Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 15:28
@iku

In einem Kinderheim?
Wie alt war er denn?
Hat demnach also von Jugendhilfe gelebt, oder?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 15:29
@dasewige

Ja wenn ich da alle über einen Kamm scheren würde, dann könnte ich auch ein ganz böses Beispiel bringen, dieses ist aber eine Ausnahme und daher lasse ich das, meine harmloseren waren ja hier auch schon einigen zu viel.
Es wird aber immer vergessen, das es diese Ausnahmen leider wirklich gibt.

@iku

Ich Rechtfertige das nicht, ich sage nur das es die Umstände waren und da nicht Richtig Reagiert wurde, das gleiche wäre auch mit der vorherigen Sozialhilfe Passiert.

Durch zu wenig sich um die Hilfe bedürfenden Personen zu kümmern ist jetzt auch in Soest ein Kind Verhungert, da hat das Jugendamt und der Staat versagt !


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 15:29
Was wären denn die Pflichten eines Arbeitslosen der generell arbeiten könnte aber lieber schmarotzt?

Sich wenigsten um Arbeit bemühen und nicht Bewerbungen abschicken auf denen Kaffeeflecken u.ä. sind.

Ich halte diese Verpflichtungen für einhaltbar.


melden
iku ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 15:29
@stupormundi

Er war 18, musste eigentlich raus aber die haben ihm erlaubt solange zu bleiben bis er was hat. Keine Ahnung ob er Jugendhlife bekommen hat, ist doch auch egal, geht ja um JC und wie die verfahren


1x zitiertmelden
iku ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 15:30
@ElCativo

Da braucht man nicht zu diskutieren, er wurde Sanktioniert, konnte sich nix mehr zu essen kaufen und ist an unterernährung gestorben


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 15:31
@iku
Zitat von ikuiku schrieb:Es lag daran dass man Psychisch kranken Menschen ihr Existenzminimum entzogen hat und die sich sich nicht zu helfen wussten, rechtfertige dieses widerliche Vorgehen nicht! Sonst bist du auch nicht besser
so traurig und grausam das ist, ein einziger so gelegender fall, wird sofort verallgemeinert.

auch wenn solch ein fall, zwei zu viel sind.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 15:31
@iku

Lese Dir das bitte nochmal genau durch und dann sage mir nochmal wer da alles Versagt hat.

Diese Behauptung so wie Du sie aufstellst ist schlicht und einfach falsch !


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 15:32
@iku
wen er zu blöd war die essensmarken zu beantragen dan hätte er in eine psychatrie gehört. dort hätte man sich um ihn gekümmert.


melden
iku ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 15:32
@dasewige

Grausam ist es sicherlich auch wenn man einen Teil vom Hartz 4 gestrichen bekommt und nicht weiss wie und ob man den Monat über mit dem Essen auskommt. Die Psychologischen Folgen davon sind nicht zu unterschätzen!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 15:33
@iku
da hilft nur eines. nicht faul sein und seine verpflichtungen einhalten.


melden
iku ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 15:34
@ElCativo

Wer noch alle fehler gemacht hat ist für mich unerheblich, Sie haben ihm sein Existenzminimum genommen die Folge was das er gestorben ist


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 15:34
@iku

Zum tausendsten male hier in diesem Thread:

Du bekommst nur eine Sanktion der BAR Mittel, alles andere bekommst Du halt auf Essensgutscheinen. Und die gute alte Tafel gibt es auch immer noch.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 15:35
@iku
in dem gesetzestext steht nichts darüber, dass das existenzminimum, mit einer geldleistung abgedeckt werden muß. es steht darin es kann.


melden
iku ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 15:35
@ElCativo

Das hatten wir doch schon!

Essensmarken gibt es nur ab 30% Sanktionen darunter bekommst du garnix

@interrobang

Das kannst du von Psychisch kranken nicht erwarten


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 15:35
@iku

Ja weil der zuständige Betreuer und seine Mutter sich nicht darum gekümmert haben, wie gesagt wer in soweit nicht sein Leben auf die Reihe bekommt, der gehört in Betreutes Wohnen


melden
iku ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 15:36
@dasewige

Es wurde ein Urteil de BvG hier verlinkt indem Hartz 4 als das Existenzminimum anerkannt wird


melden
iku ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 15:37
@ElCativo

Die Mutter war auch krank....

Dein einwand ist okay, trotzdem ist nun tatsache dass er ohne die Kürzung nicht verhungert wäre


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 15:37
Zitat von cassiopeia88cassiopeia88 schrieb:Und zu den anderen Beschäftigungen, ich sehe öfters Menschen in den berühmten ABMs, da sind auch ordentliche Sachen drunter, das Grünflächenamt z.B nimmt sie mit Kusshand, da werden Spielplätze aufgeraümt und neuer Sand aufgeschüttet oder sie fungieren als Parkwächter.
Die Arbeit dieser Beschäftigungsgesellschaften ist aber nicht netto, sie machen regulären Unternehmen dadurch auch Konkurrenz.

Die Leute werden von den Firmen nur angenommen, weil man die Löhne dadurch komplett spart und noch Zuschüsse oben drauf kriegt (für die neu geschaffene Arbeit)

Die Leute die sich dann weigern mit einem Dutzend anderer Arbeitsloser die Straße zu fegen, haben vorher einfach ein Fahrzeug wie dieses gefahren:

images

Die 1-Euro-Jobs sind heutzutage im Grunde alle eine Beleidigung des gesunden Menschenverstandes.

Maschinen werden nicht mehr eingesetzt, Laub wird an Stellen gefegt wo es vorher nie jemanden gestört hat und Reparaturen einfacher Dinge arten zu monatelangen Beschäftigungskursen aus.

Eigentlich ein Alptraum für jedes echte Unternehmen, aber als rein subventionierten Goldesel, nimmt man natürlich jeden blinden Arbeitslosen und lässt ihn so im Kreis laufen!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 15:38
@iku
Da barucht man nicht zu diskutieren, er wurde Sanktioniert, konnte sich nix mehr zu essen kaufen und ist an unterernährung gestorben
Dann lag das Problem aber weniger am System Hartz 4 als daran,
dass der Mensch schwer krank war und es offensichtlich leider niemand gab,
dem dies rechtzeitig auffiel.

Wäre dies geschehen und man wäre zu dem Schluß gekommen der Mensch kann krankheitsbedingt nicht mehr den Forderungen des JC nachkommen,
wäre er an das Sozialamt verwiesen worden und hätte dort die Leistungen bekommen.
Ohne zu irgendwelchen Gegenleistungen aufgefordert zu werden.

Das sind bedauerliche Einzelfälle, die aber jetzt nicht dazu taugen,
grundsätzlich ein Sozialsystem anzuprangern.

Jedes Jahr gibt es tausende Verkehrstote, ist also das Auto an sich schlecht?
Zitat von ikuiku schrieb:Er war 18, musste eigentlich raus aber die haben ihm erlaubt solange zu bleiben bis er was hat. Keine Ahnung ob er Jugendhlife bekommen hat, ist doch auch egal, geht ja um JC und wie die verfahren
Gut, im Prinzip ging es ihm, nur halt im Heim und nicht in der Familie, so wie jedem anderen auch. So lange kein eigenes Geld da ist, heißt es halt weiter daheim wohnen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.11.2013 um 15:39
@iku

Und selbst damit (mit dem Urteil)könnten die es so machen, das es nur noch ein Taschengeld und alles andere über Gutscheine gibt, was wie ich finde bei einigen wirklich angebracht wäre (nicht bei den meisten, aber bei einigen)

Ja aber der Betreuer hätte sich drum kümmern müssen, genau wie jetzt in Soest mit dem Fall des Kindes, da sollte man das ganze Jugendamt zur Verantwortung ziehen.


melden