weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

32.027 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.12.2017 um 21:20
@bennamucki
meine Behauptung besteht auf nachvollziehbaren Grundlagen, das war es doch, was Du wissen wolltest. Jetzt weißt Du es.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.12.2017 um 21:32
@Tussinelda
Deine Behauptung basiert auf eventuell zukünftig vorgenommenen Vorgehensweisen. Derzeit ergo auf Interpretation.
Ja, das weiß ich jetzt.

Also kann man nicht wissen, aus welchen Motiven Gewalt gegen Flüchtlinge in dem von @groucho verlinkten Artikel vorgenommen wurden.
Da helfen auch die Links von @parabol nicht weiter.

Erfreulich ist allerdings, daß die Gewalt gegen Flüchtlinge im Vergleich zum Vorjahr zurück geht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.12.2017 um 21:51
@bennamucki
Du liest wohl etwas unaufmerksam.......


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.12.2017 um 22:05
@Tussinelda
So?
Dann kläre mich auf. Bin gespannt,


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.12.2017 um 22:07
Bislang hieß es: „In der Berichterstattung über Straftaten wird die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis des berichteten Vorgangs ein begründbarer Sachbezug besteht. Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte.“
aus dem einen link
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/presserat-erneuert-richtlinie-zur-berichterstattung-ueber-straftate-1493780...
verstehe also nicht, wie Du auf zukünftig kommst


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.12.2017 um 22:24
@Tussinelda
ich kenne die Änderung und die Formulierung: "Die Zugehörigkeit soll in der Regel nicht erwähnt werden, es sei denn es besteht ein begründetes öffentliches Interesse"



was willst du damit beweisen?
diese Änderung im PRessekodex hat nicht dazu geführt, dass die Täterherkunft häufiger genannt wird.

schau dir dazu mal die Berichterstattung in der  in der Hauptstadt an....

ich erinnere mich an die Diskussion zum Pressekodex Anfang November hier im thread

ich hatte in Folge der Diskusion einen Auszug aus einer Urteilsbegründung des BGH zitiert, bezügl öffentlichem Interesse an Angaben zur Person von Straftätern

und vorallem die Frage gestellt:

lawine schrieb:meint ihr im Übrigen auch, dass es hilfreich sei bei Übergriffen AUF Flüchtlinge die Herkunft der Täter zu verschweigen?
und nun:

@Tussinelda schrieb:
wo sind denn dazu die Zeitungsmeldungen? Komisch.....da wird gar nicht drüber berichtet oder kommt es mir nur so vor?
kein Monat ist seitdem vergangen und du fragst du dich, warum du nix von DEUTSCHEN Straftätern liest.....dabei warst du eine derjenigen, die keine Herkunftsinformation bei Straftätern in der Presse möchte - da sie für dich unverständlich, für andere nicht relevant ist, oder so "sinnvoll" wie die Schuhgröße
Tussinelda schrieb:Was würde es also nutzen, wenn da Franzose steht, es aber um einen rechtsradikale Tat geht? Oder Deutscher, es aber eine islamistische Tat ist? Verstehe ich nicht
Tussinelda schrieb:WAS hat die Herkunft denn mit der Ideologie, die hinter einer Tat steht, zu tun? Steht bei rechten Taten denn dabei, dass es deutsche Täter waren oder steht dabei, dass es sich um eine rechte, ausländerfeindliche etc. Tat handelte? Und was nutzt es zu wissen, dass der Täter ein deutscher, französischer oder sonst woher Neo-Nazi war? genauso bei terroristischen Anschlägen. Da ist doch sowieso nur wichtig, ob es ein Islamist war, der kann aber auch ein deutscher sein. Also die Motivation zählt, nicht die Herkunft.
wichtelprinz schrieb:Was können Leute dafür das jemand sich an fehlenden informationen stört? Wenns stört darf sich ja melden und die Polizei nach Schugrösse, Schulabschliss oder Herkunftsland fragen
Philipp schrieb:    

Nein. Diese Information hat für den Bürger keinerlei Relevanz, genau wie die Schuhgröße des Täters ist es ebenso unwichtig woher er stammt.
Realo schrieb:  
Wobei zwischen Schulbildung, Schuhgröße, Herkunft und Haarfarbe bzw. Glatze des Täters zu entscheiden ist: Was ist wichtig zu wissen. Bei Herkunft: Wie lang muss der Stammbaum sein, um ihn als Inländer gelten zu lassen?
jetzt fällt  also auf, dass Angaben zur Herkunft der Täter fehlen - nämlich immer dann, wenn der Täter deutscher ist ...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.12.2017 um 22:25
@Tussinelda
dpa will Nationalität von Tatverdächtigen öfter nennen
http://www.deutschlandfunk.de/pressekodex-dpa-will-nationalitaet-von-tatverdaechtigen.2907.de.html?dram:article_id=38880...
Es ist natürlich der Versuch, ein sehr komplexes Thema, das die Gesellschaft seit vielen Jahren umtreibt, vor allen Dingen die Mediennutzer, und die ihren Unmut auch immer wieder deutlich machen, in klarere und für Redaktionen handhabbare Regeln zu pressen
http://www.deutschlandfunk.de/pressekodex-dpa-will-nationalitaet-von-tatverdaechtigen.2907.de.html?dram:article_id=38880...
dpa will Tonalität ändern
http://www.deutschlandfunk.de/pressekodex-dpa-will-nationalitaet-von-tatverdaechtigen.2907.de.html?dram:article_id=38880...

Klingt für mich nicht nach bereits vollständig umgesetzt.
Verständlich?

Weiterhin ist auch die angepasste Richtlinie eben, was sie ist. Eine Richtlinie.
Sie kann befolgt werden, oder auch nicht.
Also kein Garant dafür, daß in jedem Fall auch bei bestehen "öffentlichen Interesses" die Tatverdächtigenherkunft genannt werden wird.
Tussinelda schrieb:wenn es für die Tat relevant ist, dann erfährt man es nach wie vor......und wenn es eine fremdenfeindliche, rassistische Tat ist, dann wird es sicher genannt.
Davon kann also nicht zwingend, wie Du es geschrieben hast, ausgegangen werden.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.12.2017 um 22:29
Tussinelda schrieb:@groucho
wo sind denn dazu die Zeitungsmeldungen? Komisch.....da wird gar nicht drüber berichtet oder kommt es mir nur so vor?
scheint so wichtig zu sein, wie Sonnenschein
Die Diskussion ist natürlich ängstegetrieben und politisch motiviert. Aber ich hab mich sehr intensiv auch mit sehr vielen Lesern darüber auseinandergesetzt, dass wir ja auch nicht bei irgendwelchen Unfallmeldungen oder so was berichten, dass gerade die Sonne schien. Also dass es wirklich eine Bedeutung hat, ob der Tatbestand, um den es geht, ob der was mit der ethnischen Zugehörigkeit zu tun hat oder nicht."
aus diesem link.
http://www.deutschlandfunk.de/pressekodex-dpa-will-nationalitaet-von-tatverdaechtigen.2907.de.html?dram:article_id=38880...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.12.2017 um 22:39
@lawine
Du verstehst gerade nicht, worum es mir geht. Ich erkläre es Dir morgen, vielleicht kommst Du ja bis dahin auch selbst drauf.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.12.2017 um 23:10
@lawine
Weisst Lawine, es interessiert so oder so nicht. Weils für kein einziges Individuum Schlüsse zulässt.
Wir wissen ja alle, das ein Täter jemand ist, dem man einen Tatbestand nachweisst. Migrant zu sein, gehört immer noch zu keinem Tatbestand. Egal was irgendwo über einen Migranten steht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 00:01
Dann müsste man sich fragen, warum Meldungen verschiedener Verbrechen überhaupt in der (lokalen) Presse erscheinen.

Das wäre wahrscheinlich der nächste oder allerletzte Stein des Anstoßes, man!

:D


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 04:44
@lawine
wenn Du meine Ausführungen gelesen hättest, dann stört mich schon IMMER, dass die Herkunft genannt wird, sie wird eben nur nicht genannt, wenn es sich um Deutsche handelt. Das wird nicht explizit erwähnt. Da wurde dann immer argumentiert, wenn die Herkunft nicht genannt wird, dann ist ja klar, dass es ein Deutscher ist, mich kotzte dies schon immer an. ICH sagte immer, entweder grundsätzlich die Herkunft von jedem nennen oder gar nicht nennen. Wobei ich Letzteres bevorzuge, denn es ist schlicht irrelevant.
Mein post an @groucho war ironisch, was sich jedem, der mich ab und an mal liest, hätte erschliessen können. Dir nicht, tut mir leid. Ich finde es nach wie vor verlogen, den Pressekodex, so wie die tatsächliche Umsetzung des Pressekodex. ich habe nur aufgezeigt, was tatsächlich genannt wird, ich habe nicht meine Meinung dazu abgegeben heute. Aber Du missverstehst ja gerne, um angebliche Widersprüche aufzudecken, in diesem Fall liegst Du aber völlig daneben mit Deinen Interpretationsversuchen. Ich finde es wichtig, dass die Motivation genannt wird, die Herkunft ist völlig irrelevant. Tatsache ist aber, dass die (ursprüngliche) Herkunft bei Tätern, wenn sie nicht deutsch ist (auch wenn der Täter die deutsche Staatsbürgerschaft hat) häufig genannt wird. Und das TROTZ Kodex. Ich hoffe, Du hast jetzt verstanden.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 08:13
Ja, der Pressekodex - ist mal wieder Schuld.
Ich habe nach Köln gesehen dass die Presse mehr Federn gelassen hat als durch die Konkurrenz aus dem Internet.
Sie haben an Glaubwürdigkeit verloren und nicht an Preiswettbewerb - ganz schön schlecht für die Leute die eigentlich einen Job haben: darüber zu berichten was sich andere nicht trauen oder wollen, ob das einem gefällt oder nicht.
Ihre Unabhängigkeit (gesetzlich, finanziell) muss gegeben sein und solange sie die Wahrheit Objektiv wiedergeben, sollen sie eine Sorge nicht haben: wie kommt es an?

Wer mag:
http://www.zeit.de/2017/30/fluechtlinge-medien-berichterstattung-studie
Einleitung:
Es ist das Migrationsjahr 2015, und die wichtigsten Tageszeitungen Deutschlands verwandeln sich in Volkserziehungsbroschüren. Die Journalisten kontrollieren nicht mehr das Handeln der Politik, sie kontrollieren das Denken der Bürger. Und weil die Lebenswirklichkeit ebenjener Bürger die Redakteure nur beim Beifallklatschen für die Regierung irritieren könnte, kommt sie in den Blättern gar nicht erst vor.
Fazit:
In der Flüchtlingskrise, so ihr Fazit, haben wichtige deutsche Medien versagt. Statt einen offenen Diskurs zu ermöglichen, haben sie ihn erstickt.
Das findet hier immer noch statt, wobei natürlich ein Forum an sich keine Presse ist, aber eine Informationsquelle.

Ich habe hier die Originalstudie auch gefunden (Direktlink, PDF , 184 Seiten).
https://www.otto-brenner-stiftung.de/fileadmin/user_data/stiftung/Aktuelles/AH93/AH_93_Haller_Web.pdf

Was mich persönlich an der Berichtserstattung stört:
- "Migranten sind vor allen unter einander gewalttätig": Macht es besser oder kann ich als wahrgenommener Deutscher ruhiger schlafen?
- wenn Politiker sich als Statistiker tätigen: "die Wahrscheinlichkeit dass man in einem Attentat durch einen Flüchtling stirbt ist geringer als ein 6er im Lotto". (während der Autofahrt im Radio gehört, wer weiß wer das gesagt hat, bitte mir schreiben). Braucht man so ein Sch*, ist das das Niveau von Kommunikation? Hätten die Opfer in Berlin (übrigens immer noch nicht entschädigt) auch Lotto spielen sollen, hätten sie paar mal gewonnen?
- wenn Migranten etwas tun, was hier seit zig Jahren gesellschaftlich abgeschafft ist oder gesetzlich verboten ist...ja aber Deutsche (Christen) haben das auch getan (ich nenne das infantilen Vergleich, Hansi hat gemordet, also darf ich auch). Was bringt das für die Prävention? Haben die Migranten paar gut? Das hat niemand!
- zu den finanziellen Aspekten äußere ich mich schon gar nicht mehr - das werden alle auf dem Lohnzettel und paar Tage früher vor Monatsende merken. (aber ja, die Reichen sind schuld :) )


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 09:09
@tamarillo
sehe ich nicht so, Du mußt Dir nur mal anschauen, was so alles hier und im Asylgesetzethread verlinkt wurde. Ich denke, der geneigte Leser hat alle Informationen bekommen, so er eben nicht nur die Überschrift las, nur bestimmte Medien konsumierte. Da überzeugt mich die Studie wenig, denn gerade hier, wo alles quasi gesammelt ist, hat man dann doch einen ganz anderen Eindruck.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 09:30
Tussinelda schrieb: sie wird eben nur nicht genannt, wenn es sich um Deutsche
Tussinelda schrieb:.und wenn es eine fremdenfeindliche, rassistische Tat ist, dann wird es sicher genannt.
Vielleicht war es in Deutschland mal normal, das wenn eine Straftat geschah, diese von einem Deutschen verübt wurde. Also brauchte man die Herkunft nicht zu nennen.

Ich persönlich finde es schon für die Prävention wichtig wenn der Status des Tatverdächtigen zur Identifikation der Straffälligengruppe genannt wird.
Also Deutsche ,Straftat passiert, Opferschutz möglichst lange resozialisieren, sprich Gefängnis = Bevölkerung hat Schutz
Asylberechtigter, Straftat passiert siehe oben zuzüglich Ausländergesetz = Bevölkerung hat Schutz
subzidärer Schutz siehe oben=Bevölkerung hat Schutz
Tourist=siehe oben, und schauen ob ein Visa für die Zukunft versagt werden kann = Bevölkerung hat Schutz
illegal hier Lebender, siehe oben ....
Wenn nun illegale oder Touristen hier mehrfach Straftaten, auch noch nach der Erstbestrafung wegen Verbrechen, begehen hat doch der deutsche Staat nicht alles unternommen um die deutsche Bevölkerung zu schützen, oder? Steht im Grundgesetz das sie es müssen. Das wird doch von allen so hochgehalten. Was stört ihr euch dann daran das es umgesetzt wird. Mir persönlich unverständlich.
Bitteschön noch einmal für mich Dummen, vielleicht kann es mir jemand erklären. Welchen Sinn macht es für die Deutsche Bevölkerung wenn ein wegens Verbrechen wiederholt bestrafter unberechtigt hier lebender weiter in der Bundesrepublik leben darf?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 09:48
Ich habe mal ein wenig im Presseportal gegoogelt
deutsch vergewaltigt
https://www.presseportal.de/blaulicht/suche.htx?q=deutsch+vergewaltigt


Ergebnis der Suchanfrage nach migrant vergewaltigt
Zu Ihrer Suche nach migrant vergewaltigt konnten wir keine passenden Meldungen finden.

Flüchtling vergewaltigt
https://www.presseportal.de/blaulicht/suche.htx?q=flüchtling+vergewaltigt
2 Fälle, einmal ein 17jähriger aus Eritrea auf frischer Tat ertappt und 4 Syrer in Weil am Rhein

und einfach vergewaltigt
https://www.presseportal.de/blaulicht/suche.htx?q=vergewaltigt

Kann sich jeder mal selbst anschauen. Übrigens presseportal ist eine Tochter von dpa

falsche Verdächtigung, hier auch Thema
https://www.presseportal.de/blaulicht/suche.htx?q=falsche+Verdächtigung


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 09:55
@neugierchen

Gib mal bei Google News "Vergewaltigung" ein. Ich verspreche dir, Du wirst erstaunt sein.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 09:56
bennamucki schrieb:Ahso. Kann man sich also nach Gutdünken aussuchen.
Nein, wie kommst du darauf?
'Implizit' ist kein Synonym für wahllos der willkürlich.

Der Artikel lässt keinen Zweifel daran, von wem gegen wen da Gewalt verübt wird.

Wenn man das nicht sehen will, oder gar leugnet, dann hat man entweder ein extremes Textverständnisproblem oder gehört dem AfD/Pegida Dunstkreis an....
bennamucki schrieb:Also kann man nicht wissen, aus welchen Motiven Gewalt gegen Flüchtlinge in dem von @groucho verlinkten Artikel vorgenommen wurden.
Doch, wer im Deutschunterricht (=>Textinterpretation) aufgepasst hat, kann das wissen.
tamarillo schrieb:Ihre Unabhängigkeit (gesetzlich, finanziell) muss gegeben sein
Auf nach Fantasien! :D

Eine finanzielle Unabhängigkeit der Presse gibt es nicht, hat es nie gegeben und wird es auch nie geben.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 10:00
groucho schrieb:Auf nach Fantasien! :D

Eine finanzielle Unabhängigkeit der Presse gibt es nicht, hat es nie gegeben und wird es auch nie geben.
Ja, nicht schlecht ! - wer hat die bezahlt vorerst so wohlwollend zu berichten? wer zwingt die immer zu berichten DE sei reich?
Cui bono?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.12.2017 um 10:02
@neugierchen
Was willst Du mit den falschen Suchbegriffen erreichen?
"Deutsch vergewaltigt" kommt in überhaupt keinem sinnvollen Satz vor.
Das hätte Dir schon auffallen können, als die Suchergebnisse angezeigt wurden.


melden
327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt