Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.795 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.04.2014 um 19:19
@Simowitsch
Zitat von SimowitschSimowitsch schrieb:Selbst das dann sichere Verhungern aller H4-Empfänger ist dafür in Kauf zu nehmen und weniger schlimm als das was ich durchmachen musste.
Welches schicksal ist dir denn widerfahren, das so viel schlimmer ist, als der langsame und qualvolle tod?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.04.2014 um 19:33
@aseria23
Die Kommunisten haben meinen Willen gebrochen. Ich bin den Versuchungen ihrer sozialen Versprechen erlegen, und habe meine Eigeninitiative dafür aufgegeben, dass ich mir ein bequemeres Leben mit Sozialleistungen machen kann. Hart arbeiten - verstehst du das liegt nicht jedem. Und wenn der Sozialstaat da ist, dann ist man auch mal dazu geneigt sein altes Leben aufzugeben, wenn es nicht nach seinen Vorstellungen läuft.
Dann aber sichert der Staat das, was er mir versprochen hat, nicht zu und ich sitz plötzlich völlig auf dem Trockenen. Ich, der immer für Eigeninitiative, Disziplin und Freiheitsdrang gestanden hab, sehe mich plötzlich von den widerlichsten Kommunisten verhöhnt und verspottet, die mir je untergekommen sind. Dabei ist der Sozialstaat schuld, der all diese positiven Eigenschaften in mir gehemmt hat. Ich weiß nicht, in wie viel Millionen H4-Empfängern er diese noch hemmt und sie dann sanktioniert, mobbt und fertigmacht, wenn sie nicht sputen. Dann heißt es plötzlich: Eigenverantwortung, steht hoch im Kurs. Eigeninitiative, Leistungsbereitschaft...ich kann diese ekelhaften Wörter aus dem Mund dieser Verwaltungsfritzen nicht mehr hören. Weil diese so tolle Eigeninitiative, die sie vorher zerstört haben, so bestimmt nicht wiederkommt. Es ist ein unglaublicher Tiefschlag, der mir da von Personen verpasst wird, die selbst vom Staat durchgefüttert werden und gar nicht wissen, was Leistung ist. Aber dann prasseln diese Worte von der modernen Stasi auf mich ein, die wie Folter wirken.
Dabei würden diese bestimmt nicht im Traum daran denken, der FDP ihre Stimme zu geben und nur Parteien wählen, die das Wort Eigeninitiative nicht mal aussprechen können.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.04.2014 um 19:37
@Simowitsch

Sag mal, ist das Satire? Oder gibst du echt dem Staat die Schuld für fehlende Eigenverantwortung, nur weil du gemerkt hast, dass man mit Sozialleistungen kein Leben in Saus und Braus führen kann!?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.04.2014 um 19:39
@annabea

Satire oder Symptom...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.04.2014 um 19:50
@annabea
Ich wollte mein Leben komplett anders machen. Und dabei auch staatliche Leistungen in Anspruch nehmen, ja. Ich hatte keine Lust mehr auf jeden Tag harte Arbeit, 10 Stunden täglich, 60 in der Woche. Aber erst jetzt merke ich die Zeit damals war das Paradies. Ich hätte das nicht aufgeben sollen. Ich bin Workaholic und war immer stolzer Leistungsträger. Aber ich wusste schon damals, dass ich abgezockt und betrogen werde. Ich hätte gern mehr netto gehabt, wollte vielleicht auch mal ne Familie gründen. Aber das geht selbst als Unternehmer nicht immer, wenn die Sozialkosten so hoch sind wie hier. Trotzdem war ich stolz auf meine Arbeit, aber das wurde zu viel.
Das wird selbst einem Woraholic irgendwann zu bunt hier. Ich arbeite nicht gern für andere, sondern wenn dann zum eigenen Vorteil. Ich zahl auch sehr ungern Steuern sondern will selbst bestimmen was ich mit dem Geld alles finanziere. Und da fallen mir mehr Ideen ein als unserem "Staat", den ich für ein nicht legitimiertes Konstrukt halte, weil historisch nur durch Zwang und Kriegsführung entstanden.
Nun wollte ich nicht mehr so viel arbeiten, Steuern zahlen, sondern mehr Freizeit und mehr Netto haben. Da entschloss ich mich, in die Abhängigkeit zu gehen. Ich dachte, wenn ich so viel eingezahlt hab hab ich ein Anspruch darauf, dass der Staat auch mal was zurückgibt. Aber es ist nicht so einfach, wollte aber einfach mal viel weniger arbeiten, vielleicht nen Minijob annehmen der staatlich subventioniert ist. Und dann nahm die Geschichte ihren Lauf, ich fiel immer tiefer, geriet ins H4 System, und der Staat hält bei weitem nicht das was er versprochen hatte. Der ist ja sooo sozial, dieser "Staat". Aber allein die Tatsache dass es ihn gibt hat mich zerstört weil ich bin der festen Überzeugung, ohne den "Staat" könnten alle reich und glücklich sein.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.04.2014 um 19:54
@Simowitsch

Such dir psychologische Hilfe.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.04.2014 um 20:12
Was hat der Staat geschafft? Er hat es nicht geschafft, dass alle reich und glücklich werden. Dabei ist das das Recht eines jeden Menschen. Deshalb muss er weg.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.04.2014 um 20:14
@Simowitsch
Zitat von SimowitschSimowitsch schrieb:Was hat der Staat geschafft? Er hat es nicht geschafft, dass alle reich und glücklich werden. Dabei ist das das Recht eines jeden Menschen
Schön wärs, aber nee ;)!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.04.2014 um 20:20
Doch, weil ohne ihn jeder, der was leisten will auch was leisten könnte. Und wer nichts leisten will, selbst schauen muss wie er es finanziert kriegt. Das ist nur gerecht.
Und alle sozialen Versprechungen müssten weg. Weil man dann solange darauf wartet, bis das Versprechen eingelöst wird, bis man alle Eigeninitiative abgegeben hat und der andere dann sagt: Pah, selbst schuld. Es liegt nur an dir, mach was aus dir selbst und dann lösen wir auch unser soziales Versprechen eher ein.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.04.2014 um 20:21
@Simowitsch

Und wer nichts leisten kann?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.04.2014 um 20:25
@Rho-ny-theta
Ich hab mich mal in Rumänien erkundigt, wie es dort mit Langzeitarbeitslosen ist. Die intelligente Antwort: "Vielleicht Nachbar hat was im Kühlschrank."


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.04.2014 um 20:26
@Simowitsch

Wer spricht von Langzeitarbeitslosen? Behinderte, chronisch kranke Menschen, Alte...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.04.2014 um 20:28
@Rho-ny-theta
Gäbe es weniger, ohne Sozialstaat.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.04.2014 um 20:28
@Simowitsch

Warum?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.04.2014 um 20:51
@Rho-ny-theta

Ernsthaft?Ich weiß du meinst es rhetorisch, die Behinderten, ob nun psychisch oder physisch wird es immer geben, die in hartz4 reinzustecken ist schon ein Hohn, die können nun wirklich nicht dafür, dass sie sind wie sie sind.

Und mich nervt dein Gesabbel @Simowitsch , dann mach dich kaputt, aber trete nicht nach unten, vielleicht kommst du mal in den Genuss Hartzi zu werden, dann biste aber ganz still.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.04.2014 um 20:54
@Vymaanika
Zitat von VymaanikaVymaanika schrieb:Genuss Hartzi zu werden
War/ist er doch, darum gehts ja.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.04.2014 um 20:55
@aseria23

Umso mehr ein Hohn von @Rho-ny-theta , ihn derat zu verhöhnen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.04.2014 um 20:58
@Vymaanika

Ich habe nichts von HartzIV gesagt, @Simowitsch will ja den gesamten Sozialstaat abschaffen... wer soll sich dann um alle die kümmern, die nicht mehr oder generell gar nicht für ihren Lebensunterhalt sorgen können?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.04.2014 um 21:05
@Rho-ny-theta
Die Menschen sind anpassungsfähig. Wer viel verdienen kann, dem macht es Spaß, 10 oder mehr Stunden in der Woche zu arbeiten, das würde es mir auch, bei interessanter Tätigkeit unter anderen Bedingungen. Die momentanen Bedingungen schränken mich doch sehr ein, hab im Moment keine Persepektive.
Die Frage ist, wollen die Menschen Hartz 4 oder wollen sie selbst ihren Lebensunterhalt erwirtschaften? Trotz hoher Abgaben gibt es immernoch Millionen von Menschen, die das täglich tun. Finanzielle Unabhängigkeit, und selbst über sein Geld verfügen. Wollen sie Leistung und Eigeninitiative zeigen oder brauchen sie einen fetten Staat? Und nein, ich bin der festen Überzeugung: es müsste auch dann niemand verhungern, wenn die Sozialausgaben bei null lägen. Vielleicht in Afrika, aber doch niemals hier.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.04.2014 um 21:08
@Rho-ny-theta

Stimmt, mein Fehler war nicht alles gelesen zu haben, das habe ich jetzt nachgeholt und tatsächlich muss ich mich deiner kurzen phrase anschließen.

@Simowitsch

Sag mal was ist mit dir los?Denkst du, 82 Millionen Bundesbürger, darunter Alte,m behinderte, Kinder und alte würdenr und um die Uhr perfekt funktionieren?Hartz4-Satz muss erhöht werden oder besser zurück Arbeitslosengeld.Weißt du was mich ärgert?Dass unsere Bundesregierung, gajz besonders die CDU nicht den Arsch in der Hose hat die Reichen mal zur Kasse zu beten, denn damit könntest du Arbeitslose unterstützen, Schulsysteme reformieren.Stichworte:

-Spitzensteuersatz
-Vermögenssteuer
-Körperschaftsteuer

Das alles nach oben, kein Mensch brauch 10 Millionnen auf dem Konto und du solltest dich schämen, hier Leute in die Obdachlosigkeit zu zwingen, die auf irgendeine Art und Weise Invalide sind.

Wir brauchen einen Sozialstaat und keinen assozialen Staat...und deswegen ist es auch mal zeit, dass die Merkel endlich in den Ruhestand geht, denn die will ja nur, dass es den Banken gutgeht.

Dann werden Milliarden an Griechenland überwiesen mit einem Zindesastz von 1% um deren Banken zu retten, die Bevölkerung sieht davon nicht einen Cent.Die Griechen widerum geben Anleihen an andere Länder mit einem Zinssatz von 10 bis 20 Prozent und schon werden die 2000 reichsten Familien in Griechenland noch reicher, sie können sprichwörtlich Geld kotzen.

Nicht anders läuft es in Deutschland ab...da werden Banken mit Milliarden subventionioniert und du redest von Sozialabbau...sag mal, bist du irritiert oder verwirrt?Ich weiß nicht was, aber eines ist gewiss, deine Dystopie kann ich in keinster Weise unterstützen.Amrikanische Verhältnisse?Nein Danke!


1x zitiertmelden