Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.014 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 20:00
@Manijana

Mir gings bei meinem Beitrag eher darum aufzuzeigen wie man andere vllt langsam an Arbeit heranführen könnte. und 165 euro zum hartz4 dazu sind 165 euro mehr.
inkl fahrtkosten usw. ist eine schonende Einführung.
Nicht alle langzeitarbeitslosen sind faul... vielen fehlt der Mut.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 20:07
@thanks
Mir ist schon klar was du meinst, und ja 165 € dazu sind super. Nur welcher Faulpelz geht mit dieser Aussicht dann noch einen anderen Job ein wenn das Geld gleich bleibt?
Im Grunde könnte ich aktuell mit Hartz 4 und Minijob mehr verdienen als ich aktuell tue und habe dann auch noch viel mehr Freizeit und wäre von der GEZ befreit! :D
....oh wait....

Verstehst was ich meine? Jemand der es sich auf seiner Coach gemütlich gemacht hat wird nicht mit mir tauschen. ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 23:46
@thanks
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Nicht alle langzeitarbeitslosen sind faul... vielen fehlt der Mut.
Der Begriff der Faulheit ist hier fehl am Platz.

Viele Langzeitarbeitslosen haben psychische Probleme und/oder sind auch nicht genügend ausgebildet und haben damit eine unrealistische Vorstellung, wie sie eine Leistung erbringen können, die im Praxiseinsatz Unsicherheiten und Fehleinschätzungen hervorruft. Die Faulheit oder Antriebslosigkeit ist bereits das Ergebnis einer Vorgeschichte des Versagens.

Schaut man sich bestimmte Menschengruppen an, so findet man gehäuft einen Mangel an Aufmerksamkeit und Verständnis bei ihnen vor und dieser Mangel entspricht exakt dem Voruteil, was über sie herrscht. Indem der Mangel von ihnen erwartet wird, wird ihm auch immer wieder entsprochen, denn diese Menschen stehen neben sich und sind paralysiert, entweder werden sie dann zu Macht kommen und Gewalt ausüben oder andersherum, wird man sie annehmen und sie auf die richtige Art auf ihren Mangel hinweisen müssen und ihnen Chance einräumen, den Mangel zu beheben.

Wegschauen, ignorieren und wegschieben wird noch einige Dekaden funktinioneren, aber irgendwann wird das unsere Kulturen mit internen und externen Völker-, Bürger- und Bandenkriegen überrollen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 23:48
das sind ja ansichten - ich weiß, dass viele jeden job annehmen, weil "arbeit" etwas ist worüber sich menschen definieren -

allerdings merke ich auch, dass viele menschen nahezu deprimiert sind - zum dritten mal wird, weil es die saison ist, ein freund entlassen - er wird in einem viertel jahr wieder gefragt werden - war immer so -
er sucht immer krampfhaft nach einer "anschlussarbeit" hat nie geklappt - die mitarbeiter der firma behandeln in und seine kollegen in der leihfirma diskriminierend

ich finde es schlimm was hier für klischees und weitere diskriminieren auf menschen niederknallen - ich habe nur ganz wenigen helfen können, die sagen: ich bin zufrieden - und viele von ihnen landen nach einer kündigung wieder in hartz iv, weil der lohn zu gering war

bedrückend das ganze -


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2014 um 00:05
@mitras
Was für ein glänzender Beitrag. Wenn du statt `Menschengruppen` das Wort `Morlocks`oder `Kanalbewohner`einsetzt klingt deine Aussage noch besser.
Schaut man sich die unterirdisch hausenden Morlocks an, so findet man gehäuft einen Mangel an Aufmerksamkeit und Verständnis bei ihnen vor und dieser Mangel entspricht exakt dem Voruteil, was über sie herrscht. Indem der Mangel von ihnen erwartet wird, wird ihm auch immer wieder entsprochen, denn diese Menschen stehen neben sich und sind paralysiert, entweder werden sie dann zu Macht kommen und Gewalt ausüben oder andersherum, wird man sie annehmen und sie auf die richtige Art auf ihren Mangel hinweisen müssen und ihnen Chance einräumen, den Mangel zu beheben.

Tja irgendwann werden Sie uns übermannen


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2014 um 02:26
Wenn nicht so viele Menschen für mickrige 1000E netto(oder weniger) Vollzeit arbeiten gehen würden/müssten, dann wären Hartz 4 Empfänger und insbesondere Langzeitarbeitslose bei weitem nicht so unbeliebt... Ich denke zu den Zeiten als mein Großvater noch Arbeitnehmer war und man es sich noch locker leisten konnte als Opel-Fließbandarbeiter ein Haus zu bauen, die Frau nicht arbeiten gehen musste etc. hätte kaum einer einen Sozialhilfeempfänger "beneidet" oder als Schmarotzer beschimpft, sondern wohl eher bemitleidet... Das Geld wird einfach zu ungerecht verteilt. Ich habe Verständnis für Leute die es nicht einsehen wollen für einen Lohn zu buckeln, welcher ihnen lediglich einen Lebensstil auf Hartz 4 Niveau ermöglicht... wo soll denn da der Anreiz entstehen? Ich persönlich könnte meinen Lebensstandard von Hartz 4 nicht mal annähernd halten, aber wenn ich sehe zu welchen Konditionen manche Leute so eingestellt werden... für das Geld würde ich morgens garantiert nicht aufstehen.


1x zitiertmelden
melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2014 um 08:01
Zitat von EinzelgängerEinzelgänger schrieb:Wenn nicht so viele Menschen für mickrige 1000E netto(oder weniger) Vollzeit arbeiten gehen würden/müssten, dann wären Hartz 4 Empfänger und insbesondere Langzeitarbeitslose bei weitem nicht so unbeliebt... Ich denke zu den Zeiten als mein Großvater noch Arbeitnehmer war und man es sich noch locker leisten konnte als Opel-Fließbandarbeiter ein Haus zu bauen, die Frau nicht arbeiten gehen musste etc. hätte kaum einer einen Sozialhilfeempfänger "beneidet" oder als Schmarotzer beschimpft, sondern wohl eher bemitleidet... Das Geld wird einfach zu ungerecht verteilt. Ich habe Verständnis für Leute die es nicht einsehen wollen für einen Lohn zu buckeln, welcher ihnen lediglich einen Lebensstil auf Hartz 4 Niveau ermöglicht... wo soll denn da der Anreiz entstehen? Ich persönlich könnte meinen Lebensstandard von Hartz 4 nicht mal annähernd halten, aber wenn ich sehe zu welchen Konditionen manche Leute so eingestellt werden... für das Geld würde ich morgens garantiert nicht aufstehen.
Das erlebe ich jeden Tag wenn ich dienstlich unterwegs bin. Es geht nur noch billiger, aber leider machen ja alle mit.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2014 um 08:12
Ich frage mich immer wieder, woher die sog. "Aufstocker" ihren Antrieb Tag für Tag nehmen. Wie erniedrigend es wohl für diese Leute sein muss, zu wissen, dass ihre Arbeit nicht einmal einen Hartz4 Satz wert ist.

Kann jemand sagen, ob sie gezwungen werden, diese Jobs anzunehmen? Drohen ihnen sonst Sanktionen? Kenne mich da nicht so gut aus.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2014 um 08:18
Zitat von ReliableReliable schrieb:Wie erniedrigend es wohl für diese Leute sein muss, zu wissen, dass ihre Arbeit nicht einmal einen Hartz4 Satz wert ist.
Mir geht's so, und wieso sollte es erniedrigend sein? Ich mach lieber mein Ding, als mich mit dem Amt rumzuschlagen und von denen abhängig zu sein. Ist ja nur für eine begrenzte Zeit. Erniedrigung ist aber das letzte, was ich da fühle.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2014 um 08:38
Zitat von ReliableReliable schrieb:Ich frage mich immer wieder, woher die sog. "Aufstocker" ihren Antrieb Tag für Tag nehmen. Wie erniedrigend es wohl für diese Leute sein muss, zu wissen, dass ihre Arbeit nicht einmal einen Hartz4 Satz wert ist. 

Kann jemand sagen, ob sie gezwungen werden, diese Jobs anzunehmen? Drohen ihnen sonst Sanktionen? Kenne mich da nicht so gut aus.
Also erstmal gibt es nicht weniger als den Regelsatz von Hartz4.
Man zu zu wenig verdient und das dem Jobcebter vorweisen kann, gibts aufstockende Leistungen.

Zwingen? Nein !
Das Jobcenter ist ja nicht von der Mafia.
Man kannsich jederzeit eine andere Arbeitsstelle suchen - oder vorweisen warum diese Arbeitsstelle nun nicht geht. Als Kindergärtnerin muss man beispielsweise nicht Betonplatten aufm Bau tragen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2014 um 08:40
@Reliable

es gibt nun mal besser und mal schlechter bezahlte Arbeit.
Aufstocker fühlen nicht "mribe Arbeit ist nichts wert"


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2014 um 08:42
Ich würde mich so fühlen, müsste ich für so wenig Lohn arbeiten. Da hat jeder ein anderes Empfinden. Danke für die Erklärungen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2014 um 08:54
@Reliable

Wenn man einigermaßen an der eigenen Karriere arbeitet und Ziele vor Augen hat, dann kann man aufstocken vermeiden.


------
Wird das jetzt allgemeine Grundeinstellung?
Wir sind alle depressiv, die Welt is mega ungerecht und wenn wir und n Strick leisten könnten, würden wir ihn auch benutzen? Aber erst nach "Mitten im Leben"

Himmel hergott - es wird in vielen Bereichen am Mindestlohn bereits gearbeitet.
Wer solch einen Job ausgewählt hat zum erlernen - der wusste schon vor Jahren das das Gehalt bescheiden ausfallen würde ! Aber die meisten machen sich kein Kopf womit sie später mal Geld verdienen wollen und müssen !!!

Wenn man Gabelstaplerfahrer ist in der Lagerlogistik ist, dann wird man Stellenangebote als Gabelstaplerfahrer in der Lagerlogistik zugeschickt bekommen.
Wer lieber als Bänker arbeiten will, wird umschulen müssen.


Diese jammerei kotzt mich so so so an... dann kneift doch mal die Arschbacken zusammen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2014 um 09:04
@thanks

Ist dir bisher noch nie aufgefallen dass Deutschland ein Jammerland ist? Ich meine, Du jammerst doch auch über die, die jammern, anstatt diese überschüssige Energie für deine Karriere zu nutzen. ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2014 um 09:06
@hawaii

Ach meine Energie lass ma meine Sache sein, ich kümmer mich um mich selbst ganz passabel ^^


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2014 um 09:09
@thanks

Glaub ich dir gern, aber dann lass doch die anderen auch jammern und ihre Energie so für sich nutzen, wie es ihnen passt. Genauso wie Du es auch gerne machst. ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2014 um 09:12
@hawaii

Aber ich werde Unwahrheiten nicht kommentarlos stehen lassen - oder zusehen wie allgemein die Stimmung in Sachen Arbeitssuche den Bach runtergeht.
Man kann zumindest immer wieder anbringen welche Möglichkeiten es gibt - bei jedem Einzelnen.
......in der Hoffnung das das die Stimmung wieder hebt und das sich einige dadurch wieder motiviert fühlen etwas zu ändern.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2014 um 09:20
@thanks

Das ist was anderes, meine Liebe, und liest sich auch ganz anders. Aber selbst jammern, dass welche sich beschweren und herumheulen, bringt doch gar nichts und ist Verschwendung. Das musst Du doch auch einsehen, denn so klug schätze ich dich ein. Deine Tipps, Ratschläge und deine Hilfe in allen Ehren, aber dann bitte immer sachlich. Finde ich jedenfalls. Nicht böse sein, ja? :)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2014 um 09:25
@hawaii

Nach 23456 Seiten des Jammerns ums Jobcenter, darf mal zurück gejammert werden, das das nervt.

aber ja - hast ja Recht


2x zitiertmelden