Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Britischer Soldat bricht Schweigen

64 Beiträge, Schlüsselwörter: Soldat, Schweigen, Britischer Soldat
angelo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Britischer Soldat bricht Schweigen

03.05.2004 um 01:41
hallo

viele leute wissen nicht, dass praktisch jeder soldat, welcher an die front geht schon wochen vorher, "medikamente" einnehmen muss...zb gegen krankheiten oder giftgase, diese "medikamente" beinhalten auch noch andere substanzen.
ich persönlich kenne einen ehemaligen us-soldaten, welcher im desert-storm als lastwagenfahrer an vorderster front kämpfte.
es sagte mir, dass er mit mitteln vollgepumt wurde, dass er jegliche hemmung und angst verlor, er und seine kollegen fuhren trotz hoher gefahr über minenfelder...volles risiko!!!
er konnte 12h lang bei über 45grad in der wüste fahren, benötigte wenig trinkwasser, wenig essen und fühlte sich verhältnissmässig gut am abend.
nach dem krieg hatte er über jahre hinweg alpträume, panikattaken, schlafstörungen..er musste antidepressiva einnehmen...und durfte nie erfahren, was für medikamente er im krieg einnahm.
viele soldaten waren trotz dieser aufbaumedikamente nicht "standfest", sie puschten sich mit zusätzlichen drogen auf.
die soldaten sind absolut am anschlag, sie haben todesangst und diese angst erzeugt eine enorme negative energie, welche dann am gegner oder gefangene ausgelassen wird...dieses "auslassen" am gegner wird bewusst in kauf genommen und auch toleriert.

für die misshandlungen an gefangene soldaten gibts keine rechtfertigung.
diese soldaten haben keine würde keine moral...keine weitsicht.
nie wieder werden freigekommene soldaten an frieden glauben...sie werden ihre peiniger nie vergessen, ihre würde wurde ihnen genommen, diese menschen werden nach vergeltung rufen...und ihre kinder unsere zukunft bestimmen.

deshalb kann für mich, kein krieg den frieden bringen, solange die menschenrechte nicht wahrgenommen und eingehalten werden.

angelo


melden
Anzeige
knolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Britischer Soldat bricht Schweigen

03.05.2004 um 11:06
@angelo
ich bin ganz deiner meinung.
krieg ist kein mittel um irgendwo frieden zu stiften.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Britischer Soldat bricht Schweigen

03.05.2004 um 16:13
moin

@kristina

na, drei posts und mind. 4x persönlich geworden: heuchler, schwuler lehrer, affe und barbar.
und dann als domina auch noch den leuten den hintern versohlen wollen.. ts,ts..

wenn du dich hier schon über eine hitzige diskussion so aufregst würde ich gerne mal sehen (nein, eigentlich will ich das nie sehen) wie du in der ausnahmesituation krieg mit deinen gefangenen umgehen würdest. womöglich noch nachdem du die tötung deiner kameraden mit ansehen musstest.

hat man erstmal die hemmung zu töten verloren, was soll man da noch auf die würde des menschen achten?
die soldaten (überall) sind junge menschen, um die zwanzig und jünger. von denen kann man noch nicht einen gefestigten charakter erwarten( ok, im normalen leben sollte es mit der festigkeit des charakters ab zwanzig schon für ein gesellschaftsleben reichen ;) ).
so ein zwanzigjähriger, der "von oben" den befehl erhält seine feinde niederzumetzeln hält sich in seinem tun doch für legimitiert. wie gross ist da wohl der schritt, leute auf die man eben noch geschossen hat um sie zu töten und die nun "meine" gefangenen sind zu foltern?
soldaten sind nunmal keine roboter und auf einem feld, auf dem sowieso keine regeln mehr gelten, werden menschen schnell wieder zu tieren ( jaja, ungerecht den tieren gegenüber, ich weiss, is nur ne metapher).

in jedem krieg wird gefoltert, frauen vergewaltigt und ganz allgemein jede grundlage der menschlichkeit ausgehebelt.

die grösste frechheit jedoch in meinen augen ist die gespielte entrüstung der befehlshaber bush und blair.
was haben die denn gedacht? daß dies ein ehrenhafter krieg wird?und sind sie so überzeugt von den werten des westens, daß sie nicht mit solchen exzessen rechnen konnten.
illusorisch, die wussten ganz genau, daß im krieg keine regeln gelten. sie haben nur wieder gehofft, solche dinge bis wenigstens nach dem krieg nicht an die öffentlichkeit kommen zu lassen.
dann hätten sie es unter dem mantel des "sieges" als ausnahmen händeln können, hätte ja kaum noch einen interessiert, opfer mussten ja gemacht werden....

als junger mensch fühlt man sich eben als mittelpunkt der welt, hat die weisheit mit löffeln gefressen und die "alten" haben doch sowieso keine ahnung.
werden die folternden soldaten jetzt vors kriegsgericht gestellt und zur rechenschaft gezogen, bricht für die ne welt zusammen: wie?was? töten durfte ich sie aber "so´n bisschen auf den kopf pinkeln", dafür soll ich bestraft werden?
bring sowas mal einem bei.

krieg ist krieg, da gibt´s nix ehrenhaftes und keine regeln.
bitte, genfer konventionen.....
was soll das denn, regeln wie man human leute abschlachtet??


soweit, so schlecht

buddel

kein alkohol ist auch keine lösung
_____________________________
use your fist and not your mouth


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

147 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt