Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
xia ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.09.2013 um 13:20
@def
Zitat von defdef schrieb: Wenn du den Urlaub in Deustchland als Luxus betrachtest bin ich natürlicj auch der Meinung, dass sich jeder diesen Luxus leisten können sollte. Ich kenne auch niemanden der arbeitet und es nicht kann.
Ja leider ist auch der Urlaub in Deutschland schon für viele ein Luxus geworden.

Also ich kenne viele Menschen die sich einen Urlaub selbst in Deutschland nicht Leisten können,weil sie dafür einfach zu wenig Verdienen ist Leiter eine Feststellung die ich gemacht habe.
Zitat von defdef schrieb: Das durch eine normale Anstellung jedweder Luxus möglich sein soll ist hingegen eine Flause die man den Leuten in den Kopf setzt...
Richtig mit jedweder Arbeit kann man sich nicht jeden Luxus leisten,nur es wird jedem in der Werbung so Versprochen könnte man Sagen.

xia


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.09.2013 um 15:12
@xia
@def
Das Problem ist, dass es keine allgemein gültige Definition von "Luxus" gibt. Man gewöhnt sich an bestimmte Dinge und sieht diese nach einer gewissen Zeit nicht mehr als Luxus an.

Dinge wie ein eigenes Auto, ein Smartphone, eine größerer Fernseher, Urlaub, der übers Zelten hinaus geht, allein in einer 2-Zimmer-Wohnung. Solche Dinge werden schon als selbstverständlich und quasi als Grundrecht angesehen. Das liegt aber daran, dass sich der Lebensstandard stetig erhöht hat.
Hier sollten sich die Älteren unter uns mal daran zurück erinnern, was vor 30 oder 40 Jahren für einen Geringverdiener "Standard" war.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.09.2013 um 15:13
Zitat von defdef schrieb:Nutze bitte Sarkasmustags...
So hier?:
Zitat von eckharteckhart schrieb:( Diese Menschen, die einfach nicht verschwinden wollen nenne ich sarkastischerweise „Überflüssige“. in Anlehnung an das Buch „Terror der Ökonomie“ (1996) von Viviane Forrester )
Zitat von defdef schrieb:Überflüssig? Geht es dir auf den Sack das jemand aus dem arbeitenden Volk sich hier äußert? Bist du lieber allein in deinem Hetzsandkasten? Sind wir es nicht würdig uns hier zu äußern?
?
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Das, was Du hier als "bösen Kapitalismus in Reinform" hinzustellen versuchst, ist es nicht.
Das versuchte ich, Dir die ganze Zeit klar zu machen. Deshalb fragte ich Dich ja, wo es „reinen“ Kapitalismus gibt. Keine Antwort von Dir!
Es gibt nämlich gar keinen reinen Kapitalismus.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Wenn Du nun eine Gesellschaftsform hast, die über soziale Attribute verfügt, ist das kein Kapitalismus. Sondern eine Mischung aus Kapitalismus und Sozialismus.
Wenn Du das so ausdrücken willst, dann gibt es eben nur eine „Mischung aus Kapitalismus und Sozialismus“ (Das habe ich aber sinngemäß auch schon so geschrieben).
Reinen Kapitalismus gibt es nicht, weil reiner Kapitalismus einseitig gleichbedeutend mit Asozialität wäre.

Die sozialen Aspekte des Kapitalismus können stärker oder schwächer sein, aber verschwinden können sie nicht -sonst wird aus Kapitalismus Faschismus (Insbesondere im Lateinamerika der 1970er und 1980er Jahre waren die Militärherrscher fast durchgehend stark rechts eingestellt, was ihnen auch wegen der ungesetzlichen Gewaltausübung gegen Oppositionelle teilweise Vorwürfe des Faschismus einbrachte.)
Dazu muss man nicht mal immer wieder die alten Beispiele Deutschlands, Spaniens oder Portugals bemühen, sondern kann die viel besser passenden lateinamerikanischen Beispiele wählen.

"Besonders bekannt sind die Vorgänge während der Militärdiktaturen in Chile unter General Augusto Pinochet (1973–1989) und Argentinien in der Zeit von 1976 bis 1983, wo zehntausende Menschen spurlos verschwanden, die so genannten Desaparecidos. Während des Bürgerkriegs in El Salvador ab 1980 ermordeten die Todesschwadronen der von den USA unterstützten Militärregierung systematisch rund vierzigtausend Oppositionelle (etwa 0,8 % der Bevölkerung), um eine Machtübernahme linker Gruppen zu verhindern. Ähnliche Dimensionen, jedoch mit noch höheren Opferzahlen, hatte der Bürgerkrieg in Guatemala."
Wikipedia: Militärdiktatur

Gesellschaften, deren gesamtes Sozialkapital aufgebraucht ist, lassen sich nur noch mit Militärdiktaturen im Griff halten.

Somit ist eine soziale Absicherung kein Luxus, der eingespart werden könne, sondern Mindestvoraussetzung für das Bestehen eines demokratischen Kapitalismus.
Reiner Kapitalismus kann kein demokratischer sein.

Die im Zusammenhang mit Hartz4 immer wieder fabulierte Mär, es würde sich um eine soziale Verhätschelung handeln, die aus sozialistischer Gefühlsduselei heraus gewährt würde, aber nicht gewährt werden müsse, ist also nichts weiter, als ein Popanz.

Je weiter Soziale Absicherung herabgesetzt und je mehr soziokulturelles Kapital verschwindet, umso mehr nähert man sich faschistischen Tendenzen. Das muss mindestens mit erwähnen, sonst ist es antisoziale Hetze.

Ich schrieb ja:
Zitat von eckharteckhart schrieb:Meiner Meinung nach ist Hartz4 ist bereits die exakte Auslotung dessen, was gerade noch geht.
Und dabei bleibe ich!


1x zitiertmelden
xia ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.09.2013 um 15:56
@kleinundgrün
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb: Das Problem ist, dass es keine allgemein gültige Definition von "Luxus" gibt. Man gewöhnt sich an bestimmte Dinge und sieht diese nach einer gewissen Zeit nicht mehr als Luxus an.
Richtig.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb am 13.09.2013: ein eigenes Auto
Für viele leider ein muss wenn sie auf dem Land Wohnen da der Nahverkehr nicht wie in Städten genauso gut Vorhanden ist.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb: ein Smartphone
Braucht man nicht da geht ein Altes Handy auch.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb: eine größerer Fernseher
Ein Großer Fernseher nötig ist er nicht,sollte aber der Alte Kaputt sein bekommt man Heute schon sehr Große LCD oder Plasma für kleines Geld.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb: Urlaub, der übers Zelten hinaus geht
ist Heute schon Luxus weil viele sich hin nicht Leisten können .
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb: allein in einer 2-Zimmer-Wohnung
Finde ich jetzt kein Problem wenn jemand alleine in einer 2 Zimmer Wohnung wohnt ein Grundrecht ist es deswegen nicht.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb: Das liegt aber daran, dass sich der Lebensstandard stetig erhöht hat.
Hauptsächlich würde ich Sagen in Elektronischen Bereich.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb: Hier sollten sich die Älteren unter uns mal daran zurück erinnern, was vor 30 oder 40 Jahren für einen Geringverdiener "Standard" war.
Also als ich vor 25 Jahren Angefangen habe zu Arbeiten hatte ich einen Tischler Jungessellen Lohn von 18 Mark (9,20 Euro),wenn man Heute in der gleichen Branche Anfängt als Jungesselle hat man einen Stundenlohn von 8 Euro ( 15,64 Mark) und ist nur Befristet Angestellt Früher Fest nach drei Monaten Probezeit.

xia


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.09.2013 um 16:20
Zitat von eckharteckhart schrieb:Wenn Du das so ausdrücken willst, dann gibt es eben nur eine „Mischung aus Kapitalismus und Sozialismus“
Darauf können wir uns verständigen. Und je nach Ausprägung des jeweiligen Systems verschiebt sich das Verhältnis beider Punkte.
Zitat von eckharteckhart schrieb:Gesellschaften, deren gesamtes Sozialkapital aufgebraucht ist, lassen sich nur noch mit Militärdiktaturen im Griff halten.
Das mag ja stimmen, trifft aber nicht auf deutsche Verhältnisse zu. Es sei denn Du definierst "aufgebraucht" in Deinem Sinne.
Zitat von eckharteckhart schrieb:Somit ist eine soziale Absicherung kein Luxus, der eingespart werden könne, sondern Mindestvoraussetzung für das Bestehen eines demokratischen Kapitalismus.
Völlig richtig. Nur bleibt die Frage, was Du alles als "soziale Absicherung" betrachtest.
Zitat von xiaxia schrieb:Für viele leider ein muss wenn sie auf dem Land Wohnen da der Nahverkehr nicht wie in Städten genauso gut Vorhanden ist.
Aber das hat sich erst entwickelt. Autofahren war billig, also bin ich auf das Land gezogen.
Zitat von xiaxia schrieb:Finde ich jetzt kein Problem wenn jemand alleine in einer 2 Zimmer Wohnung wohnt
Überhaupt kein Problem. Aber es ist schon ein kleiner Luxus.
Zitat von xiaxia schrieb:Hauptsächlich würde ich Sagen in Elektronischen Bereich.
Auch bei Autos, und bei Wohnungen. Ich weiß noch, in was für Löchern ich als Student gewohnt habe.
Zitat von xiaxia schrieb:Also als ich vor 25 Jahren Angefangen habe zu Arbeiten hatte ich einen Tischler Jungessellen Lohn von 18 Mark (9,20 Euro),wenn man Heute in der gleichen Branche Anfängt als Jungesselle hat man einen Stundenlohn von 8 Euro ( 15,64 Mark) und ist nur Befristet Angestellt Früher Fest nach drei Monaten Probezeit.
Das lässt sich eher nicht verallgemeinern. Die Reallöhne sind in einigen Branchen gesunken (bei den Ärzten besonders stark), aber in anderen gestiegen, sieh selbst:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/studie-realloehne-sind-seit-1990-um-bis-zu-50-prozent-gesunken-a-670474.html


2x zitiertmelden
xia ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.09.2013 um 17:25
@kleinundgrün
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb: Aber das hat sich erst entwickelt. Autofahren war billig, also bin ich auf das Land gezogen.
Billig war Autofahren in Deutschland noch nie egal welche Zeit man da nimmt.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb: Überhaupt kein Problem. Aber es ist schon ein kleiner Luxus.
Richtig mittlerweile kann man von Luxus Sprechen weil in der Stadt die Mieten weiter in Steigen sind.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb: Auch bei Autos, und bei Wohnungen. Ich weiß noch, in was für Löchern ich als Student gewohnt habe.
Ja das kenne ich auch mit Klo im Treppenhaus das von jeder Partei die dort Wohnt benutzt werden darf.
Wir sollten das aber Heute nicht mehr als Standard heranziehen würde ich Sagen.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb: Das lässt sich eher nicht verallgemeinern. Die Reallöhne sind in einigen Branchen gesunken (bei den Ärzten besonders stark), aber in anderen gestiegen, sieh selbst:
Um mal Kurz auf die Ärzte ein zu gehen ,von welchen Ärzten Redet hier die SPON von Assistenzärzten oder von Chefärzten oder Sogar von Selbstständigen Ärzten das würde mich bei dieser Statistik mal Interessieren.

Ich bezog mich nur auf dem Beruf den ich damals Gelernt habe und da war meines Wissens das wenigste was ein Jungesselle verdient hat 17 Mark ich hatte da schon auch ein bisschen Glück.

Nur wollte ich damit Zeigen das in den meisten Berufen durch Hartz4 die Löhne gesunken sind was ja auch Realität ist Egal in welche Berufsgruppe man schaut,erklärt aber wird dieser zustand nicht mit Hartz4 sonder es heißt immer daran ist die Globalisierung schuld Früher haben wir alle auf einer Scheibe gelebt an scheinend meine Meinung.

xia


1x zitiertmelden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.09.2013 um 18:04
Zitat von xiaxia schrieb:Um mal Kurz auf die Ärzte ein zu gehen ,von welchen Ärzten Redet hier die SPON von Assistenzärzten oder von Chefärzten oder Sogar von Selbstständigen Ärzten das würde mich bei dieser Statistik mal Interessieren.
Als niedergelassener Arzt mit Kassenlizenz hast du eigentlich keine Probleme. Selbst auf Sparflamme mit nur 3 Tagen Sprechzeit sind da 80k p a kein Thema.

Edit: Es handelt sich denke ich um Ärzte in einem Angestelltenverhältnis.


1x zitiertmelden
xia ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.09.2013 um 18:23
@def
Zitat von defdef schrieb: Es handelt sich denke ich um Ärzte in einem Angestelltenverhältnis.
Habe ich mir schon gedacht.

xia


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.09.2013 um 20:56
@def
Zitat von defdef schrieb:Definiere einen "gescheiten Urlaub"! 4 Wochen 5 Sterne AI in Dubai? Auf den Seychellen?
Warum nicht noch abgehobener?

Ein gescheiter Urlaub ist zum Beispiel ne Woche oder zwei, an der See oder auf Mallorca. Dies sollte wohl auch mal drin sein.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.09.2013 um 22:02
Traurig das die drittgrößte Volkswirtschaft sich zu schade ist seinen Bürgern gescheite Löhne zuzugestehen...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.09.2013 um 22:04
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Das mag ja stimmen, trifft aber nicht auf deutsche Verhältnisse zu. Es sei denn Du definierst "aufgebraucht" in Deinem Sinne.
Noch trifft es nicht auf deutsche Verhältnisse zu,
zu einem großen Teil deshalb, weil es stattdessen auf EU-Länder südlich von uns zutrifft,
also ist aufgeschoben nicht aufgehoben, ich erinnere an unsere Staatsverschuldung von 2,075 Billionen Euro.
Aber das mit dem Sozialkapital hatte ich eigentlich in Bezug auf einen hypothetischen freien Kapitalismus gemeint.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Nur bleibt die Frage, was Du alles als "soziale Absicherung" betrachtest.
Antwort: Hartz4
Ich rede momentan nur vom Mindestmaß, alles andere würde das Disskusionsthema überschreiten.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.09.2013 um 02:10
Wir wissen ja wie diese Militärdikaturen endeten...sie hinterliessen komplett ruinierte Staaten,Argentinien,Brasilien,Chile,El Salvador,Paraguay uswusw...alle pleite als die Juntas abtraten,alles was sie hinterliessen waren Armut,Folterknäste und eine kleine fettgefressene Oberschicht die sie Wirtschaft unter ihrer Fuchtel hatte

@Kybernetis
Die Wirtschaft würde die Leute auch umsonst arbeiten lassen,sie hätte auch nichts gegen Millionen Zwangsarbeiter zum wegwerfen einzuwenden,das gabs alles schon...Hauptsache Maximalprofit


melden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.09.2013 um 09:29
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Warum nicht noch abgehobener?
Dann präsentiere doch was abgehobeneres... geschnallt hast du doch was ich dir vermitteln wollte oder?
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Ein gescheiter Urlaub ist zum Beispiel ne Woche oder zwei, an der See oder auf Mallorca. Dies sollte wohl auch mal drin sein.
Ne Woche Malle kost pro Nase auch nur 400-500 EUR... wer es nicht schafft im Monat 33,33 - 41,67 EUR zurückzulegen sollte sein Finanzmanagement mal hinterfragen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.09.2013 um 09:38
@def
@Gwyddion

Ich überlege gerade was ein gescheiter Urlaub auf Malle denn nun überhaupt noch mit ALG2 zu tun hat


melden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.09.2013 um 09:46
@Turboboost

Na das soll sich ein ALG2 Empfänger schließlich auch leisten können oder?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.09.2013 um 09:47
@def

Soweit kommt es noch.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.09.2013 um 09:50
@def
@Turboboost

Also ne Bekannte die schon vorher auch von der Sozialhilfe Lebte, fährt jedes Jahr 2 Wochen an die Nordsee.

Eine andere geht auf jedes Konzert das sie mitnehmen kann.

Noch einige andere sind jedes Jahr ne Woche auf Malle.

Also kann es so schlecht nicht sein mit dem ALG2

Wir waren das letzte mal ähm ja ne Woche bei meinen Eltern, das allerdings 2 mal im Jahr, alleine die Bahn fahrt kostet jedesmal knapp 200 Euro, wenn man diese super Angebote nicht mehr bekommt.


1x zitiertmelden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.09.2013 um 09:51
@Turboboost

Das befürchte ich durchaus...


melden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.09.2013 um 09:52
Zitat von ElCativoElCativo schrieb:Also kann es so schlecht nicht sein mit dem ALG2
Vorsichtig mit solchen Aussagen. Wird nicht lang dauern werden hier die ersten hyperventilieren...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.09.2013 um 09:53
@def
@Turboboost


Siehe im Thread: Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl! (Seite 43)

Den Plan der Grünen zu dieser Lohnersatzleistung....


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.09.2013 um 09:59
@def

Bin ich schon gewöhnt, ich kenne allerdings auch beide Seiten und ich weiß auch warum die meisten damit nicht hinkommen.

Wir haben zwar mehr zum Leben genaugenommen, aber auskommen tu ich mit wesentlich weniger im Monat als ich es hätte bei Grundsicherung, da ich mal 6 Monate alleine mit meiner EU Rente Leben mußte, kann ich das bestens.
Ich mußte sogar noch GEZ und co. bezahlen, da ich ja ach so viel Rente bekomme und keinen Anspruch auf Grundsicherung habe.
Tut mir leid wenn ich dann sehe wir manche mit Ihrem Geld haushalten, dann könnte ich den ganzen Tag K***** und leider habe ich viele der Negativ Beispiele kennengelernt, ich kenne allgemein nur 2 die wirklich nicht anders können, allerdings einmal aus Altersgründen und eine Alleinerziehende.

Achso, ich lag 4 !!! Euro drüber, kann sich dann jeder selber ausrechnen wieviel ich hatte und nach den nicht zu ändernden Ausgaben über hatte, bei 4,01 € weniger hätte ich wenigstens die GEZ gespart.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.09.2013 um 10:04
@def

Wird wahrscheinlich nicht lange dauern, bis man wieder was von Menschenrecht auf Urlaub auf Malle spricht oder ähnlichem Unfug.


melden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.09.2013 um 10:06
@Turboboost

Ich hab hier schon das Popcorn und die Cola. Von mir aus kanns losgehen...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.09.2013 um 10:07
@Turboboost

Ich wundere mich das keine Partei den bezahlten Pauschalurlaub für alle im Programm hat.


melden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.09.2013 um 10:09
@ElCativo

Naja, man könnte beim BGE einfach noch ne gesetzliche Urlaubsbeihilfe verankern...


melden