weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten oder politisches Vorgehen gegen Studenten?

47 Beiträge, Schlüsselwörter: Terror, Ausländische Studenten

Migranten oder politisches Vorgehen gegen Studenten?

16.03.2007 um 16:33
Denunziation ist sicherlich der falsche Weg. Aber das so einer eingeschlgen wird,war
doch zu erwarten.

Ich weise die Muslime hier seit zwei Jahren darauf hin,das
irgendwann eine Gegenreaktion der europäischen Staaten gegen seinemuslimischen
Zuwanderer kommen wird, wenn die Muslime nicht endlich selbst damitanfangen ihre
Hassprediger loszuwerden.

Passiert ist nichts, also muß mansich dann irgendwann
auch nicht mehr wundern, wenn sich konservative Hardliner ansolche Themen machen.


melden
Anzeige

Migranten oder politisches Vorgehen gegen Studenten?

16.03.2007 um 16:38
"Passiert ist nichts, also muß man sich dann irgendwann
auch nicht mehr wundern, wennsich konservative Hardliner an solche Themen machen."


Hier wie aufsStichwort:

"Bekommt Deutschland eine neokonservative, anti-islamischeGruppierung? Der Journalist Udo Ulfkotte plant nach Informationen von SPIEGEL ONLINE eineeigene Partei, um "Sonderrechte für Muslime" zurückzudrängen - zum Beispiel bei Polygamieund Schächtungen."

Weiter im Link:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,472151,00.html

Ich würdedenen mehr Chancen geben viele Stimmen zu bekommen als den bisherigen Rechtsparteien.


melden
beavis2004
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten oder politisches Vorgehen gegen Studenten?

22.03.2007 um 23:25
Also ich persönlich lebe lieber mit der Gefahr bei einem Terroranschlag umzukommen alsdas unsere Freiheit immer mehr beschnitten wird. Wie hoch ist denn die Chance in einenAnschlag verwickelt zu werden, 1:50.000.000?
Das ist doch nur Panikmache damit solcheLaw and Order Typen wie Beckstein ihre Machtphantasien zur Kontrolle des Bürgers,durchsetzen könne.


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten oder politisches Vorgehen gegen Studenten?

22.03.2007 um 23:35
"Also ich persönlich lebe lieber mit der Gefahr bei einem Terroranschlag umzukommenals das unsere Freiheit immer mehr beschnitten wird."

Seh ich genauso. Zumaldiese "Sicherheitsmaßnahmen" mit Sicherheit keine Sicherheit bringen...


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten oder politisches Vorgehen gegen Studenten?

22.03.2007 um 23:36
"Erlaubnis von Polygamie"

Hier geht es um Frauen, die schon in ihrenHeimatländern mit ihren Männern verheiratet waren. Ist es wirklich ok, dann inDeutschland nur eine seiner Frauen eine Sozialversicherung zu gewähren? nach deutschemRecht muss er sich ohehin von einer seiner Frauen scheiden lassen. Ist es dann gerecht,seine vormalige Zweit- oder Drittfrau abzuschieben bzw. von der Sozialversicherungabzuschneiden?


melden

Migranten oder politisches Vorgehen gegen Studenten?

23.03.2007 um 00:44
Ich will auch meinen Senf dazu beitragen, sollte ich was böses im schilde führen braucheich kein Diplom oder Doktorarbeit an einer Uni, sollte ich ein spezielles wissenbenötigen kann ich es mir auch anderst zugänglich machen,also ich brauche keinen Doktorvor der Taffel der mir zusammenhänge erläutert.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

197 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden