Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.013 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Bauli ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.03.2018 um 21:11
@kuno7

Dafür hätte ich gerne eine Begründung!!!


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.03.2018 um 21:12
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Warum schmeißen nich schon heute alle unter 2500€ ihre Jobs hin und legen sich in die bequeme Hartz Matte?
Wegen den Sanktionen...ist doch easy!
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Ich nenne es eher Solidarität mit den Schwachen, is aber offensichtlich nich Jedermanns Sache.
Und wie heißt es umgekehrt? Wie "solidarisiert" ein Empfänger mit einem Beitragszahler?


4x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.03.2018 um 21:15
Zitat von BauliBauli schrieb:Dafür hätte ich gerne eine Begründung!!!
Wie wäre es damit:
Zitat von BauliBauli schrieb:Ich wiederhole mich zwar, aber ich wäre dafür, das wer keinen Schulabschluss hat und/oder keine Ausbildung, bekommt garnichts, weil man dann von einer Gesellschaft nicht mit Entgegenkommen rechnen darf.
Klingt für mich schwer nach: Wer nich arbeitet braucht auch nich essen.
Missverständnis?

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.03.2018 um 21:16
@kuno7
Ich habe dir Gegenargumente gebracht. Du musst nur versuchen das Gelesene zu verstehen.

-Keine Arbeitslosenversicherung ergibt keine Einnahmen für den Zweck.

-800 plus Aufstockungen zum Lebensunterhalt ergibt keinen EUR mehr in der Geldbörse.

-800 geben und sofort wieder nehmen (bei der arbeitenden Gesellschaft) ergibt keine Einnahmen.

-Keine Anträge und Nachweise macht es faulen Nassauern noch einfacher.

Du forderst also einen unveränderten finanziellen Status arbeitsloser Menschen, bei gestrichenen diesbezüglichen Einnahmen des Staates und erzeugst noch ein paar Arbeitslose mehr, weil ja dabei noch ein paar Jobs verschwinden (Systemmitarbeiter), die dann ebenfalls alimentiert werden müssen.

Sinkende Einnahmen, gleichbleibende Leistungen, mehr Arbeitslose.....Sorry, da bleibt mir am Ende nur die Flucht in die Ironie.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.03.2018 um 21:17
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Wegen den Sanktionen...ist doch easy!
Is zwar nur Spekulation, aber wenigstens mal was, was man als Gegenargument akzeptieren kann.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Und wie heißt es umgekehrt? Wie "solidarisiert" ein Empfänger mit einem Beitragszahler?
Die Starken bedürfen keiner Solidarität, zumindest solange sie stark sind.

mfg
kuno


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.03.2018 um 21:21
@Abahatschi
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Warum schmeißen nich schon heute alle unter 2500€ ihre Jobs hin und legen sich in die bequeme Hartz Matte?
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Wegen den Sanktionen...ist doch easy!
ganz so einfach finde ich das nicht.

Jemand der sich in die Matte legen WILL, nimmt sicherlich auch die paar Auflagen gerne in Kauf -> mal paar Bewerbungen schreiben, mal die eine oder andere Maßnahme mitmachen ... aber ansonsten viel Freizeit und Freiheit.
Ist doch gar nicht so ein schlechter Tausch oder?

Weshalb wollen das aber so wenige?


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.03.2018 um 21:22
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Die Starken bedürfen keiner Solidarität, zumindest solange sie stark sind.
Du willst also Leuten die sich nicht grob gesagt "durchfüttern lassen" wollen eine höhere Last aufbrummen als Leuten die einfach Leistungen bis zum Sanktnimmerleinstag beziehen können...da es ja keinerlei Sanktionen oder Zeitbegrenzung mehr gibt?

Warum dann überhaupt arbeiten gehen?


1x zitiertmelden
Bauli ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.03.2018 um 21:22
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Klingt für mich schwer nach: Wer nich arbeitet braucht auch nich essen.
Missverständnis?
Nein, es hat was mit Gemeinsinn zu tun, nicht mit einer Münteferingschen Äusserung, als er in seiner als amtierender Greis tätiger SPDPolitiker alle Bürger denunziert hatte.

In der Schule entwickelt man doch ein gegenseitiges Einstehen. Man lernt, eine Leistung bekommt man für eine Gegenleistung.

Ich bin schon der Meinung, das H4 eine anspruchslose Denkweise fördert, was nicht heisst, das man auch Ansprüche hätte. Aber dieses Anpruchsdenken finde ich mittlerweile überzogen. Es generiert immer mehr Ansprüche.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.03.2018 um 21:26
Zitat von LDSLDS schrieb:-Keine Arbeitslosenversicherung ergibt keine Einnahmen für den Zweck.
Wird ja auch nich mehr benötigt, gibt ja BGE. Ich sprach aber auch von der gesetzlichen Arbeitslosenversicherung, privat is ja nich verboten.
Zitat von LDSLDS schrieb:-800 plus Aufstockungen zum Lebensunterhalt ergibt keinen EUR mehr in der Geldbörse.
Muss ja auch nich oder hab ich zumindest nich gefordert. Jeder der glaubt ein BGE soll sone Art Reichtum für alle darstellen hat es imho nich wirklich verstanden.
Zitat von LDSLDS schrieb:-800 geben und sofort wieder nehmen (bei der arbeitenden Gesellschaft) ergibt keine Einnahmen.
Ja klar, aber wo is das Gegenargument? Es muss halt von denen finanziert werden, die etwas erarbeiten, hatte ich aber auch schon erwähnt.
Zitat von LDSLDS schrieb:-Keine Anträge und Nachweise macht es faulen Nassauern noch einfacher.
Ist zugegebenermaßen ein Nachteil, könnte ich aber verschmerzen.
Zitat von LDSLDS schrieb:Du forderst also einen unveränderten finanziellen Status arbeitsloser Menschen, bei gestrichenen diesbezüglichen Einnahmen des Staates
Welche gestrichenen Einnahmen?
Zitat von LDSLDS schrieb:erzeugst noch ein paar Arbeitslose mehr, weil ja dabei noch ein paar Jobs verschwinden (Systemmitarbeiter), die dann ebenfalls alimentiert werden müssen.
Na die kosten aber jetz noch mehr als dann, sofern alle auf BGE hängen bleiben, was ich nich glaube.
Zitat von LDSLDS schrieb:Sinkende Einnahmen, gleichbleibende Leistungen, mehr Arbeitslose.....Sorry, da bleibt mir am Ende nur die Flucht in die Ironie.
Na ganz so wie du es beschreibst is es ja nich.

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.03.2018 um 21:27
Zitat von capspauldincapspauldin schrieb:Was wäre dein alternativer Vorschlag
Hartz 4 abschaffen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.03.2018 um 21:27
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Die Starken bedürfen keiner Solidarität, zumindest solange sie stark sind.
Also, für die Empfänger keine Sanktionen wenn sie nicht arbeiten wollen, aber für andere ist es schon ok wenn sie den Schxxx machen.
Komm, da geht noch was!
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Weshalb wollen das aber so wenige?
Komisch nee? Es gibt tatsächlich Leute die nicht auf der Tasche von den anderen leben wollen. Es gibt auch einen hohen Prozentsatz von H4 Empfänger die aus dem gleichen Grund nicht alle ihnen zustehenden Leistungen beantragen.
Ich würde das Anstand und sich selbst Respektieren nennen.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.03.2018 um 21:28
@Optimist
Da dürfte es viele verschiedene Gründe geben. Die einen möchten vielleicht einfach nicht auf Kosten anderer leben, andere legen evtl. Wert auf 2-300 EUR mehr im Portemonaie. Hat man einen Ehepartner mit vernünftigem Einkommen erhält man keine Leistungen, usw.

Ich bin ein Befürworter höherer Leistungen für Menschen die immer gearbeitet haben und z.B. altersbedingt durch die Roste Rutschen. Nassauer, die im Leben nie was geleistet haben sollten jedoch mit Wohnung und Lebensmittelmarken versorgt werden.
Es ist nichts solidarisches daran sich Arbeitsunlust finanzieren zu lassen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.03.2018 um 21:28
Zitat von XUnknownXXUnknownX schrieb:Hartz 4 abschaffen.
Sehr gut, das spart sehr viel Geld. Du machst mich als Turbokapitalist stolz!
Ich gehe davon aus jetzt kommen Paar um die Ecke und fragen wovon die Leute leben sollen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.03.2018 um 21:29
Zitat von NerokNerok schrieb:Du willst also Leuten die sich nicht grob gesagt "durchfüttern lassen" wollen eine höhere Last aufbrummen
Ich sehe keine höhere Last, kannste die mal konkretisieren?
Zitat von NerokNerok schrieb:Warum dann überhaupt arbeiten gehen?
Warum jetz arbeiten gehen, wegen der Saktionen?

mfg
kuno


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.03.2018 um 21:29
@XUnknownX

Dann lasst uns den Bums abschaffen, soll eh jeder arbeiten gehen. Peter Tauber bist du es?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.03.2018 um 21:37
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Komm, da geht noch was!
Sicher! :)
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Also, für die Empfänger keine Sanktionen wenn sie nicht arbeiten wollen
Dir selbst is doch auch klar, dass die, die heute schon aus Faulheit in der Hartz Matte liegen und vielleicht noch nebenbei schwarz arbeiten, das heute auch schon durchziehen. Am ende trift es nur die Dummen oder süchtigen.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:aber für andere ist es schon ok wenn sie den Schxxx machen.
die machen es doch jetz auch schon und die meisten die ich kenne finden unseren Sozialstaat sogar ganz gut.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Sehr gut, das spart sehr viel Geld. Du machst mich als Turbokapitalist stolz!
Ich glaub so war das gar nich gemeint. ;)

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.03.2018 um 21:41
@kuno7
Jetzt mal ehrlich, willst du mich verkackeiern?
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Wird ja auch nich mehr benötigt, gibt ja BGE. Ich sprach aber auch von der gesetzlichen Arbeitslosenversicherung, privat is ja nich verboten.
Der Staat hat also keine Einnahmen mehr um die Leistungen zu finanzieren. Ob du es nun Hartz IV, BGE oder bunte Bananenschale nennst...Leistungen müssen finanziert werden. Oder woher nimmt Papa Staat die Kohle dafür?
Ja klar, aber wo is das Gegenargument? Es muss halt von denen finanziert werden, die etwas erarbeiten, hatte ich aber auch schon erwähnt.
So wie derzeit. Die Arbeitslosenversicherung hast du ja gestrichen. Nennen wir das Ganze dann BGE-Steuer? Einnahmen werden weiterhin benötigt.
Welche gestrichenen Einnahmen?
Stand und steht darüber.

Komm, nur so unter uns, dir ist doch nur gerade langweilig, oder?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.03.2018 um 21:44
@Abahatschi
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Warum schmeißen nich schon heute alle unter 2500€ ihre Jobs hin und legen sich in die bequeme Hartz Matte?
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Wegen den Sanktionen...ist doch easy!
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ganz so einfach finde ich das nicht.
Jemand der sich in die Matte legen WILL, nimmt sicherlich auch die paar Auflagen gerne in Kauf -> mal paar Bewerbungen schreiben, mal die eine oder andere Maßnahme mitmachen ... aber ansonsten viel Freizeit und Freiheit.
Ist doch gar nicht so ein schlechter Tausch oder?
Weshalb wollen das aber so wenige?
Bei deiner Antwort hast du dich NUR auf diese Frage konzentriert: "Weshalb wollen das aber so wenige":
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Komisch nee? Es gibt tatsächlich Leute die nicht auf der Tasche von den anderen leben wollen. Es gibt auch einen hohen Prozentsatz von H4 Empfänger die aus dem gleichen Grund nicht alle ihnen zustehenden Leistungen beantragen.Ich würde das Anstand und sich selbst Respektieren nennen.
aber das war eine rein rhetorische Frage von mir.
Natürlich hast du mit deiner Antwort recht.
Mir gings aber um die Frage von Kuno und danach deine Antwort: "Wegen den Sanktionen"

Wollte also aufzeigen, dass es wegen der Sanktionen dann wohl doch nicht ist, zumindest nicht vorrangig.
Eigentlich wollte ich mit allem nur sagen:

Die Leute welche sich JETZT nicht in die Hängematte legen, tun dies sicher auch nicht, wenn es bei Hartz4 keine Auflagen mehr gäbe.

Wenn man annimmt dass meine Vermutung richtig ist, was stünde also dem entgegen, Hartz4 bedingungslos zu machen?

Und das hier ist doch auch nicht von der Hand zu weisen, finde ich:
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Also, für die Empfänger keine Sanktionen wenn sie nicht arbeiten wollen
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Dir selbst is doch auch klar, dass die, die heute schon aus Faulheit in der Hartz Matte liegen und vielleicht noch nebenbei schwarz arbeiten, das heute auch schon durchziehen. Am ende trift es nur die Dummen oder süchtigen.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:aber für andere ist es schon ok wenn sie den Schxxx machen.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:die machen es doch jetz auch schon



2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.03.2018 um 21:44
Zitat von LDSLDS schrieb:Oder woher nimmt Papa Staat die Kohle dafür?
Wie wärs mit Steuern?
Zitat von LDSLDS schrieb:So wie derzeit. Die Arbeitslosenversicherung hast du ja gestrichen.
Die Arbeitslosenversicherung is aber nur für ALG 1, der große Rest wird aus Steuern finanziert.

mfg
kuno


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.03.2018 um 21:47
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wenn man annimmt dass meine Vermutung richtig ist, was stünde also dem entgegen, Hartz4 bedingungslos zu machen.
Deine Annahme ist nicht richtig, es wird teuer, mehr Empfänger, weniger Leistungsträger.


2x zitiertmelden