Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.736 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.12.2013 um 10:38
Die Beispiele mit dem BGE sind alle schlecht, bzw. die Pilotprojekte sind nicht aussagekräftig.

Was hier unter Wiki als Umgesetztes BGE angesehen wird ist in meinen Augen auch kein BGE:

Kuba: Wurden Tagelöhne subventioniert, die Folge war eine sinkende Arbeitsproduktivität.
Brasilien hat es im Gesetzt. noch nicht umgesetzt. Witzig: eine Bedingung ist mind. 5 Jahre im Land zu leben.
Alaska: im Schnitt seit der Einführung um die 1000$ -> Wenn ich mir hier anschaue welche Steuervorteile und Subventionen für Häuslebauer und andere Steuervorteile bei bsp. WEiterbildungen bekommt man in D warscheinlich mehr Zuschüsse.
Namibia ist vielleicht eines der seltenen Beispiel, auch hier Bedinugung einer von den Tausend zu sein und wird auf privater Basis finanziert (also nix mit dem Model finanziert sich selbst).
Mongolei wird finanziert aus den Erlösen der Rohstoffe (also irgendwie durch den Raubbau der auch hier im Thread gerne angeprangert wird)

Also gibt es eigentlich keine Feldversuche die annähendert an das gewünschte BGE herankommen. Auffällig ist auch das es sich bei den geförderten Standorten um schwache Regionen handelt in der die Wirtschaft nicht wirklich läuft.

Ich glaub ich muß mir die ganzen Theorien mal wirklich von oben bis unten durchlesen.
Zitat von eckharteckhart schrieb:Die Minderheit stellt fest, dass 1500 Euro BGE bei gleichzeitig 100% Konsumsteuer wahrlich nicht üppig sind.
Der Satz macht mich neugierig. Bin mal gespannt was unter Konsumsteuer fallen soll.
Das ein BGE "Faulheitsfördernd" ist (würde es eher Trägheitsfördernd nennen) hat Kuba am eigenen Leib erfahren.
Zitat von ElCativoElCativo schrieb:Wenn es um diese Summen gehen wird, wer will dann noch wirklich Polizist oder Sanitäter oder was auch immer werden, ohne das ihm wesentlich mehr Geboten wird ? Diese Ausgaben müssen ja auch noch vom Staat finanziert werden, sonst haben wir ein echtes Problem und das ist größer als einige hier denken.
das ist auch ein Punkt der mir sehr viel Angst macht. Wenn keiner mehr beim Autoherrsteller am Fließband arbeiten will steigt der Preis des Kleinwagens oder er wird nicht mehr gebaut (ähnlich wie bei der Abschaffung von Nachtschichten). Dann widerum fehlen die EInahmen der Konsumsteuer - oder?


melden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.12.2013 um 11:53
@all

Warum kann man das BGE nicht in einem entsprechenden Thread diskutieren? Warum muss man immer wieder das Thema H4 durchweichen indem man wiedermal das BGE ins Thema integriert.

Seit eingien Wochen kann man ja schon fast von BGE-Trollerei reden da es bei jeder Gelegenheit in jedes Thema eingeworfen wird...

Wer hier so vehement für ein BGE ist, und bisher den Nachweis der Finanzierbarkeit schuldig bleibt, sollte die Chance beim Schopfe packen und einen Thread erstellen in denen die verschiedenen Modelle besprochen und durchgerechnet werden können... Hier ist es fehl am Platze.

Ich werde dies in Zukunft zur Meldung bringen da es mir gehörig auf den Keks geht, dass ständig vom BGE gefaselt aber auf genauere Nachfragen nicht eingegangen wird bzw die User nach einer haltlosen Behauptung einfach offline sind...

Beispielsweise fehlt immernoch der Nachweis dafür:
@Android: Du weißt also nicht, wie sich die AFD zu Hartz- Empfängern positioniert? Stichwort Entzug des Wahlrechts, oder der mögliche Verkauf von eigenen Organen?



1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.12.2013 um 23:48
@def
Zitat von defdef schrieb:Seit eingien Wochen kann man ja schon fast von BGE-Trollerei reden da es bei jeder Gelegenheit in jedes Thema eingeworfen wird...
Das Problem ist uns bekannt und in der Richtung wird verstärkt moderiert, Verstöße bitte melden.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.12.2013 um 00:09
Alleine der Wortbestandteil "bedingungslos" sollte jedem widersprechen. Es sollte nichts, garnichts, geben, was "bedingungslos" ist. Weder Liebe, noch Kapitulationen, noch Grundeinkommen. Bedingungslosigkeit meint auch immer "einseitig", etwas, was "einseitig" ist verkennt die Situationen und erkennt nicht die Gesamtlage sowie den Anspruch: Gerechtigkeit.


1x zitiertmelden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.12.2013 um 08:03
@lone_dog

Ich hätte nicht gedacht das ich das mal sage, aber da hast du vollkommen recht.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.12.2013 um 08:58
@lone_dog

Ich schließe mich @def an und zwar wortwörtlich.

Aber das werden hier einige nie Kapieren was Du sagst.

Vor allem wird hier immer etwas einseitig gesehen von den Empfängern, genaugenommen vertreten alle nur Ihren eigenen Standpunkt und der ist halt der, das sie es so leicht wie möglich haben wollen !


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.12.2013 um 10:34
Eine Mutter liebt ihr Kind bedingungslos!!!

Also, bei meiner Mutter war es so, ich hoffe bei euch auch!!!

Nur mal so ein Gedanke.

Frohe Weihnachten!!!


3x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.12.2013 um 10:45
@lone_dog
Zitat von lone_doglone_dog schrieb: Alleine der Wortbestandteil "bedingungslos" sollte jedem widersprechen. Es sollte nichts, garnichts, geben, was "bedingungslos" ist. Weder Liebe, noch Kapitulationen, noch Grundeinkommen. Bedingungslosigkeit meint auch immer "einseitig", etwas, was "einseitig" ist verkennt die Situationen und erkennt nicht die Gesamtlage sowie den Anspruch: Gerechtigkeit.
Ich behaupte mein bedingungsloses Recht auf ein würdiges Leben. Hartz- Sanktionen bedrohen dies. Ohne solche Sanktionsmöglichkeiten gäbe es ein Grundeinkommen.

Wer diesen Zusammenhang nicht erkennt und das BGE- Thema in einem Hartz- IV- Strang als "Trollerei" ansieht, dem empfehle ich, folgende Themen ebenfalls als "Trollerei" zu bezeichnen:

- den Vormarsch von Depressions- Krankheiten
- das Zerbrechen von Liebesbeziehungen durch allseits geforderte ständige Mobilität, siehe etwa Wochenend- Beziehungen und deren Auswirkungen auf Partnerschaften
- die zunehmende gesellschaftliche Aggressivität durch wachsendes Konkurrenzdenken
- die Vernachlässigung von Kindern durch überforderte Eltern
- die Vernachlässigung von Alten und Kranken durch ihre arbeitsdominierten Angehörigen
- die Verfettung und Verkrüppelung von Menschen durch inhaltsarme Arbeit mit wachsender Arbeitsdichte und Mobbing und den Drang, die resultierende innere Leere mit Konsumprodukten zu füllen
- die Zerstörung der Natur durch Wachstumszwang.

Die Liste darf ergänzt werden. In aller Gerechtigkeit. Amen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.12.2013 um 10:51
@taxista
Zitat von taxistataxista schrieb: Eine Mutter liebt ihr Kind bedingungslos!!!

Also, bei meiner Mutter war es so, ich hoffe bei euch auch!!!
Das ist das Prinzip der "mütterlichen Liebe", dem das Prinzip der "väterlichen Liebe" gegenübersteht.
Demnach fordert ein Vater von seinem Kind Gehorsamkeit- als Lohn winkt väterliche Zuwendung.
Eine Mutter stellt keine Forderungen für ihre Liebe. Ihr Kind bleibt ihr Kind, auch, wenn es sich ungehorsam verhält.
Das patriarchale Leistungsdenken zerstört das kindliche Urvertrauen.
Wie gesagt, das sind Grundprinzipien. Einzelfälle mögen dem widersprechen, hebeln aber nicht die These aus.


2x zitiertmelden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.12.2013 um 10:56
Zitat von taxistataxista schrieb:Eine Mutter liebt ihr Kind bedingungslos!!!
Au ja... gibt ja keine Fälle, wo Mütter ihre Kinder umbringen.

Dann gibt es auch keine Fälle, wo dass Kind die Eltern beklaut, schlägt und auf ganzer Linie ausnutzt worauf hin die Eltern es ignorieren...

Aber hey, sind wir da nicht so kleinlich...
Zitat von KoreanderKoreander schrieb:Das ist das Prinzip der "mütterlichen Liebe", dem das Prinzip der "väterlichen Liebe" gegenübersteht.
Demnach fordert ein Vater von seinem Kind Gehorsamkeit- als Lohn winkt väterliche Zuwendung.
Eine Mutter stellt keine Forderungen für ihre Liebe. Ihr Kind bleibt ihr Kind, auch, wenn es sich ungehorsam verhält.
Das eigentlich Verstörende ist, dass du das echt glaubst und wahrscheinlich auch noch ernst meinst...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.12.2013 um 11:12
Zitat von ElCativoElCativo schrieb:Vor allem wird hier immer etwas einseitig gesehen von den Empfängern, genaugenommen vertreten alle nur Ihren eigenen Standpunkt und der ist halt der, das sie es so leicht wie möglich haben wollen !
Was ist daran so verwerflich? Natürlich möchte man es sich so leicht wie möglich machen. Das in jeder Lebenslage.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.12.2013 um 11:14
Zitat von taxistataxista schrieb:Eine Mutter liebt ihr Kind bedingungslos!!!
sorry, ist das immer so? Leider (nicht geheuchelt - nein). Hier gibt es genauso Ausnahmen wie bei Arbeitslosen die sich nicht an die Bedinungen halten.
Zitat von KoreanderKoreander schrieb:dem das Prinzip der "väterlichen Liebe" gegenübersteht.
Demnach fordert ein Vater von seinem Kind Gehorsamkeit- als Lohn winkt väterliche Zuwendung.
interessant, die Theorie kenne ich nur aus der Hundeerziehung... Liebe gegen Gehorsam. Zum Glück sind mir bisher nicht viele Väter untergekommen die nach diesem Prinzip ihre Kinder lieben.
Zitat von KoreanderKoreander schrieb:Ich behaupte mein bedingungsloses Recht auf ein würdiges Leben.
Wie sieht das eigentlich aus mit der Selbstbestimmung und wer definiert Würde? Deine Würde sieht sicherlich anders aus als die von Mandela (Gott hab ihn seelig).

Ist es nicht so das die Würde hier im Forum abhänig ist vom Einkommen und von der geforderten Bemutterung und der Nicht-Gewünschten-Bemutterung und beides zur selben Zeit?

Wie sieht es aus wenn es keine Sanktionen gibt bei Harz4 - der Mensch aber dennoch nicht zum Amt geht um den Antrag auszufüllen? Ich glaub ich kenn die Antwort.
Zitat von KoreanderKoreander schrieb:- den Vormarsch von Depressions- Krankheiten
- das Zerbrechen von Liebesbeziehungen durch allseits geforderte ständige Mobilität, siehe etwa Wochenend- Beziehungen und deren Auswirkungen auf Partnerschaften
- die zunehmende gesellschaftliche Aggressivität durch wachsendes Konkurrenzdenken
- die Vernachlässigung von Kindern durch überforderte Eltern
- die Vernachlässigung von Alten und Kranken durch ihre arbeitsdominierten Angehörigen
- die Verfettung und Verkrüppelung von Menschen durch inhaltsarme Arbeit mit wachsender Arbeitsdichte und Mobbing und den Drang, die resultierende innere Leere mit Konsumprodukten zu füllen
- die Zerstörung der Natur durch Wachstumszwang.
Das ist in der Tat Trollerei. Den dies hat nichts mit Harz4 zu tun sondern ist wieder eine pauschale Aussage.

- Depressionen erhalten auch Menschen die Alles in ihrem Leben haben
- Liebesbeziehungen sind generell zerbrechlich, nicht erst seit dem 20. Jahrhundert
- Woran liegt die Überforderung? Nicht zwingend wegen dem Arbeitsleben und der Angst vor Harz4 sondern wohl auch an der Erhaltung des Lebensstandarts..
- Vernachlässigung der Alten und Kranken. Ja das ist ein Punkt der stimmt. Nur mal zum Vergleich, wie ist die Lebenserwartung der Menschen in den letzten 300 Jahren gestiegen? Und wie waren die Arbeitszeiten (und hier meine ich nicht nur die Arbeitszeit auf dem Feld o.Ä. sondern auch die Zeit die man benötigte um das Überleben sicher zu stellen) der Menschen in den Letzten 300 Jahren? die sind meines Wissens im Durschschnitt sehr gefallen.
- Verfettung und Verkrüppelung? Ja es ist wissenschaftlich bewiesen das nicht mal 30 Minuten täglich bodengymnastik dem entgegenwirkt. Wessen Schuld ist es? Ausschließlich dem Arbeitsleben geschuldet das man abends lieber auf der Couch liegt?
ja,ja ich weiß die Erde ist eine Scheibe und mein Kopf eine Kugel!!!
darum gehts doch nicht :) nur die Aussage war nicht ganz richtig. Sorry, wenn es eine Form der Bedinungslosen Liebe ist, seine Kinder nach der Geburt zu töten, oder seine Kinder zu misshandeln oder seine Kinder nach der Trennung vom Partner zu töten -> ist unsere definition von Bedingungsloser liebe unterschiedlich.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.12.2013 um 11:18
Moin moin liebe an der Diskussion beteiligten, wie ich sehe geht es gerade mal wieder hoch her und unschöne persönliche Angriffe vergiften hier das vorweihnachtliche Klima. Damit ist jetzt Schluss, sonst muss ich mich von meine guten Laune verabschieden. Folge dessen wäre, dass ich einach mal ein paar Sperren verteile und ihr euch alle ganz ganz ungerecht behandelt fühlt. Wäre mir aber, da iher Schuld seid, total egal. Also ihr habt die Wahl.


melden