weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

35.235 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

19.06.2018 um 19:44
Gilt auch, wenn's nicht immer gleich in Rot ist: Stoppt diese Metadiskussion, die ist OT.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.06.2018 um 11:56
Tussinelda schrieb:ja, da auch Fälle von Menschen mit Migrationshintergrund gepostet werden, auch wenn diese längst einen deutschen Pass haben, hier geboren wurden etc. kannste alles im thread nachlesen.......wurde hier ja oft genug durchgekaut
Aus Einzelfällen machst Du dann sogleich "quasi jeder".
Lies mal den Thread.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.06.2018 um 12:01
@bennamucki
:D mach Du das doch erst einmal.......dann wirst Du schon verstehen, was ich meine, ich verspreche es :D


melden
neugierchen
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.06.2018 um 12:05
Tussinelda schrieb:dann wirst Du schon verstehen
Ausgehend von der oben stehenden Definition von Migration mag es zunächst einfach erscheinen, nunmehr die Zielgruppe "Migranten" einzugrenzen. Eine operationalisierbare Definition von "Migranten" ist eine Grundvoraussetzung, um deren Gesundheitszustand zu erfassen und Veränderungen – beispielsweise durch gezielte gesundheitsbezogene Interventionen – messen zu können [2].

In vielen – gerade amtlichen – Datensätzen erfolgt diese Eingrenzung mit Hilfe des Merkmals "Staatsangehörigkeit". Diese Art der Definition ist in mehrerlei Hinsicht unbefriedigend und ungenau [3]. Einige Beispiele zeigen dies:
Aussiedler und Spätaussiedler sind über eine nationale Grenze nach Deutschland gekommen, sie sind also migriert. In aller Regel haben sie aber die deutsche Staatsangehörigkeit. Eine Definition nach Staatsangehörigkeit würde sie nicht als Migranten erfassen.
Zunehmend mehr der in Deutschland lebenden Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit nehmen die deutsche Staatsangehörigkeit an. Von 1970 bis 2005 haben sich mehr als 1,5 Millionen Ausländer in Deutschland einbürgern lassen. Es sind demnach nicht alle Migranten ausländische Staatsangehörige. Der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund und deutscher Staatsangehörigkeit nimmt mit der Zeit weiter zu.
Umgekehrt erlaubt eine ausländische Staatsangehörigkeit keine Aussage darüber, ob der Inhaber über eine nationale Grenze nach Deutschland migriert ist. Menschen mit ausländischer Staatsangehörigkeit können auch Kinder oder Enkelkinder von ehemaligen Migranten sein, die in Deutschland geboren wurden und die ausländische Staatsangehörigkeit ihrer Eltern bzw. Großeltern behalten haben. Diese Kinder sind über keine nationale Grenze eingewandert und damit keine Migranten. Sie werden oft als "Migranten der zweiten bzw. dritten Generation" bezeichnet und in die Diskussion von Migration und Gesundheit einbezogen, um mögliche gesundheitliche Risiken aufgrund kultureller oder genetischer Einflüsse und die zeitliche Veränderung von Gesundheitsrisiken über die Generationen abbilden zu können.


http://www.bpb.de/gesellschaft/migration/kurzdossiers/57302/definition-von-migration


So möchte jeder seine Deutungshoheit haben.
Die obige Definition sollte unstrittig sein.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.06.2018 um 12:22
@neugierchen
welche Definition? Du zeigst durch den link doch auf, wie schwierig es ist, zu definieren :D


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.06.2018 um 13:20
Während in ganz Deutschland - wie wir aus den Medien wissen - die Kriminalität immer mehr abnimmt, ist ausgerechnet die Grünen-Hochburg Freiburg die Hauptstadt
von von Migranten verübten Sexualstraftaten geworden.

welt.de von heute:

In Freiburg kam es in den vergangenen zweieinhalb Wochen immer wieder zu Sexualstraftaten. In so kurzer Zeit gab es noch nie so viele Delikte dieser Art, sagt der Polizeisprecher. Was ist los in der Stadt?
{...}
„Eine beispiellose Serie von Sexualstraftaten erschüttert seit Ende Mai das Sicherheitsempfinden der Bevölkerung“, schreibt die Lokalzeitung, der „Schwarzwälder Bote“.

Ein Mann ging am 30. Mai innerhalb von nicht einmal zwei Stunden auf drei Frauen los – wohl mit der Absicht, sie zu vergewaltigen {...}
Als Tatverdächtiger wurde später ein Bulgare verhaftet.

Am 9. Juni wurde eine junge Frau in einem Park vergewaltigt.{...}
Die Tasche führt die Polizei zu einem Verdächtigen, einem 23-jährigen Mann aus Syrien.

Drei weitere sexuelle Angriffe folgten in den vergangenen Tagen in Freiburg.{...}
In einem Fall wird ein betrunkener afrikanischer Asylbewerber verdächtigt.
{...}
Im Oktober 2016 erschütterte schon einmal eine Sexualstraftat die Stadt. Hussein K. vergewaltigte und ermordete die Studentin Maria L.{...}

Die Tat zeige, dass anonyme Kriminalstatistiken und „politische Schönwetterreden“ der Realität nicht gerecht werden, hatte der DPolG-Landesvorsitzende Ralf Kusterer gesagt.


https://www.welt.de/vermischtes/article177838402/Sexualstraftaten-in-Freiburg-Denke-nicht-dass-sich-Frauen-als-Freiwild-...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.06.2018 um 14:12
Shionoro schrieb:Dafür müsstest du erstmal ne Menge bei der Justiz aufrüsten und bei den gefängnissen, damit man überhaupt vernünftig arbeiten kann, zusätzlich mehr gelder für die Polizei bereitstellen.
ich finde diese Forderungen vor dem Hintergrund sinkender Kriminalität eigentlich absurd.
Cass schrieb:Während in ganz Deutschland - wie wir aus den Medien wissen - die Kriminalität immer mehr abnimmt


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.06.2018 um 14:18
Einfach alles nur noch unglaublich, das:
Esslingen - Ein 21 Jahre alter Afghane steht in Esslingen im Verdacht, ein 12 Jahre altes Mädchen schwer sexuell missbraucht zu haben.

Nach Auskunft der Staatsanwaltschaft Stuttgart sitzt der Verdächtige in Untersuchungshaft. Er soll in der Nacht zum 18. Mai in seinem Zimmer einer Esslinger Asylbewerberunterkunft das Mädchen missbraucht haben, wie die Behörde am Mittwoch mitteilte. Demnach hatte das Kind mit einer 16-jährigen Freundin und einem den Beiden flüchtig bekannten Asylbewerber freiwillig den Afghanen in der Unterkunft besucht.

[...]

Die Staatsanwalt erwirkte einen Haftbefehl gegen den Afghanen, der sich nur sporadisch in der Unterkunft aufhielt. Am vergangenen Freitag konnte er schließlich dort festgenommen werden. Der bereits wegen Diebstahl polizeibekannte Mann sitzt nun in U-Haft.
Was soll man sagen?

"Jetzt sind sie halt hier" - um es mit den Worten unser Bundeskanzlerin zu formulieren.

Edit: Quelle: https://www.tag24.de/nachrichten/esslingen-asyl-asylbewerber-unterkunft-afghane-maedchen-missbrauch-sex-polizei-festnahm...


melden
neugierchen
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.06.2018 um 14:34
Schnurzel schrieb:"Jetzt sind sie halt hier"
Ach, das stimmt ja nicht …. es kommen doch auch noch welche
neugierchen schrieb:Diese zweite Gruppe von Männern verachte die westliche Kultur, halte die deutschen Frauen und Mädchen für ehrlos und minderwertig und glaube, dass sie keinen Respekt, ja noch nicht einmal eine menschenwürdige Behandlung verdienten. „Sie sind in ihren Augen reine Sexobjekte, mit denen man tun kann, was man möchte.“ Das sei der Hintergrund für sexuelle Belästigungen, aber auch für die brutale Gewalt bis hin zum Mord
Da ist ja noch keine Antwort drauf gekommen. Wir sollten schleunigst einen "Masterplan" haben wie wir mit dieser hier als zweite Gruppe titulierten umgehen. Denn es werden sicherlich noch einige aus dieser zweiten Gruppe hier ankommen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.06.2018 um 14:50
neugierchen schrieb:
Diese zweite Gruppe von Männern verachte die westliche Kultur, halte die deutschen Frauen und Mädchen für ehrlos und minderwertig und glaube, dass sie keinen Respekt, ja noch nicht einmal eine menschenwürdige Behandlung verdienten. „Sie sind in ihren Augen reine Sexobjekte, mit denen man tun kann, was man möchte.“ Das sei der Hintergrund für sexuelle Belästigungen, aber auch für die brutale Gewalt bis hin zum Mord.
---
Da ist ja noch keine Antwort drauf gekommen. Wir sollten schleunigst einen "Masterplan" haben wie wir mit dieser hier als zweite Gruppe titulierten umgehen. Denn es werden sicherlich noch einige aus dieser zweiten Gruppe hier ankommen.
Das wird so weitergehen.
Wir haben es mit einer vollkommen veränderten Situation zu tun. Laut Darwin werden die Anpassungsfähigen "überleben".
Dazu gehört allerdings erst einmal das Bewusstsein für die realen Gegebenheiten.
Schnelle Veränderungen verlangen eine ebenso schnelle Reaktion darauf.
Die Zeiten des easy living sind vorbei.
Deal with it.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.06.2018 um 14:55
Tussinelda schrieb:mach Du das doch erst einmal.......dann wirst Du schon verstehen, was ich meine, ich verspreche es
Ich habe schon verstanden, was Du meinst. Einfach auch mal so aus der Hüfte etwas behaupten und keine Belege dafür liefern.
Oder anders gesagt mal wieder etwas unüberlegt daherbabbeln.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.06.2018 um 15:02
Cass schrieb:Die Tat zeige, dass anonyme Kriminalstatistiken und „politische Schönwetterreden“ der Realität nicht gerecht werden, hatte der DPolG-Landesvorsitzende Ralf Kusterer gesagt.
Und jedem der weiß, dass es in Freiburg 2017 über 6000 Straftaten im Bereich "Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung" gab, wird schnell klar, dass das Geschwafel dieser zweitrangigen Gewerkschaft erstmal nur politische Agitation ist. Das Freiburg auch ohne Migranten und Flüchtlinge die "kriminellste Stadt" in BW ist, verschleiern solche Aussagen ebenfalls. Probleme ansprechen schön und gut, aber Szenarien zu suggerieren, die in ihrer Gesamtheit nur ein Teil des Problems sind (welches dann als solches gar keine Beachtung mehr findet), ist absolut kontraproduktiv.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.06.2018 um 15:15
paranomal schrieb:Das Freiburg auch ohne Migranten und Flüchtlinge die "kriminellste Stadt" in BW ist, verschleiern solche Aussagen ebenfalls
na für eine links-grüne Vorzeigestadt ist das aber absolut kein ruhmesblatt, die Stadt mit der höchsten Kriminalitätsbelastung in BaWü zu sein


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.06.2018 um 16:42
lawine schrieb:ich finde diese Forderungen vor dem Hintergrund sinkender Kriminalität eigentlich absurd.
Kriminalität ist nunmal komplizierter als 'sinkt oder steigt'.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.06.2018 um 16:44
@Schnurzel

Woher hätte Merkel denn wissen sollen, dass genau dieser Afghane eine Straftat begehen wird?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.06.2018 um 16:48
Bei den ganzen Rumheulern und Merkel-Gegnern die nur noch meckern muss ich genau an sowas hier denken:

Danke-Merkel-13-Kasten 203c9804018cb9e29
Merkel ist ja für alles schuld, wahrscheinlich auch für die Islamisten :ask: Vielleicht ist Merkel auch für den Schlaganfall von Opi von nebenan verantwortlich :ask: Danke Merkel! O_o


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.06.2018 um 17:31
https://www.stern.de/politik/deutschland/fluechtlinge-und-kriminalitaet--deutsche-maenner-sind-genauso-gefaehrlich--8132...

Zum „Weltflüchtlingstag“ gibt es einen Artikel im Stern, welchen ich sehr schlecht finde.

Der Artikel lässt außen vor, aus welchen Gründen jemand nach Deutschhland gekommen ist und ob man die geschehenen Straftaten nun mal so hinnehmen muss, frei nach der Rechnung: „helfen wir 1.000.000 Menschen müssen nun mal 1.000 Inländer als Geschädigte hingenommen werden.“. Das ist ja einer der Aufhänger der Leute die die Situation kritisch sehen.

Also die Fragestellung ob man die Kriminellen unter den ernsthaft Schutzsuchenden einfach akzeptieren muss.
Was mich am Artikel stört, Ist die pauschale Aussage, dass Deutschland „noch nie so sicher war“. Wenn man die Strafteten dennoch rausrechnet wäre Deutschland ja sogar noch sicherer! Irgendwie ein seltsames Argument.

Gerade der letzte Absatz mit dem „Vergleich der getöteten Töchter“ ist finde ich hanebüchen. Es geht doch immer um die Taten die geschehen und nicht um eine „Quote“.

Wer findet den Artikel toll, wer kritisch?

Wer kann Ihn inhaltlich wissenschaftlich belegen?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.06.2018 um 17:36
@MrOchmoneck
Corky schrieb:ich habe es immer so genau genannt: infantiler Vergleich.
Diejenige die das immer noch einbringen wollen mit allgemein Wissen glänzen (bzw. Experte für alles).
Das habe ich am 4.12.17 geschrieben, passt auch heute - im moralischen Sandkasten macht man das halt so: "der hat aber auch".


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.06.2018 um 17:46
lawine schrieb:na für eine links-grüne Vorzeigestadt ist das aber absolut kein ruhmesblatt, die Stadt mit der höchsten Kriminalitätsbelastung in BaWü zu sein
Die Stadtverwaltung hat nur einen begrenzten Einfluss auf Kriminalitätsentwicklung. Denn auch wenn viele das Gegenteil denken: Kriminalität lässt sich nicht einfach dadurch verhindern, dass man mehr Bullerei anheuert oder denen schwerere Waffen gibt.
In einer Stadt wie Freiburg sind die Ursachen für die unterschiedlichen Straftaten doch sehr vielfältig und nicht einfach mal so "wegregierbar".


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

20.06.2018 um 17:52
Venom schrieb:Bei den ganzen Rumheulern und Merkel-Gegnern die nur noch meckern muss ich genau an sowas hier denken:
Dumpfe Unterstellung! Akzeptier das du in einer Demokratie lebst, Merkel kann und darf Tag und Nacht kritisiert werden. Wir müssen ja auch die Demokratie respektieren wo man Tausende ins Land gelassen hat obwohl die gar nicht hier sein dürften, da wird die Frau Merkel bei der Bezahlung die sie erhält sich die Kritik anhören müssen, gehört zu ihren Job.


melden
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Darwinismus52 Beiträge