Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.013 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.11.2013 um 14:46
@dasewige

Ich wäre in der Beziehung ja auch für einen höheren Freibetrag, aber wo fangen wir dann an ? Selbst wenn jetzt 300 € komplett Anrechnungsfrei wären, würden wieder einige meckern das es doch zu wenig ist und diese 150 € einfach so abgezogen werden.

Um das zu umgehen, könnte nur wirklich JEDEM Bundesbürger der Regelsatz gezahlt werden, dann könnte auch soviel hinzuverdient werden wie jeder will, aber dann kommt das gleiche hinterher mit den Mietkosten, also zahlen wir auch jedem Bürger eine Mietkostenbeihilfe von XY Euro und selbst dann ist es immer noch zu wenig, weil jetzt will ich ja eine bessere Wohnung usw. usw. usw.

Im übrigen ging mir das grad so durch den Kopf, das wenn wir das mal so rechnen würden das es 80% Steuern "wären" das auch wieder nicht stimmt, es wäre ja weit mehr, da noch die Mehrwertsteuer (und so manche andere Steuer die noch oben drauf kommt) wenn man das Geld dann ausgibt, dann wären wir doch fast bei der in dem BGE von Ihm selber Geforderten 100% Verbrauchssteuer, also passt doch alles wieder ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.11.2013 um 14:55
@ElCativo
ich finde es auch zu hoch diesen abzug vom regelsatz, er animiert nicht, mehr zu leisten.

bei 100€ wird vom regelsatz nichts abgezogen, also arbeite ich auch nur für 100€ plus den ganzen regelsatz.

würde man die verrechnung auf 50% senken, würden mehr leute sich was nebenher verdienen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.11.2013 um 15:02
@dasewige

Ich hatte das mal so gedacht, das bis 100€ frei sein sollte, bis 200€ dann 30% und darüber dann 60% aber wie gesagt ich hab das erlebt, das die meisten von vorn herein ankommen alles über 100 Bar auf die Hand zu zahlen.

Ich hab vor so 15 Jahren mal nebenbei in einer Städtischen Einrichtung gearbeitet, da durfte ich zwar alles behalten, da nur nebenbei, aber nach dem ich aufgehört habe mußten die mir noch gute 7 Monate meine damals 600 DM weiter zahlen, soviel weitere Stunden hatten sich aufgebaut.

Aber was heute so läuft ist so oder so nicht mehr zu vergleichen, es wurde vermurkst von der damaligen Regierung und heute kann nur dran rumgedoktert werden, da KEINER den Mut hat es wieder auf ein Vernünftiges System umzustellen, denn es klappt ja bestens wie uns hier in dem Thread auch immer wieder bewiesen wird.

Die einen wollen es nicht verstehen, die andere verstehen es falsch und jeder hackt auf jedem rum. So wurde das damals geplant, da bin ich mir absolut sicher.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.11.2013 um 15:08
Zitat von ElCativoElCativo schrieb: es wurde vermurkst von der damaligen Regierung und heute kann nur dran rumgedoktert werden, da KEINER den Mut hat es wieder auf ein Vernünftiges System umzustellen
Aktuell:
Inmitten der Koalitionsverhandlungen haben die führenden deutschen Wirtschaftsforscher eine klare Warnung an die künftige Regierung ausgesandt: Die Reformen der Agenda 2010 dürften nicht rückgängig gemacht werden, warnten die fünf Wirtschaftsweisen in ihrem Jahresgutachten für die Bundesregierung. Sie wandten sich in ihrer Mehrheit unter anderem gegen einen Mindestlohn - waren sich bei dem Thema aber nicht einig.

Der Sachverständigenrat beurteilt die Lage der deutschen Wirtschaft aktuell als gut und erwartet einen "lang anhaltenden Aufwärtstrend", wie der Wirtschaftsweise Christoph Schmidt sagte. Für das kommende Jahr erwarten die Wirtschaftsforscher ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1,6 Prozent. In diesem Jahr wird die deutsche Wirtschaft demnach voraussichtlich um 0,4 Prozent wachsen.

Die gute Lage müsse nun zur Konsolidierung genutzt werden, erklärten die Wirtschaftsweisen. Sie warnten vor einer "rückwärtsgewandten Wirtschaftspolitik". Die gute Position Deutschlands im Vergleich zu den Krisenländern des Euroraums "scheint vielfach den Blick auf die großen zukünftigen Herausforderungen verstellt zu haben", kritisieren sie. Zudem dürfe die Bundesrepublik "nicht den Eindruck erwecken, von anderen Ländern schmerzhafte Anpassungsprozesse zu erwarten oder gar zu fordern, aber vor unpopulären Maßnahmen im Inland zurückzuschrecken".

Die Wirtschaftsweisen warnten davor, die Reformen der Agenda 2010, "die uns erfolgreich gemacht haben, erfolgreich auch durch die Krise geführt haben, zu verwässern oder in Teilbereichen zurückzunehmen"
http://www.stern.de/news2/aktuell/wirtschaftsweise-warnen-vor-abkehr-von-agenda-2010-2070996.html (Archiv-Version vom 19.11.2013)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.11.2013 um 15:11
@ElCativo
das mit dem bar auszahlen funktioniert auch wieder nur wenn der AG gelder an dem finanzamt vorbei schleust.
ansonsten müßten die gelder ja in der buchhaltung auftauchen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.11.2013 um 16:18
@dasewige

Wenn Du Privat jemanden suchst, dann wollen die das immer, oder halt 7,50 € die Stunde aufschreiben aber 12 zahlen, wobei einigen 12 Euro zu wenig war ?! als Haushaltshilfe.

Wir haben dann 2 genommen gehabt, was nicht schön war für meine Oma, aber anders war es nicht zu lösen,jeweils zu 150 plus hier und da mal 5 Euro auf die Hand.
Hinterher hatten wir dann eine Hilfe die selbst schon Rentnerin war, da ging das alles Problemlos.

@eckhart

Teilweise haben die auch recht und Teilweise nicht, das Thema mit der Agenda 2010 ist zu komplex, als das nur an ALG2 festzumachen.

Was würden die denn heute sagen wenn wir bei dem normalem geblieben wären ? Zumindest für die Generation, für die nächste hätte man ja einiges ändern können, aber jetzt einem 50 jährigem bzw. damals schon zu sagen, die bist nicht mehr Wert als der neben Dir der noch nie einen Handschlag getan hat, das war einfach nur Unsozial und Entwürdigend.

Wobei egal wie es weiter läuft, es wird sowieso niemals allen Recht sein. Kommt das BGE, ist das zu wenig, kommt es nicht ist es auch blöd usw. usw. usw.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.11.2013 um 18:01
@eckhart: >>Die Wirtschaftsweisen warnten davor, die Reformen der Agenda 2010, "die uns erfolgreich gemacht haben, erfolgreich auch durch die Krise geführt haben, zu verwässern oder in Teilbereichen zurückzunehmen"<<

Wer bezahlt die "Wirtschaftsweisen"? Die Wirtschaft? Dann würde die von Dir zitierte Aussage Sinn machen.
"Erfolgreich"- wer wurde denn das in den letzten Jahren? WIR?


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.11.2013 um 18:11
@Koreander
Zitat von KoreanderKoreander schrieb:"Erfolgreich"- wer wurde denn das in den letzten Jahren? WIR?
das muß du global sehen und dabei zählt der malocher gleich global gesehen null!


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.11.2013 um 18:20
Zitat von dasewigedasewige schrieb:zählt der malocher gleich global gesehen null!
Als Einzelperson betrachtet sicherlich nicht , da gebe ich dir Recht .
Wären sich alle Malocher aber mal einig und würden an einem Strang ziehen, könnten sie der Obrigkeit ganz gewaltig vor den Koffer Shicen .

Aber dafür scheint die Zeit wohl noch nicht reif zu sein .


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.11.2013 um 18:23
@Heijopei
proletarier aller länder vereinigt euch, hat aus gedient!


3x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.11.2013 um 18:47
Zitat von dasewigedasewige schrieb:proletarier aller länder vereinigt euch, hat aus gedient!
Was macht dich da so sicher??


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.11.2013 um 18:47
@dasewige
Zitat von dasewigedasewige schrieb:proletarier aller länder vereinigt euch, hat aus gedient!
Hmm , ich kann grade nicht nachvollziehen warum du jetzt mit dem Kommunismus ankommst .

Provokation ?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.11.2013 um 18:53
@Heijopei
Zitat von HeijopeiHeijopei schrieb:Wären sich alle Malocher aber mal einig und würden an einem Strang ziehen
das war der ausgangspunkt!

@collectivist
weil die arbeitnehmerschaft, selber in sich uneins ist. der angestellte hält sich für was besseres als der malocher usw.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.11.2013 um 19:12
@dasewige
@Heijopei

Heijopei schrieb:
Wären sich alle Malocher aber mal einig und würden an einem Strang ziehen


das war der ausgangspunkt!
Wahrscheinlich stehe ich mal wieder Gewaltig auf dem Schlauch , weil ich verstehe nicht warum du mit Marx&Engels um die Ecke kommst . Das hat doch mit meinem beitrag überhaupt nichts zu tun .

Aber ich bin sehr optimistisch dass du mir da auf die Sprünge hilfst ^^


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.11.2013 um 19:16
@Heijopei
weil das wort einig mich zur dieser assoziation gebracht hat. das passiert eben bei menschen so. die lesen was und bekommen dann ganz böse assoziationen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.11.2013 um 19:18
@dasewige
Ah , ok jetzt verstehe ich ^^

Wär ich ohne deine Hilfe nicht drauf gekommen , Thnx.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.11.2013 um 20:35
Zitat von ElCativoElCativo schrieb:Teilweise haben die auch recht und Teilweise nicht, das Thema mit der Agenda 2010 ist zu komplex, als das nur an ALG2 festzumachen.
Edmund Stoiber, Konservativer der rechten Mitte, hat aber bei Anne Will ausdrücklich gesagt,
dass Hartz4 die Bundesrepublik wirtschaftlich nach vorn gebracht und die Krise am Besten überstehen lassen hat.
Also kann es mit der Komplexität nicht so weit her sein. @ElCativo

Die richtigen Antworten kommen vielmehr von:
Zitat von KoreanderKoreander schrieb: >>Die Wirtschaftsweisen warnten davor, die Reformen der Agenda 2010, "die uns erfolgreich gemacht haben, erfolgreich auch durch die Krise geführt haben, zu verwässern oder in Teilbereichen zurückzunehmen"<<

Wer bezahlt die "Wirtschaftsweisen"? Die Wirtschaft? Dann würde die von Dir zitierte Aussage Sinn machen.
"Erfolgreich"- wer wurde denn das in den letzten Jahren? WIR?
Zitat von dasewigedasewige schrieb:das muß du global sehen und dabei zählt der malocher gleich global gesehen null!
Nicht richtig ist jedoch:
Zitat von dasewigedasewige schrieb:proletarier aller länder vereinigt euch, hat aus gedient!
Denn: "Proletarier aller Länder vereinigt euch"
ist der Ausweg aus dem Dilemma.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.11.2013 um 21:36
@eckhart

Du siehst das falsch, es gibt schon lange keinen Ausweg mehr. Ich warte schon länger auf den großen Knall und der rückt näher und näher.

Darum jetzt wirklich R2G her, je schneller es jetzt knallt um so eher können wir neu Anfangen.

Und ALG2 ist nur ein kleiner, aber zugegebener weise der schlechteste Teil der Agenda ! Das habe ich hier aber auch schon weiß Gott wie oft gesagt.
Im Ansatz OK, aber vollkommen fern der Realität umgesetzt, wenn es möglich gewesen wäre, dann hätte Gerd die Arbeitslosen ausgelagert, so ab nach China oder Russland, aber das ging ja nicht, also machen wir einfach aus den Arbeitslosen den Bodensatz in Deutschland der auch für nen Appel und nen Ei Arbeiten muß und da *ironie* meine ich nicht den Apfel für den so mancher sich Verschuldet um ja auch einen zu haben.

Es wurde das Scenario geschaffen, das der Arbeitslose ein Fauler Sack ist und zu allem gezwungen werden muß und auch wenn es bei einigen Stimmt (welche uns bzw. Euch immer schön vorgeführt werden) sind das halt nur wenige % der Masse.
Aber der Deutsche "Normalbürger" nimmt die einfach mal alle in Sippenhaft, weil es ihm so eingebleut wird.

Die Trennung vorher von wirklichen faulen (wobei ich da jetzt nicht alle der ehemals Sozialhilfe beziehenden Menschen meine) zu normalen Arbeitslosen war Richtig und hätte niemals mal so eben und was anderes war das nicht, aufgehoben werden dürfen.

Das ist aber das gleiche was jetzt andersrum die Linken wollen, alle "Reichen" in einen Topf schmeißen, aber die Super-Reichen bleiben wie immer außen vor, nur die "normal" Reichen wobei normal wohl bei 3009€ Netto im Monat anfängt wie ich die Tage gelesen habe, die sollen bluten.

Das ist wie diese Millionärs Steuer, wenn man aber von 1 Million 1% weg nimmt, dann sind nur noch 990000€ da, fällt der Millionär also im nächsten Jahr aus oder was wohl eher Wahrscheinlich ist, dann kommt die viel Geld Steuer, das jeder der mehr als 10000€ auf der Seite hat diesen Prozent zahlen muss und irgendwann ist da auch nichts mehr da, was dann ?

Es gibt kein Allheilmittel, solange der Mensch so ist wie er ist, das ist MEINE MEINUNG und ich denke mal die vertreten noch einige andere auch.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.11.2013 um 21:47
@eckhart
Zitat von eckharteckhart schrieb:"Proletarier aller Länder vereinigt euch"
ist der Ausweg aus dem Dilemma.
der ausweg ist versperrt,er wird von der zwietracht der poletarier gehalten, der ausweg ist versperrt!


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.11.2013 um 00:15
Ich warte noch auf den Tag an dem Hartz4 bezieher Armbinden tragen müssen.


2x zitiertmelden