Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ahmadinedschad's Brief an George W. Bush Teil 1

98 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Brief, Ahmadinedschad, Busch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ahmadinedschad's Brief an George W. Bush Teil 1

28.12.2008 um 08:38
wird ja auch Zeit, denn der unheilige ist schon viel zu lange in Gange.


melden

Ahmadinedschad's Brief an George W. Bush Teil 1

28.12.2008 um 09:14
Es ist mir unverständlich wie einem solchen Spinner in einem englischen Sender das Rederecht einberaumt wurde. Der Sender gehört geschlossen


melden

Ahmadinedschad's Brief an George W. Bush Teil 1

28.12.2008 um 13:43
Against@

Ach ja ... weil dann vlt ein Teil der propagandageschädigten Bevölkerung merkt, dass in Teheran vlt machtgeile Politiker wie überall sitzen, dass das aber - man möchte es kaum glauben - auch Menschen sind, die mal das Gesicht verziehen, mal lächeln, mal Humor zeigen ...

DAS ist nämlich das Perfide an der medialen Berichterstattung. Wer als Feind erklärt, kommt selbst nicht mehr zu Wort. Man zensiert und kürzt ihre Reden, man gibt ihnen keine Plattform, sich zu präsentieren

Aus diesem und keinem anderen Grund können es sich die meisten Leute nicht vorstellen, dass ein Georg W. Bush bsp. es zulassen könnte, dass 3000 Landsleute für ein übergeordnetes Ziel ums Leben kommen, sie können sich so etwas aber sehr wohl von Saddam Hussein oder Ahmadineedschad vorstellen

Weil der Feind ein leeres Gesicht hat ...

Man kann dem englischen Sender (auch wenn es ein Groschensender zu sein scheint) nur danken, dass er den Briten Ahmadinnedschad einmal selbst reden ließ - ohne nur Versatzstücke aus langen Reden zu zitieren, ohne nur die Bilder zu bringen, auf denen er so ist, wie der Feind eben sein muss


melden

Ahmadinedschad's Brief an George W. Bush Teil 1

28.12.2008 um 13:49
Ich kann mich erinnern, dass einmal ein amerikanischer Journalist ein ausführliches Interview mit Saddam Hussein führte. Die Leute, mit denen ich danach sprach, fanden ihn teilweise sogar ganz sympathisch, ohne gleich die Verbrechen in seinem Namen zu verharmlosen.

Dem standen die Schauermärchen aus der Propagandaabteilung des weißen Hauses entgegen, in denen Saddam mit Kalkül als Bestie dargestellt wurde - der genüsslich zuschaute, wie ein Tiger seinen Leibarzt verspeiste, der seinem Sohn Uday erlaubte, Frauen zu entführen, mit Alkohol abzufüllen, anschließend zu vergewaltigen und zu töten ...

Natürlich alles frei erstunken und erlogen

Die westlichen Medien geben immer dem eine Plattform, dem sie diese selbst geben wollen. Das ist Schmutzjournalismus


melden

Ahmadinedschad's Brief an George W. Bush Teil 1

28.12.2008 um 13:49
Zugegeben ... einige englischen Medien tanzen da noch aus der Reihe


melden

Ahmadinedschad's Brief an George W. Bush Teil 1

28.12.2008 um 13:54
Würde ein Fernsehsender bsp. einmal Haniya oder Mashal von der Hamas ausführlich interviewen - in angenehmer Atmosphäre - würde auch so mancher Deutsche seine Meinung über die Hamas und den (auch militanten) Widerstand überdenken.

Solange man Feinde nicht selbst sprechen und präsentieren lässt, kann man sich ein paar Stereotype zusammenschustern und diese immer wieder wirkungsvoll in Szene setzen. Das ist aber nichts anderes als Kriegstreiberei und unterscheidet sich nur in der Art der Darstellung vom Hizbullah Al- Manar und Konsorten


melden

Ahmadinedschad's Brief an George W. Bush Teil 1

28.12.2008 um 13:56
he das kann man auch mit zb bush machen, dann werden einige deutsche ihre meinung über bush und den krieg gegen den terror ändern. gute idee, so könnte man sein leider angeschlagenes image aufbessern.


melden

Ahmadinedschad's Brief an George W. Bush Teil 1

28.12.2008 um 14:04
jolly@

Das wird doch getan ... Du willst doch wohl nicht bestreiten, dass es für die Bevölkerung genug Gelegenheiten gibt, Bush sprechen, das Gesicht verziehen, grinsen und Scherzchen zelebrierend zu sehen?

Aus diesem Grund hassen wir ihn ja alle, aber im Hinterkopf, im Unterbewusstsein trauen wir ihm nicht das zu, was wir Saddam, Miloseviv oder eben Ahmadinnedschad zutrauen


melden

Ahmadinedschad's Brief an George W. Bush Teil 1

28.12.2008 um 14:53
Lass es sein Bruder, es bringt sowieso nicht viel. Against wird doch auch durch diese Kriegspropaganda manipuliert und sieht alles einseitig.:)


1x zitiertmelden

Ahmadinedschad's Brief an George W. Bush Teil 1

28.12.2008 um 15:04
Ich weiß nicht ... Against scheint mir - außer beim Thema Ausländerkriminalität - eher als andere fähig, sich über solche Dinge Gedanken zu machen


1x zitiertmelden

Ahmadinedschad's Brief an George W. Bush Teil 1

28.12.2008 um 15:04
Zitat von al-mekkaal-mekka schrieb:sieht alles einseitig.
ich will ja nichts sagen aber selbiges lässt sich bei dir genauso anwenden


melden

Ahmadinedschad's Brief an George W. Bush Teil 1

28.12.2008 um 15:07
"ich will ja nichts sagen aber selbiges lässt sich bei dir genauso anwenden"

Nein, ich kenne beide Seite. Ich bin hier im Westen geboren und kenne die Demokratie, die Reden und das Gesicht der Leute hier. Ich bin aber gleichzeitig Muslim und kenne auch die Gründe und Motivationen des Islams, aber ich bin nicht der Einzige. Auch andere Muslime kennen beide Seiten.


melden

Ahmadinedschad's Brief an George W. Bush Teil 1

28.12.2008 um 15:07
Zitat von al-chidral-chidr schrieb:Ich weiß nicht ... Against scheint mir - außer beim Thema Ausländerkriminalität - eher als andere fähig, sich über solche Dinge Gedanken zu machen
Bin gerade zeitlich etwas angebunden aber werde gerne gleich, wenn ich wieder daheim bin, eine differenziertere Meinung zu dem Thema geben.
Und Ja, ich sehe es schon sehr kritisch und glaube nicht einfach alles was in irgendwelchen Medien gesagt wird. Ich versuche mir aus vielfältigen Medien mein Bild zu machen.
Aber wie gesagt: dazu gleich mehr


melden

Ahmadinedschad's Brief an George W. Bush Teil 1

28.12.2008 um 15:11
Ahmadinedschad sind zur Abwechslung einmal ein paar Bemerungn gelungen, die man nicht gleich von vorne herein nur als rethorische Keule betrachten kann. Man müsste schon anfangen, zwischen den Zeilen zu lesen...

Mir kommt es aber vor wie ein Werbebrief...


melden

Ahmadinedschad's Brief an George W. Bush Teil 1

28.12.2008 um 15:14
Fuchs@

Klar ist es das ... aber das sind die Reden unserer Politiker auch

Beginnend in politischen Niederungen des Landkreises, wenn der Kandidat dafür wirbt, dass die Bundesstraße ausgebaut werden muss, weil sein eigener Wahlkampf von einer Straßenbaufirma finanziert wird ;)


melden

Ahmadinedschad's Brief an George W. Bush Teil 1

28.12.2008 um 15:29
/dateien/pr25484,1230474588,hangingPA 468x481

/dateien/pr25484,1230474588,publichanging

Bei diesen Bildern kann man die von Ahmadinejad angesprochene Nächstenliebe regelrecht spüren.

/dateien/pr25484,1230474588,1434462175 4eb8daf824 o


melden

Ahmadinedschad's Brief an George W. Bush Teil 1

28.12.2008 um 17:37
al-chidr

Ja, das siehst du richtig. Ich habe meine negative Meinung Herrn Ahmadinedschad gegenüber nicht weil ich mich durchgehend von der Propagandaindustrie zuflüstern lasse und auf den millionenfach kolportierten Übersetzungsfehler (wobei ich denke dass es sich dabei eher um einen gezielten „Fehler“ handelte) herumreite.
Auch gehöre ich nicht zu denen, die dem Iran per se das Interesse an der Herstellung von Atomwaffen andichten will, weil er sein Volk mit dem Grundbedürfnis der Energieversorgung -per Atomkraft- befriedigen möchte. In diesen Fällen stehe ich durchaus auf der Meinungs- und Interessenseite des Iran (nicht des Herrn Ahmadinedschad).
Ich könnte die Beispiele noch ausdehnen, will es aber der Kürze wegen bei den beiden genannten (die man fast die wichtigsten Beispiele nennen könnte) belassen.
Hier wird, meiner Meinung nach, in einer präventiv vorbereitenden Maßnahme ein teuflisches Bild erzeugt, welches es in baldiger Zukunft –moralisch- vertretbarer erscheinen lässt, einen Feldzug gegen den „Teufel“ (obwohl der Begriff des Teufels eigentlich schon durch Herrn Chavez für Herrn Bush reserviert wurde ;) ) innerhalb der „Axis of Evil“ zu führen.
Das es dabei (dem vorbereitenden Propagandakrieg) um den kommenden (und eigentlich schon stattfindenden) Krieg um die Ressourcen geht, sollte den Menschen mit klaren Verstand nicht gänzlich entgangen sein.

Also, meine Ablehnung seiner Weihnachtsansprache rührt eher daher, dass ich das Bild seiner Darstellung als Verhöhnung betrachte und ihn als Menschen und Politiker ebenso wenig leiden mag wie einen Herrn Bush. Auch Herr Ahmadinedschad betreibt eine undiplomatische Politik und hat bisher wenig an dem Leid der Menschen in seinem Lande geändert. Insbesondere meine ich da die Lage der religiösen Minderheiten; ebenso wie die Hinrichtung Minderjähriger, homosexuell orientierter Menschen und die Steinigung von z.B. Ehebrechern (ist ja leider dort noch immer nicht abgeschaftt sondern wird derzeit nur nicht vollzogen).


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Ahmadinedschad Interview im ZDF
Politik, 439 Beiträge, am 02.01.2013 von Fabs
1.21Gigawatt am 20.03.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 20 21 22 23
439
am 02.01.2013 »
von Fabs
Politik: Brief von Herrn Rainer Brüderle (MdB)
Politik, 16 Beiträge, am 12.04.2013 von 25h.nox
dasewige am 10.04.2013
16
am 12.04.2013 »
Politik: Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands
Politik, 261 Beiträge, am 24.06.2012 von Bauli
derpioneer am 15.05.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 11 12 13 14
261
am 24.06.2012 »
von Bauli
Politik: Hilfe bei Pussy Riot Brief
Politik, 25 Beiträge, am 04.09.2012 von dino
Dr.Venkman am 03.09.2012, Seite: 1 2
25
am 04.09.2012 »
von dino
Politik: Brief von Paolo Coelho an George W. Bush
Politik, 17 Beiträge, am 04.02.2011 von schmitz
alchimist am 02.04.2003
17
am 04.02.2011 »