Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 13:51
@buddel

Findest Du es jetzt eigentlich grundsätzlich falsch (das es sicher auch manch systembedingten Fehler gibt streite ich nicht ab), dass man von Menschen die auf staatliche Unterstützung angewiesen auch verlangen sollte, dass sie sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten bemühen sollten
von diesen unabhängig zu werden oder nicht?

Und wenn nicht, wie soll man diese Bemühungen unterstützen bzw. mit der Weigerung hierzu umgehen?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 13:51
Zitat von cejarcejar schrieb:Nein, es steht niemanden per se was zu. Wir, bzw unsere Vorväter haben aber erkannt, das wir die Mittel und damit die Pflicht haben auch die Schwächeren der Gesellschaft mitzuziehen. Wenn jedoch irgendwann die Mittel fehlen, dann wird es keine Unterstützung mehr geben können.
Wer sind die Stärkeren?

Wenn heute Menschen nach Sanktionen, Strom- und Gas abgestellt wird, wer profitiert dann davon?

Dann haben die Schwächeren offenbar weniger bekommen, aber für wen oder was? Wenn sie dann obdachlos werden, gibt es auch nur mehr Leerstand.

Der Versorgung der Menschen nur mit dem Existenzminimum über die Supermärkte, ist doch kaum anspruchsvoller als wie die automatisierte Schweinefütterung.

Wieso muss man die für Menschen noch einteilen in 30, 60 und 100% Sanktionen?

Menschen unter das Existenzminimum zu drücken, ist doch nur eine ohne jede Not rein administrative Auflage von Behörden, die niemanden irgendwas hilft, der noch Arbeit hat also wohl zu den Stärkeren gehört.

Arbeit ist die Bedienung einer Nachfrage, deswegen bedeuteten die 1 Million Sanktionierten letztes Jahr wahrscheinlich auch wieder ein paar tausend Arbeitslose mehr.

Den angeblichen volkswirtschaftlichen Nutzen daraus, sollte doch mal wirklich jemand erklären!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 13:54
@buddel

aber genau der grund, warum soviele sanktionen ausgesprochen werden. weil die empfänger selbst nach mehrmaligen aufforderungen nicht reagiert haben.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 13:57
@Ashert001

bei dir hört es sich so an, als ob der sachbearbeiter sich morgens hinsetzt und zu sich sagt, empfänger von a-k werden heute mit sanktionen belegt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 13:59
@stupormundi
selbstverständlich ist das grundsätzlich gut,
dass ein arbeitsloser vom (zahlenden amt) zur mitwirkung angehalten wird
aber eben nicht verpflichtend, mit den konsequenzen, dass das existenzminimum sanktioniert wird.

menschen reagieren unterschiedlich auf arbeitslosigkeit.
die einen verfallen in lethargie, die anderen werden hyperaktiv und noch andere finden tatsächlich sowas wie befriedigung.
aber das ist nicht das gros der arbeitslosen.
ich habe keine ahnung, wie man damit umgehen soll
aber den menschen nach schema f zu sanktionieren (es soll tatsächlich menschen geben, die tatasächlich einfach keine arbeit finden)
halte ich für falsch, dem anspruch einer zivilisierten gesellschaft für unangemessen und asozialer als es den bedürftigen vorgewurfen wird

buddel


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 14:01
wisst ihr warum die meisten ihre termine beim jc schwänzen?
weil ihnen dort nicht geholfen wird

buddel


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 14:04
@Ashert001

Gegenfrage:
Warum muss man denn unbedingt einen Grund für Sanktionen liefern?

Warum macht man nicht einfach dass was der Jobcentermitarbeiter von einem erwartet?

Warum wird im Gegenzug als normal angesehen, dass jeder Arbeitnehmer das tut, was
sein Vorgesetzer verlangt?

@buddel

so weit sind war ja gar nicht auseinander.
Es gibt auch genug Empfänger von Hartz 4, die eben nicht sanktioniert werden.
Zitat von buddelbuddel schrieb:es soll tatsächlich menschen geben, die tatasächlich einfach keine arbeit finden)
... und die werden nur dafür ja auch nicht sanktioniert.
Hartz 4 ist ja zeitlich nicht befristet, wer sich an seine Reglen des Jobcenters hält kann es völlig ungekürzt bekommen bis in alle Ewigkeit (bzw. bis zum Rentenalter)....

Und es gibt halt welche, die sich wirklich absolut null um irgentwas scheren, und wenn die dann eben irgentwann snaktioniert werden, habe ich damit kein Problem.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 14:07
@buddel
Zitat von buddelbuddel schrieb:wisst ihr warum die meisten ihre termine beim jc schwänzen?
weil ihnen dort nicht geholfen wird
Da hast Du auch wieder zum Teil recht, aber dann muss ich halt
schlicht und einfach das Spiel mitmachen.

Oder eben sagen ihr könnt mich mal, dann aber auch mit allen Konsequenzen!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 14:07
@buddel
wer keine arbeit findet und sich aber bemüht hat und das nachweis, wird auch nicht santioniert.
wenn doch, würde ich auch dagegen sein.

das die menschen unterschiedlich reagieren auf arbeitslosigkeit, ist mir auch klar. deswegen habe ich vor ein paar seiten auch die forderung aufgestellt, dass die mitarbeiter des JC in rechtskunde und psychologie geschult werden sollten, damit sie individuell reagieren können.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 14:09
@dasewige
ich wäre eher dafür die jc zu schliessen und das bge einzuführen
aber das gehört ja nicht hierher

buddel


1x zitiertmelden
iku ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 14:15
@dasewige

Auch wenn du dich nachweislich bemühst, einmal zu einem Termin nicht erscheinen und schon hast du die Sanktion


3x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 14:16
@iku
Das ist Blödsinn!


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 14:16
@buddel
Zitat von buddelbuddel schrieb:wisst ihr warum die meisten ihre termine beim jc schwänzen?
weil ihnen dort nicht geholfen wird
auch wenn ich weiß, das mir nicht geholfen wird, würde ich hingehen, ein buch mitnehmen um die wartezeit zu überbrücken.
Zitat von buddelbuddel schrieb:ich wäre eher dafür die jc zu schliessen und das bge einzuführen
aber das gehört ja nicht hierher
das bge wird kommen,genauso wie jetzt auch der flächendeckende mindestlohn kommt.
es dauert nur etwas bis solche forderungen durch beton durchkommen. beton erosiert eben langsam.

@iku
Zitat von ikuiku schrieb:Auch wenn du dich nachweislich bemühst, einmal zu einem Termin nicht erscheinen und schon hast du die Sanktion
sorry das ist bullshit!


melden
iku ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 14:17
@cassiopeia88
als wenn ich nicht schon genug Probleme mit Rückforderungen von der ARGE habe, bekomme ich heute ein Schreiben, daß ich einen Termin bei meinem Fallmanager am Montag, den 27.08. verpaßt habe und mir meine Leistung für die nächsten 3 Monate um 10% gekürtzt wird.
Aus einem Forum.

http://www.razyboard.com/system/morethread-termin-verpasst-und-leistungskuerzung-um-10-sevenid-1487773-4766698-0.html (Archiv-Version vom 20.10.2016)


melden
iku ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 14:19
@dasewige
@cassiopeia88
Sanktionen werden verhängt, wenn etwa ein Arbeitsloser einen Termin im Jobcenter versäumt
http://www.stern.de/wirtschaft/news/arbeitsaufnahme-verweigert-termine-versaeumt-sanktionen-gegen-hartz-iv-empfaenger-nehmen-zu-1811933.html


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 14:19
@iku
Hallo,

als wenn ich nicht schon genug Probleme mit Rückforderungen von der ARGE habe, bekomme ich heute ein Schreiben, daß ich einen Termin bei meinem Fallmanager am Montag, den 27.08. verpaßt habe und mir meine Leistung für die nächsten 3 Monate um 10% gekürtzt wird.

Durch eine Unachtsamkeit hatte ich ausversehen Mittwoch, den 29.08. in meinen Kalender eingetragen, anstatt Montag, den 27.08. . Ich bin aus allen Wolken gefallen, als ich das Schreiben gelesen habe.
Ich denke mal Hartzlern gesteht man nicht zu, daß sie Fehler machen dürfen, auch wenn es nur einmal passiert und ich sonst sogar kurzfristig auf alle Termine reagiere.

Gibt es noch Möglichkeiten die Kürzung abzuwenden? Könnte ich mich rückwirkend krank schreiben lassen oder sowas? Ich bin eigentlich nicht der Typ, der zum Arzt geht, um sich krankschreiben zu lassen. Ich hab ja sogar weiter gearbeitet als mir mein Chef mir die Kündigung in die Hand gedrückt hat. Aber mir steht das Wasser finanziell bis zum Hals und eine Kürzung würde die Sache noch viel schlimmer machen.
Das ist der ganze Post, wie man sieht hat der Betroffene noch gar keine Rücksprache mit dem JC gehalten, den Brief den er bekommen hat war wohl eher die Androhung einer solchen Sanktionierung, wenn er nicht unverzüglich die Gründe seines nicht erscheinens darlegt.


melden
iku ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 14:20
@cassiopeia88

Lies den Post über dir


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 14:20
@iku
Sanktionen werden verhängt, wenn etwa ein Arbeitsloser einen Termin im Jobcenter versäumt, eine Arbeitsaufnahme verweigert, eine Ausbildung nicht antritt oder Termine der sogenannten Wiedereingliederungsvereinbarung nicht einhält. Laut dem BA-Sprecher sind es in erster Linie Termin-Versäumnisse und Fälle, in denen sich ein Hartz-IV-Empfänger nicht bei seinem Träger meldet.
Aus dem post^^


melden
iku ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 14:21
@cassiopeia88

ja da stehts doch, u.a auch bei terminversäumniss, also wo ist das Problem?! ^^


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 14:21
Fart´s hier
müsste es übrigens heißen :D


melden