Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.795 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.06.2014 um 12:53
@def
Und mir das vorzuwerfen ist auch nicht besser.
Aber auf diese weise drehen wir uns ewig im Kreis ;-)


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.06.2014 um 13:33
@Sbl2300

Dann wäre der erste Schritt, dass du aufhörst und der Kreis ist beendet.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.06.2014 um 13:35
@capspauldin
Es ist vollbracht


melden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.06.2014 um 13:44
Zitat von Sbl2300Sbl2300 schrieb:Und mir das vorzuwerfen ist auch nicht besser.
Aber auf diese weise drehen wir uns ewig im Kreis ;-)
Wo liest du denn das? Vielleicht solltest du versuchen, dass nicht zu persönlich anzugehen?


Alexandra M. hat in dem Artikel der BZ ihr eigenes Unvermögen sich zu informieren dem JC zum Vorwurf gemacht. Der aufgebauschte (zumindest der Versuch) Skandal ist einfach keiner...

Oder worauf bezog sich der Post:
Zitat von Sbl2300Sbl2300 schrieb:Anderen ihre Fehler vorzuwerfen ist ja so einfach.
?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.06.2014 um 14:47
kennt sich von euch vielleicht einer aus und kann mir helfen?

folgendes "problem": ich bin alg2-empfänger, habe im februar einen 450-euro job angenommen bei dem ich ein auto brauche. meine mutter stellte mir dafür ihres zur verfügung. nun allerdings hat sie ihre erlaubnis dafür zurückgezogen, ich kann nicht mehr arbeiten und werde die stelle wohl wieder verlieren. gibt es die möglichkeit eine förderung oder ein zinsloses darlehen beim amt zu beantragen? normalerweise ja nur für sozialversicherungspflichtige arbeitsverhältnisse. ich grübel hier schon seit tagen und wälze mich durch google aber finde nichts brauchbares. mit der firma habe ich schon gesprochen, sie können mir zum jetzigen zeitpunkt kein auto zur verfügung stellen, genausowenig wie sie mir im augenblick eine vollzeitbeschäftigung in aussicht stellen können (das unternehmen befindet sich noch im aufbau). meine mutter ist trotz rückzugs ihrer erlaubnis kooperativ und würde ein auto als zweitwagen anmelden, allerdings fehlen mir zur anschaffung die mittel und trotz ihrer günstigen police würden die laufenden kosten wohl meinen finanziellen rahmen sprengen.

was könnte ich nun tun, was für möglichkeiten gibt es? aufgeben ist nicht, ich habe mich ein jahr lang auf alles beworben was ging, diese firma ist die einzige die mir als alleinerziehende eine chance gegeben hat und auch überaus kinderfreundlich ist. das möchte ich nun nicht einfach wegwerfen! ich bewerbe mich nebenbei weiter, aber meist bekomme ich nichtmal eine absage...


melden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.06.2014 um 14:56
@Avery88

Mir stellt sich da eher die Frage, ob das bei einem Minijob überhaupt sinnvoll ist.

Versicherung, Steuer, Sprit, Reparaturen, Darlehenstilgung, Darlehensgebühren... bleibt da überhaupt was übrig von den 450 €? Aufs ALG2 wirds ja auch mit 285 € angerechnet.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.06.2014 um 15:00
ja da hast du recht, ich weiß selber nicht was ich da machen soll. die aussicht auf vollbeschäftigung ist ja da, allerdings erst wenn sich das unternehmen etabliert hat. da können weder die noch ich eine zutreffende voraussage machen ob das nun noch in diesem jahr oder erst im nächsten sein wird...

ich steh nun halt echt in der zwickmühle... arbeit behalten und den bedarf verringern und auf lange sicht wieder komplett auf dem arbeitsmarkt fuss fassen oder sich kündigen lassen, weiter alg2 beziehen und auf keinen grünen zweig kommen...

ich möcht halt nur noch vom amt weg


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.06.2014 um 15:46
@Avery88

Grundsätzlich werden MiniJobs nicht gefördert.
Eine PKW Förderung z. B aus dem Vermittlungsbudgst ist nur bei sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungen möglich.

Nun aber jeder Fall soll und muss auch einzeln betrachtet werden, ich mache dir wenig Hoffnung.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.06.2014 um 15:48
@Avery88

Lasse dir eine schriftliche Einstellungszusage geben, sollte das Unternehmen tatsächlich interessiert an dir sein wenn sie dir das auch schriftlich bestätigen.

Somit kann dann eine PKW Förderung aufgrund der Einstellungszusage geprüft werden


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.06.2014 um 15:49
@Avery88

Nur hat @def da vollkommen Recht, im Endeffekt bringt es dich nicht weiter.

Weder Rententechnich noch aktuell.


melden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.06.2014 um 15:52
@capspauldin
@Avery88

Es besteht für Minijobber die Möglichkeit in die Rente einzuzahlen.

Seit 1.1.2013 ist es sogar so, dass die Rentenzahlung erstmal grundsätzlich Pflicht ist und ein schriftlicher Antrag auf Befreiung mit dem Arbeitsvertrag ausgefüllt werden muss.

Dann bleiben allerdings keine 450 € mehr am Monatsende aber wenigstens ein geringer Rentenanspruch wird erworben.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.06.2014 um 09:39
@def
es lohnt nicht - ich habe damals drauf verzichtet - wozu? weil man paar kröten weniger zur rente aus der grundsicherung bekommt?

nicht mit mir

ich würd auch nicht für 8,50 brutto in die nächste stadt zum arbeiten fahren - für die monatskarte zahlt man um die 85 euro

ich habe selbst grad argen ärger mit dem jobcenter - es ist irre - sie überwiesen mir das geld nicht - setzten sozusagen aus - weil ich unterlagen nicht beibrachte

mein vermieter will die hausgröße nicht angeben - mir stünde nur der wohnraum zu - basta - seit jahren zahle ich ne zusatzunfallversicherung - es ist bekannt, dass es keine "kapitalanlage" ist - aber nein ....

die haben einen schuss -

da ich einige mietschulden haben aus den letzten jahren, denkt der vermieter nach mir zu kündigen - und dann zahlen die jetzt die miete nicht ....

na gut egal - es ist egal - nachher geh ich hin ohne termin und nehm mal einiges mit - mal sehen was kommt

stromrechnung, die heizungsrechnung konnte ich nicht überweisen ..... der nächste hammer - kotz -


3x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.06.2014 um 11:49
@kiki1962
Da ging dann aber einiges schief


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.06.2014 um 12:19
@Sbl2300
yo - ich fahr dann erst mal hin - mal sehen ob ich dran komm - aber verdammt vieles ist seit jahren bekannt

auf mein schreiben haben sie bei der beantragung nicht geantwortet -

na gut - mal sehen wie lang mein vermieter noch mitspielt ....


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.06.2014 um 12:20
@kiki1962
Auch dir Hilfe. Gibt es keine Organisationen in deiner Nähe die dich unterstützen könnten


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.06.2014 um 12:22
@Sbl2300
ja doch auch mit zugfahrt verbunden - aber ich warte erst mal das gespräch ab

und jetzt nicht staunen : ich selbst helfe bei antragsmodalitäten und begleite leute zu ämtern und so

nur ich selbst bin mit mir etwas "nachlässig" -


melden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.06.2014 um 13:33
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:es lohnt nicht - ich habe damals drauf verzichtet - wozu?
Inwiefern es sich für jeden lohnt war nicht Teil meiner Ausführungen.
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:ich würd auch nicht für 8,50 brutto in die nächste stadt zum arbeiten fahren - für die monatskarte zahlt man um die 85 euro
Für weniger fahren Leute jeden Tag 20 km hin und zurück... fragwürdige Einstellung aber heutzutage ja Gang und Gäbe.
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:ich habe selbst grad argen ärger mit dem jobcenter - es ist irre - sie überwiesen mir das geld nicht - setzten sozusagen aus - weil ich unterlagen nicht beibrachte
Einige Dinge ändern sich nunmal jedes Jahr. Versicherungsbeiträge sind da ein gutes Stichwort.
Es ist für den Bearbeiter beim JC auch nicht nachvollziehbar, ob dein Vermieter die Herausgabe von Daten verweigert oder du es einfach jedesmal verschlampst... versetze dich mal in die Lage des Bearbeiters.
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:seit jahren zahle ich ne zusatzunfallversicherung - es ist bekannt, dass es keine "kapitalanlage" ist - aber nein ....
Worin liegt dann das Problem die Unterlagen beizubringen? Mitnehmen, kopieren lassen, und fertig.

Ich habe manchmal das Gefühl hier geht es zum Großteil um Trotzreaktionen... nach dem Motto: Wie kann das Arschloch vom JC sich erdreisten, meine Angaben nachprüfen zu wollen?

Manchmal ist es auch ein schlichter Bearbeiterwechsel. Letztes Jahr haben die Sachbearbeiter bei einem der hiesigen Finanzämter gewechselt. Plötzlich saßen da nichtmehr die lässigen "alten Hasen/Häsinen" sondern neunmalkluge frische Absolventen der Fachschule... wir sind hier bald durchgedreht bei all den Dingen, die die jetzt plötzlich nochmal haben woltlen oder anders sahen.

Trotzdem haben wir alles fein beigebracht und vorgelegt... jetzt kräht wieder kein Hahn mehr danach.
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:da ich einige mietschulden haben aus den letzten jahren, denkt der vermieter nach mir zu kündigen - und dann zahlen die jetzt die miete nicht ....

na gut egal - es ist egal - nachher geh ich hin ohne termin und nehm mal einiges mit - mal sehen was kommt

stromrechnung, die heizungsrechnung konnte ich nicht überweisen ..... der nächste hammer - kotz -
Komischer Weise kommen manche mit ALG2 super über die Runden... es gibt sogar welche, die sagen das sie nichtmehr arbeiten gehen werden weil sie haben was sie brauchen.

Schulden sind etwas mieses und schlagen auch aufs Wohlbefinden aber wenn man diese über Jahre "anschafft" hätte man vielleicht vorher ein paar Schritte einleiten sollen. Wenn das Kind im Brunnen liegt den schwarzen Peter zum Erstbesten, dem JC, zu schieben ist doch zu einfach... schließlich hat nicht der Bearbeiter die Schulden gemacht.

Sicher hätte es auch die Möglichkeit gegeben die Miete direkt an den Vermieter zahlen zu lassen.

Das dieser die Unterlagen nicht rausrückt ist natürlich eine Sauerei, aber ich bin mir sicher, dass er da auch mitwirkungspflichten hat.

Trotz Allem viel Glück bei deinem JC Besuch.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.06.2014 um 13:40
@def
schlicht und einfach erschöpft - zu viel um die löffeln -

tja - ich kenne auch einige, die gut über die runden kommen - da hilft die mutter, der vater, der großonkel

manche haben auch ne menge mit schwarzarbeit zu tun

tja - mal sehen was mich gleich erwartet und ja ich bekenne mich auch schuldig - dennoch sind alle unterlagen schon mal dort gewesen - in kopie - alles noch mal beifügen ist einfach irrsinn - unnötige papierwust von eigentlich kaum oder gar nichts verändertem

vorher ging auch alles klar - seit einem jahr habe ich den wust - eine neue in der bewilligung und schon geht der druck los :( idiotisch

egal nicht meckern - wäre ja auf "höchstem niveau" ;)

danke def - bis später - will noch zu einer tagung für die ich mich angemeldet habe


1x zitiertmelden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.06.2014 um 13:42
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:alles noch mal beifügen ist einfach irrsinn - unnötige papierwust von eigentlich kaum oder gar nichts verändertem
So ist das nunmal leider im deutschen Bürokratenstaat... ärgere mich da wahrscheinlich viel öfter drüber als du denkst. ;)

Toi Toi Toi!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.06.2014 um 13:44
@def
danke - wird schon irgendwie - und wenn nicht - brauch ich ne brücke in nem anderem ort ;) -


melden