sind dann auch wir als Verbraucher gefragt. Eben kein Einkaufen beim Textildiscounter oder Lidl/Aldi/Penny/Netto...

Die Crux ist halt, meist muß man das, weil sonst das Geld nicht reicht. Ich versuche jedoch, halbwegs bewußt einzukaufen und nicht sinnlos zu konsumieren.

Es erstaunt mich gerade in meinem Bereich des Kundendienstes, wo ich bei vielen Hartz IV Empfängern arbeite, wie wohlgestaltet teilweise die Wohnungen sind, mit Flatscreens, Laptops oder auch IPhones.. die ich mir trotz geregelten Arbeitslebens, nicht leisten kann...


melden