Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rumsfeld auf nem Kaffee im Irak

3 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Irak, Rumsfeld ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1
univerzal Diskussionsleiter
Profil von univerzal
Moderator
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Rumsfeld auf nem Kaffee im Irak

13.04.2005 um 23:07
Da freuen sich die GI's. Nachdem Bush Thanksgiving sein Stelldichein im Irak gab und seinen khackibraun-getarnten Sprösslingen kulanterweise ein paar Truthähne mitbrachte, hat nun auch den lieben Donald R. wieder das Fernweh gepackt und seine christlichen Freiheitskämpfer besucht.

Auch der Vize-Außenminister der USA, Robert Zoellick, gab sich die Ehre. Während Rumsfeld am Dienstag die neue Regierung leicht kritisierte, (weiter unten mehr dazu) traff sich Zoellick heute mit dem Präsidenten Dschalal Talabani und seinem Premier Ibrahim al-Jaafari und mit den beiden sich u. a. über den Neuaufbau der ehemaligen Widerstandshochburg Falludscha zu unterhalten.

Leider wurden die beiden Besuche von Anschlägen begleitet. Kurz nach Zoellicks Ankuft ging im norkirakischen Kirkuk eine Bombe hoch, bei der gerade Entschärfungsversuche von den irak. Sicherheitskräften unternommen wurde. Dabei starben 9 Menschen, 4 wurden verletzt.

Die Strecke zum Flughafen Bagdads wurde wieder mit einer Autobombe transaliert, 7 Verletzte. 3 weitere Anschläge wurden auf US-Armee-Fahrzeuge verübt, in der Nähe der Polizeiakademie brannte ein US-Laster.

Zudem wurde von Aufständischen ein US-Bürger verschleppt. Der Sender Al Dschasira strahlte Videobilder von dem Opfer aus, das seinen amerik. Pass in die Kamera hielt und darum bettelte das die US-Regierung Verhandlungen mit seinen Entführern aufzunehmen.

Unberührt von den Ereignissen appelierte Rumsfeld an die neu gebildete irakische Regierung umgehend die Sicherheitslage zu stabilisieren und die Bildung von Vetternwirtschaft innerhalbs zu vermeiden. Außerdem liess er noch anmerken das die amerikanische Regierung keine Verzögerungen akzeptieren will, die bei der Aufsetzung der neuen irak. Verfassung enstehen könnten. Bis Mitte August soll die Verfassung stehen, auch eine Kabinettsbildung soll schnell von Statten gehen.

Währenddessen gab es noch ein kleinen Dämpfer fürs Pentagon. Polens Verteidigungsminister Jerzy Szmajdzinski verkündete, noch dieses Jahr alle 1700 stationierten Soldaten abzuziehen. Zwar hatte Polen diesen Beschluss schon vergangenen Oktober verlauten lassen, aber sich noch auf keinen genauen Termin festgelegt.

Meiner Meinung nach ist es kristallklar worauf Rumsfeld's Mahnung hinausläuft. Es will so schnell wie möglich seine 140.000 Jungs + Mädels aus dem Land schaffen. (ohne jetzt Mutmaßungen stellen zu wollen was er danach mit Ihnen vorhat) Aber ich kann mir kaum vorstellen das ein schneller Abzug mit Erfolg gesegnet sein wird.

So Abschlag, nun seid Ihr dran.

Quelle1 (Archiv-Version vom 25.04.2005)
http://www.reuters.de/newsPackageArticle.jhtml?type=politicsNews&storyID=707568&section=news



Fear and Loathing in Allmystery




melden

Rumsfeld auf nem Kaffee im Irak

13.04.2005 um 23:16
Polen soll seine Truppen so schnell wie möglich abziehen, die anderen beteiligten Länder sollen dem Beispiel folgen. Und wenn es nur sei, um Amerika zu zeigen, dass sie alleine dastehen. Doch leider wird dies nicht passieren. Zumindest nicht in absehbarer Zeit. Wenn ich mich hier irren sollte, würde ich mich freuen.
Narzuul
PS: Wie meinst Du, dass ein schneller Abzug nicht erfolgreich sein würde? Chaos?

Vergreift Euch nicht an der Natur oder die Natur vergreift sich an Euch!



melden
univerzal Diskussionsleiter
Profil von univerzal
Moderator
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Rumsfeld auf nem Kaffee im Irak

13.04.2005 um 23:23
Ich denke einfach das ein voreiliger Abzug ohne eine wenigstens ansatzweise ausgebildeten Infrastruktur (zu der ich jetzt auch einfach mal die Sicherheitsorgane zähle) mehr Schaden als Nutzen anrichtet.

Zwar kein (Image-)Schaden mehr für die amerik. Regierung dafür umso größere für die irak. Allgemeinheit.

Fear and Loathing in Allmystery




melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Wieviel Macht hat Rumsfeld?
Politik, 11 Beiträge, am 04.06.2004 von menschenkostuem
rosi am 01.06.2004
11
am 04.06.2004 »
Politik: Wohin geht die Türkei unter Erdogan?
Politik, 28.871 Beiträge, am 31.03.2024 von Freigeist38
deniss am 30.12.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 1465 1466 1467 1468
28.871
am 31.03.2024 »
Politik: Bürgerkrieg im Irak
Politik, 2.923 Beiträge, am 14.07.2021 von Swanson
Puschelhasi am 22.12.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 144 145 146 147
2.923
am 14.07.2021 »
Politik: Autonome Region Kurdistan im Irak
Politik, 26 Beiträge, am 16.03.2016 von Thorsten90
Butterbirne am 27.06.2014, Seite: 1 2
26
am 16.03.2016 »
Politik: ANFAL-Operation - Schicksal der Schiiten und Kurden im Irak
Politik, 28 Beiträge, am 16.03.2016 von Thorsten90
MazlumDogan am 02.01.2010, Seite: 1 2
28
am 16.03.2016 »