Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

38.465 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

17.01.2019 um 10:34
Issomad schrieb:Deshalb darf man nicht aus jedem Kriminalfall einen Weltuntergang machen oder gar mit Generalverdacht reagieren ...

Aber deshalb weil es keine 100%ige Sicherheit gibt und nicht jeder Mensch anständig ist, muss man nicht auch noch die Gefahr durch fahrlässiges Verhalten erhöhen
Weder die Silvesterbesucher (Opfer ) noch die junge Frau in Freiburg und zig andere Opfer haben sich fahrlässig verhalten.
dein victim-blaming ist absurd und wäre gemeingefährlich, wenn es denn von einer Mehrheit geteilt würde.
Gwyddion schrieb:Aber es bedeutet auch weiterhin das ein einfaches mitgehen keinen Freifahrtschein bedeutet.
Ich mag diese Opfer/Täter Umkehr nicht wirklich. Als Mann kann ich mir nicht wirklich vorstellen, eine Frau gegen
ihren Willen sexuell zu nötigen oder gar zu vergewaltigen. Weder alleine, noch in Gruppen. Auch dann nicht, wenn ich
sternhagelvoll wäre
so ist es. und so sollten sich alle Mannsbilder verhalten


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.02.2019 um 18:50
whatsgoinon schrieb:@Tussinelda @Optimist Könntet ihr euren Nebenkriegsschauplatz wieder in den Migrationsthread verlagern? ....
dein Wunsch ist mir Befehl, also dann nehme ich das Folgende hier rein:

@Tussinelda
Optimist schrieb:Wer hier mit einem Doppelpass lebt und unsere Gesetze nicht anerkennt, den würde ich bei Straffälligkeit statistisch nicht zu den Deutschen packen, weil sie (die Straftäter) offensichtlich in vielen Fällen eben nicht unsere Werte anerkennen - egal ob hier geboren oder nicht.
Tussinelda schrieb:die Person ist und bleibt deutsch
in manchen Fällen eben nur auf dem Papier. Bezüglich der Anerkennung des Rechtsstaates nicht.
Tussinelda schrieb:die Person ist und bleibt deutsch, egal wohin Du sie packen willst, aber Du nimmst den Menschen gleich die Staatsbürgerschaft.
wo nehme ich ihnen denn die Staatsbürgerschaft. Sie haben nach wie vor BEIDE.
Es geht nur um die statistische Einordnung, damit diese nicht unnötig verzerrt wird, wenn jemand als "deutsch" eingeordnet wird, obwohl er eigentlich den Werten seiner 2. Staatsbürgerschaft anhängt (durch entsprechende Erziehung).
interessant, weil sie kriminell sind. Dazu kann man kaum etwas sagen, sich nur wundern.
vielleicht weil du es nicht verstehst oder verstehen willst, worauf ich hinaus will?

Sag ich doch, du verstehst es nicht:
Vielleicht sollten das die Länder auch machen mit den kriminellen Flüchtlingen - einfach Staatsangehörigkeit aberkennen, dann kannste keinen mehr zurückschicken
wo hab ich denn was von "aberkennen" geschrieben?
Sie haben 2 Staatsbürgerschaften und behalten diese.
Da man aber schlecht alle beide Staatsbürgerschaften in der Statistik aufführen kann, muss man sich für eine entscheiden. Weshalb soll das denn unbedingt die Deutsche sein, wenn sie sich - von ihren Werten und Erziehung her - selbst gar nicht als Deutsche sehen, sondern die Staatsbürgerschaft vermutlich nur wegen irgendwelcher Vorteile haben?

Um das folgende von KC geht es mir (was er bezüglich der arabischen Clans schrieb)...
... und die dementsprechende Erziehung, auch wenn sie hier geboren worden sind (Unterstreichungen durch mich):
Kc schrieb:Zur Bewertung der Thematik muss man Hintergründe verstehen.
In den ursprünglichen Heimatländern herrsch(t)en völlig andere Bedingungen, als in Deutschland. Kultur und Gesellschaft sind traditionalistischer, die eigene Familie sowie auf der höheren Ebene Angehörige von ,,Sippe" und auf der nächsten Ebene ,,Stamm" besitzt eine wesentlich höhere Bedeutung, als das allgemein im Westen der Fall ist.

Gleichzeitig ist man gegenüber dem Staat ablehnender und reservierter, aus unterschiedlichen Gründen. Aus Tradition, die eben besagt, dass Streitigkeiten, aber auch verwaltende oder andere Angelegenheiten des alltäglichen Lebens von lokalen Respektpersonen geregelt werden.
Aber auch deshalb, weil der Staat dominiert sein kann von Angehörigen einer anderen Ethnie oder Konfession oder weil sich der jeweilige König/Autokrat eben nur mit gewaltsamer Autorität an der Macht hält.

Wohlgemerkt: diese Situationen produzieren keineswegs automatisch Kriminalität!
Man ist nicht kriminell, nur weil man einer großen Familie oder einem Stamm angehört.
Theoretisch begünstigen große Familien- und Stammesbeziehungen aber Kriminalität, wenn denn ein Teil der Angehörigen sich mit kriminellen, lukrativen Dingen befassen möchte.
Warum? Ganz einfach: innerhalb kürzester Zeit kann man zahlreiche Leute herbeirufen, die bereit sind, für einen einzustehen. Auch handfest.
Man hat zahlreiche Möglichkeiten, sich oder Beute zu verstecken oder sich Alibis zu verschaffen. Denn Familienmitglieder werden normalerweise nicht verraten.

Man geht nicht zur Polizei und sagt:,,Mein Bruder war am Einbruch in der Straße X beteiligt." Sondern sagt bestenfalls, man wüsste darüber nichts, eher aber, dass der Bruder die ganze Nacht mit einem auf der Familienfeier war.
...
Grenzüberschreitende Beziehungen eignen sich gut zum Schmuggel, von Drogen, Waffen, Diebesgut. Man muss kaum befürchten, vom Cousin auf's Kreuz gelegt zu werden, wenn man Rauschmittel in einem Land kauft, um sie dann in Deutschland weiter zu verkaufen.

Das teure Auto, das man fährt, gehört einem Cousin oder einer Tante, von denen es aber mindestens 5 mit gleichem Namen in der Familie gibt, was Ermittlungen erschwert, ob der Wagen denn rechtmäßig gefahren wird.
Es gibt viele Vorteile.

Noch einmal:...Nicht jede Großfamilie ist kriminell!
Doch richtig ist: große Familien- und Clanstrukturen begünstigen Kriminalität.
Es ist auch verführerisch, auf kriminellem Wege Geld zu verdienen.
Ist doch naheliegend:
in einem ehrlichen Beruf muss man viel und hart arbeiten und hat vll. am Ende trotzdem nur ein relativ geringes Einkommen.....
Das alles soll nun in der Statistik "den Deutschen" angelastet werden? Wie gesagt, von ihrer Gesinnung her fühlen sie sich doch selbst gar nicht Deutschland zugehörig.

Das meine ich mit Verzerrung der Statistik.
Kc schrieb:Dann könnte man mich bei einem Diebstahl SOWOHL bei den dt. Straftätern einordnen, ALS AUCH bei den ausländischen. Nicht wahr?
Tussinelda schrieb:wenn schon dann entweder oder, aber die Person ist deutsch. Mit allen Rechten und Pflichten
Sie ist aber bei Doppelpass nicht nur deutsch, sie können es sich raussuchen was sie (gemäß ihrer Gesinnung und Wertevorstellung) sind.
Wenn es um Rechte geht, werden sie verständlicherweise sagen: bin Deutscher. Aber ob sie das bei jeder Gelegenheit und zu jeder Zeit sagen, möchte ich bezweifeln (ein Deutschtürke z.B. der Erdofan ist, wird bei Auftritten von diesem sicher nicht von sich sagen, er sei Deutscher).

Und wenn jemand kriminell wird und unseren Rechtsstaat nicht respektiert, dann fänd ich es legitim, dass sie statistisch dementsprechend eingeordnet werden, welchen Staat sie mehr respektieren.
Genau aus diesem Grund:
stereotyp schrieb:In bestimmten Familien herrsche bisweilen eine archaische Stammesstruktur – staatliche Autoritäten würden nicht akzeptiert, stattdessen stehe die Loyalität zum Clan an erster Stelle.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.02.2019 um 19:05
Optimist schrieb:in manchen Fällen eben nur auf dem Papier
Ja, Pegida spricht immer von "Passdeutschen".

Da würdest du dann sagen: "Word"

Deutscher ist nur, wer seit Heinrich I. zwischen Rhein und Weichsel sein Unwesen getrieben hat, also Mongolen, Slaven, Deutsche und Sachsen.
Optimist schrieb:die Staatsbürgerschaft vermutlich nur wegen irgendwelcher Vorteile haben?
Klar, alles Sozialnetzschmarotzer.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.02.2019 um 19:11
Optimist schrieb:stereotyp schrieb:
In bestimmten Familien herrsche bisweilen eine archaische Stammesstruktur – staatliche Autoritäten würden nicht akzeptiert, stattdessen stehe die Loyalität zum Clan an erster Stelle.
Gibt es jetzt neuerdings auch schon Türkenclans?

Ich muss da wohl ein paar Jahrzehnte gepennt haben...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.02.2019 um 19:13
@Optimist
Optimist schrieb:Tussinelda schrieb:
die Person ist und bleibt deutsch

in manchen Fällen eben nur auf dem Papier. Bezüglich der Anerkennung des Rechtsstaates nicht.
Was ist dann mit der viel größeren Zahl derer, die den Rechtsstaat nicht anerkennen und dabei trotzdem so durch und durch "deutsch" sind, wie sich das jeder Rassist nur wünschen kann? Also mit Arierpass bis in die x. Generation oder so?
Optimist schrieb:Das alles soll nun in der Statistik "den Deutschen" angelastet werden?
Dann bin ich für eine extra Spalte in der Statistik zumindest für Reichsdeutsche. Warum sollen die als "Deutsche" zählen, wo sie doch den deutschen Staat völlig ablehnen? Dann noch eine für die Zeugen Jehovas. Und und und...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.02.2019 um 19:39
Realo schrieb:Deutscher ist nur, wer seit Heinrich I. zwischen Rhein und Weichsel sein Unwesen getrieben hat, also Mongolen, Slaven, Deutsche und Sachsen.
Blödsinn.
Deutscher ist für mich, wer sich diesem Land - in dem er lebt - zugehörig fühlt ...
... und eben nicht einem anderen Land aus dem er selbst oder seine Vorfahren abstammen.
Realo schrieb:Gibt es jetzt neuerdings auch schon Türkenclans?
verstehendes Lesen ist nicht immer so dein Ding?
Das war ein Beispiel für einen anderen Sachverhalt. Danach kam ich dann wieder zum Ursprungsthema
geeky schrieb:Was ist dann mit der viel größeren Zahl derer, die den Rechtsstaat nicht anerkennen und dabei trotzdem so durch und durch "deutsch" sind, wie sich das jeder Rassist nur wünschen kann? Also mit Arierpass bis in die x. Generation oder so?
die kann man dann gerne als sonstwas sehen.
Aber die selbst sehen sich halt Deutschland zugehörig - sie sehen es als ihr Land.
geeky schrieb:Dann bin ich für eine extra Spalte in der Statistik zumindest für Reichsdeutsche
hätte ich nichts dagegen :)
geeky schrieb:Dann noch eine für die Zeugen Jehovas. Und und und...
das ist Quatsch, die respektieren das GG und wollen den Staat nicht ummodeln.

Das trifft dann eher auch noch auf Linksextreme zu, wenn wir schon einmal dabei sind.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.02.2019 um 19:41
@Realo

Hast du zwei Staatsangehörigkeiten und zwei Pässe, kannst du rechtlich sowohl als Ausländer, als auch als Deutscher betrachtet werden.

Zum Thema ,,mit allen Rechten und Pflichten": ich sehe es auch als eine Pflicht an, kein kriminelles, gerade schwerkriminelles und organisiertes Verhalten an den Tag zu legen.
Dem größten Teil der Menschen mit ausländischen Wurzeln in Deutschland gelingt das auch tadellos.

Ein gewisser Anteil allerdings interessiert sich nicht für Regeln und Gesetze in diesem Land. Und nutzt seine Vorteile zu unterschiedlichen Aktivitäten im Bereich des organisierten Verbrechens.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.02.2019 um 19:45
Optimist schrieb:verstehendes Lesen ist nicht immer so dein Ding?
Doch, eigentlich schon. Doppelpass gibts ja nicht für Araber, sondern nur für Türken und Deutsche. Deutschtürken bilden aber keine Clans, also ist dein Hinweis obsolet. Nur darum gings mir, dich auf deine Widersprüche hinzuweisen. Wer fanatisch schreibt, muss extra aufpassen, damit ihm im Eifer nicht immer die Gäule durchgehen.
Kc schrieb:Hast du zwei Staatsangehörigkeiten und zwei Pässe, kannst du rechtlich sowohl als Ausländer, als auch als Deutscher betrachtet werden.
Ich weiß jetzt nicht, warum du mich ansprichst. habe ich das jemals abgestritten?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.02.2019 um 19:48
@Optimist
Optimist schrieb:das ist Quatsch, die respektieren das GG und wollen den Staat nicht ummodeln.
Woher willst du das wissen? Ihr Respekt vor dem GG endet bereits bei der internen "Verfolgung" von Straftaten wie Kindesmißbrauch oder Vergewaltigung. Apropos: die ganzen notgeilen Pfaffen bitte auch raus aus der "biodeutschen" Statistik, mit denen will doch niemand was zu tun haben, oder?
Optimist schrieb:Aber die selbst sehen sich halt Deutschland zugehörig - sie sehen es als ihr Land.
So pauschal trifft das sicher auch auf diejenigen zu, denen du das gerade NICHT zugestehen willst. Oder mißt du auch da aus unerfindlichen Gründen mit zweierlei Maß?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.02.2019 um 19:56
Realo schrieb:Wer fanatisch schreibt, muss extra aufpassen, damit ihm im Eifer nicht immer die Gäule durchgehen.
ha ha, das sagt der Richtige. :D
Optimist schrieb:die respektieren das GG und wollen den Staat nicht ummodeln.
geeky schrieb:Woher willst du das wissen? Ihr Respekt vor dem GG endet bereits bei der internen "Verfolgung" von Straftaten wie Kindesmißbrauch oder Vergewaltigung.
macht das die Kirche nicht ähnlich? Zumindest sind sie im Vertuschen auch Weltmeister
Apropos: die ganzen notgeilen Pfaffen bitte auch raus aus der "biodeutschen" Statistik, mit denen will doch niemand was zu tun haben, oder?
hmm, kann jeder sehen wie er will.
Optimist schrieb:Aber die selbst sehen sich halt Deutschland zugehörig - sie sehen es als ihr Land.
geeky schrieb:So pauschal trifft das sicher auch auf diejenigen zu, denen du das gerade NICHT zugestehen willst. ...
Ich weiß jetzt zwar nicht so richtig was du meinst, kann es nur erahnen.
Was ich bei diesen Araberclans im Video schon alleine gesehen hatte (in dem anderen Thread) - das sah nicht so aus, als fühlen sich sich mit unserem Land verbunden.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.02.2019 um 20:01
@Optimist
Optimist schrieb:macht das die Kirche nicht ähnlich? Zumindest sind sie im Vertuschen auch Weltmeister
Eben. Also alle raus aus der "biodeutschen" Statistik!
Optimist schrieb:Was ich bei diesen Araberclans im Video schon alleine gesehen hatte (in dem anderen Thread) - das sah nicht so aus, als fühlen sich sich mit unserem Land verbunden.
Kein Unterschied zu den grölenden Nazis bei Rechtsrock-Konzerten oder Pegida-Bewegten mit Galgen-Bildern. Also alle raus aus der "biodeutschen" Statistik!

Merkst du langsam die Absurdität deiner Argumentation?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.02.2019 um 20:09
geeky schrieb:Merkst du langsam die Absurdität deiner Argumentation?
Nein.
Denn ich finde, es ist ein Unterschied, ob sich jemand die Staatsbürgerschaft zulegt, oder ob er sie automatisch aufgrund von Geburt hat.

Von jemanden der sie sich zulegt erwarte ich dann, dass er sich auch mit dem Staat, dessen Bürger er rechtlich sein will, auch identifiziert.

Wenn dies andere, welche die Staatsbürgerschaft automatisch bekommen haben, auch nicht machen, dann ist das in meinen Augen kein Freibrief.
Also kein Freibrief für diejenigen, welche ins Land kommen, aber dieses Land eigentlich gar nicht gut finden, jedoch das Angenehme (Staatsbürgerschaft) dennoch "mit nehmen".
Wer von denen straffällig wird, die möchte ich nicht in der Statistik der "Deutschen".


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.02.2019 um 20:12
@Optimist
Optimist schrieb:Von jemanden der sie sich zulegt erwarte ich dann, dass er sich auch mit dem Staat, dessen Bürger er rechtlich sein will, auch identifiziert.
Dann mißt du also tatsächlich mit zweierlei Maß, oder warum erwartest du das nicht generell von allen?
Also eine Statistik für die, die sich identifizieren, und eine für alle anderen - völlig unabhängig von der Nationalität oder Staatsbürgerschaft!


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.02.2019 um 20:14
Optimist schrieb:Von jemanden der sie sich zulegt erwarte ich dann, dass er sich auch mit dem Staat, dessen Bürger er rechtlich sein will, auch identifiziert.
Irrtümlicher Weise gehst du wohl hier davon aus, dass das auch jeder "Biodeutsche" tut. Also sich voll und ganz als Deutscher versteht und zum Staat und Bürger steht. Das sehe ich aber nicht. Ich habe schon sehr viele original-Deutsche kennen gelernt, die lieber was anderes wären, und es auch werden. Auswandern usw.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.02.2019 um 20:19
Übrigens, wenn diese Deutschen dann im Ausland oder Inland mit ausländischem Pass in einer Kriminalstatistik auftauchen, wo würdest du die dann einordnen wollen? Nur mal so zum Spaß, nicht, dass das wirklich eine Bedeutung hätte.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.02.2019 um 22:53
Optimist schrieb:Von jemanden der sie sich zulegt erwarte ich dann, dass er sich auch mit dem Staat, dessen Bürger er rechtlich sein will, auch identifiziert.
Na, dann würde ich als Zuwanderer auf meine Einbürgerung aber bis nach meinem Lebensende warten müssen.
Ich identifiziere mich nun mal nur mit mir selbst, Egoist ich.
Optimist schrieb:aber dieses Land eigentlich gar nicht gut finden
Finde ich dieses Land gut? Ich weiß nicht, schöne Landschaften, schöne Zuwanderinnen
Aber: schlechtes Wetter, miese Rechte

Also unterm Strich durchschnittlich und häufig nervend
Optimist schrieb:Wer von denen straffällig wird, die möchte ich nicht in der Statistik der "Deutschen".
Ja klar, die Westen müssen blühend weiß bleiben - da kehrt man den Dreck lieber nach innen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

02.02.2019 um 22:56
geeky schrieb:Also eine Statistik für die, die sich identifizieren, und eine für alle anderen - völlig unabhängig von der Nationalität oder Staatsbürgerschaft!
genau das würde ich am aussagefähigsten und gerechtesten finden.
Geht nur leider nicht, weil die Statistik-Erheber niemanden hinter die Stirn sehen können.
Und so wird es dann immer so bleiben, dass Straftäter mit Doppelpass automatisch den Deutschen zugerechnet werden (in der Statistik), selbst wenn sie sich gar nicht als Deutsche sehen.
weißichnixvon schrieb:Irrtümlicher Weise gehst du wohl hier davon aus, dass das auch jeder "Biodeutsche" tut.
Ich habe schon sehr viele original-Deutsche kennen gelernt, die lieber was anderes wären, und es auch werden. Auswandern usw
Ja mag sein.
Der Unterschied ist in meinen Augen dennoch folgender:
"Biodeutsche" (den Ausdruck mag ich nicht, aber wir wissen halt was gemeint ist) haben sich ihre Staatsbürgerschaft nicht "ausgesucht" und werden sich wohl in den meisten Fällen als Deutsche wahrnehmen und nicht als jemand der seine Wurzeln in einem anderen Land hat, da es ja nicht an dem ist.
weißichnixvon schrieb:Übrigens, wenn diese Deutschen dann im Ausland oder Inland mit ausländischem Pass in einer Kriminalstatistik auftauchen, wo würdest du die dann einordnen wollen?
Deine Frage ist verwirrend oder nicht richtig konkret.
Ich versuche es trotzdem mal.
Du meinst also wenn jemand aus D auswandert und dann in irgendeinem Ausland ist, wie er DORT dann in der Statistik auftaucht (wenn er straffällig wird)?
Diese Deutschen werden im Ausland dann natürlich als Migrant aufgeführt.
Und wenn sie einen ausländischen Pass haben, sicherlich dann auch wie bei uns, nicht mehr als Migrant (selbst wenn sie sich immer noch als Deutsche sehen würden).

Wenn Deutsche woanders leben, sehe ich das für diese alles ganz genauso wie für Ausländer bei uns.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.02.2019 um 03:05
Optimist schrieb:in manchen Fällen eben nur auf dem Papier. Bezüglich der Anerkennung des Rechtsstaates nicht.
nein, rechtlich
Optimist schrieb:Es geht nur um die statistische Einordnung, damit diese nicht unnötig verzerrt wird, wenn jemand als "deutsch" eingeordnet wird, obwohl er eigentlich den Werten seiner 2. Staatsbürgerschaft anhängt (durch entsprechende Erziehung).
weil die Person deutsch IST
Optimist schrieb:vielleicht weil du es nicht verstehst oder verstehen willst, worauf ich hinaus will?

Sag ich doch, du verstehst es nicht:
doch, das verstehe ich, befinde es aber als Blödsinn, denn da sie Deutsche SIND werden sie auch als Deutsche gezählt
Optimist schrieb:Da man aber schlecht alle beide Staatsbürgerschaften in der Statistik aufführen kann, muss man sich für eine entscheiden. Weshalb soll das denn unbedingt die Deutsche sein, wenn sie sich - von ihren Werten und Erziehung her - selbst gar nicht als Deutsche sehen, sondern die Staatsbürgerschaft vermutlich nur wegen irgendwelcher Vorteile haben?
weil es nicht darum geht, als was sie sich Deiner Meinung nach sehen, weil sie kriminell werden, sondern weil zählt, was sie rechtlich sind
Optimist schrieb:Das alles soll nun in der Statistik "den Deutschen" angelastet werden? Wie gesagt, von ihrer Gesinnung her fühlen sie sich doch selbst gar nicht Deutschland zugehörig.
Gesinnung? Aha.
Optimist schrieb:Sie ist aber bei Doppelpass nicht nur deutsch, sie können es sich raussuchen was sie (gemäß ihrer Gesinnung und Wertevorstellung) sind.
Wenn es um Rechte geht, werden sie verständlicherweise sagen: bin Deutscher. Aber ob sie das bei jeder Gelegenheit und zu jeder Zeit sagen, möchte ich bezweifeln (ein Deutschtürke z.B. der Erdofan ist, wird bei Auftritten von diesem sicher nicht von sich sagen, er sei Deutscher).
nein, sie sind und gelten als Deutsche in Deutschland, sie können es sich nicht aussuchen.
Optimist schrieb:Und wenn jemand kriminell wird und unseren Rechtsstaat nicht respektiert, dann fänd ich es legitim, dass sie statistisch dementsprechend eingeordnet werden, welchen Staat sie mehr respektieren.
Genau aus diesem Grund:
ja genau, DU fändest das legitim, wieder einmal großartiges Rechtsverständnis
Optimist schrieb:Deutscher ist für mich, wer sich diesem Land - in dem er lebt - zugehörig fühlt ...
... und eben nicht einem anderen Land aus dem er selbst oder seine Vorfahren abstammen.
das interessiert aber nicht, was wer für Dich ist
Kc schrieb:Hast du zwei Staatsangehörigkeiten und zwei Pässe, kannst du rechtlich sowohl als Ausländer, als auch als Deutscher betrachtet werden.
nein, kannst Du nicht
Optimist schrieb:ob sich jemand die Staatsbürgerschaft zulegt, oder ob er sie automatisch aufgrund von Geburt hat.

Von jemanden der sie sich zulegt erwarte ich dann, dass er sich auch mit dem Staat, dessen Bürger er rechtlich sein will, auch identifiziert.
sich zulegt? Wie legt man sich die zu?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.02.2019 um 06:52
@Tussinelda

Und weshalb nicht?
Man hat zwei rechtsgültige Dokumente, die zwei verschiedene Staatsbürgerschaften belegen.
Wie kann man dann NUR als Angehöriger EINES Staates gelten? Das ist unlogisch.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.02.2019 um 06:56
@Kc
Eine Kriminalstatistik nach "Staatsbürgerschaft" zu ordnen ist meines Erachtens ohnehin überflüssig, weil die Menschen ja nicht deshalb kriminell geworden sind, nur weil sie eine bestimmte Staatsbürgerschaft inne haben. Da gibt es wesentlich wichtigere Faktoren, die eine kriminelle Karriere begünstigen, und die gilt es hier eher im Auge zu behalten.


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt